Sie sind nicht angemeldet.

erik74

Schüler

  • »erik74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2011

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Juni 2014, 12:52

Wie seriös ist das?: Golf TDI mit Werbung für 49,80 EUR im Monat mieten...

Hallo liebe Mietwagen-Talk-Freunde, :)
ich hoffe, ich habe meine Frage hier in das passende Forum reingestellt.
Neuerdings erhalte ich Emails von eigentlich seriösen Portalen, in denen Autos mit Werbeaufdruck zu äußerst günstigen Miet-Preisen angeboten werden. Z.B. wird hier ein Golf TDI für 49,80 EUR im Monat angeboten (Website: www.mobilco.de).
Wer hat damit Erfahrung gemacht? Ist das seriös? Klar, die Autos sind mit Werbegrafiken versehen, aber das würde mich bei den günstigen Preisen nicht stören. Etwas stutzig wird man, wenn es um Vorauskasse geht... :huh:
Wie sind Eure Meinungen / Erfahrungen hierzu?
Lieben Dank und viele Grüße erik74 :60:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dieselfreund (05.06.2014)

Torian

Fährt gern oben ohne

Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Danksagungen: 888

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Juni 2014, 12:59

Wenn ein Angebot zu schön klingt, um wahr zu sein, dann ist es das auch.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (05.06.2014), Zwangs-Pendler (05.06.2014), erik74 (05.06.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:02

Was mir eingangs auffällt, sind die sehr geringen frei-km/Monat. 1.500km sind doch arg wenig.

Dann die AGB: man muss eine Kaution i. H. des Fahrzeugwertes hinterlegen?! 8| Diese wird nicht verzinst?!
Obwohl man das Fahrzeug praktisch schon bar bezahlt hat und darüber hinaus auch a) monatlich zahlt und b) eine Sonderzahlung am Ende (160 EUR?) leistet, soll man auch noch an die SCHUFA beauskunftet werden? Warum? Man hat das Auto doch theoretisch gesehen schon bezahlt.

Ein weiteres Problem: die vorliegenden AGB betreffen nur den Pawel als Vermittler, die jeweiligen "Vermieter" haben nochmal eigene AGB, die wir hier nicht prüfen können, die aber ggf. noch weitere fragwürdige Klauseln enthalten. Insgesamt sind die AGB des Vermittlers auch sehr überschaubar und scheinen nur semi-professionell erstellt worden zu sein, was nicht unbedingt für den Anbieter spricht.

Kurzes Fazit: Finger weg. Wer natürlich bereit ist, den Kaufpreis für einen Smart zu bezahlen, sein Geld unverzinst anzulegen und trotzdem noch einen monatlichen Mietzins zu entrichten...

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dieselfreund (05.06.2014), sem.seven (05.06.2014), Xelebrate (05.06.2014), Geigerzähler (05.06.2014), Grün07 (05.06.2014), Oberhasi (05.06.2014), dmx (05.06.2014), erik74 (05.06.2014), Lenn86 (09.06.2014)

Hertzdriver1985

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:05

@erik74 schon mal was von agbs gehört? Zitat: § 2 Mietfahrzeug-Prämienerhalt a) Voraussetzung für den Mietfahrzeug-Prämienerhalt Zunächst ist es Voraussetzung für den Mietfahrzeug-Prämienerhalt, dass der Werbevertrag zwischen dem Kunden und dem Werbeanbieter abgeschlossen und nicht durch den Kunden widerrufen wurde.. b) Prämie Mietwagen Soweit der Kunde als Prämie einen Mietwagen gewählt hat, ist es zunächst erforderlich, dass der Kunde mit dem Mietwagenanbieter einen Mietvertrag schließt. Auch hier ist MOBILCO nur Vermittler und nicht Vertragspartner. Bevor der Mietwagen dann zu den mit dem Mietwagenanbieter vereinbarten Konditionen übernommen werden kann, hat der Kunde an MOBILCO eine Kaution i.H. des Fahrzeugwertes zu überweisen. Hierzu erhält der Kunde nach Vorliegen der vorstehenden Voraussetzung gemäß § 2a) eine gesonderte Zahlungsaufforderung. Die Kaution erhält der Kunde nach Ablauf der Mietvertragslaufzeit durch MOBILCO zurückerstattet. Eine Verzinsung der Kaution findet nicht statt

Beiträge: 882

Danksagungen: 2460

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:07

Zitat

b) Prämie Mietwagen
Soweit der Kunde als Prämie einen Mietwagen gewählt hat, ist es zunächst erforderlich, dass der Kunde mit dem Mietwagenanbieter einen Mietvertrag schließt. Auch hier ist MOBILCO nur Vermittler und nicht Vertragspartner. Bevor der Mietwagen dann zu den mit dem Mietwagenanbieter vereinbarten Konditionen übernommen werden kann, hat der Kunde an MOBILCO eine Kaution i.H. des Fahrzeugwertes zu überweisen. Hierzu erhält der Kunde nach Vorliegen der vorstehenden Voraussetzung gemäß § 2a) eine gesonderte Zahlungsaufforderung. Die Kaution erhält der Kunde nach Ablauf der Mietvertragslaufzeit durch MOBILCO zurückerstattet. Eine Verzinsung der Kaution findet nicht statt.


Is klar... :210:

Gehe bei @LZM: s Bewertung voll mit.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (05.06.2014), erik74 (05.06.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:12

Zumal es sich mir absolut nicht erschließt, warum die Kaution nicht zu verzinsen wäre. Wo legt Pawel die denn dann bitte an? In der Sockenschublade? Allein aufgrund der Bindung von 3, 6 oder 24 Monaten liegt das Geld dann ja ordentlich lange, anders als bei einer normalen Kurz- oder Langzeitmiete. Das ist schon sehr fragwürdig. Ebenso ist es merkwürdig, dass Mobilco als Vermittler die Kaution erhalten soll, nicht aber der eigentliche Vermieter, der immer noch ein namenloser Dritter ist. Selbst wenn dem so wäre, müsste Pawel ja wiederum Verträge mit den eigentlichen Vermietern haben, die wir nicht kennen... insgesamt äußerst dubios. Dazu kommt, wie schon gesagt wurde, dass die Mietpreise einfach zu niedrig sind. Damit ließe sich weder der Wertverlust, noch insbesondere die Anschaffung oder sonstiges amortisieren. Nur durch ein bisschen Werbung lässt sich das nicht ausgleichen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

erik74 (05.06.2014)

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 260

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7344

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:12

Tausendmal dagewesen:

Die Vermittler sammeln Kontaktdaten von Leuten die das interessant FÄNDEN, mit diesen Daten inklusive Regionen wird versucht bei deren Kunden Werbefläche zu verkaufen.

Erst wenn diese dann verkauft ist, erhält man den Zuschlag bzw. das Angebot.

Das Ungleichgewicht zwischen Fahrzeugabenehmern und Kunden die diese Werbefläche wollen ist immens.

Von den AGB mal abgesehen, wird das nix.
"Liquor up front, Poker in the rear"

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (05.06.2014), Mercutio (05.06.2014), Grün07 (05.06.2014), erik74 (05.06.2014)

Hertzdriver1985

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:13

İch würde definitiv die Finger von lassen. Warum sollte man zb für nen Golf ca. 30k Kaution zahlen und diese dann unverzinst irgendeiner dubiosen Firma anvertrauen und dann soll man noch zusätzlich jeden Monat 50 Euro für die Miete zahlen und darf ein mit nicht grad unauffällig beklebter Werbung durch die Gegend kutschieren und vor allem wird nirgends erwähnt, wer denn der Vermieter ist und wie dessen AGB lauten. Ich erkenne an dem ganzen Modell absolut keinen Sinn, geschweige denn einen Vorteil für den Mieter.

Dauermieter-Das Original

Jetzt amtlich: Seit über 19 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 864

Registrierungsdatum: 29. August 2009

Aktuelle Miete: 540d Limo M-Paket von Sixt

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Langzeit-Mieter SIXT

Danksagungen: 9904

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:16

Ich habe gleich Ulrich Meyer von Sat.1 informiert, der an die Sache mal rangeht :118:

Weiterhin ist doch klar dass es der Firma (oh mein Gott, was für ein schlechter Internetauftritt) nur um die Sonderzahlung der 160 Euro geht und der Kunde danach unwichtig wird. Natürlich bekommt NIEMAND für 40 Euro im Monat ein vollkasko versichertet Auto. Es ist definitiv Abzocke und schon bald wird die Seite vom Netz verschwunden sein.

:119:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (05.06.2014), Mercutio (05.06.2014), Scimidar (05.06.2014), dmx (05.06.2014), erik74 (05.06.2014)

Talent

Meister

Beiträge: 2 142

Danksagungen: 3145

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Juni 2014, 14:24

Dann müsste ich meine Bank um einen Kredit für eine Mietwagenkaution bitten, welcher garantiert nach Fahrzeugabgabe zurückgezahlt werden würde.

Den Blick meines Beraters würde ich gerne sehen :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

erik74 (05.06.2014)

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. Juni 2014, 16:57

Ich habe gleich Ulrich Meyer von Sat.1 informiert, der an die Sache mal rangeht
Vielleicht aber nicht mehr bei Sat.1. Nach dem Absetzen von "Lange Undercover" wegen Manipulationsvorwürfen steht auch die "Akte" auf dem Prüfstand.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (05.06.2014), erik74 (05.06.2014)

erik74

Schüler

  • »erik74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2011

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. Juni 2014, 21:58

Hallo! Vielen Dank für die vielen Meinungen und Infos zu meiner Anfrage. Das sind ja mal ganz fiese Bedingungen für die angebliche Fahrzeugmiete... ich hoffe, dass hier niemand drauf reinfällt. Dankeschön nochmals an alle! LG Erik74 :60:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (06.06.2014)

AdolfNiermann

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 6. Juni 2014

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. Juni 2014, 10:16

Insolvenzrisiko

Selbst wenn man für die Kaution in Höhe des Fahrzeugneuwertes auf dem Konto hat, wäre das Geld in Falle der Insolvenz des Vermittlers verloren. Da der Mietvertrag über das Fahrzeug mit einem anderen Anbieter geschlossen wird, steht man am Ende ohne Geld und ohne Fahrzeug da.
Also Finger weg!!

Torian

Fährt gern oben ohne

Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Danksagungen: 888

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Juni 2014, 12:07

Hier mal die seriöse Variante von Autowerbung:

https://www.cortalconsors.de/ev/Transver…iniaktion1297#3

3 Jahren Leasing-Mini fahren, und man bekommt davon von Cortal Consors pro Monat 133€ gezahlt, was der Leasingrate entspricht.
Cortal Consors ist eine Direktbank aus Nürnberg und absolut seriös.

Kostenpunkte:
- Anzahlung zwischen 4.800 und 6.400 € (je nach Modell)
- Überführungskosten 600€
- Mindestfahrleistung 60.000km in 3 Jahren (im Mini :| )
- und natürlich die Versicherung

Vielleicht für den ein oder anderen interessant. Ist natürlich mit den normalen Leasing-risiken verbunden (Rückgabe, Schäden usw.)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

-Christian- (09.06.2014)

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 260

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7344

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Juni 2014, 12:21

Allerdings ist das Cortal Angebot begrenzt und es kommen noch Kosten für die Versicherung dazu.
"Liquor up front, Poker in the rear"

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.