Sie sind nicht angemeldet.

Mietwagen-Talk.de

Offizieller User

  • »Mietwagen-Talk.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 005

Registrierungsdatum: 26. Januar 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7466

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Juni 2014, 15:57

Mercedes Benz übergibt die ersten 175 V-Klassen an Europcar

Mercedes-Benz Vans: Verkaufserfolg in Frankreich: Europcar übernimmt 175 neue Mercedes-Benz V-Klasse Großraumlimousinen in seine Mietwagenflotte

- Mit dem Mercedes unter den Großraumlimousinen in den Urlaub: Neue V-Klasse wird zunächst an Europcar-Mietstationen an Flughäfen und in Urlaubsregionen angeboten

- Schwerpunkt in Frankreich sind der Großraum Paris und die Côte d’Azur

- Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans:„Wir sind stolz, schon so kurz nach Markteinführung der V-Klasse diesen Großauftrag vermelden zu können.“


Stuttgart/Paris, 27.06.2014 - Unmittelbar nach der Markteinführung der neuenMercedes-Benz V-Klasse in Frankreich hat Europcar 175 Fahrzeuge in seine Flotte übernommen. Pünktlich zur Urlaubszeit bietet Europas führende Auto­vermietung die neuen Großraumlimousinen ihren Kunden an.

Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans: „Wir sind stolz, schon so kurz nach Markteinführung der V-Klasse diesen Großauftrag vermelden zu können. Europcar ist ein wichtiger Kunde, der seit vielen Jahren auf unsere Fahrzeuge vertraut. Europcars Mietwagenkunden, die ein großes Raumangebot benötigen, dabei aber nicht auf Stil und Komfort verzichten wollen, werden die V-Klasse sehr schätzen. Und das nicht nur zur Urlaubszeit.“

Didier Fenix, Managing Director von Europcar France, nahm die Schlüssel der neuen Fahrzeuge anlässlich der Markteinführung der V-Klasse in Frankreich von Harry Salamon, General Manager Mercedes-Benz Vans France, entgegen. Das französische Tochterunternehmen der Europcar Gruppe wird die V-Klasse vor allem an Flughäfen in den Regionen Ile-de-France (Großraum Paris mit den zwei Flughäfen) und Provence-Alpes-Côte d’Azur anbieten.

30 der ab dem 23. Juni bei Europcar verfügbaren Fahrzeuge werden als Teil der exklusiven „Prestige-Linie“ des Mietwagenunternehmens eingesetzt.

Didier Fenix, Managing Director von Europcar France: „Wir freuen uns sehr, die neue Mercedes-Benz V-Klasse in unser Angebot aufzunehmen und unseren Privat­kunden, aber auch unseren Geschäftskunden somit kurz vor Beginn der Sommerferien eine hochwertige Großraumlimousine anzubieten.“

Sicher, wertig, funktional: V-Klasse bietet Komfort für bis zu acht Personen
Mit der V-Klasse hat Mercedes-Benz die Großraumlimousine neu definiert. Als jüngstes und größtes Mitglied der Stuttgarter Personenwagen-Familie setzt sie mit ihrem Design sowie einer Vielzahl von Innovationen wie dem Seitenwind-Assistent und dem ATTENTION ASSIST neue Maßstäbe in ihrem Segment. Die V-Klasse verbindet ein Platzangebot für bis zu acht Personen und vorbildliche Funktionalität mit der Wertanmutung, dem Komfort, dem effizienten Fahrspaß und der Sicherheit, die Automobile mit dem Stern auszeichnen.Kurz: Sie ist der Mercedes unter den Großraumlimousinen.

Hohe Investitionen stärken Produktionswerk
Für die Produktion der neuen V-Klasse investierte die Daimler AG massiv in das Mercedes-Benz Werk im spanischen Vitoria. Rund 190 Millionen Euro flossen vor allem in die Modernisierung und Neugestaltung von Rohbau, Lack­ierung und Montage. Optimiert wurde auch die Logistik am Standort. Das rund 600.000 m² große Mercedes-Benz Werk ist das einzige Automobil­werk im Baskenland und mit rund 3.500 Beschäftigten eines der größten Industrie­unternehmen der Region.

Der Standort im Nordwesten Spaniens entstand Anfang der 1950er-Jahre. Seit 2003 wurden hier der Viano und der Transporter Vito produziert. Im März 2014 ist die Produktion der neuen Mercedes-BenzV-Klasse Großraumlimousine angelaufen. Und im Herbst folgt dann die Produktion des neuen Mercedes-Benz Vito, dem Spitzenmodell für gewerbliche Kunden. Die Fahrzeuge werden von Vitoria aus in die ganze Welt exportiert und in Europa, Asien, Russland und Afrika verkauft. Pro Jahr rollen rund 75.000 Fahrzeuge vom Band.

Über die Europcar Gruppe
Europcar ist die führende Autovermietung in Europa. Das Unternehmen ist in über 130 Ländern vertreten und stellt den Kunden eines der größten Netze von Mietwagenstationen unter der Regie von eigenen Betreibern, Franchise­nehmern oder Partnern bereit. Das Markenportfolio der Europcar Gruppe umfasst Europcar®, die Low-Cost-Marke InterRent sowie National und Alamo im Wirtschaftsraum EMEA.

Im Zentrum des Innovations- und Serviceansatzes der Gruppe steht der Kunde, für dessen Zufriedenheit sich alle Mitarbeiter des Unternehmens engagieren. Europcar erhielt als Anerkennung ihrer weltweit führenden ökologischen Transportlösungen den ersten World Travel Award und wurde auch in den Jahren 2010, 2011, 2012 und 2013 damit ausge­zeichnet. 2012 wurde Europcar zum ersten Mal der „Europe's Responsible Tourism Award" verliehen. Eurazeo, eine der führenden Investment­gesellschaften in Europa, ist Mehrheitseigner von Europcar.


Bild: Mercedes Benz

Pressemitteilung Mercedes Benz vom 27.06.14
Mietwagen-Talk.de
Einfach mehr erfahren...

Die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de


Jetzt neu: Folge uns auf Instagram

Zwitscher mit uns auf Twitter | Werde unser Fan auf Facebook | Unser Videokanal auf YouTube

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kaffeemännchen (27.06.2014), Mercutio (27.06.2014)

DanFm

Profi

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

Wohnort: Frankfurt am Main

: 67198

: 8.54

: 227

Danksagungen: 946

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Juni 2014, 16:05

Schön.

Genau da wo sie A mehr kosten (Airport Gebühr) und B in einem Land wo die wahrscheinlich nach 2500Km genau so viele Parkrempler haben wie Punkte in der Ausstattungsliste.

Freu mich aber wenn die nach D kommen. Sicher ein schicker Reisebegleiter :118:
Mieten 2017:

:203: : Audi A6 Kom, MB S350d, Audi A6 lim, MB C63s AMG

Zukünftige Mieten:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sosa (27.06.2014), NorthLight (04.07.2014)

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Juni 2014, 17:49

In Frankreich sollte man sowieso keine Neuwagen anbieten, und wenn dann mit dicken Rundum-Kissen.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Juni 2014, 18:58

Ist doch schön, dass die nicht in Deutschland zugelassen werden, um dann trotzdem in Frankreich vermietet zu werden, wie Europcar und Co. es sonst gerne praktizieren. Freut mich ehrlich gesagt für Europcar (und Sixt), dass die V-Klassen so schnell in die Flotten kommen. Das gewisse Mitbewerber, die sich vor allem einer großen Mehrsitzer-Flotte rühmen, noch für Monate auf den Vorgänger setzen, spricht Bände.

Mercutio

Fortgeschrittener

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 22. Mai 2014

Wohnort: HAM-DUS

: 9731

: 7.04

: 81

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. Juni 2014, 19:03

Hoffe, dass man bei der Fahrzeugabholung auch den Original-Schlüssel vom Foto dazubekommt... ;)

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 8. September 2013

Wohnort: München

Beruf: Verwaltungsfritze

: 7591

: 7.94

: 27

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Juni 2014, 21:13

Hoffe, dass man bei der Fahrzeugabholung auch den Original-Schlüssel vom Foto dazubekommt... ;)
Dann stehst du 5 Minuten später wieder am Counter und erklärst der französischen RSA "der passt nicht"...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Howert (27.06.2014), Mercutio (27.06.2014), Animals (27.06.2014)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.