Sie sind nicht angemeldet.

24stunden

Fortgeschrittener

  • »24stunden« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 27. November 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Januar 2008, 21:55

Winterreifen Aufpreis wird problemlos akzeptiert

Einer Forsa Studie im Autftrag des Autovermieters Europcar zufolge akzeptieren Kunden einen Aufpreis für Winterreifen problemlos. Es wurden 505 Personen im Alter von über 25 Jahren befragt ob sie in der kalten Jahreszeit einen Aufpreis für Winterreifen bezahlen würden. Rund zwei drittel der Befragten beantworteten dies mit "bestimmt" (50%) oder "wahrscheinlich" (14%).

Quelle: autoregional.de

24stunden

Troll

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Januar 2008, 01:11

Habe ich eine andere Wahl?

Stellt sich doch die Frage nach der Alternative. Alle Autovermietungen berechnen inzwischen die Winterreifen extra.

Euer Troll :115:
Nicht überall wo Troll draufsteht ist auch Troll drin. Bei Unverträglichkeiten Fragen Sie Ihren Webmaster oder Moderator.

Christopher

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23805

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Januar 2008, 08:32

Troll bringt es auf den Punkt. Das ist genauso als wenn man eine Studie veröffentlicht, wo alle damit einverstanden sind, dass der neue Personalausweis was kostet obwohl ich gar nix daran ändern kann das er abläuft. Man kann sich das alles auch schönreden. Ich finde die Preise teilweise schon echt happig. Da muss man ja quasi einmal im Jahr einen Satz Reifen bei der Autovermietung blank fahren, damit man die Kosten wieder raus hat. :125:
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 506

Danksagungen: 2312

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Januar 2008, 09:31

Troll bringt es auf den Punkt.
Sehe ich auch so. Ich habe als Kunde doch gar nicht die Wahl! Ehrlicher wäre es, doch im Winter generell einen Aufschlag von z.B. 3-4 Euro pro Miettag in den Preis einzukalkulieren oder das sogar über das ganze Jahr zu verteilen. Ich mag diese ganze Aufpreispolitik nicht. Im Winter darf ich als Kunde einer Autovermietung ein zu allen Zeiten wettertaugliches Auto erwarten. Meine Meinung.

Regards, RosaParks

Sebi

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Januar 2008, 10:34

Also bisher waren auf all meinen gemieteten Audis stets Allwetter-Reifen aufgezogen.

Wenn ich Aufpreis für Winterreifen gezahlt hätte, hätte ich genau das selbe Fahrzeug bekommen.

Bei BMW wohl anders, aber da ich die bis jetzt nur im Sommer hatte, habe ich da auch nicht so darauf geachtet.

Gruß,
Sebi

jürgen

Administrator

Beiträge: 1 272

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Januar 2008, 21:24

Anteil echter Winterreifen auf Mietwagen sehr hoch

Nach meinen Erkenntnissen und Recherchen ist der Anteil mit "echten" Winterreifen ausgerüsteter Fahrzeuge bei Europcar, Avis und Hertz sehr hoch. Bei Europcar kann ich aus eigener Erfahrung sagen, klappt. Den Aufpreis finde ich auch störend aber der Sicherheit zuliebe....

jürgen
jürgen
Administration

Erfahrungsberichte zum Thema Mietwagen und Autovermietung !
Egal ob Avis , Europcar , Sixt oder Hertz : www.mietwagen-talk.de

Christopher

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23805

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Januar 2008, 12:51

Beim Audi A3 von Sixt habe ich ähnliche Erfahrungen. Bisher alle mit All-Season-Reifen. Bei Europcar sieht's da schon anders aus. Bedingt durch die Ausstattung "S-Line" haben die oft Alufelgen mit Sommerschlappen.

Bei Sixt ist in der Gruppe LDAR so gut wie jedes Fahrzeug standardmäßig mit Winterreifen unterwegs, das Risiko würde ich dennoch nie eingehen, auch wenn das momentane Wetter dazu verleiten lässt.
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

insider

testuser

Beiträge: 368

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Januar 2008, 13:58

Aufpreis für Winterreifen ist ok

moin moin, ich finde es ok das die vermieter einen aufpreis dafür nehmen ,denn es ist ja so das sie jedes jahr die fzg dementsprechend ausstattet müssen und dementsprechend fahrzeug umgerüstet werden und oder passend zur jahreszeit eingekauft werden. das sich jemand diesen aufwand bezahlen lässt finde ich normal . die angesetzten kosten von 13 -15 euro pro tag finde ich jedoch zu hoch und denke mit 5 euro pro tag sollte das ganze auch zu finanzieren sein.
Neid muss man sich sehr hart erarbeiten.

Edzard Reuter




Tomm86

passives Mitglied

Beiträge: 490

Registrierungsdatum: 26. Januar 2008

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. Januar 2008, 23:00

Der Autovermieter Budget bietet Winterreifen für 5,- EUR pro Tag an, während Sixt 10,- und Europcar sogar 13,- EUR verlangt.

Bei Budget hat man im Winter im Gegensatz zu den anderen großen Autovermietern auch gar keine andere Wahl, als die Winterreifen einfach mitzubuchen. Das ist auch vernünfitg, denn Winterreifen bei der Fahrzeugmiete sind heutzutage im Winter gemauso Pflicht wie die Vollkaskoversicherung.

insider

testuser

Beiträge: 368

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. Januar 2008, 16:20

Winterreifen bezahlen wenn nicht nötig wirklich sinnvoll

hat budget die flotte zu 100 % auf winterreifen umgestellt, wie mir bekannt ist haben doch alle autovermieter nur gute 80 - 90 % mit winterreifen ausgestattet , 5 euro am tag klingt gut, nur wenn ich die auch bezahlen muss obwohl ich sie nicht will finde ich das nicht so klasse, denn im norden braucht man nicht immer winterreifen und sie dann zu bezahlen obwohl ich nicht will ?
Neid muss man sich sehr hart erarbeiten.

Edzard Reuter




Charly

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. Januar 2008, 16:33

Zwang zu Winterreifen ist nicht sinnvoll

Der Autovermieter Budget bietet Winterreifen für 5,- EUR pro Tag an, während Sixt 10,- und Europcar sogar 13,- EUR verlangt.

Bei Budget hat man im Winter im Gegensatz zu den anderen großen Autovermietern auch gar keine andere Wahl, als die Winterreifen einfach mitzubuchen. Das ist auch vernünfitg, denn Winterreifen bei der Fahrzeugmiete sind heutzutage im Winter gemauso Pflicht wie die Vollkaskoversicherung.
Hmm, also der Preis ist wirklich fair. Aber auch 10 oder 13 € ich nicht den Weltuntergang, auch immer abhängig vom Fahrzeug das man mietet ^^ (und somit vom Basispreis)
Das man keine Wahl hat find ich persönlci hziemlich daneben. Den wenn ich von Berlin nach Hamburg fahre und mir den Wetterbericht vorher angucke brauch ich höchtswahrscheinlich keien Winterreifen :whistling: (den da schneit es nur ein paar Tage im Jahr)
Das ich dann dafür 5 € zahlen soll find ich einfach unsinnig, ich bezahle doch nciht für einen Service den ich nicht will.
@Tomm 86:Nur mal ne Frage:
gibt es für Mietwagen ne Sonderregelung die die Winterreifen vorschreibt ??? weil für normale PKW´s sind sie keine Vorschrift

Charly

Tomm86

passives Mitglied

Beiträge: 490

Registrierungsdatum: 26. Januar 2008

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. Januar 2008, 17:49

@ Charly: Nein, auch für Mietwagen gibt es keine Sonderregelung, d.h. es besteht für die Autovermietungen keine Verpflichtung, ihre Fahrzeugflotten grundsätzlich mit Winterreifen auszustatten. Aber: Wenn es bei winterlichen Fahrbahnbedingungen mit Sommerreifen zu einem Unfall kommt, können auf Kunden hohe Regressforderungen zukommen, und das trotz eines Vollkaskoschutzes.

Zum Thema wozu Winterreifen wenn nicht nötig geb ich euch Recht. Ich wohne im Süden Deutschlands, da braucht man eigentlich im Winter die ganze Zeit Winterreifen, deswegen war mir das nicht so bewusst. Wenn also im Norden Deutschlands nicht immer Winterreifen nötig sind, dann sollte Budget in Norddeutschland von dieser Maßnahme absehen.

Das ist aber nicht der Fall. Es ist tatsächlich so: Budget hat vom 01.12.07 - 29.02.08 alle ihre Fahrzeuge zu 100% mit Winterreifen ausgestattet. Das ist der einzige mir bekannte Autovermieter, der das so macht.

Das mit den Kosten ist so ne Sache. Also 5,- EUR am Tag bin auch gerne bereit zu zahlen. Aber wenn ich einen Wagen bei meinem Stammvermieter Sixt miete, dann muss ich für ein Wochenende 30,- EUR und für eine ganze Woche gleich 70,- EUR mehr zahlen - und ganz ehrlich dazu bin ich nicht bereit. Da wart ich lieber noch bis März, April wenn man wieder mit Sommerreifen fahren kann. :105:

the_freak

Schüler

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Wohnort: Bodensee

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Februar 2008, 05:53

Ehrlicher wäre es, doch im Winter generell einen Aufschlag von z.B. 3-4 Euro pro Miettag in den Preis einzukalkulieren oder das sogar über das ganze Jahr zu verteilen. Ich mag diese ganze Aufpreispolitik nicht. Im Winter darf ich als Kunde einer Autovermietung ein zu allen Zeiten wettertaugliches Auto erwarten. Meine Meinung.
Regards, RosaParks


So sehe ich das auch.
Vor allem bei Wochenendmieten verdirbt das einfach den Preis.
Wenn ich für 100 € einen Golf von Freitag 12 Uhr bis Montag 09 Uhr bekomme und dann noch 3 Tage a 15 Euro für Winterreifen bezahlen muss, bin ich bei 145 €, also fast 50% mehr!
Als ob die für jeden Kunden extra Winterreifen aufziehen würden!
Die kommen doch am Anfang des Winters drauf und bleiben es auch.
Viel interessanter wäre es, ob, wenn man keine Winterreifen dazubestellt, die für den Fall, an jeder Station Sommerreifen für jedes Modell haben und die dann extra aufziehen :D
Sollte vielleicht mal jemand ausprobieren, der öfters fährt :P ?
Die können doch einfach Allwetterreifen drauf machen das ganze Jahr, ist doch viel einfacher.
Eins weiss ich jedenfalls: Wenn ich für die Winterreifen einen Aufpreis bezahle, werden die auch ordentlich genutzt :thumbsup:
Sprich: Anfahren immer mit quietschenden Reifen und bremsen auch mal schneller als normal (natürlich nur, wenn keiner hinter mir ist!)

Gruß, Nick
Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe. (Harald Kostial)

Clexx

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. Februar 2008, 20:49

Zitat


Eins weiss ich jedenfalls: Wenn ich für die Winterreifen einen Aufpreis bezahle, werden die auch ordentlich genutzt :thumbsup:
Sprich: Anfahren immer mit quietschenden Reifen und bremsen auch mal schneller als normal (natürlich nur, wenn keiner hinter mir ist!)

Gruß, Nick


Hallo Nick,
das ist ein nicht sehr schlaue Einstellung. Wenn Du mehr Kosten verursachst, werden die Vermieter es eben wieder umlegen. Das ist wie bei den Versicherungen. Wenn die mehr auszahlen müssen, erhöhen sie die Prämien.

Die Kosten für die Autovermieter sind höher, als man vermutet. Der Hersteller liefert mit Sommerreifen, weil er das Fahrzeug dann besser wieder verkaufen kann und Großabnehmerverträge mit den Reifenherstellern hat. Also muss der Vermieter WR kaufen, die Reifen umziehen und die SR lagern, weil sie ja irgendwann wieder ummontiert werden müssen. Die liegen dann wieder den ganzen Sommer rum und passen mit Glück im nächsten Winter auch noch. Falls der Hersteller nicht andere Reifengrößen oder Felgen aufgezogen hat.

Dann kommt der Kunde in München, nimmt ein Auto mit WR und fährt in den Norden. Dort gibt er das Fahrzeug ab. Der Kunde im Norden will keine WR und ist nicht bereit dafür zu bezahlen. Also muss der Wagen wieder in den Süden gebracht werden. Vieles, was für den Einzelnen einfach erscheint, ist bei einer großen Flotte viel komplizierter, als es scheint.

Saldivar

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2007

Wohnort: Asuncion PY / Hirschau D

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Februar 2008, 00:23

Für einen verantwortungsvollen Autovermieter gehört es einfach zum Pflichtprogramm, dasz ab Anfang Okt. bis Ende März jeder seiner Mietwagen mit Winterreifen auszustatten ist. Auch an schneelosen Tagen unter + 7 Cellsius ist doch mittlerweile jedem bekannt, dasz die Haftung eines Winterreifens gegenüber der eines Sommerreifens wesentlich besser ist. Extrakosten für montierte Winterreifen zu verlangen halte ich schlichtweg für Erbsenzählerei. Bei Mietpreisen von 30 - ? € pro Tag sollten diese Kosten doch abgefangen werden können ohne das die Autovermietung gleich am Hungertuch nagen muss.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.