Sie sind nicht angemeldet.

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

  • »Kaffeemännchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28 167

Danksagungen: 23806

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Januar 2010, 12:56

Auto Europe - Bei Buchung Hilfe für Haiti!

München, 20. Januar 2010 (us)

Haiti benötigt jeden Euro Hilfe. Auch der weltweit agierende Mietwagenbroker www.autoeurope.de stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung und unterstützt die Erdbebenopfer. Ab sofort spendet das Unternehmen für jede Direktbuchung eines Mietwagens einen Betrag von zwei Euro an eine humanitäre Hilfsorganisation.

Niall McDevitt, Geschäftsführer der Auto Europe Deutschland GmbH, rechnet mit einer gut fünfstelligen Summe, die im Zeitraum bis 31. Januar zusammenkommen soll. „Wir vermitteln weltweit Mietwagen. Daher ist es auch unsere Aufgabe, die Not in diesem vermeintlich weit entfernten Land zu lindern“, beschreibt McDevitt den Beweggrund für die Spendenaktion.

Auf www.autoeurope.de können weltweit Autos mit Best-Price-Service, d. h. günstigster Preis zum besten verfügbaren Service, angemietet werden. Buchungen können schnell, einfach und auch kurzfristig auf der Website oder über die gebührenfreie Hotline 0800-5600333 (D/A/CH) getätigt werden. Umbuchungen und Stornierungen sind bis 48 Stunden vor Abholung kostenlos. Weltweit stehen den Kunden von Auto Europe über 7.000 Stationen internationaler und lokaler Mietwagenfirmen zur Verfügung.

Pressemitteilung Auto Europe vom 20.01.2010
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

SKillz

Profi

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 5. Juni 2009

Wohnort: München

Beruf: Dualer Student

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Januar 2010, 13:15

Sollten sich Sixt, EC usw ne scheibe abschneiden!
Just: :203:

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 481

Danksagungen: 7234

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Januar 2010, 13:28

Sollten sich Sixt, EC usw ne scheibe abschneiden!


äh.. warum?

Hast Du ne Ahnung, wo das ganze Spendengeld immer hingeht?!

Beim Seebeben im Indischen Ozean 2004 wurde so viel Kohle gespendet, dass die von dem Geld junge Studenten nach Deutschland schicken um hier ihren Doktor der Biologie zu machen und dabei hier studierenden Einheimischen die Studienplätze weg nehmen.
Ansich alles nicht so schlimm, aber die 2 Beispiele die ich kenne, die lebten so weit weg von der zerstörten Zone, dass sie nichtmal Leute kannten, die betroffen waren.
Jetzt sitzen sie in deutschen Laboren, halten sich nicht an die geltenden Vorschriften und haben es geschaft die Konterminationszahl von um 3000% zu steigern.
Das ist keine Übertreibung!

Schickt den Leuten was zu essen, Möglichkeiten die Trinkwasserversorgung zu sichern und Gesundheitssysteme wieder aufzubauen.

Aber warum sollte es denen nach dem tragischen Vorfall besser gehen als vorher?!
Wenn die sich n bisschen auf die Hinterbeine gestellt hätten, hätten die in Haiti doch die gleichen touristischen Chancen wie die Nachbarn in der Dom Rep.

Aber nun müssen ja alle Milliarden in das kleine arme Land pumpen.

Ich versteh es nicht. Haben USA, Deutschland und die anderen nicht selbst genug Schulden?!

SKillz

Profi

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 5. Juni 2009

Wohnort: München

Beruf: Dualer Student

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Januar 2010, 13:32

Es ist mir schon klar, dass manche gelder nicht dort hingehen, wo es hingehen sollte. Es mir dabei um die motivation dazu!
Just: :203:

safe007

Fortgeschrittener

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Aktuelle Miete: Wer mietet kann nur keine Ape fahren ;-)

Wohnort: Gerichshain

Beruf: Schadenguru

: 4592

: 8.45

: 22

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Januar 2010, 13:40

Aber warum sollte es denen nach dem tragischen Vorfall besser gehen als vorher?!
Wenn die sich n bisschen auf die Hinterbeine gestellt hätten, hätten die in Haiti doch die gleichen touristischen Chancen wie die Nachbarn in der Dom Rep.

Aber nun müssen ja alle Milliarden in das kleine arme Land pumpen.

Ich versteh es nicht. Haben USA, Deutschland und die anderen nicht selbst genug Schulden?!


:103: :103:
Wenn man sich mal etwas mit der Geschichte Haitis beschäftigt,wüsste man, dass dies mit den "Hinterbeinen stellen" nicht ganz so einfach war. Erst hat Frankreich als ehemaliger Kolonialherr erbarmungslos Reparationszahlungen bis zum Ende des 19. Jh. eingezogen und danach waren meist nur korrupte, drangsalierende und mordende Diktatoren ("Papa Doc") oder Pseudodemokraten (Aristide) an der Macht, welche dass Land als ihr Eigentum ansahen.

Ich empfehle Wikipedia.de...alles sehr gut erklärt.

cu
Signatur bei Ebay als Versteigerung im Angebot. Vorzeitige Kaufanfragen zum Sofortkauf werden ignoriert oder galant abgewiesen.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 481

Danksagungen: 7234

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Januar 2010, 13:52

Und jetzt?!

Bezahlt die Welt den Wirtschsaftsaufschwung?!

Das ist ja fast wie 'Profit aus dem Unheil' ziehen.

Kommt der Sache nahe:
Unfall mit Mietwagen ohne LDW/CDW per LH KK. Schaden 50'000€ Selbstbehalt 230€
Schadenssumme auf Kreditkartenkonto einzahlen lassen und dann vom Vermieter ziehen lassen.

Ergebnis: 50'000 Meilen für 230€
Geile Ratio!

Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Aufbauhilfe, Notfallversorgung: Sehr gerne! ! !

Aber jetzt hochmoderne Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen zu spenden, die vor Ort ohne den tragischen Vorfall selbst in 100 Jahren nicht errichtet worden wären geht zu weit!

wolkenlos

Schüler

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 19. November 2009

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Januar 2010, 14:00

Ich empfehle Dir dringend Deinen Horizont ein wenig weiter zu fassen als von der nächsten EC bis zur Sixt-Station...

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 645

Danksagungen: 33649

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Januar 2010, 14:13

das Problem ist einfach, dass die Leute, die die Bilder jetzt im Fernsehen sehen, noch nie dagewesen sind und denken: Oh Gott, sieht dass da schlimm aus, denen muss man doch helfen.

ganz ehrlich: einige dieser Gebiete sehen vorher genauso aus wie nach einer Naturkatastrophe. Es gibt Teile dieser Erde, da herrscht einfach nur Chaos. und zur kurzen Gewissensberuhigung wird dann eben was gespendet um bis zur nächsten Naturkatastrophe ruhigen Gewissens schlafen zu können.

Das es in Haiti kein funktionierenden Staatssystem gibt, war uns allen bekannt.

und warum USA, Frankreich und Brasilien alle gleichzeitig nach Haiti rennen und dort aufbauen wollen, sollte auch etwas zu denken geben.
Wenn man sich dort um eine geopolitsch gute Lage bemüht, dann werden diese Länder ihre Gelder da sowieso hinpumpen, egal ob einer aus Deutschland etwas spendet oder nicht.

Ja, den Menschen dort geht es nicht gut, und auch gerade mit dem Nachbeben heute, wird es nicht besser.
ABER: Es ging den Menschen dort vorher genauso besch.... und es hat keinen interessiert.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Beiträge: 17 669

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Januar 2010, 14:17

Zack, da hat einer mit nem Riesen Bello den Nagel aber sowas von genau auf den Kopf getroffen, danke.

Damit können wir auch quasi zum Thema zurück kommen. Ich finde Unternehmen die sich sozial engagieren dürfen von mir aus gerne vom Imagegewinn und dem Werbeeffekt profitieren. Wo man sich engagiert sollte privaten Unternehmen selbst überlassen sein. Meine "beschränkte" Meinung ist aber die, das man sich zuerst in der Heimat engagieren sollte.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

cram

Erleuchteter

Beiträge: 3 139

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: BMW 540d xDrive SportLine

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Landschaft

Beruf: Customs Clearance

: 25724

: 7.14

: 133

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Januar 2010, 14:21

@DMman: Wenn es einen Bedankt-Button geben würde, würde ich diesen jetzt drücken!

vor allem der lwtzte Satz trifft's.

Ach, und ich hab nichts gegen Spenden, aber ich Spende auch nur, wenn ich weiss, wos ankommt. Ich spende lieber Klamotten, die ich nicht mehr brauche oder Lebensmittel für 200 euro. Wenn die wegkommen, juckts mich nicht, is genauso als hätt ichs in den Müll geworfen. Aber wenn 5.000 EUR bspw. nicht da ankommen, wo ich das gerne hätte, dann kotzt mich das an.

Hier is doch auf sowas kein Verlass mehr.
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 310

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7992

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Januar 2010, 14:35

Ich glaub, da kann man bald ein eigenes Thema draus machen...

Klamottenspenden ist auch immer so eine Sache. Ich schmeiße meine Sachen nie in die Container an der Straße, da damit ein ganzer Wirtschaftszweig unterhalten wird. Ich geb die z.B. in der Kleiderkammer der Malteser ab, da ich weiß, dass die dort auch direkt weiter verteilt werden an Leute, die HIER in der Umgebung Hilfe brauchen.

Geldspenden halte ich auch nicht viel von, aber wenn ich spende, geht mein Geld an: http://www.kinder-in-afrika.org/
Um mal etwas Werbung für das Projekt von Frenden zu machen... Dort geht das Geld KOMPLETT dahin, wo es gebraucht wird und versickert nicht in irgendwelchen Dienstreisen oder sonstigem Mist.


Und zu Aufbauspenden hatte ihc mit meiner Freundin gerade erst eine Diskusion. Ich würde es besser finden, wenn "Deutschland" die paar Millionen in deutsche Firmen steckt, die dann Boote bauen, Häuser oder sonstwas. Die werden dann einfach per Schiff nach Haiti geschickt. Oder eben die Mitarbeiter deutsche Firmen werden dorthin geschickt, um dort zu Arbeiten und Sachspenden zu geben.
Klar sind Gelder gut und werden dringend benötigt, aber es kommt auch oft dazu, dass die fehlinvestiert werden und dann irgendein König mit einem vergoldeten Auto fährt...

Das Problem an Spenden sind meist die Organisationen selber, da man nie genau weiß, wo das Geld landet
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

cram

Erleuchteter

Beiträge: 3 139

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: BMW 540d xDrive SportLine

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Landschaft

Beruf: Customs Clearance

: 25724

: 7.14

: 133

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Januar 2010, 14:49

Genau, wenn ich dann noch hör: "Ja, irgendwie müssen wir ja auch unsere Verwaltungskosten decken"
Ich spende nicht für Verwaltungskram, sondern eigentlich um zu helfen. Deswegen spende ich grundsätzlich kein Geld.

Nur manche sind halt ein wenig, sag ich mal, blauäugig...und spenden wild drauf los. Das ist doch fast wie bei einer KLV: Man bekommt suggeriert: Geil, ich bekomm 2,5 % Garantiezins. Viele denken dann, hm wenn ich 100 EUR im Monat einzahle, spare ich auch 100 Euro. Und genau das ist nämlich mind. in den ersten 5 jahren nicht so. Den Garantiezins gibt's nur auf den Sparanteil.

Wo der Rest hingeht, wird dem Kunden gerne vorenthalten, da der Banker ja einen innen Nacken kriegt, wenn er nicht mind. XY davon verkloppt...

Nur mal so als Vergleich

edit: In england z.B. gibts garkeine KLV und wenn man sich mal unterhält, wird man als Deutscher ausgelacht. Woran ddas wohl liegt ;)
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

safe007

Fortgeschrittener

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Aktuelle Miete: Wer mietet kann nur keine Ape fahren ;-)

Wohnort: Gerichshain

Beruf: Schadenguru

: 4592

: 8.45

: 22

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Januar 2010, 15:02

Mir ging es mit meinem Beitrag auch nicht um den Sinn oder Unsinn von Geldspenden, sondern einfach nur um die Sichtweise auf den Problemfall Haiti. Ich persönlich bin nämlich nicht der Meinung, dass man die "Lebensläufe" und Strukturen des jeweiligen Landes 1 zu 1 mit jedem x-beliebigen Staat vergleichen kann um dann zu der Erkenntnis zu kommen...X- Land hat es geschafft also hätte es auch Haiti schaffen müssen, und nun zieh mal den Karren allein aus dem Dreck.

CU
Signatur bei Ebay als Versteigerung im Angebot. Vorzeitige Kaufanfragen zum Sofortkauf werden ignoriert oder galant abgewiesen.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 481

Danksagungen: 7234

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Januar 2010, 15:11

der Karren war schon im Dreck. Jetzt ist er nur noch weiter eingesunken.
Warum sollte der Rest der Welt jetzt den Karren aus dem Dreck ziehen, wenn man mit ein bisschen Hilfe den Karren wieder auf vorheriges Niveau heben kann.

Cruisos Idee ist hervorragend!

Geld in deutsche Firmen stecken, die dann Produkte oder Manpower dort hin bringen.

Wie in fast jedem Beitrag geschrieben: Ich unterstütze die Nothilfe voll und ganz, aber alles was darüber hinausgeht ist echt zu viel.

Viel besser als n Blankoscheck 'zu Händen' des Chefs, oder wer auch immer es in Haiti haben will.

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 310

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7992

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Januar 2010, 15:24

Zu meiner idee:
Hab mal mit einem spd menschen darüber gesprochen und der meinte, dass das rechtlich nicht ginge...
Der fdp mann war begeistert und wollte sich informieren, in wie.weit das ginge, habe aber nie Rückmeldung bekommen
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.