Sie sind nicht angemeldet.

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 192

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1958

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. September 2010, 19:27

ein Gewinner ist der, der günstig und sicher von A nach B kommt ohne viel Kapital zu binden

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Steven.Scaletta (08.09.2010)

GordonShumway

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. September 2010, 19:28

Wenn jemand auf der Suche nach einer richtigen Alternative zur 3-Monatsmiete ist, der kann mal bei LeasingTime vorbeischauen. Dort kann man den gewünschten Zeitraum wählen und Leasingverträge für kurze Zeit übernehmen.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Steven.Scaletta (08.09.2010), Dauermieter-Das Original (08.09.2010)

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 640

Danksagungen: 33628

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. September 2010, 19:28

lauf halt barfuß
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • »**Blauauge**« wurde gesperrt

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. September 2010, 19:37

Ich würde den Peugeot RCZ einem TT ganz klar vorziehen. :love:

chrisk75

Fortgeschrittener

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 29. März 2009

Danksagungen: 652

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. September 2010, 19:43

Peugeot ist doch nicht doof. Dass Leute dieses System ausnutzen könnten und werden, haben die doch einkalkuliert. Nicht einkalkuliert dürfte aber mancher "Schnorrer" haben, dass ein Mensch einen Gegenstand ungern aus der Hand gibt, wenn er ihn erst einmal ein paar Wochen besitzt (diese Erkenntnis machen sich seit einiger Zeit viele Firmen zunutze) und aus den Käufern, die mit der festen Schnorrabsicht den Deal eingehen, die Möhre dann letztlich doch behalten. Vor allem, wenn man den ganzen administrativen Kram aus Steuer, Versicherung, Kennzeichen usw. bereits hinter sich hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (08.09.2010)

Mr. C

Love the Road

Beiträge: 1 012

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. September 2010, 19:48

Peugeot ist doch nicht doof. Dass Leute dieses System ausnutzen könnten und werden, haben die doch einkalkuliert. Nicht einkalkuliert dürfte aber mancher "Schnorrer" haben, dass ein Mensch einen Gegenstand ungern aus der Hand gibt, wenn er ihn erst einmal ein paar Wochen besitzt (diese Erkenntnis machen sich seit einiger Zeit viele Firmen zunutze) und aus den Käufern, die mit der festen Schnorrabsicht den Deal eingehen, die Möhre dann letztlich doch behalten. Vor allem, wenn man den ganzen administrativen Kram aus Steuer, Versicherung, Kennzeichen usw. bereits hinter sich hat.


sehe ich genauso. Ich meine Peugeot hat auch nichts zu verschenken. Das ist garnicht mal so eine schlechte Strategie neue Kunden zu gewinnen - > Vorraussetzung, dass die Neufahrzeuge keine Probleme machen und kaputt gehen und somit einen schlechten Eindruck hinterlassen :D was bei Franzosen sehr oft der fall ist ;)
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

wolfmeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 19. April 2009

Wohnort: Bochum

Beruf: Student

: 3900

: 7.17

: 15

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. September 2010, 20:21

Ich würde den Peugeot RCZ einem TT ganz klar vorziehen. :love:

:59:
Für mehr Exoten Land Rover und weniger LDAR...alles andere ;)

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. September 2010, 20:28

Aber diese Aktion hier im Forum als "Alternative zur LZM" zu posten, ist echt der Hammer ! :thumbdown:

:59:
Speziell dazu würde ich noch anmerken wollen, dass meiner Meinung nach 1000km für ein "intensives Testen" eines Autos eigentlich zu wenig sind. Einmal Hamburg-Ruhrgebiet und zurück und die Kilometer sind fast verbraucht. Meiner Meinung nach wäre es ein besserer Werbeeffekt, wenn die Händler zu Konditionen vergleichbar mit normalen AV-LZM Wagen vermieten würden und dann damit werben würden, dass man bei späterem Kauf die Miete in Form eines Rabattes auf den Kaufpreis zurückerstattet bekommt...

Ich hatte gerade mal 30 km (Neuwagen, extra für mich aus der Halle geholt) um mich zu entscheiden, ob ich nen Polo 1.2 TSI kaufe oder nicht (es gab einfach keinen Vorführwagen mit dem Motor) und dir sind 1.000 km noch zu wenig um ne Kaufentscheidung treffen zu können?? 8|
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. September 2010, 22:07

Ich hatte gerade mal 30 km (Neuwagen, extra für mich aus der Halle geholt) um mich zu entscheiden, ob ich nen Polo 1.2 TSI kaufe oder nicht (es gab einfach keinen Vorführwagen mit dem Motor) und dir sind 1.000 km noch zu wenig um ne Kaufentscheidung treffen zu können?? 8|
Das hast Du ganz richtig verstanden!

Bei dem ersten Wagen, den ich mir gekauft habe, habe ich mich auch nach ähnlich kurzer Probefahrt wie Du entschieden und anschliessend bitterst bereut (war ein Skodia Fabia 16V 1.4l, der Motor war einfach nur Trash). Würde ich NIE wieder machen.
Ich würde nie wieder ein Auto kaufen, dass ich nicht mindestens einmal mit dem gewünschten Motor über Langstrecke (1000km+, davon mindestens 400km+ Autobahn ohne Zwischenhalt) bewegt habe.


Dafür bin ich aber dann auch gerne bereit zu zahlen, sofern es ein angemessener Preis ist. Wie oben geschrieben: mich könnte ein Händler, der mir ein Auto mit Wunschmotor zu Konditionen vergleichbar mit normalen AV-Tarifen bereitstellt, sofort locken:

den 207 bin ich mal als SW Tendance als Mietwagen von :205: gefahren und der hat mir gut teilweise sehr gut gefallen, die Übersichtlichkeit dank niedriger Fensterlinie, die Ausstattung, das Panoramadach, die zweigeteilte Kofferraumklappe, das Platzangebot, der Fahrkomfort. Nur der Motor (1,4l Benziner, 70kW) war eine absolute Zumutung (max. Dremoment ganze 136Nm bei 4000(!)U/min)!

Ich würde gerne mal auf Langstrecke ausprobieren, wie sich der Wagen mit 80kW 1,6l Diesel fährt, die Zahlenwerte aus dem Prospekt klingen gut, aber ob das in Realität noch immer so gut aussieht?
Für eine Entscheidung bräuchte ich auch keine 3 Monate, 3 Tage (ein Wochenende) würden völlig ausreichen, aber an dem Wochenende will ich die Chance haben, mehr als 1000km zu fahren, sonst kann ich mich nicht entscheiden und bleibe lieber weiter beim normalen Mieten bei AVen... (liegt natürlich auch meiner persönlichen Situation, habe mal ausgerechnet, dass Fahrzeugbesitz einerseits und regelmaessiges Mieten andererseits bei meinem Fahrprofil (keine privaten Fahrten unter der Woche, aber Wochenendpendler auf langer Strecke) recht genau gleich viel kostet, hat beides Vor- und Nachteile, wenn ich einen guten Wagen finde, würde ich auch wieder auf eigenen Wagen umsteigen, aber Druck habe ich da nicht)

Ich bin nicht durch Zufall auf das eingangs gepostete Angebot gestossen, sondern weil ich bereits seit einigen Wochen versuche, einen 207 (egal welche Karosserieform oder Ausstattung, die für mich interessante kenne ich ja schon) mit 80kW Diesel für eine Langstreckenprobefahrt aufzutreiben. Als ich das Angebot erst grob überflog, sah ich schon eine Chance, endlich auf diesem Weg daran zu kommen, als ich dann aber die Bedingungen las, fühlte ich mich ehrlich gesagt verkohlt und konnte nur den Einsatz dieser Aktion als "Wenigfahrer-LZM" als positive Anwendung erkennen...

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 8. September 2010, 22:37

Also um festzustellen ob mir der Motor eines Fahrzeuges zusagt brauche ich keine 1.000 km, da reichen schon 50km und beim TSI wusste ich es schon nach 2 km, das da alles passt. Um die Ausstattung eines Fahrzeugs zu erfahren, muss man das Gerät ja nicht bewegen...
Was machst du bei Gebrauchtwagen?? Die kannst du auch keine 1.000 km für ne Probefahrt bewegen...
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (08.09.2010)

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 8. September 2010, 23:33


Also um festzustellen ob mir der Motor eines Fahrzeuges zusagt brauche ich keine 1.000 km, da reichen schon 50km und beim TSI wusste ich es schon nach 2 km, das da alles passt. Um die Ausstattung eines Fahrzeugs zu erfahren, muss man das Gerät ja nicht bewegen...
Was machst du bei Gebrauchtwagen?? Die kannst du auch keine 1.000 km für ne Probefahrt bewegen...

1) ganz richtig, um Ausstattung etc. zu beurteilen, muss ich den Wagen nicht unbedingt lange durch die Gegend gondeln, deshalb schrieb ich ja auch, für eine solche Probefahrt wäre es mir egal, welche Ausstattung der Wagen hat, nur richtige Baureihe (207), richtiger Motor (80kW Diesel) und richtiges Getriebe (Handschaltung) sind mir wichtig.

2) um zu merken, dass mir ein Motor nicht zusagt, brauche ich in der Tat nicht lange (dass zB. der 1,4l ecoflex 66kW im alten Opel Meriva nichts taugt, für diese Erkenntnis brauchte ich gerade mal die Fahrstrecke Aachen-Maastricht), um aber eine Kaufentscheidung über 15-20.000 EUR zu treffen, reicht es mir nicht, nur nicht spontan einen schlechten Eindruck zu haben, ich will auch über lange Strecke einen positiven Eindruck haben! Vielleicht bin ich da aber als Elektrotechnik-Ingenieur auch ein kritischer Kunde :whistling:

3) habe vor oben erwähntem Skoda Neuwagen zwei Gebrauchte gehabt, aber die habe ich beide jeweils von Verwandten übernommen und vorher schon nicht nur tausend, sondern tausende Kilometer als Fahrer und Beifahrer erlebt bzw. bewegt. Insoweit hat sich diese Frage mir nie gestellt.

Ausserdem waren das Autos aus Vor-Downsizing-Zeiten, wo sich 90PS in einem 1984er MB190 eben wie echte 90PS fuhren und nicht wie zäher Pudding in einem 90PS Meriva. (wohl dank der Tatsache, dass der 190er ein Drehmoment von 165Nm bei 2500U/min, der Meriva hingegen nur 125Nm erst bei 4000 U/min mitbringt) (prinzipiell ähnliche Aussage für den anderen Gebrauchten, den ich hatte, der 1996er Golf III 1,6l, dessen 74kW halt weitaus besser fahr- und spürbar waren als die 70kW des oben erwähnten Peugeot 207 1,4l Benziners)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (09.09.2010)

karlchen4

ECMR führt auch ans Ziel

Beiträge: 540

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

27

Freitag, 24. September 2010, 22:09

So... Irgendwie finde ich das Angebot doch sehr interessant. Meine Frau hätte gerne ein Auto (hauptsächlich um den Weg zur Arbeit zu erleichtern), auch wenn ich nichts davon halte. Nun bin ich ja auf dieses Angebot aufmerksam geworden und konnte mich heute nicht mehr davor wehren, beim örtlichen Peugeot-Händler vorbei zu schauen und ein Angebot mitzunehmen. In erster Linie wird das Fahrzeug im Stadtverkehr bewegt.

Das Leasing-Angebot beinhaltet wie folgt:

Peugeot 206+ als Dreitürer
-Motor: 1,1l mit 60 PS
-5-Gang Schaltgetriebe

-Farbe: perlweiß
-Stoff: Pacifio (Schwarz/Blau)
-Komfort-Paket mit Audioanlage (inkl. CD-Laufwerk) und Klimaanlage manuell
-Elektrik-Paket (Außenspiegel beheizbar und elektrisch verstellbar sowie Bordcomputer)

Leasingdetails:
-48 Monate Laufzeit
-jährliche Fahrleistung 10.000km (mehr braucht man nicht, denn dafür gibt es Mietwagen!)
-inkl.Vollkasko mit 500 SB/Teilkasko mit 150 SB
-Wartung und Verschleißteile (inkl. Scheibenwischer, Ölwechsel usw.) -also keine unerwarteten Kosten, außer vielleicht einem Satz Winterreifen...
-inkl. Überführung

Das Fahrzeug könnten wir schon am Donnerstag abholen. Der Preis liegt bei knapp EUR 215,- monatlich.

Was haltet ihr davon?

Edit: Wir haben übrigens nicht vor das Fahrzeug nach drei Monaten wieder zurückzugeben!

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

28

Freitag, 24. September 2010, 22:14

48 * 215 sind auch über 10.000 euro

dann gibste den Wagen zurück und hast nix mehr in der Hand.

Wenn Sie so wenig fährt, dann tuts doch ein guter gebrauchter für 5.000 auch?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Beeblebrox (26.09.2010)

cram

Erleuchteter

Beiträge: 3 128

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: BMW 540d xDrive SportLine

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Landschaft

Beruf: Customs Clearance

: 25724

: 7.14

: 133

Danksagungen: 721

  • Nachricht senden

29

Freitag, 24. September 2010, 22:17

Wenn 10.000 reichen, is das ja ein kurzer Arbeitsweg ;)
Also mir würde es alleine schon vom Arbeitsweg nicht reichen, aber generell find ich das Angebot in Ordnung.
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

karlchen (24.09.2010)

karlchen4

ECMR führt auch ans Ziel

Beiträge: 540

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

30

Freitag, 24. September 2010, 22:29

Der Arbeitsweg beträgt je einfache Strecke nur 8km, allerdings gibt es nicht die ideale ÖPNV-Anbindung. Ist halt blöd jedes Mal 30 Minuten auf den nächsten Bus zu warten, wenn man z.B. 10 min zu Spät rauskommt...

Ich habe das mal großzügig überschlagen und somit würden knapp 4000 km im Jahr auf den Arbeitsweg entfallen. Mit dem Auto könnten aus den täglich 90 Minuten ÖPNV 30 Minuten im eigenen Fahrzeug werden. Außerdem kann man länger schlafen.

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.