Sie sind nicht angemeldet.

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 210

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7219

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 11. März 2012, 17:43

Echt?

Wieder was gelernt.

Wusste ich nicht.
"Liquor up front, Poker in the rear"

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 3 987

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3819

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 11. März 2012, 17:45

Echtes High Potential Marketing-Gewäsch... Genauso wird das neue 3er Coupe von BMW auch zum 4er aber der M3 behällt seine '3'. :wacko:

Paddi

R.I.P. My little Chibbi

Beiträge: 10 961

Danksagungen: 5388

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 11. März 2012, 17:52

Echt?

Wieder was gelernt.

Wusste ich nicht.


Weder Passat noch CC haben serienmäßig eine Komfortstartfunktion... :)
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Beiträge: 17 289

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 11818

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 11. März 2012, 17:55

Nein besser bekannt als Schlüssel reinstecken, draufdrücken Fahrzeug startet. Der startknopf beim Passat und beim CC sitzen in der Mittelkonsole neben dem Schalt- bzw. Wählhebel.


Ok, danke für die genaue Erklärung.
Was am Ende aber auch nichts daran ändert das ich irgendwo drauf drücke und dadurch beginnt ein automatischer Prozess der den Motor startet, statt das der arme von Arbeit gebeutelte Mensch selber am Schlüssel drehen und im rechten Moment loslassen muss.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 453

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17321

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 11. März 2012, 18:29

Wozu gibt es dann den Start-Stopp-Knopf? Ich kann mir schwer vorstellen, dass beide Systeme parallel funktionieren. Also dass ich den Motor sowohl dadurch starten kann, dass ich bei getretener Kupplung und getretener Bremse den Schlüssel reinstecke als auch dadurch, dass ich weder Bremse noch Kupplung trete, den Schlüssel reinstecke, dadurch die Zündung aktiviere, dann Bremse und Kupplung trete und dann den Start-Stopp-Knopf drücke.
Ich meine mich zu erinnern, dass ich Bremse und Kupplung getreten habe, den Schlüssel reingesteckt habe und dann per Start-Stopp-Knopf den Motor gestartet habe. Ich glaube nicht, dass der Motor durch Einstecken des Schlüssels gestartet wäre.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 054

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 13288

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 11. März 2012, 18:31

Wozu gibt es dann den Start-Stopp-Knopf? Ich kann mir schwer vorstellen, dass beide Systeme parallel funktionieren. Also dass ich den Motor sowohl dadurch starten kann, dass ich bei getretener Kupplung und getretener Bremse den Schlüssel reinstecke als auch dadurch, dass ich weder Bremse noch Kupplung trete, den Schlüssel reinstecke, dadurch die Zündung aktiviere, dann Bremse und Kupplung trete und dann den Start-Stopp-Knopf drücke.
Ich meine mich zu erinnern, dass ich Bremse und Kupplung getreten habe, den Schlüssel reingesteckt habe und dann per Start-Stopp-Knopf den Motor gestartet habe. Ich glaube nicht, dass der Motor durch Einstecken des Schlüssels gestartet wäre.

Liest du ab und an auch das was du schreibst 8|

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 453

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17321

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 11. März 2012, 18:35

Zitat

Liest du ab und an auch das was du schreibst 8|
:121:
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 11. März 2012, 19:04

Paddis Erklärungen berufen sich auf dem 'alten' Passat CC.

Dort war seine Erklärung die Basis.
Aufpreisflichtig war 'Kessy' verbaut, wo dann ein Schlüsselersatz im Zündschloß steckte, mit dem dann der Startvorgang ausgelöst wurde.
Vergleichbar mit der MB S-Klasse, wo beim Keyless dann ein 'Startknopf' in das Zündschloss gesteckt wurde.

Neu SCHEINT in der Basis zu sein, dass erst der Schlüssel ins Schlüsselloch gesteckt wird und der Startvorgang dann in der Mittelkonsole per Knopfdruck ausgelöst wird! Wie Kessy da aussieht bleibt offen.
Leider ist dieser Bericht in diesem Bezug nicht sehr aussagekräftig.

Cowboy Joe

Meister

Beiträge: 2 544

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 3580

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 11. März 2012, 19:10

Neu SCHEINT in der Basis zu sein, dass erst der Schlüssel ins Schlüsselloch gesteckt wird und der Startvorgang dann in der Mittelkonsole per Knopfdruck ausgelöst wird! Wie Kessy da aussieht bleibt offen.
Leider ist dieser Bericht in diesem Bezug nicht sehr aussagekräftig.

Bei Kessy kann der Schlüssel dann wohl in der Tasche bleiben können. Ähnlich wie bei BMW (E90 z.B.): standardmässig Schlüssel in Schacht, Startknopf drücken, bei Komfortzugang nur Startknopf drücken.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 453

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17321

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 11. März 2012, 19:30

Ich weiß nur nicht, ob man den Schlüssel in den Schacht richtig reindrücken konnte. Wenn man ihn nur einfach in den Schacht einlegen könnte, also es nur einen Widerstand gäbe, dann wäre das System ja schlüssig: Also entweder Schlüssel in den Schacht oder in die Tasche und der Motor kann nur über den Start-Stopp-Knopf gestartet werden.

Zitat

Leider ist dieser Bericht in diesem Bezug nicht sehr aussagekräftig.
Jo, ich habe das wohl intuitiv bedient und kann mich nicht mehr dran erinnern. Erst durch die Diskussion hier bin ich bewusst darauf aufmerksam geworden. Ich hab mal bei der VW-Hotline nachgefragt, worum es sich bei dem System "Press & Drive" im CC handelt. Der Mitarbeiter konnte auch nur mutmaßen, ruft mich aber morgen im Laufe des Tages zurück.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 25. November 2010

: 9310

: 8.02

: 32

Danksagungen: 311

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 11. März 2012, 21:30

Das Design der Front erinnert mich irgendwie an den CL...
Danke für den Bericht :) Haben nächste Woche auch nen Termin für den 170 PS TDI

Was mir persönlich gar nicht gefällt (was aber eigendlich auf jeden VW außer Touareg und Phaeton zutrifft), ist, die Kombination aus Alu- und Holzleisten
Top 5 2011: Audi A6 (C7), BMW 520d, Ford Mondeo Turnier 2.2, Mercedes Benz ML350 CDI, Mercedes Benz E220 CDI :203:

Top 5 2012: BMW 116d F20, Mercedes-Benz ML350 Blutec, VW Passat Variant 2.0 TDI, Audi A4 2.0 TDI, Mercedes-Benz E200 CGI

tjansen

Fährt nur Automatik

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Duesseldorf

Danksagungen: 499

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 11. März 2012, 23:13

Ich weiß nur nicht, ob man den Schlüssel in den Schacht richtig reindrücken konnte.

Ich hatte so ein System auch vor ein paar Wochen, glaub es war im Passat Variant. Durch einfaches reinschieben schaltest du die Elektronik an. Um den Motor anzulassen musst den Schlüssel fester reindrücken. Genauso kannst du erneut drücken, um ihn wieder auszumachen.
Ist halt ein klein wenig bequemer als ein klassischer Schlüssel, aber nichts weltbewegendes. Aber immer noch besser als Systeme, bei denen du erst den Schlüssel reinschieben und dann einen Start-Stop Knopf drücken musst (Volvo, Land Rover), denn das ist wirklich unpraktischer als ein klassischer Schlüssel.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 453

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17321

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 11. März 2012, 23:16

Zitat

Ich hatte so ein System auch vor ein paar Wochen, glaub es war im Passat Variant. Durch einfaches reinschieben schaltest du die Elektronik an. Um den Motor anzulassen, musst den Schlüssel fester reindrücken. Genauso kannst du erneut drücken, um ihn wieder auszumachen.
Ja, so kenn ich das auch von VW. Damit es ein schlüssiges System ist, kann es aber im CC so nicht sein. Man darf den Schlüssel einfach nur reinschieben können, ein weiteres festes Reindrücken darf nicht möglich sein. Das Motor-Starten sollte dann mit dem Start-Stopp-Knopf erfolgen. So sind jedenfalls meine gefühlten Erinnerungen und meine Erwartungen an das System. Genaueres werden wir beim Anruf morgen erfahren oder dann, wenn jemand den CC in die Finger bekommen sollte und uns berichten sollte.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 054

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 13288

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 11. März 2012, 23:17

Jo, ich habe das wohl intuitiv bedient und kann mich nicht mehr dran erinnern.

Nicht das hier jemand einen CC falsch startet :whistling:

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 36 716

Danksagungen: 29505

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 11. März 2012, 23:20

Also im audi fand ich das früher eine Katastrophe, den schlüssel nach Motorstopp wieder aus der Halterung rauszubekommen. Ich denke dass man das deshalb auch geändert hat und den startstopknopf eingeführt hat.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.