Sie sind nicht angemeldet.

bonvivant

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

  • »bonvivant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 207680

: 8.56

: 892

Danksagungen: 3915

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Mai 2012, 00:30

Ausritt mit dem Boxster S...

Porsche Boxster S (981)



3.436 cm2
315 PS bei 6700 1/min
360Nm
0-100 in 4,8s
Vmax 277 km/h

Der neue Boxster überzeugt auf ganzer Linie!

Ein meiner Meinung nach dem 997 ebenbürtiges Fahrzeug zu einem deutlich niedrigeren Preis.
Sowohl die Fahrleistungen inklusive der hervorragenden Bremse, die gewohnt hochwertige Verarbeitung als auch das :love: Design machen den kleinen Porsche zu einem ganz großen. Schade nur um die serienmäßigen Wippen, die aufgrund der Platzierung auf 9 und 3 Uhr nur äußerst ungünstig bedient werden können. Sonst keine Kritik von meiner Seite...



Was der kleine Motor da so aus den zwei mittigen Rohren heraus posaunt, kann sich auch durchaus hören lassen und ist nicht minder gut als das, was am oberen Leistungsende akustisch fabriziert wird. Die Fahrleistungen sind natürlich noch mal von einem ganz anderen Kaliber... Da ein Freund den Turbo hat, durfte ich auch in diesem Wagen noch einige Minuten Fahreindrücke sammeln.




Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Big Mai (29.05.2012), Jan S. (29.05.2012), Mechnipe (29.05.2012), Sportii (29.05.2012), Crz (29.05.2012), Poffertje (29.05.2012), Turboman (29.05.2012), Mietkunde (29.05.2012), chizzle (29.05.2012), Brabus89 (31.05.2012)

Cowboy Joe

Meister

Beiträge: 2 544

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 3580

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2012, 00:36

Ein Boxster S erinnert mich irgendwie immer an "Es ist kein Frauenauto!" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (29.05.2012)

z!mtstern*

Meister

Beiträge: 2 669

Registrierungsdatum: 2. Mai 2008

Danksagungen: 6005

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Mai 2012, 12:29

Das Ihr nicht all zu traurig seid, hier ein sehr gelungener Bericht. Wie im übrigen alle anderen von ihm auch (ebefalls grandiose Fotos)!

Neun Elf hau ab, ich komme!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sportii (29.05.2012), El Martino (29.05.2012), HaraldBlixen (15.08.2012)

bonvivant

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

  • »bonvivant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 207680

: 8.56

: 892

Danksagungen: 3915

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Mai 2012, 15:42

Da scheinbar ein gesteigertes Interesse an etwas mehr Eindrücken von der Testfahrt besteht, möchte ich dem gerne nachkommen.

Ich bin den Boxster ca. 6h gefahren. Aufgrund der Kürze der Zeit ging es mir insbesondere darum, zu erleben, wie der neue Kleine sich auf Landstraße und Autobahn schlägt.
Vor dem Hintergrund dass sich ein 997 GTS mit ca. 12-13L relativ normal bewegen lässt, stand der Spritverbrauch ausnahmsweise nicht im Fokus. Entsprechend hoch war der Durchschnittsverbrauch nach gefahrenen 170 km mit ca. 23L (schon fast ein @peak_me: - Wert).

Neben dem wirklich schönen, sonoren Sound des Sex-Zylinders hat mich vor allem der scheinbar nicht enden wollende Grip und die daraus resultierende sehr hohe mögliche Kurvengeschwindigkeit beeindruckt. Es herrschten zwar auch nahezu perfekte Witterungsbedingungen (trocken, ca. 24°C), aber nichtsdestotrotz muss die Narrensicherheit, die das Fahrzeug vermittelt positiv erwähnt sein.

Bis ca. 190 km/h ist der Durchzug für die "nur" 315 PS wirklich genial. Ab diesem Bereich geht dem Boxster S ein wenig die Kraft aus und bis die Höchstgeschwindigkeit erreicht ist, scheint eine halbe Ewigkeit zu vergehen... Insbesondere vom ersten in den zweiten Gang wird man von einem kräftigen Nackenschlag begleitet (wohlgemerkt im Sport Plus-Modus, der ausserdem eine direktere Gasannahme und einen konstant gehaltenen höheren Drehzahlbereich gewährleistet). Ein ruppiges Verhalten, dass ich so bisher nur vom Lamborghini Gallardo Superleggera kannte. Ansonsten arbeitet das PDK jedoch tadellos und lässt eigentlich keine Zugkraftunterbrechung zu.

Wie von Porsche gewohnt ist man schneller von 100 auf 0 als von 0 auf 100. Die beim Turbo in den ersten drei Gängen spürbare Kompression der Organe, lässt sich beim Boxster S besonders bei der Verzögerung feststellen.

Die Lenkung arbeitet sehr direkt und setzt Lenkimpulse präzise um. Gerne würde ich den Kleinen mal auf dem Ring bewegen...

Der von mir gefahrene Wagen hatte einen Neupreis von ca. 85.000 Euro, was ich in Anbetracht der Größe und des Status des Fahrzeugs als relativ teuer empfinde. Für das Gebotene und vor dem Hintergrund der kaum vorhandenen Handicaps gegenüber dem großen Bruder, der in der gleichen Ausstattung sicher mehr als 50% teurer wäre, dann aber doch irgendwie angemessen...

Bei Fragen zu spezifischen Themen könnt ihr auch gerne fragen!

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kaffeemännchen (29.05.2012), Poffertje (29.05.2012), JohnDoe (29.05.2012), EUROwoman. (29.05.2012), Geigerzähler (29.05.2012), Jan S. (29.05.2012), Sportii (29.05.2012), Turboman (29.05.2012), muddern (29.05.2012), Johnny (29.05.2012)

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 967

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 981

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Mai 2012, 15:58

Du findest also nicht, wie Chris Harris der ja offenkundig Porsche Fan ist, dass die Lenkung das schwache Glied im neuen Boxster ist?

Porsche setzt ja beim 991 und neuen Boxster das erste mal auf eine elektromechanische Lenkung.
:203: only

bonvivant

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

  • »bonvivant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 207680

: 8.56

: 892

Danksagungen: 3915

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Mai 2012, 16:52

@Turboman:

Eigentlich wollte ich dazu noch was schreiben, hab es wohl aber dann wieder vergessen:

Also, die Lenkung arbeitet (sehr) leichtgängig und verleiht dem Boxster eine gefühlte Leichtfüßigkeit.
Allerdings habe ich die etwas maskulinere, schwerer zu manövrierende Einstellung vermisst. Bei höheren Geschwindigkeiten wird es etwas besser.
Das Gefühl, direkt mit der Straße verbunden zu sein, hat sich aber nicht eingestellt...
Auch die Betätigung der Sport Plus-Taste hat hier leider keine Abhilfe geschaffen.

Die Lenkung im BMW 335d bsp. ist deutlich straffer...

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.