Sie sind nicht angemeldet.

[Probefahrt] Toyota GT86

Satrian

Run simple.

  • »Satrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Hamburg

: 123819

: 8.47

: 478

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Januar 2013, 22:25

Toyota GT86

Am letzten Freitag bot sich mir kurzfristig die Möglichkeit einen Toyota GT86 probe zu fahren. Das Auto hat mich schon etwas länger interessiert, jedoch ist es bisher nie über Bilder anschauen, im Konfi rumspielen und Mobile-Angebote vergleichen hinaus gekommen. Also beschlossen ein Kumpel und ich den Rest des Unitages mit Spaß statt mit BusinessEnglish zu verbringen und fuhren zum Freundlichen.

Ein paar Fakten zum Auto:

Motorart: Saugbenziner in Boxer-Bauweise
Zylinder: 4
Hubraum in ccm: 1.998
Leistung in PS: 200
bei U/min 7.000
Drehmoment in Nm: 205
Antrieb: Hinterradantrieb
Gänge: 6
Getriebe: Schaltgetriebe
Leergewicht in kg: 1.239
0-100km/h: 7,2s

Das Konzept des Autos wird bereits auf dem Datenblatt klar. Kompaktes Coupé mit geringem Leergewicht, akzeptabler Leistung und Heckantrieb: Spaßmaschine! Doch wie fühlt sich das nun in der Realität an?
Eingestiegen, obwohl, reingefallen trifft es wohl eher, und das Interieur begutachtet. Sportlich geht es hier zu, und zwar durch und durch. Tiefe Sitzposition und exzellenten Sportsitzen die an allen wichtigen Punkten (Oberschenkel, Rückenbereich und Schultern) guten halt bieten, ein sportliches Lenkrad ohne Schnick-Schnack das gut in der Hand liegt, gut ablesbare Rundinstrumente (Drehzahl groß in der Mitte incl. digitaler KM/H Anzeige, so muss das sein!). Dann die hohe Mittelkonsole mit dem kleinen Gear-Stick, Kippschaltern und dem kleinen Touch-Display. Das Interieur passt wirklich sehr toll in das Auto. Keine unnötigen Knöpfe und überladene Navigationssysteme mit tausenddrölf Knöpfen. Der Fahrer ist hier die zentrale technische Einheit im Auto!

Beim ersten starten des (kalten) Motors sollte dann auch der Letzte merken, dass hier kein normaler 4Zyl-Motor werkelt. Etwas schütteln und unruhig laufend pendelt der Motor sich bei ca. 900rpm ein um etwas auf Temperatur zu kommen. Nach einer Minute läuft der Motor dann sehr ruhig bei ca. 600rpm. Ich habe die ganze Fahrt über mehrmals das Gefühl gehabt, dass das Auto eine Start-Stop-Automatik hat, so leise und ruhig ist der Motor im Stand.
Auf den ersten Metern musste ich mich an die sehr knackige H-Schaltung gewöhnen. Die Schaltwege sind kurz und die Gassen "eng". Fühlt sich am Anfang etwas hakelig an, ist bei sportlichem fahren auf der Landstraße aber einfach nur toll! So macht selber schalten richtig Spaß. Fand ich sogar besser als z.B den M-Stick in BMW E87 und co.

Wir sind dann über die A6&A67 in den Odenwald gefahren. Auf der Autobahn macht das Auto zwar auch Spaß, jedoch auch nicht auf Dauer. Er hoppelt bei Bodenwellen etwas auf der Hinterachse, dazu der Durchzug des Saugmotors. Klar, 200PS sind 200PS, man kommt schon gut voran (siehe Video). Jedoch muss man den Wagen zum Beschleunigen immer über 5000rpm bekommen damit es voran geht. Sprich, viel schalten. Und das nervt auf Dauer auf der Autobahn.
Im Odenwald angekommen erwarteten uns auf unserer Stammteststrecke tolle Straßen, teilweise nass, hier und da auch ein bisschen Schnee.
Und genau hier fühlt sich das Auto pudelwohl! Das straffe Fahrwerk und der Heckantrieb mit dem Torso-Differenzial sind wie gemacht für eine Jagd nach Kurven!
Leider musste das VCR & ESP anbleiben, so dass das was mit dem GT86 am meisten Spaß macht, nämlich den Straßenverlauf durch die Seitenscheibe zu betrachten, nur im Ansatz erlebt werden konnte. Nichts desto trotz wird sofort klar, was der niedrige Schwerpunkt, die Gewichtsverteilung und die Balance des Autos bewirken.

An diesem Punkt kann man ihn auch gut mit dem GTI vergleichen. Dieser schiebt in engeren Kurven gnadenlos über die Vorderachse, erst recht beim Gas geben. Der Turbo setzt irgendwann ruckartig ein und er dreht vorne nur durch. Sowieso hat der GTI Traktionsprobleme, auch bei trockener Straße. Traktionsprobleme hat der GT86 zwar auch, bei dem Gewicht und der Leistung auch kein Wunder, aber es ist längst nicht so schlimm und in manchen Situationen auch deutlich spaßiger als beim GTI :) .
Man könnte es also runterbrechen und sagen: Landstraße -> GT86, Autobahn -> GTI, um die Reviere der beiden Autos mal abzustecken. Ich würde mich immer für den GT86 entscheiden, da ich in letzter Zeit ein Fan von kompromisslosen Autos ohne viel Drumherum geworden bin (GT3MKII, F430 Scuderia, 1er M Coupe und so weiter...).

Abschließend noch ein kleines Video (Durchzug auf der AB, Sound, 0-150) und ein paar Bilder!

Toyota GT86 Video

index.php?page=Attachment&attachmentID=32180index.php?page=Attachment&attachmentID=32188
index.php?page=Attachment&attachmentID=32181
index.php?page=Attachment&attachmentID=32182
index.php?page=Attachment&attachmentID=32183
index.php?page=Attachment&attachmentID=32184
index.php?page=Attachment&attachmentID=32185
index.php?page=Attachment&attachmentID=32186
index.php?page=Attachment&attachmentID=32187
When you allow your emotions to dictate your decisions, you make poor decisions.

Es haben sich bereits 34 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sportii (19.01.2013), nobrainer (19.01.2013), peak_me (19.01.2013), sijuherm (19.01.2013), Kodo (19.01.2013), jo.nyc (19.01.2013), rikkert (19.01.2013), nomore (19.01.2013), (19.01.2013), EUROwoman. (19.01.2013), Jan S. (19.01.2013), Turboman (19.01.2013), Kurt. (19.01.2013), Theo. (20.01.2013), Fabian-HB (20.01.2013), markus_ri (20.01.2013), Il Bimbo de Oro (20.01.2013), Mechnipe (20.01.2013), S v e n (20.01.2013), Peppone (20.01.2013), masterblaster123 (20.01.2013), BinMalWeg (20.01.2013), Timbro (20.01.2013), Kami1 (20.01.2013), dontSTOP (20.01.2013), Geigerzähler (20.01.2013), Brabus89 (20.01.2013), th-1986 (20.01.2013), Wilhelm (20.01.2013), sosa (20.01.2013), gubbler (21.01.2013), El Martino (21.01.2013), Radio/Active (13.02.2013), scooby (18.03.2013)

Kodo

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Oberhausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 6049

: 10.45

: 28

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Januar 2013, 23:12

Netter Bericht, vielen Dank dafür. Leider funktioniert das mit dem Video bei mir nicht. "Dieses Video ist privat" bekomme ich beim Laden von Youtube gesagt.
:63: Downsizing

jo.nyc

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Januar 2013, 23:14

Vielen Dank fuer den interessanten Bericht. Mir ging's bisher naemlich genauso wie dir: 'Ausser Bildchen anschauen etc.' war mit diesem schoenen Wagen nix drin :) Werde mich auch mal um eine Probefahrt kuemmern muessen!!

Schade, dass ich das Video nicht anschauen kann :S (Youtube: 'Dieses Video ist privat') ... ist keine Absicht, oder?! :107:

Satrian

Run simple.

  • »Satrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Hamburg

: 123819

: 8.47

: 478

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. Januar 2013, 23:26

Sorry, das war natürlich keine Absicht mit dem Video. Hatte die Einstellungen falsch ausgewählt. Jetzt sollte es gehen!
When you allow your emotions to dictate your decisions, you make poor decisions.

jo.nyc

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. Januar 2013, 23:38

Sorry, das war natürlich keine Absicht mit dem Video. Hatte die Einstellungen falsch ausgewählt. Jetzt sollte es gehen!


Super, jetzt passt's :118: Ich liebe ja Videos :D ... Der geht ja echt nicht schlecht!! Interessant wie sie auf der AB auch alle schoen Platz gemacht haben :107:

peak_me

Ich hab Polizei!

Beiträge: 8 461

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17330

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Januar 2013, 01:45

Für mich sind der Golf GTI und der GT86 grundverschiedene Autos. Der GTI ist ein Kompaktwagen, der GT86 ein Sportcoupe. Der eine hat nen Turbomotor, der andere einen Sauger. Der eine hat Frontantrieb, der andere Hinterradantrieb. Gemeinsam haben sie nur, dass sie Spaß machen, etwa die gleiche maximale Motorleistung haben und ungefähr gleich viel kosten.

danke für das Video, der Sound ist echt gut

Satrian

Run simple.

  • »Satrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Hamburg

: 123819

: 8.47

: 478

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Januar 2013, 01:51

Genau das ist es. Das wird auf dem ersten Blick klar, dass die beiden Autos grundverschieden sind. Für mich stand der GTI wegen seiner Alltagstauglichkeit und trotzdem nicht zu verachtenden Sportlichkeit immer weit oben auf meiner potenziellen Neuwagenliste. Beim GT86 habe ich aber gesehen, dass ich diese Alltagstauglichkeit gar nicht brauche. Tief sitzen, hartes Fahrwerk, wenig Platz. Damit komme ich zurecht. Kofferraum nutze ich eh selten, für Einkauf und ab und zu n 60l Koffer wenns zum Flughafen oder nach Hause geht, dafür reichts vollkommen. Dafür überwiegen aber einfach Faktoren wie der Heckantrieb, das Differenzial und das Feeling, dass das Auto versprüht.

Ich kann somit auch die Kritikpunkte deines Berichtes nicht ganz verstehen, die du in deinem GT86 Bericht geschrieben hast. Du scheinst das Auto eher geradeaus gescheucht zu haben anstatt auf kleine verwinkelte Landstraßen auszuweichen. Denn erst da macht das Auto Spaß!
When you allow your emotions to dictate your decisions, you make poor decisions.

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.