Sie sind nicht angemeldet.

Patrick1900

Anfänger

  • »Patrick1900« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. August 2013

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. August 2013, 12:56

Delle, Reperaturkosten+Wertminderung+Ausfall

Hallo, vielleicht kann mir jemand ein Rat geben bzw. sagen ob es was bringt gegen einen Schadensbericht vorzugehen.

Wegen einer kleinen Delle unter der Beifahrertür hab ich jetzt eine Mega Rechnung von über 800€ bekommen.

Die Versicherung war Vollkasko mit 550€ Selbstbeteiligung.

Neben 2 Seiten Auflistungen was alles getan werden muss um den Schaden zu beheben (2 Tage Werkstatt) kommt eine Wertminderung
von 200€ (??? warum wennd er Schaden behoben wird) + 50€ für das Gutachten + Ausfall hinzu.

Vergleichbare Schäden hab ich bei Schdenmelden für 150-300€ gesehen. Lohnt es sich den Schadensbericht anzuzweifeln, eine andere Expertenmeinung
über den Schaden einzuholen und ggf. einen Anwalt einzuschalten?

Für jeden Tipp dankbar.

Timeyyy

Fortgeschrittener

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 23. Januar 2013

Wohnort: Braunschweig/Berlin

: 26289

: 7.44

: 121

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. August 2013, 13:08

Im schweller unter der Tür oder in der Tür? Schneller ist tatsächlich etwas aufwändiger. Tür sollte jeder Dellendoc günstig richten können.
Mieten 2014: 320dT, XC90/i40SW, V40CC, X1 20d, 330dAT, TT Roadster, 308CC, 207CC, A3 SB 2.0TDI, SLK 250CDI

Patrick1900

Anfänger

  • »Patrick1900« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. August 2013

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. August 2013, 14:28

Der Schweller unter der Tür. Reperaturkosten werden mit über 1000€ angegeben. Ist das denn normal das da auch eine Wertminderung dazu kommt?

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 322

Danksagungen: 8932

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. August 2013, 14:31

Verstehe ich nicht: Selbstbeteiligung von 550 EUR ist SB von 550 EUR. Auf keinen Fall mehr bezahlen! Die Versicherung muss davon auch Gutachter usw. bezahlen!

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 190

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4512

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. August 2013, 15:01

Der Schweller unter der Tür. Reperaturkosten werden mit über 1000€ angegeben. Ist das denn normal das da auch eine Wertminderung dazu kommt?


Ja eine Wertminderung ist bei behobenen Unfallschaden normal und rechtens.
:203:

Nachtstute

Schüler

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 16. Juni 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. August 2013, 15:13

Wertminderung ist normal.
Zu dem Mietausfall. Den musst du nur zahlen, wenn der Autovermieter nachweisen kann, dass er Kunden wegschicken musste, weil die dein Auto haben wollten.

Hat ein Gericht so entschieden.

Aber ich denke auch, bei dir ist es eine 550€ und Tschüss Party. Mehr als 550€ würde ich nicht zahlen.

Patrick1900

Anfänger

  • »Patrick1900« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. August 2013

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. August 2013, 15:22

Können die bei Vollkasko mit 550€ Selbstbeteiligung die Wertminderung, Mietausfall denn gesondert abrechnen? Wie ich das jetzt raushöre eigentlich nicht.

Ist es sicherer da gleich einen Anwalt mit zu beauftragen oder erstmal nur selbst dagegen Einspruch erheben?

In den AGB's steht:

5. Umfang des zu leistenden Schadenersatzes
Im Haftungsfalle haben Mieter und Lenker (weitere Mieter) folgende Schäden als Gesamtschuldner zu ersetzen:
a) Reparaturkosten, die nach Wahl des Vermieters für beide Teile verbindlich entweder durch ein von dem Vermieter auf
Kosten des Mieters zu erstellendes Sachverständigengutachten ermittelt werden oder aber durch Rechnungsstellung
eines Reparaturbetriebes seitens des Vermieters nachgewiesen werden.
b) den vollen Mietausfall während der Reparaturzeit bzw. der Wiederbeschaffungszeit bei Totalschäden in Höhe der
Tagessätze der jeweils gültigen Preisliste. Beiden Parteien bleibt der Nachweis konkreter Weitervermietungsmöglichkeiten und damit
der Nachweis eines höheren oder geringeren Schadens vorbehalten.
c) Kosten der Fahrbereitmachung, Bergung und Rückführung
d) Sachverständigenkosten
e) technische und merkantile Wertminderung

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 322

Danksagungen: 8932

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. August 2013, 15:33

Können die bei Vollkasko mit 550€ Selbstbeteiligung die Wertminderung, Mietausfall denn gesondert abrechnen?
Nein, dafür hast du ja eine Versicherung abgeschlossen. Auf keinen Fall mehr bezahlen. Unbedingt anwaltlichen Rat einholen. Entweder vorher Beratungshilfe am Amtsgericht beantragen oder über den Anwalt machen lassen, dann aber schon vor dem ersten Gespräch zwecks Gebühren fragen. Falls Rechtsschutz oder ADAC-Rechtsschutz vorhanden, ist das natürlich nicht nötig.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

seveninches (10.08.2013)

tjansen

Fährt nur Automatik

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Duesseldorf

Danksagungen: 499

  • Nachricht senden

9

Samstag, 10. August 2013, 19:25

Dumme Frage: wer ist der Vermieter? Wenn du das Unternehmen nicht nennen willst, ist es eines der grossen (also Sixt/Hertz/Europcar/Avis/Enterprise), eine andere Kette (Buchbinder, Starcar) oder ein lokales Unternehmen?

Patrick1900

Anfänger

  • »Patrick1900« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. August 2013

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. August 2013, 19:46

Nennt sich Profirent. Ich hatte da jetzt zum erstenmal gebucht. Wollte eigentlich einen VW Golf (scheinbar Lockangebot), bekam dann einen Twingo. Wollte in Urlaub und wegen Vollkasko + 550SB hatte ich das dann gemacht... Mit dem Schaden knallt jetzt natürlich derbe rein ;) und les jetzt auch einiges negatives über profirent...

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.