Sie sind nicht angemeldet.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:34

Únd DU warst nicht dabei um ihn vollkommen frei zu stellen.

Wir kommen hier nicht weiter.
ICH habe mir die Mühe gemachtund als einziger mal auf die Versucherungsfrage reagiert.
Im GEGENSATZ zu Dir.

Was hälst Du davon, wenn DU ihm mal n Tip gibst, bevor Du uns hier unnötig angreifst?!
Hä?

Smeagol89

Fortgeschrittener

  • »Smeagol89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 3. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:41

Nur um mal auf Deine eigentliche Frage zu kommen:
mir ist nicht bekannt, dass, wenn man einen Vertrag inkl. Versicheurng hat, den dann verlängert, dann plötzlich keine Versicherung mehr haben sollte.

Andersrum geht es ja auch nicht: Versicherung nachträglich hinzu zu buchen. (oder geht das bei Sixt?) Bei EC müsste der Vertrag komplett stoniert werden und dann neu erstellt werden. Insofern denke ich, dass Du die Versicherung eigentlich haben müsstest.
Allerdings ist bei Deiner Schadensbeschreibung fraglcoh, ob das erkannt wird?! Bzw als Schaden deklariert wird.

Dann zu der Aktion: NICHT SELBSTVERSCHULDETER UNFALL???? NAJA....

Nur aus dem, was DU oben geschrieben hast, stelle ich mir die Situation wie folgt vor:
DU gurkst mit Deinem Wagen gemütlich auf der Mittelspur mit 120-130km/h rum. Kein Auto vor Dir, was Du überholen müsstest.
Nun kommt der der übermotivierte Transporterfahrer und versucht an Dir vorbeizukommen.
Muss dafür ganz nach links.
-> hier ist schon mal der Grund nach rechts zu fahren, den Du nicht selbst erkannt hast!!
Nun hat der nen Überschuss von 10-20km/h und ist mutig.
Nun merkst Du: Oh man der will mich überholen! Frechheit! Mal sehen, wie lange der das versucht.
Geb ich mal Gas.
-> nun fahrt ihr fast im Parallelflug mit 140km/h +-5km/h auf der linken und mittleren Spur.
Der Überholvorgang kann nicht abgeschlossen werden, da der Transporter langsam am Limit ist.

Nun kommt der Benz mit Durchschnittsreisegeschwindigkeit an und guckt sich den Schwachsinn ne Weile im Anflug an.
Um den Transporterfahrer zum Aufgeben zu bewegen drängelt er. Ist nicht schön, schon gar nicht erlaubt aber bis hier ja noch nachvollziehbar.
Der Transporterfahrer will aber nicht nachgeben, da er Dich ja überholen will. Schneller kann er aber nicht.
Und Du machst nicht langsamer.
Also sucht sich der Benzfahrer den nächsten Verursacher: DICH.
Er versucht Dich dazu zu bringen mal auf Deine Pflichtspur zu wechseln.
Hat ja auch geklappt.

Ab hier scheint der Benzfahrer aber irgendwie nen MEGAAUSSETZER bekommen zu haben.
Denn der nachfolgende Weg ist nicht nachvollziehbar.
Er hat seine Strafe bekommen. Die Karre ist Schrott. Der Lappen wird ewig weg sein. Und ob die Versicherung das anstandslos bezahlt frag ich mich auch.

Der Transporterfahrer hat für mich nur die Schuld, morgens aufgestanden zu sein.

Aber DU:
Du bist für mich der Mitauslöser der ganzen Aktion, der Vollsprerrung und dem ganzen Schrott!!!

Beweg die Karre auf die rechte Spur und bleib da.
Sei Mann genug, Dich auch mal von nem anderen Wagen überholen zu lassen.

Ganz ehrlich:
Sei heil froh, dass DU und Deine Beifahrerin gesund aus der Aktion rausgekommen seit. Hätte der Benz euch abgeräumt, hättet ihr im Mini echt alt ausgesehen!
UND: ÜBERDENKE DEIN FAHRVERHALTEN!!!


Also,

Um mal ein paar grundlegenden Regeln klar zu machen: Mäßige dich in deiner Ausdrucksweise.

Ich bin nicht mit 120 gefahren sondern die gesamte Zeit 140. Auch als mich der Transporter überholen wollte. Und dass der Benz durchschnittlich gefahren ist, kann ja wohl nicht dein Ernst sein oder? 220km/h drauf haben und dann über 3 Spuren überholen wollen? Und ich soll dann der Mitauslöser gewesen sein? Hätte der Benz seine Geschwindigkeit an die Situation angepasst, hätte man auch rechtzeitig reagieren können, denn der Unfall war innerhalb von Sekunden passiert von ankommen des Benz bis zum liegen bleiben nach den Überschlägen.

Und ich soll mein Fahrverhalten überdenken? Auf der mittleren Spur bei leerer Autobahn zu fahren ist wohl bei weitem nicht so gefährdend wie solche Überholmanöver.

@ Sirdynasty: Ich habe nicht rechts überholt! Ich habe mich überholen lassen.

Und noch als letztes: Harald ist im Moment hier der einzige der hier Menschen angreift! Also solltest du mal die Backen halten....
Meine bisherigen Perlen:
bei :202: : BMW 120dA
bei :203: : BMW 325d , Mini Cooper D , Audi A3 SB 2.0 TDI (170PS), Audi A3 SB 1.8T

sale

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Aktuelle Miete: Opel Astra 1,6 Liter

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:43

Mußtmaßungen....du warst nicht dabei....................laß es doch einfach ihm solchen Sachen in die Schuhe zu schieben.

Mit ein wenig Fantasie kämen wir hier locker auf 18 Punkte und mehr, die wir uns hier ausdenken können. Ich halte das nicht gerade für fair und den richtigen Umgang hier in diesem Forum.

Faß die erst mal an die eigenen Nase........... :63:

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:45

Auf der mittleren Spur bei leerer Autobahn zu fahren


Merkst Du das selbst? Oder stehst Du noch unter Schock?

Smeagol89

Fortgeschrittener

  • »Smeagol89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 3. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:49

Hallo wenn leer ist fahr ich halt in der Mitte oder rechts! Verklag mich doch wenns dein kümmerliches Leben bereichert...
Meine bisherigen Perlen:
bei :202: : BMW 120dA
bei :203: : BMW 325d , Mini Cooper D , Audi A3 SB 2.0 TDI (170PS), Audi A3 SB 1.8T

sale

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Aktuelle Miete: Opel Astra 1,6 Liter

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:50

Ich denke, dass du dir hier keine Gedanken machen brauchst. Wenn es so war wie du geschrieben hast, trägt der CLK-Fahrer um demnach auch seine Versicherung den kompletten Schaden. Auch den Schaden am Mini versteht sich. Sixt stellt die Ansprüche direkt an die Versicherung des CLK und nicht erst an dich. Von dem her brauchst du dir bezüglich der VK keine Sorgen zu machen. Der Transporterfahrer, deine Freundin und du habt eine Aussage gemacht, die den CLK-Fahrer belasten. Außerdem sieht man, welches auto abgefolgen ist. Die Polizei hat sich schon die richtigen Notizen gemacht. Allerdings macht die Polizei keine Angaben zur Schuldfrage. Du kannst bei der Versicherung des CLK mal anrufen und abchecken, ob der Schaden schon gemeldet wurde und wie die Versicherung die Haftungsfrage sieht. Es kann allerdings sein, dass der Schaden bisher noch nicht gemeldet wurde......aber probier es doch einfach. Kostet nichts...

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:50

Würd ich gerne!
Allerding fehlt mir persönlich der Grund dazu.

sale

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Aktuelle Miete: Opel Astra 1,6 Liter

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:51

Harald ganz ehrlich, dein Bild scheint Programm zu sein. Laß es einfach. Im Übrigen sind notorische Linksfaher gefährlicher als welche die das Rechsfahrgebot nicht beachten. Kannst dir ja mal überlegen, zu wem du gehörst....

tabster

Hertzilein

Beiträge: 1 305

Registrierungsdatum: 26. Mai 2008

Aktuelle Miete: rower

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:52

Und ich soll mein Fahrverhalten überdenken? Auf der mittleren Spur bei leerer Autobahn zu fahren ist wohl bei weitem nicht so gefährdend wie solche Überholmanöver.


Ja, das solltest du. Ich will nicht sagen, dass du am Unfall Schuld hast. Der CLK-Fahrer hat sich sicher überschätzt und einiges falsch gemacht. Allerdings ist die Selbstverständlichkeit, mit der du hier vertrittst, bei leeren Autobahn auf der mittleren Spur gefahren zu sein, schon erschreckend. Genau dafür gibt das Rechtsfahrgebot. Das hätte den Verkehrsfluss wesentlich verbessert. Insofern empfehle ich dir wirklich, das mal zu überdenken. Eine solche Situation, die ich keinem wünsche, ist doch ein passender Anlass dafür.
:205: President's Circle

sirdynasty

Fortgeschrittener

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 11. März 2008

Wohnort: München

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:53

Mußtmaßungen....du warst nicht dabei....................laß es doch einfach ihm solchen Sachen in die Schuhe zu schieben.

Mit ein wenig Fantasie kämen wir hier locker auf 18 Punkte und mehr, die wir uns hier ausdenken können. Ich halte das nicht gerade für fair und den richtigen Umgang hier in diesem Forum.

Faß die erst mal an die eigenen Nase........... :63:

Sorry, so war das nicht gemeint. War grad zeitlich knapp dran und wollte nur darauf hinweisen was theoretisch auf ihn zukommen könnte.

@Smeagol89

Dann habe ich das irgendwie falsch verstanden. Ich dachte du hättest bei der ganzen Aktion den Transporter rechts überholt.

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 465

Danksagungen: 2237

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:54

Natürlich hab ich eine gemacht, allerdings hat der Polizist sich nur Notizen gemacht und keine wirkliche Aussage aufgenommen....
Das was Du gesagt hast kommt aber auf jeden Fall in die Akte. Deshalb macht sich der Polizist ja auch Notizen. Ganz ehrlich, nach so einem heftigen Unfall (wahrscheinlich auch allgemein) ist es besser, zu schweigen. Gebe Deine Personalien ab und gut.


Hab ich richtig gehandelt? Und hat der CLK voll Schuld?
Das vermag ich nicht zu beurteilen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Du nicht ganz unbeteiligt warst. Immerhin -so habe ich es verstanden- bist Du vor dem CLK von rechts nach links auf die mittlere Spur gezogen, was diesen vermutlich zu einem "Ausweichmanöver" gezwungen hat und er dadurch den Transporter touchiert hat ...


Und wie sieht es aus wenn Sixt jetzt wirklich Schäden feststellt? Wer darf die bezahlen?
Vermutlich der Verursacher, nur ob das zu 100% der CLK-Fahrer sein wird, darf man bezweifeln. Wegen der VK würde ich direkt mit Sixt sprechen.

@all

Na dann beruhigt Euch mal wieder. Wer hier tatsächlich Schuld hat ist doch alles andere als klar. Nur eines, jemand der mit hoher Geschwindigkeit ankommend andere so bedrängt wie hier geschildert, gehört der Führerschein abgenommen. Die Autobahn ist kein Schlachtfeld und man muss sich sein Recht nicht erzwingen. Genau das kommt nämlich dabei raus.

@Harald
Das "Mittelspurschleichen" ist hier doch nicht direkt ursächlich für den Unfall sondern die absolut unangemessene Fahrweise des CLK-Fahrers, zumindest so wie hier dargestellt.

Meine Meinung!
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

sale

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Aktuelle Miete: Opel Astra 1,6 Liter

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:55

Wie immer......Fehler werden gesucht anstatt zu helfen........

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 713

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3636

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:59

Hallo wenn leer ist fahr ich halt in der Mitte oder rechts!


Warum würdest du wenn leer ist in der Mitte fahren? Das verstehe ich nicht, hast du eine Phobie für die rechte Spur oder so ähnlich?

Tut mir leid, aber hier muss ich Harald wohl zustimmen, weil du den Transporter zum Spurenwechsel über drei Spuren genötigt hast, verursachst du mit deinem Mittelspurfahren (egal ob mit 120, 140 oder 180km/h) eine gefährliche Situation. Ganz abgesehen davon das du dabei auch noch ein Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot begangen.
Und auch wenn du es nicht hören möchtest, wenn ich mit 180 in einer 130-Zone einen unverschuldeten Unfall habe wird man (Versicherung, Polizei?) meine Geschwindigkeit zu auslegen, als das ich eine Mitschuld haben würde. Und genau so könnte es sein, das ein findiger Jurist, dir auch eine bestimmte Mitschuld anlasten möchte.

Moralisch gesehen trägst du aber sowieso eine (kleine) Mitschuld an diesem Vorfall.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 2. Juni 2009, 11:00

Ich fahre Rechts. Nur Dort. Ausschließlich zum Überholen wird eine Spur nach links gewechselt.
Das mache ich auch bei 220km/h noch. Weil ich MUSS es tun.
Denn wenn ihr mal mit 250km/h + gefahren seit, wisst ihr wie blöd dass ist nen Vertreter Kombi am Limit permanent auf der Linken Spur zu haben.

Wenn sich mal jemand meine ersten Beitrag aufmerksam durchgelesen hätte, wäre sicherlich der Punkt ' Da muss der CLK Fahrer nen MEGAMÄSSIGEN AUSSETZTER GEHABT HABEN' aufgefallen sein.

Hier sollte doch auch bei euch der Groschen gefallen sein, dass ich dieses Verhalten ( verrückte Spruwechsel / rechts überholen / Schneiden ) NICHT TOLLERIERE.
Habt ihr überlesen, oder?
Ich für meinen Teill hätte anstelle des CLKs mich sicherlich innerlich gefragt, was der Schwachsinn, der da vor mir verzapft wird soll, aber ich habe sicher nicht den Aussetzer dann so eine Aktion zu starten.
Da wird halt gewartet, bis die Dummheit vor mir ein Ende hat.

Also bleibt in eurer kleinen Welt. Vielleicht solltet ihr mal n Fenster aufmachen und rausgucken. Die wirkliche Welt ist gar nicht so häßlich.

Hochachtungsvoll

Harald.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harald« (2. Juni 2009, 11:17)


RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 465

Danksagungen: 2237

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 2. Juni 2009, 11:02

Und ich soll mein Fahrverhalten überdenken? Auf der mittleren Spur bei leerer Autobahn zu fahren ist wohl bei weitem nicht so gefährdend wie solche Überholmanöver.
Das ist sicher für sich überhaupt nicht gefährlich aber auch nicht erlaubt und völlig unnötig!


Harald ganz ehrlich, dein Bild scheint Programm zu sein.
Schluss, aus. Bitte diskutiert hier sachlich.


Im Übrigen sind notorische Linksfaher gefährlicher als welche die das Rechsfahrgebot nicht beachten.
Hä?

Wie immer......Fehler werden gesucht anstatt zu helfen........
Wo? Hier wird allgemein sehr viel geholfen!
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.