Sie sind nicht angemeldet.

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

  • »Kaffeemännchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23803

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Juni 2010, 17:20

Schlüsselanhänger - Grob fahrlässig?

Alle großen Autovermieter geben den Fahrzeugschlüssel ja mittlerweile mit einem Schlüsselanhänger raus, auf dem sowohl Kennzeichen als auch Farbe stehen.
Einerseits dient das der schnellen Orientierung für den RA wie auch Kunden, aber das kann im Grunde ja auch von Dieben recht gut missbraucht werden.

Wenn ich den Schlüssel mit Anhänger verliere bzw. mir der Schlüssel und somit dann das Fahrzeug geklaut wird, ist das dann eigentlich grob fahrlässig?
Ich habe mir die Frage schon desöfteren gestellt, denn aus Hotels kennt man es ja so dass es immer neutrale Karten gibt, teilweise sogar ohne Hotellogo, um eben diesen Fall auszuschließen bzw. die Gefahr zu minimieren.

Frage an die Rechtsexperten im Forum: Wie verhält sich das beim Mietwagen?
Schlüsselanhänger mit Fahrzeuginfos drangelassen, Auto geklaut.... was passiert?
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

flu111

böhser Onkel

Beiträge: 1 307

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Berlin / Braunschweig

Beruf: Sekretär des Rechts/Links/Oben/Unten

Danksagungen: 624

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Juni 2010, 17:35

Entscheidend ist nur die Art und Weise wie der Schlüssel wegkommt. Nur wenn Du die Wegnahme durch Dein verhalten begünstigst, kann überhaupt erst mal über eine Haftung nachgedacht werden. Wer also den Schlüssel in ner Kneipe auf dem Tisch liegen lässt und aufs Klo geht, handelt grob fahrlässig. Da ist es egal, ob ein Schlüsselanhänger der AV dran ist oder nicht.
Der Schlüsselanhänger ist nicht entscheidend. Es ist von der AV ja so gewollt, dass der Schlüssel schnell zuzuordnen ist.
Top 3: Audi S8 (Sixt), Audi A8 4.2 TDI quattro (Sixt), VW Touareg V10 TDI (Europcar)

" Ich bin endlich allein. Nicht mal mein Schwanz will bei Dir sein. Lieber Urlaub mit Stalin, als Dich zur Gemahlin. "

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kaffeemännchen (02.06.2010), Poffertje (02.06.2010)

Nomi2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 483

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

Beruf: Autovermietung

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Juni 2010, 17:47

Bin zwar kein Anwalt wie mein Vorposter, jedoch hat er hier vollkommen den Nagel auf den Kopf getroffen. Die grobe Fahrlässigkeit im Verhalten muss erstmal festgestellt werden !
:205:

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 721

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Juni 2010, 18:00

Für die RAs macht es durchaus Sinn, ob du es für dich als Sicherheitsrisiko ansiehst während der Miete mit dem Schlüsselanhänger rumzurennen is deine Sache. Wenn du dabei ein mulmiges Gefühl hast kannst du den Anhänger ja bis zum Ende der Miete im Handschuhfach verschwinden lassen. Mach ich meistens so, allerdings nicht aus Sicherheitsgründen =).
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

PeterderMeter

unregistriert

5

Mittwoch, 2. Juni 2010, 18:52

Und wenn ein Dieb einen Schlüssel ohne Anhänger findet, dann geht er über den Parkplatz und drückt solange auf die Fernbedienung bis das entsprechende Auto sich öffnet.
Meiner Meinung nach ist es völlig egal, ob da ein Anhänger dran ist oder nicht.

crazy01

Profi

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Juni 2010, 19:04

Sehe es wie PdM denn ich finde einen Wagen schnelle wenn er blinkt und nicht wenn ich die Kennzeichen vergleiche. Früher als es noch keine Fernbedienungen gab sah es ieleicht anderst aus aber jetzt?
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

FritschBenjamin

Platineiskratzerjäger

Beiträge: 605

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Münster

Beruf: Computer und so.

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. Juni 2010, 19:47

Wenn du aber durch ein 8 Stöckiges Parkhaus läufst und nen BMW suchst, wird das nicht funktionieren.

Soweit ich weiß, muss der Schlüssel wieder neu angelernt werden, wenn man ca. 200 mal den Knopf gedrückt hat. Man korrigiere mich, falls ich falsch liege.
:203:

Driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 467

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. Juni 2010, 19:52

Nur noch mal zum Verständnis:

Du schreibst, dass man den Schlüssel nach 100mal öffnen/schließen neu "kalibrieren/programmieren" muss?

Wenn ja: Nicht richtig. Schlüssel hält, salopp gesagt, sein leben lang.

AlexanderK

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Oberhausen

: 17587

: 7.77

: 75

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

9

Freitag, 4. Juni 2010, 20:25

Ne, das stimmt schon... zumindest bei Skoda steht auch in der BDA, dass der Schlüssel nach mehrfacher Bedienung außerhalb der Funkreichweite des Fahrzeuges neu synchronisiert werden muss (was aber nicht einem neu anlernen wie bei einem neuen Schlüssel entspricht).

Was aber in nem Parkhaus nicht so schnell nen Problem wäre, da dass Fahrzeug ja durchaus in Funkreichweite, aber außer Sichtweite stehen kann.

Skypaddi

R.I.P. My little Chibbi

Beiträge: 10 961

Danksagungen: 5388

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. Juni 2010, 00:15

Zum anhänger an den Schlüsseln: Ich mache die Grundsätzlich vom Schlüssel ab, denn die selbe Frage wie KM habe ich mir nämlich auch schon gestellt.....
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Juni 2010, 10:33

Naja, andererseits kann man dir aber auch keinen Vorwurf machen, wenn du den Anhänger dran lässt. Denn der wurde durch die AV dort angebracht .. und ebenso hat die AV entschieden, dort das Kennzeichen und den Typ des Wagens anzugeben.

Wenn das dranlassen des Anhängers denn tatsächlich die schwere der Schuld des Mieters erhöhen würde, würde es im gleichen Zuge auch die schwere der Schuld der AV erhöhen. Denn die können die Schlüssel ja auch mit neutralen lfd. nummern versehen ;)

Btw. und diesen Gedankengang mal völlig ins Absurde zu führen. Wenn Du deinen Wohnungsschlüssel und dein Personalausweis zusammen in einem Kleidungsstück oder einer Tasche aufbewahrst, wärst du nach deiner Denke auch mit größerer Schuld belastet, wenn du beides verlierst und Jemand bei dir in der Wohnung einbricht (Hausratversicherung). Und das wäre völlig absurd und hätte m.E. vor Gericht keinen Bestand.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dmo« (5. Juni 2010, 10:39)


Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Juni 2010, 11:14

Zwar schön etwas länger her .. aber:Urteil vom OLG Düsseldorf

Und genauso wird es sich verhalten, wenn man Kfz-Schein und Schlüssel zusammen aufbewahrt. Denn den Kfz-Schein soll man ja nicht im Auto lassen, also mitnehmen. Und wo soll man diesen unterwegs aufbewaren? Geht ja häufig nur Zusammen mit Schlüssel. Also Jungs & Mädels ... einfach mal gaanz entspannt bleiben.

Es gibt also nur zwei plausible Gründe den Anhänger während der Miete abzumachen:
1. Rumprollen und den Eindruck erwecken, dass wäre das eigene Fahrzeug
2. Gesundheitliche Gründe (s.u.)

P.S.: Ich gebe zu, dass ich auch manchmal den Anhänger abmache. Das hat aber eher darin den Grund, dass dieser in manchen Fahrzeugen gefährlich Nah zwischen meinem Knie und der Armatur baumelt. Und bei nem Unfall möcht ich mir dann ned das Knie zertrümmern :S
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

FritschBenjamin

Platineiskratzerjäger

Beiträge: 605

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Münster

Beruf: Computer und so.

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Juni 2010, 11:31

Nur noch mal zum Verständnis:

Du schreibst, dass man den Schlüssel nach 100mal öffnen/schließen neu "kalibrieren/programmieren" muss?

Wenn ja: Nicht richtig. Schlüssel hält, salopp gesagt, sein leben lang.




Ausser Reichweite 200 mal ;)

Dann funktioniert er nicht mehr.
:203:

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. Juni 2010, 12:08

Zum anhänger an den Schlüsseln: Ich mache die Grundsätzlich vom Schlüssel ab, denn die selbe Frage wie KM habe ich mir nämlich auch schon gestellt.....

Ausser Reichweite 200 mal ;)

Dann funktioniert er nicht mehr.


Ganz sicher?
Was passiert, wenn Du das Auto manuell mit dem Schlüssel öffnest und dann den Schlüssel in die Zündung steckst?
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Schlüssel danach wieder funktioniert. Wenn nicht, dann möchte BMW bewusst die Leute abkassieren.

Btw. die genaue Anzahl der "Fehlversuche" kann aber je nach Hersteller und Modell variieren. Die 200 Versuche müssen nicht sein. ;)
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

FritschBenjamin

Platineiskratzerjäger

Beiträge: 605

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Münster

Beruf: Computer und so.

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

15

Samstag, 5. Juni 2010, 12:32

Zitat von »Skypaddi«



Zum anhänger an den Schlüsseln: Ich mache die Grundsätzlich vom Schlüssel ab, denn die selbe Frage wie KM habe ich mir nämlich auch schon gestellt.....

Zitat von »FritschBenjamin«



Ausser Reichweite 200 mal

Dann funktioniert er nicht mehr.

Ganz sicher?
Was passiert, wenn Du das Auto manuell mit dem Schlüssel öffnest und dann den Schlüssel in die Zündung steckst?
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Schlüssel danach wieder funktioniert. Wenn nicht, dann möchte BMW bewusst die Leute abkassieren.

Btw. die genaue Anzahl der "Fehlversuche" kann aber je nach Hersteller und Modell variieren. Die 200 Versuche müssen nicht sein.


Wenn du den Wagen manuell öffnest, dann geht er zwar auf, aber die Wegfahrsperre wird nicht deaktiviert. Er dürfte aber nicht anspringen.

Kann aber sein das es da auch unterschiede zwischen den Herstellern gibt.
:203:

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.