Sie sind nicht angemeldet.

jokertota

Anfänger

  • »jokertota« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Oktober 2010, 15:12

Transporter per eMail gemietet und nicht genutzt

Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine Rechtsfrage, die mich gerade ziemlich belastet.

Ich habe über eMail einen Transporter gemietet. Die Miete betrug 49,00 Euro für einen "Über Nacht" Tarif. Da ich selbst keinen Führerschein habe, sollte ein Freund von mir fahren. Der hatte sich am Wochenende davor beim Sport verletzt, dass er nicht fahren konnte. Ich habe dann bei der Autovermietung angerufen und wollte den Termin verlegen. Die haben dann gesagt, da der Rechnungsbetrag bereits von meinem Konto eingezogen wurde, wäre eine Verlegung nicht möglich und das Geld müsste ich laut AGB trotzdem zahlen. Ist sowas rechtens? Ich meine, es kann doch immer mal etwas dazwischen kommen.

Vielen Dank für die Antworten :)

FabianS

Meister

Beiträge: 2 200

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Oktober 2010, 15:14

Wenn du sagst welcher Vermieter das war und/oder Zugang zu den AGB gibst können wir dir das sagen.

So lautete die Antwort: "Kommt darauf an!"

jokertota

Anfänger

  • »jokertota« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2010

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Oktober 2010, 15:17

die nennen sich Timerent

www.timerent.de

ich finde die mittlerweile sehr seltsam, die drohen jetzt sogar mit Anzeige wegen Betrug.

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23803

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Oktober 2010, 15:20

Zitat


* verbindliche Reservierungs-/ Buchungsbestätigung nur gegen Vorkasse, z.B. durch Genehmigung zum Bankeinzug!

* Mietpreis fällig auch bei Absage!


Wir bitten unsere Neukunden höflichst um Verständnis, aber aufgrund diverser "Spassbuchungen" müssen wir nunmehr auf Vorleistung der gesamten Mietzahlung in dieser Fahrzeugklasse bestehen.

Sie wollen sicher sein, dass Sie ein Fahrzeug definitiv erhalten und wir wollen sicher sein, dass wir keine Fahrzeuge blockieren und dann feststellen müssen, das "etwas dazwischen gekommen ist", wie in der Vergangenheit leider zu oft geschehen. Deshalb bitte nur buchen, wenn Sie sicher sind, die geplante Fahrt auch durchführen zu können.


Quelle: http://www.timerent.de/Mietwagen-Gruppe-…porte.73.0.html

Klare Verhältnisse, würd ich sagen.
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

Beiträge: 17 289

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 11818

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Oktober 2010, 15:21

Auszug aus den AGB:

Zitat

Ausnahme: Bei Transportern ist eine verbindliche Reservierung nur durch Vorabzahlung der kompletten Miete möglich, diese verfällt bei Absage/Verschiebung des Termins.


MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

FabianS

Meister

Beiträge: 2 200

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Oktober 2010, 15:22

Vorkasse
verbindliche Reservierungs-/ Buchungsbestätigung nur gegen Vorkasse, z.B. durch Genehmigung zum Bankeinzug!
Mietpreis fällig auch bei Absage!


Welchen Teil davon hast du übersehen?

Das ist absolut eindeutig und wasserdicht.

Joker69

hat 3000 Kaugummibälle

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Oktober 2010, 15:22

Zitat

Vorkasse

* verbindliche Reservierungs-/ Buchungsbestätigung nur gegen Vorkasse, z.B. durch Genehmigung zum Bankeinzug!
* Mietpreis fällig auch bei Absage!

Wir bitten unsere Neukunden höflichst um Verständnis, aber aufgrund diverser "Spassbuchungen" müssen wir nunmehr auf Vorleistung der gesamten Mietzahlung in dieser Fahrzeugklasse bestehen.

Sie wollen sicher sein, dass Sie ein Fahrzeug definitiv erhalten und wir wollen sicher sein, dass wir keine Fahrzeuge blockieren und dann feststellen müssen, das "etwas dazwischen gekommen ist", wie in der Vergangenheit leider zu oft geschehen. Deshalb bitte nur buchen, wenn Sie sicher sind, die geplante Fahrt auch durchführen zu können.

Aus den AGB´s für den Trapo.

Da ja bereits der Betrag von Deinem Konto abgebucht wurde. Ist das Thema durch.

Dich nun wegen Betrugs anzuzeigen bringt nichts. Da Sie das Geld erhalten haben und Ihr "Schaden" somit gedeckt ist. Und Sie hatte die Möglichkeit den Trapo anweitig zu vermieten.

Zitat

Genug Freunde und Freude, habe ich auch ohne Mietwagen..

jokertota

Anfänger

  • »jokertota« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2010

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Oktober 2010, 15:22

ja klar, ABER nun meine Frage:

sind diese AGB´s auch rechtlich in Ordnung? Denn das bezweifel ich doch stark. Wie ich schon sagte, es kann immer mal was dazwischen kommen und dann hat man als Verbraucher keinerlei Rechte? Das kann doch nicht sein.

FabianS

Meister

Beiträge: 2 200

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Oktober 2010, 15:24

ja klar, ABER nun meine Frage:

sind diese AGB´s auch rechtlich in Ordnung? Denn das bezweifel ich doch stark. Wie ich schon sagte, es kann immer mal was dazwischen kommen und dann hat man als Verbraucher keinerlei Rechte? Das kann doch nicht sein.


Und umgekehrt?
Du hast bestellt, bezahlt und willst das Fahrzeug abholen. Dann heißt es "Oh, ja nee, das ist jetzt schon vergeben.War ein Kunde vor ihnen da!"
Da möchtest du ja auch deine Sicherheit haben, zum gewünschten Zeitpunkt das Fahrzeug zu bekommen.

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6544

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Oktober 2010, 15:25

und dann hat man als Verbraucher keinerlei Rechte?


Man kann seinen Vermieter frei wählen. Es gibt Vermieter die vielleicht ein bisschen teurer sind, aber dafür bei rechtzeitigen Absagen kostenfrei stornieren oder bei Prepaid-Tarifen gegen eine kleine Gebühr verschieben.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Joker69

hat 3000 Kaugummibälle

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Oktober 2010, 15:25

ja klar, ABER nun meine Frage:

sind diese AGB´s auch rechtlich in Ordnung? Denn das bezweifel ich doch stark. Wie ich schon sagte, es kann immer mal was dazwischen kommen und dann hat man als Verbraucher keinerlei Rechte? Das kann doch nicht sein.


Klar kann immer was passieren. Ist immer noch Kulanzsache, meiner Meinung, die Miete zu stornieren. Und es kommt auf den Zeitraum an. Wenn Du 2 Std nach eigentlichen Mietbeginn absagst, ist das natürlich nicht die feine Englische Art.

But that just my 2 Cents.

Zitat

Genug Freunde und Freude, habe ich auch ohne Mietwagen..

hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 054

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 13287

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Oktober 2010, 15:25

sind diese AGB´s auch rechtlich in Ordnung? Denn das bezweifel ich doch stark. Wie ich schon sagte, es kann immer mal was dazwischen kommen und dann hat man als Verbraucher keinerlei Rechte? Das kann doch nicht sein.

Wenn es Sixt machen kann, warum nicht auch ein kleiner Vermieter?

jokertota

Anfänger

  • »jokertota« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2010

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Oktober 2010, 15:29

also, ich muss ehrlich sagen, dass ich die Art und Weise als Abzocke empfinde. Zumal ich ja rechtzeitig (4 Tage vorher) abgesagt hatte.

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 36 713

Danksagungen: 29491

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Oktober 2010, 15:32

es gab leider keine Klausel für eine rechtzeitige Absage. insofern spielt deine Absage leider keine Rolle mehr.

bitte verstehe, dass wir dir gerne helfen würden, aber bei dem Vertrag, dem du zugestimmt hast, kann keiner helfen.

Es sei denn du willst die AGB von einem Anwalt anfechten lassen.
1. wird das nix für 49€
2. haben andere ähnliche Bedingungen. wenn die illegal wären, dann hätte schon vor dir einer geklagt.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Oktober 2010, 15:34

Wenn Du sagst, dass Du wirklich 4 Tage vorher angesagt hast, dann ist das schon hart.

Warum regt sich hier eigentlich keiner über das "Air Berlin / Lufthansa Model" auf?

Ticket buchen, bezahlen und wenn Du nicht fliegst ist das Geld auch weg.....

Gerade im Transporterbereich ist es sehr ärgerlich, wenn man zum Schluss auf einem Auto sitzenbleibt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Insider0815 (25.10.2010)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.