Sie sind nicht angemeldet.

u999li

Anfänger

  • »u999li« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Juni 2011, 13:55

Motorschaden in Schweden!

hallo
haben eine angeltour nach norwegen gemacht !für die weite fahrt haben wir ein wohnmobil gemietet.auf der rückfahrt,die über schweden ging,ist der zahnriemen gerissen.also motorschaden!
meine frage ist:wir hatten ca 60 kg dorschfilet an bord,die diese reise nicht überstanden haben.dorschfilet hat einen preis von ca.20,00 euro pro kg.ist der vermieter zu einem regressanspruch verpflichtet??
Über eine Antwort würde ich mich freuen :209:

DonDario

Premium Mieter

Beiträge: 7 041

: 118180

: 10.44

: 331

Danksagungen: 5091

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Juni 2011, 13:57

:thumbsup: :62: :120: :120:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (10.06.2011), the_1 (11.06.2011)

cooly

Profi

Beiträge: 989

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Juni 2011, 14:09

Um es kurz zu machen: Nein.

Disclaimer: Dieser Post stellt keine Rechtsberatung dar.

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Juni 2011, 14:13

Prüfe die Aussagen der AGBs des Vermieters zu dem Thema.
Kannst Du die Existens des Dorschfilets und dessen nichtüberstehen der Reise beweisen?
Und vor allem, kannst Du beweisen, dass das Verderben der Ware im direkten Zusammenhang mit der Panne steht?
Hast Du alle Dir möglichen Mittel zur Hilfe gezogen das Verderben zu verhindern?

Sonst: Schreibe der Vermietung und fordere Ersatz. Wenn Sie ablehnen hast Du es versucht.
Wenn Du unsicher bist, gehe zu einem Anwalt und frage nach seiner Meinung zum Thema.

EDIT: ich halte es für fragwürdig, für geangelten Fisch einen Preis zu verlangen.
Wo hast Du diese 20€ Summe her? Ist da die Arbeit der Fischer dabei, deren Treibstoff, der Transport vom Fangort zum Hamburger Fischmarkt, die Lohnkosten des Fischverkäufers, die Präperationskosten etc...

Ich hoffe Du verstehst, worauf ich hinaus will.

cooly

Profi

Beiträge: 989

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Juni 2011, 14:22

Ein kurzer Denkanstoß abgesehen vom konkreten Sachverhalt:

Grds. muss bei Schadensersatz ein Verschulden nach § 276 BGB vorliegen, also entweder grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Hast Du in Deinem Sachverhalt mal darüber nachgedacht?

Disclaimer: Dieser Post stellt keine Rechtsberatung dar.

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Juni 2011, 14:23

Bitte die Gesetzgebung am Anmietort des Fzg. beachten.
Ich vermute, dass die Miete nach dem Defekt des eigenen Fzg. NICHT IN DEUTSCHLAND begonnen hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

cooly (10.06.2011)

cooly

Profi

Beiträge: 989

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Juni 2011, 14:25

Bitte die Gesetzgebung am Anmietort des Fzg. beachten.
Ich vermute, dass die Miete nach dem Defekt des eigenen Fzg. NICHT IN DEUTSCHLAND begonnen hat.


Richtig, ich hatte den Thread so interpretiert, dass er das Fahrzeug in Deutschland angemietet hat. Aber das muss natürlich auch nicht der Fall sein...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (10.06.2011)

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Juni 2011, 14:28

Habe den Beitrag nochmal gelesen.
Cooly hat wohl recht.
Da steht: für die weite Fahrt....

Also vermutlich doch in Deutschland gemietet. Sorry.

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juni 2011, 14:51

meine frage ist:wir hatten ca 60 kg dorschfilet an bord,die diese reise nicht überstanden haben.dorschfilet hat einen preis von ca.20,00 euro pro kg.
selbstgeangelt oder gekauft? Existiert ein Kaufbeleg, mit dem der Schaden belegt werden kann? Hast Du alles versucht, die Kühlkette aufrecht zu erhalten, zB. mal in einem Kühlhaus oder ggf. auch in einem Supermarkt gefragt, ob Du das Kühlgut dort gegen Bezahlung einlagern darfst? Kann man das Kühlaggregat des Wohnmobils nur mit Motorstrom betreiben (was nach Zahnriemenriss natürlich nicht mehr ging) oder hätte man das Kühlgerät nicht auch an einem externen Stromanschluss versorgen können? Fragen über Fragen...

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 56458

: 7.59

: 312

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Juni 2011, 15:20

Ich bemühe mal eine Analogie: Wenn ein Geschäftsmann zu spät zu einer Vertragsunterzeichnung kommt, weil er eine Panne mit einem Mietwagen gehabt hat, und dadurch geht ihm der Jahrhundertauftrag über Milliarden Euro durch die Lappen - glaubt jemand, dass der Vermieter DAFÜR haftet?
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Butterfuchs

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 24. Januar 2011

Danksagungen: 176

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Juni 2011, 15:23

wurde ja schon so angedeudetet: was kann der vermieter führ einen gerissenen zahnriemen? je nach dem wie alt die kiste war, dürfte das ein ganz normaler verschleiß sein.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 9 966

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 8921

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Juni 2011, 15:37

Sorry fürs OT, aber der Fall klingt wie aus ner Schulaufgabe eines Leistungskures Recht.
"Angler Anton verklagt Vermieter Volker auf Ersatz des ihm entstandenen Schadens, ist dieser Anspruch begründet?"
:D :D
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (10.06.2011), Butterfuchs (10.06.2011), karlderkaefer (11.06.2011)

Die Ess-Klasse

unregistriert

13

Freitag, 10. Juni 2011, 16:20

wurde ja schon so angedeudetet: was kann der vermieter führ einen gerissenen zahnriemen? je nach dem wie alt die kiste war, dürfte das ein ganz normaler verschleiß sein.

Nö, klar — Probleme, die auf Verschleiß zurückzuführen sind, kann man keinesfalls dem Vermieter anlasten. So weit kommt es noch! Am Ende wird noch verlangt, dass der seine Fahrzeuge fachgerecht warten lässt ... Als wenn der nix Besseres zu tun hätte! Ja, geht's noch?! Die doofen Kunden sollen doch froh sein, dass sie überhaupt ein Fahrzeug bekommen!

Youngster

mietet gerne bei Europcar

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 21. Januar 2010

Wohnort: Rems-Murr-Kreis

: 18148

: 6.94

: 36

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Juni 2011, 16:27

Naja, das sehe ich anders.

Die meisten Mieten sich Autos da:
  • sie Ihren privat Wagen vor Verschleiss schuetzen wolle
  • sie kein Privatwagen besitzen
  • ihr privat Wagen ist zu alt
Unnnd wenn man dann zahlt, hat man auch das Recht auf ein vernuenftiges Auto oder??!!
Ausserdem wurde nicht genannt welche AV. Bei den Top AV's kommt es glaub ich sehr selten vor das ein Zahnriemen reisst...
Mieten 2012 :202:
Audi A4 Avant 2.0 TDI
Opel Insignia Sports Tourer CDTI
Citroen C3 HDI

TKS -AV

Schüler

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. Juni 2011, 16:27

Was soll der Vermieter noch alles bezahlen:
Auto billig hergeben und dann noch für solche Fälle bezahlen??, soory schon der Gedanke darüber finde ich nicht korrekt,
PS: Was sagt denn der Zoll, darf man so viel Dorsch überhaupt ein-bzw. ausführen??

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

karlderkaefer (11.06.2011)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.