Sie sind nicht angemeldet.

rkkarim

Anfänger

  • »rkkarim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Oktober 2011, 15:41

Sixt Autoschaden in Deutschland lebe in USA

Habe Frankfurt, DE besucht und bei Sixt mein Auto gemietet, da ich eine American Gold Card besitzte lehne ich Vollkasko generel ab, weil AmExfuer den Schaden aufkommt. Also, es ist passiert bin gegen den Bordstein mit 30 Sachen geknallt und die Vorderachse war hin. Ich sofort, habe allen Papierkram ausgefuellt fuer Sixt und AmEx damit sie fuer den Schaden aufkommen. Ich bin wieder zurueck nach Amerika, hier wird mir erklaert dass AmEx nicht fuer den Schaden aufkommt weil der Neuwagen Betrag ueber 50,000 USD liegt und ich nicht die Premium Versicherung von AmEx genommen habe die mich fuer einen Neuwagen betrag von 100,000 USD aufkommt. Diese information wusste ich ueberhaupt nicht und dachte wenn ich mir ein Auto in meiner Altersklasse miete dann bin ich mit AmEx versichert weil ich ja mit deren Kreditkarte bezahlt habe. Ich studiere hier in Amerika in Michigan, bin kein Deutscher oder US Buerger und kann einfach die Schadenskosten von 11,000 Euro nicht bezahlen. Natuerlich bin ich stink sauer auf AmEx und deren Neuwagen betrag von 50,000 wa ich gar nicht wusste, und ueberhaupt wie soll ich so ein Neuwagen betrag einschaetzen wenn ich ein Auto Miete. Ich habe schon von Sixt Zwei Mahnungs Schreiben bekommen dass ich bezaheln sollte, das aufkommende Datum was zum zweitenmal verschoben wurde ist der 13 Oktober 2011. Kann Sixt mich hier in USA eigentlich verklagen und was hat dass fuer Einwirkungen wenn ich DE nochmal besuchen will? Was tun? :S

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 36 742

Danksagungen: 29559

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Oktober 2011, 15:58

das sind nunmal leider die Konditionen der Kreditkarte:

Car Rental Loss and Damage Insurance is not included with all American Express Cards. Please call 1-800-338-1670 to verify eligibility.

We recommend that you read your Description of Coverage, however, highlights of the program are noted below.

The Plan covers theft of or damage to most rental vehicles.
You must use your American Express Card to reserve and pay for the entire auto rental.
You must decline the Full Collision Damage Waiver (CDW) or similar option or pay for a partial collision damage waiver, offered by the Commercial Car Rental Company.
The Cardmember must be the primary renter.
You must list additional drivers on the rental contract.
Coverage applies for vehicles rented up to 30 days from a Car Rental Company.
Coverage is excess or secondary to all other insurance policies.
Coverage is for eligible vehicles valued up to $50,000.
There is no coverage for any type of pick-up truck, full sized SUV, luxury van, any exotic sports car and any type of cargo van, truck or U-haul type vehicle.
Coverage is worldwide, except for vehicles rented in Australia, Ireland, Israel, Italy, Jamaica and New Zealand.
There is no coverage for damage to any vehicle other than the Rental Auto or for injury to any person (i.e., liability coverage).
Loss of use charges are covered for accidents, which occur on or after May 1st, 2006 when properly supported by the Rental Company.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (07.10.2011)

  • »SchlaubiSchlumpf« wurde gesperrt

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 11. Mai 2011

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Oktober 2011, 16:00

Hallo rkkarim!
Diese information wusste ich ueberhaupt nicht und dachte wenn ich mir ein Auto in meiner Altersklasse miete dann bin ich mit AmEx versichert weil ich ja mit deren Kreditkarte bezahlt habe.

Das wird ja wohl entsprechend in den Bedingungen stehen, die du anerkannt hast.
und ueberhaupt wie soll ich so ein Neuwagen betrag einschaetzen wenn ich ein Auto Miete.

Die Jungs und Mädels hinter dem Tresen können im Computer gucken.

rkkarim

Anfänger

  • »rkkarim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2011

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Oktober 2011, 16:17

1.)Kann die Mietwagenfirma unter diesen Umstaenden tatsaechlich die volle Summe einfordern :?:

2.)Und was passiert, wenn ich nicht zahle? Insbesondere da ich nicht in Deutschland lebe und auch wirklich nicht ueber diese Summe verfuege. :S

3.) Ich hatte damals eine Kreditkarte hinterlegt. Koennen die davon einfach abbuchen???

spooky

mimimi

Beiträge: 7 912

Danksagungen: 6043

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Oktober 2011, 16:21

zu 1.) Die Mietwagenfirma interessiert es erst einmal nicht, ob und wie du versichert bist. Du hattest bei denen keine Versicherung abgeschlossen, also fordern die jetzt die volle Summe. Ist ja klar.

zu 2.) Diese Frage können wir dir nicht beantworten. Würde mich an einen Anwalt wenden, allerdings scheint mir das keine wirkliche Lösung. Mit Sixt kann man reden, dann vereinbarst du eben eine Ratenzahlung.

zu 3.) Wenn Sixt das machen dürfte hätte sie es doch schon getan und keine Rechnung geschickt.

PeterderMeter

unregistriert

6

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:06

Wenn es um 11.000€ geht, dann wird Sixt mit Sicherheit versuchen, die Forderung in den USA einzutreiben.

http://www.germany.info/Vertretung/usa/d…Einziehung.html

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:31

da Du nicht schriebst, um welches Auto mit welchem Kilometerstand es geht, kann man natürlich nicht sagen, ob dies im konkreten Fall eine Rolle spielt, aber es fiel mir die Abweichung zwischen diesen beiden Aussagen auf:
Coverage is for eligible vehicles valued up to $50,000.
dass AmEx nicht fuer den Schaden aufkommt weil der Neuwagen Betrag ueber 50,000 USD liegt
aus Ersterem kann man insoweit nicht unbedingt letzteres schliessen, da der Fahrzeugwert ja bei einem bereits zugelassenen und über einige tausend Kilometer bewegten Fahrzeug auch vor dem Unfall schon um einiges niedriger als der Neuwagenwert lag. Insoweit AmEx als Fahrzeugwert einfach nur den BLP angesetzt hat, würden sie gegen ihre eigenen Bedingungen verstossen.
Ansonsten jedoch fällt mir auch nix dazu ein ausser "Pech gehabt" und "Wer das Kleingedruckte im Vertrag nicht liest, spielt eben auf Risiko"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

peak_me (07.10.2011)

jimmy

Meister

Beiträge: 2 291

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1045

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:47

Viel machen kann Sixt wohl nicht, wenn du nicht zahlst. Du solltest jedoch nie wieder dann bei Sixt ein Auto anmieten, bzw. dieses versuchen. Auch würde ich nicht mehr nach Deutschland einreisen, wenn Sixt bis zum letzten geht kann das sogar einen Haftbefehl für dich bedeuten, d.h. sobald du am Flughafen durch die Passkontrolle gehst wirst du festgenommen....

Wichtige Frage: Was war das für ein Fahrzeug!?!? Kann ja eigentlich nur nen sehr gut ausgestattetes Fdar und höher gewesen sein.

LHO

Profi

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 17. Mai 2009

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:50

Ich würde 1. einen Anwalt nehmen und 2. den Wagenwert zum Zeitpunkt der Anmietung ermitteln lassen.
:122: Audi A8 4.2 TDI :123: Mercedes AMG GTS :124: BMW 760Li

Akustiksieger: Super Seven

peak_me

Ich hab Polizei!

Beiträge: 8 459

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17330

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Oktober 2011, 18:36

Zitat

Also, es ist passiert bin gegen den Bordstein mit 30 Sachen geknallt und die Vorderachse war hin.

Zitat

Ich studiere hier in Amerika in Michigan, bin kein Deutscher oder US Buerger und kann einfach die Schadenskosten von 11,000 Euro nicht bezahlen. Natuerlich bin ich stink sauer auf AmEx und deren Neuwagen betrag von 50,000 wa ich gar nicht wusste, und ueberhaupt wie soll ich so ein Neuwagen betrag einschaetzen wenn ich ein Auto Miete.
harte Version:
Du hast was kaputt gemacht und musst es bezahlen. Wenn die Versicherung zurecht nichts zahlen sollte, dann kannst du nur auf dich selber sauer sein: Du hast die Bedingungen akzeptiert; wenn du sie nicht gelesen hast, ist das dein Problem. Den Fahrzeugwert kann man bei Anmietung erfragen.

weichere Version:
Natürlich ist es verständlich, dass es sehr sehr ärgerlich ist, einen Betrag von 10.000 Euro zu zahlen. Wenn ich jedoch auf die direkte Vollkaskoversicherung bei einem Mietwagen verzichten würde, dann würde ich das nur tun, wenn ich mir 100%ig sicher bin, dass die Kreditkartenversicherung auch greift. (Ich persönlich würde mir das auch nochmal gesondert schriftlich bestätigen lassen) Denn wenn ich mit Sachwerten über 50- und manchmal auch über 100.000 Euro unterwegs bin, weiß ich doch ganz genau: Ein ungedeckter Schaden daran könnte dich dein Leben lang verfolgen.
Und ein nichtbezahlter auch... Wären 200 Euro monatlich nicht möglich? Dann wärest du in 5 Jahren durch; hört sich viel an, aber dann wäre die Sache gegessen.

Zitat

Ich würde 1. einen Anwalt nehmen und 2. den Wagenwert zum Zeitpunkt der Anmietung ermitteln lassen.
Und das würde ich sowieso sofort empfehlen.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Loreley (07.10.2011)

tjansen

Fährt nur Automatik

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Duesseldorf

Danksagungen: 499

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. Oktober 2011, 19:57

Noch eine Frage bzw ein Hinweis, der vielleicht hilft: in den USA werden Preise idR ohne Steuern (VAT) angegeben. Wie sieht das bei dem dir von Sixt angegebenem Preis aus? Ist das noch der Bruttolistenpreis? Wenn der die 19% deutsche Mehrwertsteuer beinhaltet, könntest du (oder besser: dein Anwalt) vielleicht argumentieren, dass die 19% abgezogen werden müssen bei der Bewertung, ob das Schaden von der Versicherung gedeckt. Hilft natürlich nur, wenn der Wagen wenigstens unter 59500 USD liegt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (07.10.2011)

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 119

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1892

  • Nachricht senden

12

Freitag, 7. Oktober 2011, 20:32

Kann Sixt mich hier in USA eigentlich verklagen

Ja

und was hat dass fuer Einwirkungen wenn ich DE nochmal besuchen will?

du solltest bei Europcar, Avis oder einer anderen AV ausser Sixt mieten. Und das am besten Inkl. einer VK mit niedriger SB.

Was tun? :S

Das was Du hiermit Sixt sowieso schon mitgeteilt hast offiziell mitteilen. Dass Du die Forderung nicht begleichen kannst. Alles weitere ergibt sich dann von selbst

Desweiteren frage ich mich wo man in FFM mit 30 "Sachen" so auf einen Bordstein aufkommen kann, dass die Achse komplett kaputt geht.
Was ist das für ein Fahrzeug? Muss ja mindestens ein oberes LDAR Fahrzeug gewesen sein.

bahn

Profi

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 11. April 2008

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. Oktober 2011, 20:39

Es reicht ja schon, wenn man in einer Kurve ins Rutschen kommt und seitwärts in den Bordstein knallt. Wenn man es ganz unglücklich trifft, verziehst Du Dir damit sogar die Karrosserie und hast u.U. sogar nen Totalschaden. Gabs alles schon.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LHO (08.10.2011)

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

14

Freitag, 7. Oktober 2011, 21:21

Unfallursache ist hier mMn nebensächlich und sollte nicht zum Diskussionsthema werden.

Mir schlägt aber trotzdem die eine Sache etwas auf den Magen:

Hier in Deutschland gehen wir bei Schäden, die von einer Versicherung einer Kreditkarte abgedeckt werden soll immer davon aus, dass es sich bei den 75k€ immer um die max. Schadenhöhe ohne Mwst bzw dem Zeitwert des Fzg. bei Totalverlust.
Was ja hier bei der amerikanischen Karte nicht der Fall zu sein scheint.

Oder ist der Dollar schon so wenig wert, dass 11k€ mehr als 50k$ sind?

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Oktober 2011, 21:31

ich weiss nicht, auf welche Versicherung Du ausgehst bei der Aussage, dass wir in Deutschland vom Schadenshöhe ausgehen, aber bei der LH Kreditkarte ist zumindest so, dass auch ein 1000 EUR Schaden bei einem Auto mit einem Restwert von über 75.000 EUR netto vor Unfall nicht abgedeckt ist.

50.000 Dollar sind derzeit rund 37300 EUR, da der Nettopreis anzusetzen ist, muss der Wagen also einen Bruttopreis von mindestens 44.000 EUR gehabt haben...

Diese Spekualtionen bringen aber wenig, der Threadersteller sollte kurz schreiben, um welchen Wagen mit welchem Kilometerstand/Alter es sich gehandelt hat...

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.