Sie sind nicht angemeldet.

radium_mask

Anfänger

  • »radium_mask« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:24

XDAR in Brüssel

Hallo, ich lese hier schon seit einiger Zeit immer mal wieder mit und habe jetzt eine konkrete Frage zur Sixt Flotte in Belgien, besonders bei den Anmietstationen Brüssel Airport und Brüssel Woluwe. Meine Erfahrungen mit Sixt in Belgien sind jetzt schon einige Jahre her, aber mit fiel damals auf, dass höhere Klassen zwar buchbar waren, aber sehr oft nicht bedient wurden und man mit downgrades vorlieb nehmen musste.
Deshalb die Frage: hat jemand aktuelle Erfahrungen mit XDAR bei Sixt in Brüssel? Bei mir steht nächstes Wochenende eine XDAR-Miete an, aber ich befürchte, mal wieder mit irgendeinem Citroen oder 3-er BMW bedient zu werden.
Ich wäre für Erfahrungen/Tipps sehr dankbar.

koks

Fortgeschrittener

  • »koks« wurde gesperrt

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:29

Kommt auf den Zeitpunkt an. Eine Konferenz / Großveranstaltung und Du bekommst nichts mehr

profblaumann

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. Januar 2015

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Januar 2015, 14:29

habe bei den Belgischen Freunden jeden Trick probiert, aber NIEMALS ein upgrade bekommen. Es scheint noch die Devise zu gelten "ein auto bringt einen von A nach B" und Kategorie etc ist voelleig egal. Bei jeder freundlichen Nachfrage nach "etwas groesserem" mit dem Hinweis auf meine PLAT Karte, bekommt man nebst verfuegbaren Wagen auch den zu zahlende Zuschlag genannt ?!?!? Die Bedeutung von uprgade scheint nicht bekannt

-> wenn man was anstaendiges haben moechte in BE muss man es auch buchen...

fjt96

Fortgeschrittener

Beiträge: 476

Registrierungsdatum: 2. März 2010

Danksagungen: 405

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Januar 2015, 17:20

habe bei den Belgischen Freunden jeden Trick probiert, aber NIEMALS ein upgrade bekommen. Es scheint noch die Devise zu gelten "ein auto bringt einen von A nach B" und Kategorie etc ist voelleig egal. Bei jeder freundlichen Nachfrage nach "etwas groesserem" mit dem Hinweis auf meine PLAT Karte, bekommt man nebst verfuegbaren Wagen auch den zu zahlende Zuschlag genannt ?!?!? Die Bedeutung von uprgade scheint nicht bekannt

-> wenn man was anstaendiges haben moechte in BE muss man es auch buchen...
Ist doch in DE nicht anders. Buche was du fahren möchtest. Alles andere ist Glaskugel und kann nur zur Enttäuschungen führen...

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Januar 2015, 22:56

Wenn das Fahrzeug für ein Upsell verfügbar ist, warum sollte es dann nicht für ein Platin-Upgrade nach Verfügbarkeit verfügbar sein?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (14.01.2015)

Beiträge: 683

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1441

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:09

Wenn das Fahrzeug für ein Upsell verfügbar ist, warum sollte es dann nicht für ein Platin-Upgrade nach Verfügbarkeit verfügbar sein?

Originalzitat RSA: "Für den günstigen Preis (gebucht war LDAR-Wochenendrate) kann ich Ihnen die S-Klasse nicht als Platin-Upgrade mitgeben.", für 30 Euro Upsell wäre sie verfügbar gewesen :rolleyes:

Da ich keine große Lust auf eskalierende Diskussionen hatte, habe ich die Miete komplett storniert.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:14

Schon traurig, da lässt man lieber einen Kunden ganz ohne Auto gehen, als ein Upgrade rauszugeben.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cpt.Tahoe (14.01.2015), cruis (14.01.2015), Geigerzähler (15.01.2015)

Beiträge: 683

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1441

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:19

Nur zur Klarstellung: LDAR konnte bedient werden und wurde mit einem A6 auch angeboten. Da die Konditionen für das Platin-Upgrade aber klar sind und alle Bedingungen erfüllt waren, hatte ich dann aber keine Lust auf Upsell-Spielchen und habe das Geld anderweitig unters Volk gebracht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (14.01.2015)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:24

Trotzdem ist das eben nicht die feine Art. Wie lange war denn die Miete geplant, mehr als eine Woche?

Beiträge: 683

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1441

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:32

War eine 3-Tage-Wochenendmiete, mit Groupon-Gutschein wäre es zweistellig geworden.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:34

Bei so einer kurzen Mietzeit hätten die den echt rausgeben können, das ist dann tataächliches Nicht-Gönnen o.ä...

Olly996RS

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 26. Februar 2009

Aktuelle Miete: VW Golf GTI Performance DSG (230 PS) und Audi A3 Sportback 2,0 TDI Quattro S-Tronic (184 PS) (Sixt)!

Wohnort: Möhnesee

Beruf: Selbstständig

: 35413

: 11.92

: 188

Danksagungen: 726

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Januar 2015, 00:45

Fixkosten PKW!

Hallo!

Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier gesteinigt werde: Da saß wohl ein RSA am Counter, der rechnen konnte und nicht nur in der Schule gelernt hat, seinen Namen zu klatschen. Die billigste S-Klasse in der "FKK-Ausstattung" (S 350 BlueTec) kostet etwas über 80.000 Euro. Die sixtinischen S-Klassen sind ja meist noch deutlich teurer. Jetz kommt der wichtigste Punkt: Bei 24 Monaten Laufzeit und 15.000 km pro Jahr kostet der Hobel laut ADAC Autokosten Rechner pro gefahrenen Kilometer 1,77 Euro. Hier ist der Wertverlust aber schon auf 24 Monate berechnet wobei ja jedes Kind weiß, dass der größte Wertverlust ja in den ersten 6 Monaten stattfindet. Dies entspricht ja auch der ungefähren Haltedauer bei Sixt. Außerdem gehen wir von 15.000 km im Jahr aus. Bei Sixt sind es ja eher 20.000 bis 25.000 km in ca. 6 Monaten. Was passiert also? Der Kilometerpreis wird noch deutlich höher, da Wertverlust und gefahrene Gesamtkilometer steigen. Leider kann man den genauen Preis im ADAC Rechner nicht ermitteln, da Laufzeit zu kurz und gefahrene Kilometer zu hoch sind. Ich gehe aber von ungefähr 3,00 Euro pro Kilometer aus. Und dann kommen noch der übermäßige Verschleiß durch wechselnde Fahrer, der schlechtere Wiederverkaufwert da Leihwagen und die erheblich höhere Schadensrate im Vergleich zu Privatfahrzeugen. Lassen wir diese Fakten aber einfach mal weg und konzertieren uns nur auf den Kilometerpreis von 3 Euro. Bei einem Mietpreis im "zweistelligen Bereich" wäre Sixt bis zu 33 gefahrenen Kilometern noch im Plus. Alles andere ist ein Geschäft, wo Geld draufgelegt wird. Natürlich ist das Mietgeschäft eine Mischkalkulation. Es gibt auch Kunden, die Zahlen 300 Euro am Tag und fahren nur 50 km. Fakt ist aber: Bei der Miete von blitzerflitzer hätte Sixt draufgelegt.

Nur noch eins, damit ihr mich nicht falsch versteht: Ich sehe auch immer zu, dass ich zum kleinsten Preis immer das bestmögliche Auto bekomme. Aber ich sage auch ganz offen und ehrlich, dass Sixt an mir sicherlich kein oder so gut wie kein Geld verdient. Diese Ehrlichkeit vermisse ich hier leider bei vielen Leuten. Alle buchen über Ahorn und am besten noch mit Shareholder und wollen noch Doppel-Upgrade for free. Dann muss man aber auch so ehrlich sein und sagen: Da hat Sixt jetzt Geld dazu getan.

Ein kleines Beispiel noch von mir,obwohl ich mich damit ja selbst bestrafe, dass ich es öffentlich zugebe: Hatte von November bis Januar einen Seat Leon FR ST. Der Karton hatte Bruttopreis etwas über 30.000 Euro. Übernommen als Neuwagen mit 18 km. Abgabe nach ungefähr 4 Monaten mit 23.800 km. Der Mietpreis war 4x knapp 600 Euro für je 27 Tage und nochmal 380 Euro für 20 Tage. 2.780 Euro für 23.000 gefahrene Kilometer. Allerdings ohne jeglichen Schaden zurückgegeben. Muss allerdings sagen, dass die Reifen vorne fertig sind und zumindest die Bremsklötze vorne neu müssen. Wer jetzt noch glaubt, Sixt hätte an dem Auto auch nur einen Cent verdient der sollte wirklich nochmal die Grundschule besuchen. Ich gehe nicht davon aus, dass es sich bei mir um einen Einzelfall handelt. Wenn ich mir mal die Historie einzelner Fahrzeuge angesehen habe, so finde ich äußerst viele Mieten mit den gleichen "Merkmalen" und genau nach diesem Schema.

Ist meine Meinung!

Bis dann
Olly
:203: Gefahrene Mietwagenkilometer 2014: 117.995 km

Mittlerweile über 1.500 verschiedene Mietwagen innerhalb von 20 Jahren - wer bietet mehr?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Anakin (15.01.2015), Spaßfunktionsmieter (15.01.2015)

lindor56

Platinum König von Mallorca

Beiträge: 1 195

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Aktuelle Miete: Mal schauen was es gibt

: 3740

: 7.79

: 28

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Januar 2015, 00:51

Auf die Gefahr das ich gleich eine Draufbekomme:

Wer in 4 Monaten 23k auf den Hobel brennt sollte sich nicht wundern wenn das irgendwann mal schief geht... Auch wenn es ja "alle" machen.

Evt durch solche Aktionen passiert es das dann die Anweisung kommt: Nix mehr unter Wert rausgeben :210:
:203: oder im Ausland meist :205:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (15.01.2015)

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2454

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Januar 2015, 00:58

Hallo!

Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier gesteinigt werde: Da saß wohl ein RSA am Counter, der rechnen konnte und nicht nur in der Schule gelernt hat, seinen Namen zu klatschen. Die billigste S-Klasse in der "FKK-Ausstattung" (S 350 BlueTec) kostet etwas über 80.000 Euro. Die sixtinischen S-Klassen sind ja meist noch deutlich teurer. Jetz kommt der wichtigste Punkt: Bei 24 Monaten Laufzeit und 15.000 km pro Jahr kostet der Hobel laut ADAC Autokosten Rechner pro gefahrenen Kilometer 1,77 Euro. Hier ist der Wertverlust aber schon auf 24 Monate berechnet wobei ja jedes Kind weiß, dass der größte Wertverlust ja in den ersten 6 Monaten stattfindet. Dies entspricht ja auch der ungefähren Haltedauer bei Sixt. Außerdem gehen wir von 15.000 km im Jahr aus. Bei Sixt sind es ja eher 20.000 bis 25.000 km in ca. 6 Monaten. Was passiert also? Der Kilometerpreis wird noch deutlich höher, da Wertverlust und gefahrene Gesamtkilometer steigen. Leider kann man den genauen Preis im ADAC Rechner nicht ermitteln, da Laufzeit zu kurz und gefahrene Kilometer zu hoch sind. Ich gehe aber von ungefähr 3,00 Euro pro Kilometer aus. Und dann kommen noch der übermäßige Verschleiß durch wechselnde Fahrer, der schlechtere Wiederverkaufwert da Leihwagen und die erheblich höhere Schadensrate im Vergleich zu Privatfahrzeugen. Lassen wir diese Fakten aber einfach mal weg und konzertieren uns nur auf den Kilometerpreis von 3 Euro. Bei einem Mietpreis im "zweistelligen Bereich" wäre Sixt bis zu 33 gefahrenen Kilometern noch im Plus. Alles andere ist ein Geschäft, wo Geld draufgelegt wird. Natürlich ist das Mietgeschäft eine Mischkalkulation. Es gibt auch Kunden, die Zahlen 300 Euro am Tag und fahren nur 50 km. Fakt ist aber: Bei der Miete von blitzerflitzer hätte Sixt draufgelegt.

Einen großen Fehler machst Du jedoch in Deiner Rechnung: Sixt kauft die Fahrzeuge nicht, und schon gar nicht zum angebotenen Bruttolistenpreis. Demnach ist eine einfache Rechnung mit 3€/km und Anhaltswerten vom ADAC eine plausible Rechnung gar nicht möglich. Auch Versicherung bspw. wird komplett anders gelöst (nämlich gar nicht). Zudem sind beim ADAC Rechner die Spritkosten inklusive. Die zahlt die Autovermietung nun wahrlich nicht ... schade.

Zitat


Ein kleines Beispiel noch von mir,obwohl ich mich damit ja selbst bestrafe, dass ich es öffentlich zugebe: Hatte von November bis Januar einen Seat Leon FR ST. Der Karton hatte Bruttopreis etwas über 30.000 Euro. Übernommen als Neuwagen mit 18 km. Abgabe nach ungefähr 4 Monaten mit 23.800 km. Der Mietpreis war 4x knapp 600 Euro für je 27 Tage und nochmal 380 Euro für 20 Tage. 2.780 Euro für 23.000 gefahrene Kilometer.

Auch hier: Sixt (oder andere große AV'en) kauft bei Seat nicht ein.
Des Weiteren: einen neuen Seat Leon ST FR, bspw. mit dem 1.4 tfsi und guter Austattung wird auf dem Automarkt für rd. 22.000€ gehandelt. Ein Fahrzeug mit 25tkm liegt bei etwa 19.000€
Und da wie zuvor schon erwähnt die Konditionen ein bisschen besser sind als für den Privatkunden, rechnet sich selbst ein Leon welcher für 600€ /28Tage vermietet wird.
Auf der Suche nach des Dudens :|

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TheMechanist (15.01.2015), MDRIVER-BRA (15.01.2015), lindor (15.01.2015), speed0151 (15.01.2015), Jubelperser (15.01.2015), Spaßfunktionsmieter (15.01.2015), vonPreußen (15.01.2015), occasionalbrogue (15.01.2015)

Olly996RS

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 26. Februar 2009

Aktuelle Miete: VW Golf GTI Performance DSG (230 PS) und Audi A3 Sportback 2,0 TDI Quattro S-Tronic (184 PS) (Sixt)!

Wohnort: Möhnesee

Beruf: Selbstständig

: 35413

: 11.92

: 188

Danksagungen: 726

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Januar 2015, 01:00

Auf die Gefahr das ich gleich eine Draufbekomme:

Wer in 4 Monaten 23k auf den Hobel brennt sollte sich nicht wundern wenn das irgendwann mal schief geht... Auch wenn es ja "alle" machen.

Evt durch solche Aktionen passiert es das dann die Anweisung kommt: Nix mehr unter Wert rausgeben :210:

Ansonsten im oberen Teil gebe ich dir Recht.


Finde ich noch nichtmal viel. Hatte immer parallel noch einen zweiten Wagen in Miete, sonst wären auf einer einzelnen Miete noch mehr Kilometer. Aber selbst bei einer LZM wären 16.000 km (4x 4.000 km) in meinem Firmentarif enthalten. Der ist preislich im ähnlichen Bereich und ist von den Kilometer zwar etwas weniger, aber auch nicht Lichtjahre von der jetzt gefahrenen Strecke entfernt. Hätte auch 4x LZM mit 4.000 km pro Monat und im Anschluss zwei Wochen unlimited zum kompensieren nehmen können. Wäre auch nicht soooo viel teurer geworden. Aber man will ja immer irgendwie sparen. Ist ja auch die "Jagd" nach dem besten Tarif in Verbindung mit dem geilsten Auto, die soviel Spaß macht.

Bis dann
Olly
:203: Gefahrene Mietwagenkilometer 2014: 117.995 km

Mittlerweile über 1.500 verschiedene Mietwagen innerhalb von 20 Jahren - wer bietet mehr?

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.