Sie sind nicht angemeldet.

  • »PoisonHeadcrab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:42

Autobahnvignetten und katastrophale Kundenberichte

Hallo zusammen,

Meine erste Fahrzeugmiete steht mir bevor und so habe ich mich soeben hier registriert um diesen Beitrag zu schreiben. Nicht dass ich das als Notwendigkeit erachte, aber ich hoffe doch von einer besseren Erfahrung profitieren zu können indem ich im voraus jegliche Unsicherheiten abkläre. Und womöglich wird ja auch bald mein Bericht davon im entsprechenden Board stehen... ;)

Ich bin nämlich ein Neulenker (Führerschein seit ca. 3 Wochen) aus der Schweiz und möchte mir für einen Tagesausflug im selben Land einen Wagen (CPMR) bei sixt.de in Lörrach mieten. Warum gerade in Lörrach? Weil sixt.de meines Wissens nach weit und breit der einzige Autovermieter ist, bei dem es überhaupt Fahrzeuge gibt, die man ohne Mindestführerscheinbesitz mieten kann, abgesehen davon dass ich direkt neben der deutsch-schweizerischen Grenze wohne und die Preise attraktiver sind.
Nun habe ich mich jedoch über die Autovermietung bei sixt.de ein wenig erkundigt und es ergeben sich mir immernoch die folgenden Fragen, bei denen ich hoffe dass mir erfahrenere Benutzer weiterhelfen könnten:

  • Da ich auf Autobahnen in der Schweiz unterwegs sein werde, möchte ich nach Möglichkeit einen Wagen mit einer angebrachten aktuellen schweizer Autobahnvignette bekommen, um mir die CHF 40 die dafür anderweitig nötig wären, zu sparen. Umwege zu nehmen oder es ohne Vignette auf der Autobahn zu riskieren, sind für mich keine Optionen.
    Ich habe diesbezüglich schon recherchiert und auch schon einen Thread zu diesem Thema hier im Forum gefunden. So wurde mir bewusst dass sich Sixt generell nicht darum kümmert, und Vignetten an den Fahrzeugen höchstens dann anzutreffen sind, falls ein anderer, vorheriger Mieter dafür sein Geld ausgegeben hat. Die Rede war dort allerdings von einer eher im Landesinneren Deutschlands gelegenen Sixt-Station. Ich würde aber gerne wissen wie das konkret bei Sixt-Stationen direkt an der deutsch-schweizerischen Grenze bzw. bei derjenigen in Lörrach aussieht:
    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dort bei einem zufälligen Fahrzeug eine Autobahnvignette anzutreffen?
    Was kann ich tun um diese Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, wie soll dafür am besten mit dem Personal kommunizieren?
  • Kann ich mir sicher sein, wenn ich CPMR miete, dass ich ein Fahrzeug mit manueller Gangschaltung bekomme? Oder wäre es sinnvoll, es in irgendeiner Art explizit mitzuteilen dass mir eine manuelle Gangschaltung wichtig ist?
  • Ich habe mich einmal nach Erfahrungsberichten von Sixt umgeschaut, auch anderswo als in diesem Forum, und habe unter anderem folgendes gefunden:
    https://de.trustpilot.com/review/www.sixt.de
    Da wird von unfreundlichem Personal, Mangel an Verfügbarkeit der Fahrzeuge trotz Reservation, massiv übertriebenen Rechnungen oder einfach Systemfehlern bei der Reservation berichtet.
    Auch wenn ich sagen muss dass die viel detaillierteren Berichte (die ja auch nicht besonders negativ ausfallen) von offensichtlich erfahrenen Leuten auf diesem Forum mir deutlich vertraunenswürdiger scheinen, will ich doch wissen was es damit auf sich hat dass die absolute Mehrheit aus 60 Bewertungen so katastrophal ausfällt. Kann mich da jemand aufklären? Gibt es irgendeine sinnvolle Erklärung dafür, ausser dass diese Berichte tatsächlich die Erfahrung des Grossteils der Kunden bei Sixt widerspiegeln?
    Gibt es etwas was ich tun kann/soll oder worauf ich bei der Miete besonders achten muss (was diese Leute vielleicht nicht getan haben) damit ich nicht eine ähnlich schlechte Erfahrung mache?
  • Was ist bei Sixt (oder bei Autovermietungen im allgemeinen) die beste Art zu zahlen? Nicht im Sinne was für mich am angenehmsten/machbarsten ist, sondern womit ich am ehesten das reservierte Fahrzeug, Upgrades oder sonstige Vorteile kriegen würde oder mir gewisse Unannehmlichkeiten sparen könnte. Ich stelle diese Frage, weil gewisse Erfahrungsberichte bei mir den Eindruck erweckt haben, dass die Wahl der Zahlungsmethode eine entscheidende Rolle in der Güte der Erfahrung spielt. Oder ist das doch nur Quatsch, und die Frage vollkommen sinnlos?
Ich hoffe diese Textwand war nicht allzu unleserlich, und würde mich freuen wenn mir jemand in meiner Fragestellung weiterhelfen könnte. :)

Hammett

Profi

Beiträge: 1 309

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Köln

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:44

Soweit ich weiß dar man aber doch mit Wohnsitz Schweiz kein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen fahren?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PoisonHeadcrab (20.05.2015)

  • »PoisonHeadcrab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:49

Soweit ich weiß dar man aber doch mit Wohnsitz Schweiz kein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen fahren?

Hab ich da etwas übersehen? Ich hab nur darauf geachtet dass ein schweizer Führerschein bei sixt.de akzeptiert wird, was auch der Fall ist. Nach welchem Gesetz wäre das denn?

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:52

- Autos, die an Stationen nahe der Schweiz angemietet werden, haben MANCHMAL Vignetten. Natürlich kauft Sixt keine Vignetten für ihre Autos. Wieso sollten sie das tun?

- Für CPMR bekommst du wahrscheinlich einen Schalter. Mehr sagt deine persönliche Glaskugel. Du kannst natürlich am Tag vorher in die Station und nochmal den Wunsch äußern.

- Sixt ist ein großes Unternehmen mit vielen Kunden. Allgemein ist es so, dass sich eher unzufriedene Kunden mitteilen. Ausserdem sind Autovermietungen ein ganz spezielles Geschäft. Viele Kunden haben unrealistische Vorstellungen, und es kann auch eine Menge unvorhergesehenes passieren. Sixt ist aber einer der besten Anbieter, also no worries...

- Mit was du zahlst, ist egal.

PROTIPP: Lies dir nicht ZU viele Berichte durch. Verunsichert nur. Eventuell hast du einfach nur zu viel Zeit.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PoisonHeadcrab (20.05.2015)

Hammett

Profi

Beiträge: 1 309

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Köln

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:57

Soweit ich weiß dar man aber doch mit Wohnsitz Schweiz kein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen fahren?

Hab ich da etwas übersehen? Ich hab nur darauf geachtet dass ein schweizer Führerschein bei sixt.de akzeptiert wird, was auch der Fall ist. Nach welchem Gesetz wäre das denn?


https://www.ch.ch/de/mit-einem-fremdem-m…-grenze-fahren/

Zitat

2. Das Fahrzeug ist im Ausland angemeldet

Grundsätzlich dürfen Personen, die in der Schweiz wohnen kein im Ausland immatrikuliertes Fahrzeug fahren. Sobald Sie ein solches Auto fahren, gilt es als importiert und muss verzollt und versteuert sein.

  • »PoisonHeadcrab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:09

Ich darf also ein Auto in Ausland mieten und damit überall herumfahren, nur nicht in der Schweiz? :huh:

Hab gerade folgendes dazu gefunden:
http://www.beobachter.ch/justiz-behoerde…e-autos-fahren/

Zitat

Das Gesetz sieht allerdings zwei Ausnahmen vor: Zum einen erlaubt es
Personen, die hier wohnen, jährlich zwölfmal ein aus­ländisches Auto
durch Grenzübertritt in die Schweiz zu bringen, und zwar ohne
Verzollung. Dabei muss das Fahrzeug ­jeweils innert dreier Tage wieder
ins Ausland zurückgeführt werden; beim ersten Grenzübertritt werden die
Zoll­abgaben durch Barhinterlagen sicher­gestellt, und es wird ein
Zolldokument ausgestellt.
Wär das mit einem Mietwagen überhaupt machbar, oder könnte es evtl. ausnahmen bezüglich Mietwagen geben? Es ist doch absolut offensichtlich, dass wenn ich einen Mietvertrag mit dem Fahrzeughalter habe, ich das Auto unmöglich in der Schweiz selbst immatrikulieren oder permanent einführen könnte.

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 178

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:11

Zitat

Personen mit Wohnsitz in der Schweiz
Wenn Sie in der Schweiz wohnen und privat ein fremdes Fahrzeug ausleihen, müssen Sie Folgendes beachten:


@TO Aus eigener Erfahrung: Lass dich nicht verrückt machen, dir wird keiner den Mietwagen verzollen wollen...
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jonny17192 (20.05.2015), PoisonHeadcrab (20.05.2015)

Hammett

Profi

Beiträge: 1 309

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Köln

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:17

Hier auch nochmal ein Link vom Schweizer Zoll:

http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat/…ex.html?lang=de


Zitat

Sonderregelungen bestehen unter anderem für gelegentlich im Ausland privat gemietete Fahrzeuge und für ausländische Firmenfahrzeuge.


Leider sind die Sonderregelungen nicht genannt.

  • »PoisonHeadcrab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:20

Hmm der TCS scheint dazu folgendes zu sagen:

Zitat

Ein gemietetes Fahrzeug darf in der Regel nur im Mietland benutzt
werden. Erkundigen Sie sich beim Vermieter, welche Länder Sie mit dem
Mietfahrzeug bereisen dürfen und ob eine entsprechende
Versicherungsdeckung besteht.

Kehrt eine in der Schweiz wohnhafte Person mit einem ausländischen
Mietfahrzeug zurück, muss bei der Einreise am Schweizer Zoll eine
Bewilligung eingeholt werden.
https://www.tcs.ch/de/reisen-camping/reiseinfos/themen/zolldokumente.php

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 178

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:30

Eine der Sonderregelungen ist beispielsweise die Geschichte mit der Hinterlegung der Zollabgaben bei gelegentlicher Nutzung privater Fremdfahrzeuge.


Solange nachweisbar ist, dass das Fahrzeug gemietet ist, passiert nichts. Ein Freund von mir fährt gerne mal M4 und Konsorten. Hatte noch nie Probleme.
Einmal wollte der Zöllner den Mietvertrag zusätzlich zum Fahrzeugschein sehen, das wars.
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PoisonHeadcrab (20.05.2015)

  • »PoisonHeadcrab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:37

Eine der Sonderregelungen ist beispielsweise die Geschichte mit der Hinterlegung der Zollabgaben bei gelegentlicher Nutzung privater Fremdfahrzeuge.


Solange nachweisbar ist, dass das Fahrzeug gemietet ist, passiert nichts. Ein Freund von mir fährt gerne mal M4 und Konsorten. Hatte noch nie Probleme.
Einmal wollte der Zöllner den Mietvertrag zusätzlich zum Fahrzeugschein sehen, das wars.

Stimmt, hier stehts sogar noch offiziell: https://www.admin.ch/opc/de/classified-c…/index.html#a36
Damit ist diese Frage glücklicherweise doch noch geklärt. :)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 696

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11879

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Mai 2015, 23:24

Die Wahrscheinlichkeit, zufällig ein Fahrzeug mit schweitzer Vignette zu bekommen liegt gem. den dazu täglich im Sixt-Intranet errechneten Koeffizient aktuell bei 11.5673 %. Das ändert sich allerdings täglich.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Simmo (20.05.2015), Mace (21.05.2015)

  • »PoisonHeadcrab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Mai 2015, 23:55

Die Wahrscheinlichkeit, zufällig ein Fahrzeug mit schweitzer Vignette zu bekommen liegt gem. den dazu täglich im Sixt-Intranet errechneten Koeffizient aktuell bei 11.5673 %. Das ändert sich allerdings täglich.
Nun gut, dass man vieles nicht so einfach voraussagen kann hab ich schon verstanden.
Ich wollte nur wissen, falls jemand einmal an der Station in Lörrach oder sonst wo an der Grenze war, wie das ungefähr aussah bezüglich den Vignetten... Könnte ja sein dass z.B. praktisch alle Fahrzeuge eine dranhaben, oder umgekehrt nur vereinzelte.

Scimidar

Erstbesteller vom 206 CC in Deutschland

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Mai 2015, 00:11

Da kannst ja nett im Request Feld schreiben , das du gern ein Auto mit Pickerl haben willst , das für die Schweiz gilt.
Habe in Berlin schon ein Auto bekommen das eine Schweizer Jahresvignette hatte , als ich es im Request reingeschrieben hatte.
Aber rechne eher nicht mit , sondern freu dich wenn du ein Auto mit bekommst. Dazu kommt ich habe eher Autos der Klassen PDMR , LDAR und XDAR mit Vignette gesehen als kleine Fahrzeuge.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 581

Danksagungen: 33517

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Mai 2015, 00:23

Die Wahrscheinlichkeit, zufällig ein Fahrzeug mit schweitzer Vignette zu bekommen liegt gem. den dazu täglich im Sixt-Intranet errechneten Koeffizient aktuell bei 11.5673 %. Das ändert sich allerdings täglich.
Nun gut, dass man vieles nicht so einfach voraussagen kann hab ich schon verstanden.
Ich wollte nur wissen, falls jemand einmal an der Station in Lörrach oder sonst wo an der Grenze war, wie das ungefähr aussah bezüglich den Vignetten... Könnte ja sein dass z.B. praktisch alle Fahrzeuge eine dranhaben, oder umgekehrt nur vereinzelte.

Die Wahrscheinlichkeit im Süden Deutschlands ein Fahrzeug mit Schweizer Plakette zu bekommen ist 0,01% höher als im Norden.
im Norden ist sie unter 5%

wenn aber morgen um 17Uhr in Lörrach die Höchstemperatur von 34Grad erreicht wird, dann ist es genau andersrum.
dann fällt nämlich von dem aufgrund des Bahnstreiks einzigen vorhandenen Autos, dass du sowieso nicht bekommst, die Vignette aufgrund der Hitze ab und ist ungültig.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lieblingsbesuch (21.05.2015), timber (21.05.2015), Johnny (21.05.2015)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.