Sie sind nicht angemeldet.

steini

Schüler

  • »steini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. Juli 2017

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 14. September 2017, 01:59

Hi Leute,
der GLE war fertig und hat die erste Etappe auch ohne Murren überstanden. Für alles weitere melde ich mich morgen wieder, war ein langer Tag.

Viele Grüße und gute Nacht

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MrHenry (14.09.2017), WhitePadre (14.09.2017), chm80 (14.09.2017), Dresdner (14.09.2017), Scimidar (14.09.2017), T203004 (14.09.2017), Pieeet (14.09.2017), Geigerzähler (14.09.2017), Dauerpendler (14.09.2017), MIETWAGEN-FAN (14.09.2017), Verstaubter (14.09.2017), Karol (14.09.2017), Mietkunde (14.09.2017), MPower92 (14.09.2017), Micra4Life (14.09.2017), Babinho (14.09.2017), captain88 (14.09.2017), Marco_01 (14.09.2017), Nocturn (14.09.2017), Arcadia (14.09.2017), fraenkys (14.09.2017), schauschun (15.09.2017), Nightcruiser (19.09.2017)

steini

Schüler

  • »steini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. Juli 2017

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

32

Montag, 18. September 2017, 13:57

Hallo zusammen,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde - Viel neues gibt es noch nicht.
Ich habe das Auto am Samstag Nachmittag an der Station Koblenz zurückgegeben. Leider war niemand vor Ort, so dass ich dort nicht mal kurz die Probleme vortragen konnte. Ich habe darauf gestern mal eine E-Mail an den Kundenservice von Sixt verfasst und alle Belege/Rechnungen, auch die Zahlreichen Anrufe, angehangen. Man versicherte mir ja bereits per E-Mail, dass die Mehrkosten getragen werden. Zudem machte ich deutlich, dass ich eine Rechnungsanpassung erwarte. Falls bis heute Abend nichts kommt, werde ich ein Schreiben aufsetzen und per Einschreiben zustellen lassen.
Rechtschutzversichert bin ich, jedoch wäre es mir am liebsten einen Weg ohne Anwälte zu gehen. Natürlich, falls es doch nötig sein sollte, werde ich davor auch nicht zurückschrecken.

Insgesamt kann ich mir kaum vorstellen, dass das ein Geschäft mit Gewinn für Sixt wird. Bisher bezahlt habe ich 570€ für 16 Tage GLE. Wir haben knapp 4900km drauf gefahren. Zusätzliche Kosten sind mir in Höhe von ca. 140 € entstanden. Wenn man hier zusätzlich noch auf eine Rechnungsanpassung eingeht, bleibt da nicht mehr viel über. Ich bin mal gespannt wie tief man hier gehen will. Drauf bestehen werde ich auf jeden Fall, da die vertraglich vereinbarten Leistungen ja nicht richtig erbracht wurden.

Viele Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (18.09.2017)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 824

Danksagungen: 34087

  • Nachricht senden

33

Montag, 18. September 2017, 14:05

es wird nicht auf deinen konkreten Fall geguckt, wieviel Gewinn da noch überbleibt.
gibt ja auch Rechnungen die auf 0 korrigiert wurden, wegen desolater Leistung...

normalerweise antowrten die auch bis morgen.

wüsste nicht, was sie an dem fall jetzt an die Station Koblenz weiterleiten wollen, denn was können die dafür und beurteilen kann die Station das auch nicht.

Ziel sollte sein, die Kosten erstattet zu bekommen und für 3 Tage den Mietpreis zu reduzieren, denn da hattest du ja kein Auto.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (18.09.2017), steini (18.09.2017), Geigerzähler (18.09.2017)

steini

Schüler

  • »steini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. Juli 2017

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

34

Montag, 18. September 2017, 14:09

man bist du flott. Mir ist schon klar, dass die Station Koblenz dafür gar nichts können. Ich hätte mich dort auch nicht beschwert und nicht nach einer Lösung gefragt. Mir ist schon bewusst, dass ich dies an anderer Stelle tun muss. Jedoch hätte ich denen gerne verklickert, dass nicht alles zu meiner Zufreidenheit lief.

Ich bin gespannt auf die Antwort von Sixt.

Viele Grüße

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 824

Danksagungen: 34087

  • Nachricht senden

35

Montag, 18. September 2017, 14:11

ah, sorry, der Hintergrund ist:

früher hat die Kundenbetreuung sowas direkt bearbeitet, inzwischen schicken sie es der Station weiter zur Beurteilung.
das macht aber nur Sinn, wenn die Station auch was dafür kann.
und dann dauert die antwort der Kundenbetreuung auch etwas länger.

aber in diesem fall hier, könnten sie eignetlich direkt selbst antworten ohne Rücksprache mit der Station.

aber trotzdem, 1-2 Tage zeit musst du ihnen schon geben zu antworten.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

steini (18.09.2017)

Krümelmonster

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 9. April 2012

: 69074

: 7.13

: 293

Danksagungen: 1028

  • Nachricht senden

36

Montag, 18. September 2017, 14:12

+ angemessener "Bearbeitungsgebühr" hoffe ich. Schließlich soll Sixt erst einmal beweisen, dass einem weniger Aufwand entstanden ist :D

Und nebenbei gibt es in anderen Themengebieten auch genügend Urteile, dass es Freizeit nicht zum Nulltarif gibt, sondern diese auch angemessen vergütet werden muss, wenn man nicht vertraglich vereinbarte (und gesetzlich konforme) Leistungen fordert. Das Organisieren eines Ersatzwagens kann man da ja sicherlich darunter verstehen, wenn man sich auf die Fahne schreibt für "Motion" zu sorgen. :P

EDIT: und bevor es jemand mir unterstellt: Nein, ich neige nicht dazu unangemessene Kompensationen zu fordern (wie meiner Meinung nach hier oft üblich), sondern kann gut damit leben, wenn mal Fehler passieren oder Probleme entstehen, sofern diese dann auch wirklich versucht werden zu lösen. Das war hier nicht der Fall und man hat auch nicht einfach das Kreuz gehabt den Kunden darum zu bitten auf die Reparatur zu warten sondern ihn einfach im Regen stehen lassen. Es hätte schließlich auch selbige Bitte vorgetragen werden können mit dem Angebot einen Sixt-Mietwagen für die Wartezeit kostenlos zu bekommen. Darum hat sich ja meines Wissens nach nur das Autohaus bemüht. So hat man also vom Kunden eine Lösungsbereitschaft eingefordert ohne diese mal ehrlich zu kommunizieren. Das geht meiner Meinung nach nicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

steini (18.09.2017)

steini

Schüler

  • »steini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. Juli 2017

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

37

Montag, 18. September 2017, 14:17

Jaja "Feel the Motion"...
Nach der ganzen Warterei am Telefon könnte ich den Song sicher fehlerfrei vortrellern.
Klar, Zeit gebe ich Ihnen. Zurück in Deutschland hat man natürlich ja auch andere Dinge zutun als auf eine Antwort zu warten :) Der ein oder andere Gutschein wäre sicher nicht schlecht um mich in Zukunft etwas an Sixt zu "binden" bzw. zu erinnern.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cesco (18.09.2017)

steini

Schüler

  • »steini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. Juli 2017

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 19. September 2017, 14:05

So, heute ist die Rechnung per Mail reingeflattert. Komischerweiße ohne vorher mit mir auch nur irgendetwas per Mail zu besprechen. Es stehen die beiden Extra-Miettage drauf, um welche die Miete verlängert werden musste. Darunter dann eine Rechnungsreduzierung von 170€

Effektiv sieht das ganze dann etwa so aus:
580€ + 2 zusätzliche Miettage - 170€ Nachlass = 499€

Somit wurde der Mietpreis um effektiv 80€ gemindert. Ich Frage mich jetzt, wird der entstandene Schaden denn vom Mietpreis abgezogen, bzw. mit diesem Verrechnet? Oder kommt da noch was? Wenn's das schon war wäre ich mehr als unzufrieden, da mir ein Schaden von ca 140€ (allein durch die verpassten und zusätzlichen Übernachtungen) entstanden ist.
Oder wird der Schadensersatz im Anschluss geregelt und mir das Geld noch mal Überwiesen? Hat da wer von euch bereits Erfahrung?

Viele Grüße

Nocturn

Fortgeschrittener

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 19. November 2009

Wohnort: München

Beruf: Senior Vermögenskundenbetreuer

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 19. September 2017, 14:10

Der "Schaden" wird normalerweise seperat ermittelt und beglichen.
Aktuelle Miete:


Topmieten 2017 :203: :122: MB S500L:123: BMW 750d xDrive :124: BMW 535xDrive

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.