Sie sind nicht angemeldet.

JnTR

Anfänger

  • »JnTR« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. August 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. September 2017, 13:20

Sixt SB Erfahrungen

Moin,
hätte da mal 'ne kurze Frage an die Community im Hinblick auf die SB bei Sixt.
Ich hatte bis jetzt zwei Mieten in meinem Leben, einmal bei EC und die letzte bei Sixt.
Nun plane ich wieder zu Buchen, und habe die Wahl dass ich mit 1050 SB buche und dann ca. 90€ zahle, oder die SB auf 0 reduziere und dann 146€ komme. Ich hatte bis jetzt noch nie einen Unfall, und fahre auch eher gemütlich als schnell, da mir die Geschwindigkeit nicht wichtig ist, sondern ich eher Spaß mit der Ausstattung habe. Nun würde ich trotzdem gerne wissen, wie eure Erfahrungen da so bei Sixt sind, denn es kann ja immer sein dass irgendein Steinchen aufgewirbelt wird, und eine kleine Macke dann reinkommt.
Ich könnte mir aber als Student nicht den Luxus leisten und 1050€ zu bezahlen, oder auch 400€. Deshalb würde ich gerne wissen wie die Erfahrungen da bei sowas ist, und ab wann man die SB bezahlen muss, oder die Kaution einkassiert wird. Lohnt es sich ca 50€ mehr zu bezahlen und keine Angst haben zu müssen, oder kann man sagen dass es unwahrscheinlich ist, dass die Kaution einkassiert wird + SB bei 'ner Macke die man nicht verschuldet hat.

Beiträge: 2 687

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 11350

: 10.89

: 78

Danksagungen: 2899

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. September 2017, 13:24

Herzlich Willkommen im Forum!
Es gibt zu diesem Thema einige Hundert Meinungen. Klicke dich doch im Erfahrungen mit Sixt Thread einmal durch.

Whitebox120

Schüler

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 10. Januar 2017

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. September 2017, 13:25

Ich glaube die Frage kannst du dir schnell selbst beantworten, bzw. kommt es auf dein Bauchgefühl an. Entweder du fährst günstig mit gewissem Risiko (Felge meets Bordstein), oder du zahlst von Anfang an die 0€ und hast keine Kopfschmerzen.

Dem aber allen voran solltest du einfach mal die Suche hier bemühen, das Thema SB und Versicherung wurde hier schon etliche Male thematisiert!
Highlights 2017:
Mini JCW :101:
430xD GC
640d
E220d
530d touring

Powerd by :203:

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 519

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 1935

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. September 2017, 13:26

Hallo JnTR,

Kurz: Eine SB auf 0 zu setzen ist Pflicht. Sich da irgendwas schönzureden mit "ich fahr ja nicht so schnell", machen leider die meisten. Ein Unfall kann immer passieren, selbst wenn das Auto geparkt ist.

Lösung: Durchsuch mal das Forum nach den Stichworten "Selbstbeteiligungsversicherung" bzw. "ICHI". Da wird dir geholfen.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

J.S.

Kein Statuskunde

Beiträge: 336

Registrierungsdatum: 4. November 2015

Aktuelle Miete: MVG Rad 96883

Wohnort: München

: 4577

: 6.48

: 24

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. September 2017, 13:27

Entweder du versicherst dir deine Selbstbeteiligung über eine separate Versicherung, die aber in jeden Fall günstiger ist als eine Vollkasko ohne SB. Die Bürokratie der Schadensregulierung bleibt dir trotzdem.

Der entspannteste Weg, den auch ich gehe, ist die Vollkasko mit 0 EUR Selbstbeteiligung von Sixt. Solang du nichts vorsätzlich beschädigst, hörst du von Sixt nie etwas. Die lästige Schadenssuche und Aufnahme entfällt. Ist die Frage, ob dir dieser Komfort den Mehrpreis Wert ist. Das ganze kann den Mietpreis gut und gerne verdoppeln...

Hobbymieter

fährt jetzt ein eigenes Auto :D

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. September 2017, 13:37

bei wenigen Mieten empfehle ich die vorgehensweise von J.S.: und wenn du öfter als 3-4 mal im jahr mietest würde sich die leihwagenversicherung.de/ICHI schon lange lohnen. Du musst aber wissen, dass du bei der Leihwagenversicherung zu 90% in Vorkasse gehen musst (nicht immer, aber offiziell schon). Wenn du das Geld überhaupt nicht auftreiben kannst dann definitiv über Sixt abschließen (wenn auch teurer).
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

tobias.S

Fortgeschrittener

Beiträge: 305

Registrierungsdatum: 31. Januar 2016

Wohnort: Franken

Beruf: macht Ordnung im Irrenhaus

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. September 2017, 13:45

Man sollte zumindest die Selbstbeteiligung, die man vereinbart hat, jederzeit verfügbar haben. Ansonsten macht eine externe Leihwagenversicherung auch keinen Sinn. Unfälle können sehr schnell passieren, auch wenn man sich für einen sehr guten und erfahrernen Autofahrer hält. Daher immer damit rechnen.

Bei Sixt werden einem schon sehr hochpreisige Fahrzeuge für vergleichsweise kleine Kautionen und Selbstbeteiligungen überlassen, d.h. dem Kunden viel Vertrauen entgegen gebracht. Wenns dennoch Löcher in meine Finanzen reißt, sollte ich es besser nicht mieten (meine Meinung).

JnTR

Anfänger

  • »JnTR« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. August 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. September 2017, 13:46

Die Antworten helfen mir aufjedenfall weiter, danke!
Den Sixt Erfahrungsthread kenn ich, aber alles durchforsten ist schwer, und natürlich braucht Mensch auch aktuelle Erfahrungen.
Sind halt bei 3/4 Tagen im Durchschnitt 50€ die man draufzahlen muss, man hat zwar weniger Kopfschmerzen wenn was ist, aber dafür kriegt man auch schon fast 'n Tag mehr :D Ein Jahr bei der LWV kostet 70€ und 3500€ sind dann abgedeckt... Dann lohnt es sich doch sogar bei einer einmaligen Miete 20€ mehr zu bezahlen, aber man ist dann in 9 Monaten, falls man mietet, immer noch abgesichert?




Wenn du das Geld überhaupt nicht auftreiben kannst dann definitiv über Sixt abschließen (wenn auch teurer).
Also auftreiben würde ich 1050 oder 950€ schon, aber auf die auf Dauer zu verlieren wäre ätzend.

invator

Profi

Beiträge: 1 159

Registrierungsdatum: 25. Juni 2013

Wohnort: Würzburg

Beruf: Schiffbauingenieur

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 68257

: 7.63

: 315

Danksagungen: 2551

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. September 2017, 13:48

Ich hab da ma irendwo einen schönen Satz gelesen:

"Wenn du dir die Selbstbeteiligungsreduzierung nicht leisten kannst, kannst du dir die Selbstbeteiligung erst recht nicht leisten."

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

J.S. (15.09.2017), Dresdner (15.09.2017), Butchi (16.09.2017)

JnTR

Anfänger

  • »JnTR« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. August 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. September 2017, 13:52


Ich hab da ma irendwo einen schönen Satz gelesen:

"Wenn du dir die Selbstbeteiligungsreduzierung nicht leisten kannst, kannst du dir die Selbstbeteiligung erst recht nicht leisten."
Ich kann sie mir leisten, aber unnötig 50€ jedes mal ausgeben kann sich läppern wenn man 3-4x im Jahr mieten sollte.

Malagant

Fortgeschrittener

Beiträge: 278

Registrierungsdatum: 20. März 2011

Wohnort: Nürnberg

: 140294

: 8.65

: 395

Danksagungen: 229

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. September 2017, 13:58

Eine Versicherung ist immer unnötig, ausser es kommt zum Versicherungsfall, dann wird sie schlagartig nötig. So ist das nunmal mit Versicherungen ...

Die Frage ist doch: könntest du die 1050€ stemmen? Wenn ja, feel free und buch halt ohne, wenn nein, dann bleibt dir sinnvollerweise nur die Reduzierung der SB. Wenn du zocken willst kannst du auch ins Casino gehen.

cram

Erleuchteter

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: BMW 520d Touring xDrive mit M-Paket

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Landschaft

Beruf: Customs Clearance

: 23191

: 7.07

: 92

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. September 2017, 13:58

Ich habe mir jetzt die secure trip plus von Elvia / Allianz Global Assistance ausgesucht..

Einzeln kostet ein Wochenende Fr bis Mo 14, 40 chf oder im Jahr 225.
Gedeckt ist sb bis 10.000 chf

Da ich jetzt doch fast monatlich ein Auto brauche spart mir das mindestens 500 Franken im Jahr.
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

mastex

Schüler

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

: 15304

: 6.63

: 60

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. September 2017, 14:02

Bei shoop gibt's gab es auch noch einmal 10€ Cashback bei Abschluss der Leihwagenversicherung. Kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen. Schnelle und unkomplizierte Schadensabwicklung; das Geld war nach ein paar Tagen auf dem Konto.

Edit: Entschuldige die Verwirrung. Habe gerade nachgeschaut und konnte die Leihwagenversicherung bei shoop nicht mehr finden. Hat sich für mich nichtsdestotrotz bezahlt gemacht.
:202: Highlights 2017: A8 3.0 TDI; BMW 320dA Touring, Abarth 595C

JnTR

Anfänger

  • »JnTR« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. August 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. September 2017, 14:04

Bei shoop gibt's auch noch einmal 10€ Cashback bei Abschluss der Leihwagenversicherung. Kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen. Schnelle und unkomplizierte Schadensabwicklung; das Geld war nach ein paar Tagen auf dem Konto.
Glaube auch dass das am meisten Sinn macht, dann geht man notfalls für ein paar Tage/Wochen? in Vorkasse und fertig. Kostet ja nur 60€ im Jahr oder 7€ pro Tag, finde leider nur in de FAQ nicht wie das genau alles abläuft, also wann man das Geld erstattet bekommt etc.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

T203004 (15.09.2017)

Hobbymieter

fährt jetzt ein eigenes Auto :D

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. September 2017, 14:06

- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.