Sie sind nicht angemeldet.

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 10:33

Upgrade-Regel bei Sixt

Hallo zusammen,

auch wenn ich am Ende meistens zufrieden bin mit dem Ergebnis, beschleicht mich ein (zugegeben wenig überraschender) Verdacht zu incremental Sales.

1. Schritt: Ein bestimmter RSA meiner Stammstation bietet mir bei CPMR zunächst immer ein Auto an, dass ich auf keinen Fall nehmen würde ( Let's say: einen Opel Astra Kombi/CWMR) und sagt dann, ja, aber den müssten sie nehmen, das ist klassengerecht.
2. Schritt: Dann nimmt er irgendein Auto, das buchstäblich noch größerer Blödsinn ist (z.B. einen Mokka oder einen S-Max) und sagt, das sei ja sogar ein Upgrade, weil teurer im Mietpreis.
3. Schritt: Nachdem ich ihn dann enttäuscht und verängstigt ansehe, hat er dann oft eine Heilungschance in Form eines Choice Upgrades zu einem brauchbaren Preis <40 Euro/WE, meist P*AR und und dann auch gut ausgestattete Hütten.

Jetzt stellen sich mit die Fragen:
1. Was muss ich eigentlich in Schritt 1-2 akzeptieren, wenn man nach Sixt-Richtlinie vorgeht? Es wird ja vermutlich irgendeine Form von Hierachie geben, aber die Threads die ich hier gefunden habe, geben mir noch kein einheitliches Bild, außer dass ich als Prepaid-Mieter immer die Nukleare Option "CPMR oder ihr bezahlt Europcar" hätte. Aber während ich einen S-Max vermutlich akzeptieren muss, habe ich das dringende Gefühl, ein Astra ist nicht adäquat für CP**.
2. Die nukleare Option habe ich natürlich noch nicht gezogen. Ich würde wenn auch eher die Option "Kohle wieder her, ich fahre mit meinem eigenen (gut ausgestatteten CWMR) Wagen und gucke, wie ich Euch beim nächsten mal besser entsaften kann." versuchen wollen - hat dazu jemand Erfahrungswerte? Ist der Fall-Out da ähnlich?

Mir fällt dabei auf, dass es immer der selbe RSA ist, die anderen sparen sich Schritt 1 komplett und versuchen beim 2./3. kombiniert die Tatsache zu berücksichtigen, dass ich keine SUVs/Vans mag und bieten dann F* - und dann auch gleich die stärkste von mehreren Kisten - gegen eine hand voll Dollar an (Neulich: FDMR A4, recht leer, 150PS für lau, FDAR: Arteon 240PS ziemlich gut bestückt für 6 Kröten). Ich bin nicht geizig, wenn es um Upsells geht, aber ich mag in der oberen Situation nicht, dass ich nicht sicher sagen kann, ob man mich verar...en will. Der Blick in den Hof hilft nur begrenzt, da steht oft alles herum und was reserviert ist, kann man ja von außen nicht sehen.

Insbesondere bekommt das für mich ein G'schmäckle, weil ich nun mehrere LDAR für '18 gebucht habe und wissen möchte, wie nachdrücklich ich eine LSAR-Lösung ausschlagen kann, falls sie auftaucht. Ich akzeptiere SSMR->4er GC, aber LDAR->4er GC gibt daneben aus offensichtlichen Gründen keinen Sinn. Wenn man dem "Müssen sie akzeptieren, ist teurer" Argument folgen wollte, müsste ich am Ende ja sogar PFMR akzeptieren und für LWAR ein Upsell annehmen. Spätestens dann wäre ich glaube ich bereit für die nukleare Option, es sei denn, ich wüsste nun, dass ich mit ruhiger und bestimmter Stimme sagen kann - "Nein, wie Sie vermutlich besser wissen als ich, geht das so nicht".

Mein letzter 520d war mir eine Warnung, der war wirklich das letzte gute Auto auf dem Hof, sonst Astra/S-Max und Franzosen... Vielleicht bin ich deshalb gerade etwas ängstlich. :S
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (20.12.2017), Pieeet (21.12.2017)

CruiseControl

Fortgeschrittener

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

Aktuelle Miete: BMW 440ix

Wohnort: nähe Darmstadt

: 20471

: 7.64

: 117

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 10:39

Zu einem/einer anderen RSA gehen.

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 10:59

Zu einem/einer anderen RSA gehen.

Ach was... Da wäre ich ja nie drauf gekommen. :thumbsup:

Für deutschsprachige Foren grundsätzlich aber eine perfekte Antwort. Sie beantwortet keine der Fragen und ist zusätzlich auch als Tipp nicht unbedingt hilfreich.
Denn auch dann bleibt das Problem, dass ich bei der Fahrzeugabholung an Termine gebunden bin. Ich kann also nicht sagen "Bis wann haben Sie Schicht und wann kommt Herr Dingsda mal wieder her..." und daraufhin meine Reise an die Verfügbarkeit bestimmter RSA anpassen.
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 830

Danksagungen: 34095

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:14

kann ja keiner wissen, dass nur ein RSA vor Ort ist.

aber Lösung: vorher nach dem konkreten Dienstplan fragen, wie du bei der nächsten Fahrzeugabholung RSAxxx vermeiden kannst. da werden schon nachfragen kommen, wo denn das Problem sei.

zum RSA selbst, wenn es sich nicht vermeiden lässt:
wir machen das diesmal bitte nicht nach Ihrem Lehrbuch, sondern Sie behandeln mich einfach mal als ganz normalen Kunden, den man nicht verarschen kann. Das üben wir jetzt einfach mal. Ich habe CPMR gebucht und möchte ein klassengerechte Bedienung, was haben Sie denn da als ganz konkretes Fahrzeug klassengerecht geplant. über upsell können wir später reden. jetzt erstmal: was haben Sie konkret geplant für meine Reservierung?
aha, einen Opel Astra.
das ist nicht klassengerecht, bitte bestätigen Sie hier auf der Reservierungsbestätigung schriftlich, dass Sie das Fahrzeug mit dem Kennzeichen M-xx xxxx fälschlicherweise geplant haben.

und so weiter und so fort.

was du dir merken musst: du kontrollierst das Gespräch, nicht er. Du bist der Kunde, den es zu bedienen gilt.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SOffiKI (20.12.2017), leonardsavage (20.12.2017), BIG_DADDY (20.12.2017), x-conditioner (20.12.2017), Testdrive-Hamburg (20.12.2017), captain88 (20.12.2017), QutofSyc (20.12.2017), Geigerzähler (20.12.2017), Kaveo (20.12.2017), Dauerpendler (20.12.2017), Verstaubter (20.12.2017), PTM (20.12.2017), CruiseControl (20.12.2017), Kombifan74 (20.12.2017), Börlinerdriver80 (20.12.2017), tobias.S (20.12.2017), madmanmoon (20.12.2017), Bluediam0nd (21.12.2017), schauschun (21.12.2017), Pieeet (21.12.2017), Basti-x (21.12.2017), Mietkunde (21.12.2017), thobe (21.12.2017), Kartfahrer (21.12.2017), Arcadia (22.12.2017), nomore (22.12.2017)

BIG_DADDY

Fortgeschrittener

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:26

Top Antwort von @Eurowomen, damit hatte ich schon oft Erfolg und plötzlich gab es doch ein 1-2 Klassen Upgrade umsonst.

Eine weitere Möglichkeit ist es, nimm den Astra mit zum CPMR Preis und lasse das Downgrade notieren (wenn wirklich keine Alternative da ist). Dann kannst du selbst an einer anderen Station tauschen, falls das bei dir in der Umgebung möglich ist.
Danach beim SMT Bescheid geben, dass du den Extra Aufwand hattest, du enttäuscht bist bla bla bla. Gab bei mir noch einen 50 Euro Gutschein für die nächste Miete.

Und wirklich immer bedenken, du bist der Kunde. Du willst fair und ordentlich behandelt werden. Der RSA kennt alle Tricks und Notlügen und weiß auch wie er sie anzuwenden hat. Das sind leider die normalen Standards im Verkauf.
Mieten der letzten 6 Monate: BMW 530xd, AUDI A1 SB 1.4 TFSI, BMW 120iA
TOP 3: BMW 530xd; Dodge Durango 5.7l LTD; Toyota Aurion (AUS)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SOffiKI (20.12.2017), Dauerpendler (20.12.2017)

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:37

kann ja keiner wissen, dass nur ein RSA vor Ort ist.

aber Lösung: vorher nach dem konkreten Dienstplan fragen, wie du bei der nächsten Fahrzeugabholung RSAxxx vermeiden kannst. da werden schon nachfragen kommen, wo denn das Problem sei.


Bonn Bad Godesberg hat 3 Counter, selten erlebe ich zwei offen. Und ich möchte ihn nicht unbedingt vermeiden, zumal ich außerhalb meiner Stammstation ja auch mit den Kohlenstoffeinheiten arbeiten muss, die da sind. ;)

was du dir merken musst: du kontrollierst das Gespräch, nicht er. Du bist der Kunde, den es zu bedienen gilt.

Japp, dessen bin ich mit bewusst, ich habe für andere Unternehmen schon selbst die andere Seite gesehen und trainiert. :-D Da er aber sehr freundlich ist, wäre ein rüdes Auftreten meinerseits nicht immer dienlich, zumal auch schon PDAR für 5,00 Upsell gegenüber CPMR dabei waren. Und daher ist halt die Frage, wie hart kann ich den Ball spielen - ist sicher, dass CW<CP und LS < LD vor Erichs Gnaden? Falls ja, wäre das ja ein günstiger Hebel um zu sagen: "Kerl, Du hast es ja jetzt schon verkackt, aber nun mach es wenigstens richtig weiter, damit wir heute abend alle zufrieden auf dem Sofa sitzen."
Ich hasste andererseits früher nichts mehr, als derjenige zu sein, der "eskalierender Kunde auf dem Messestand" hört und dann ein massiv von allen Rechts- und Vertragspflichten ungetrübtes Gespräch führen musste, obwohl ich schon zur kulantestmöglichen Auslegung vor Kunde neige. Solche Kunden sind einfach ein Schmerz im Pöter. Daher möchte ich, bevor ich jemandem sage, wie er seinen Job machen soll, gern verstehen wie er seinen Job machen soll. ;)

Die meisten Prozesse sind ja auch schnell durchschaut, aber das ist bei Sixt offenbar ein geordnetes Chaos oder aber die Einhaltung von Prozessen hat da keine hohe Priorität.
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

pvl (20.12.2017)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 830

Danksagungen: 34095

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:41

gut, aber Bonn bad Godesberg würde ich generell weglassen. es gibt so ein paar Stationen, da hast du schon verloren, wenn du durch die Tür kommst.

der Prozess ist: zieh dem Kunden so viel wie möglich Geld aus der Tasche. Jeder Weg dahin ist ok.

ich hab übrigens nie gesagt, dass du rüde auftreten sollst. der RSA wird von ganz alleine rüde, wenn du so mit ihm umgehst. du musst es nur so weit schaffen, dass er aufgibt. :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (20.12.2017), SOffiKI (20.12.2017), Dauerpendler (20.12.2017), schauschun (21.12.2017), Pieeet (21.12.2017)

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:43

Top Antwort von @Eurowomen, damit hatte ich schon oft Erfolg und plötzlich gab es doch ein 1-2 Klassen Upgrade umsonst.

Eine weitere Möglichkeit ist es, nimm den Astra mit zum CPMR Preis und lasse das Downgrade notieren (wenn wirklich keine Alternative da ist). Dann kannst du selbst an einer anderen Station tauschen, falls das bei dir in der Umgebung möglich ist.

Das it meist Terminlich schwierig. Aber das führt uns dann zu einer meiner Ausgangsfragen: Wenn ich CPMR Prepaid gemacht habe, kann ich dann beim nicht vorhanden-sein ja auch einfach sagen: Gut, dann bestätige mir, dass Du nichts beseres als CW da hast und ich nehme ihn nicht mit und reklamiere bei SMT und lasse kostenfrei umbuchen auf "das nächste mal" oder wie stellt sich Sixt da auf?

Hintergrund: Es ergibt für mich keinen Sinn, einen '16er Octavia für einen Astra stehen zu lassen und dann ohne ACC/Soundsystem etc zu fahren). Bei einem BMW 116 kann ich wenigstens sagen "interessant, hab ich das auch mal gesehen". ;)
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 14269

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:10

CPMR ist einfach eine bekloppte Klasse, gerade im Moment. Gibt es eh nicht viel von, und das was da ist, ist zu 70-95% Schrott (je nach Region).

Aber ja, theoretisch musst du CWMR nicht akzeptieren. Du hast mit CPMR die Premium Klasse gebucht, und kannst dann argumentieren, dass du keine Verwendung für einen Kombi hast und somit einen Astra nur als CDMR (wo der Hatchback drin läuft) ansehen kannst. Auch wenn CWMR in manchen Darstellungen über CPMR steht, ist CPMR teurer zu buchen und somit für dich ein Downgrade.
Du "musst" natürlich auch keinen S-Max etc. akzeptieren, Formal ist das ein Upgrade, aber auch hier kannst du argumentieren, dass du für einen riesen Van keine Verwendung hast und CPMR aus gutem Grund gebucht hast.
Dann kann es natürlich sein, dass die RSA sagt: "Den oder Upsell, sonst gibt es nichts. Wir haben ein Upgrade angeboten." Dann kannst du wieder auf Eurowomans Vorgehensweise zurückgreifen und dir die Fehlbedienung quittieren lassen, das sollte dann schon helfen. Sollte der RSA das dann echt unterschreiben hast du immer noch die Möglichkeit mit dem Nachweis zur Kundenbetreuung zu eskalieren.

Bei dem Vorschlag von BIG_DADDY ist wichtig, dass die Klasse auf CPMR bleibt und der RSA das nicht noch vor Ort auf die Erhaltene Klasse umbucht.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SOffiKI (20.12.2017), tobias.S (20.12.2017), etth (21.12.2017)

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 18. Mai 2017

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:33

Prepaid verschlechtert definitiv deine Handlungsoptionen, ist dafür aber günstiger.
Egal für welche Strategie du dich entscheidest, bleibe stringent. Im internen System baust du dir eine Historie auf, die dich als Kunden prognostizierbar macht, daher rate ich auch von einem "na gut, heute mal ok" ab. Einen höflichen Umgang mit dem RSA setze ich voraus - es ist und bleibt ein Verhandlungsgespräch - sollte der RSA unhöflich werden SL.

Viel Erfolg
Miet-Highlights: Audi A8 3.0, S7,S6, BMW M440i,640d, 730Ld, 750Ld, 750LiX,M6 Gran Coupe, Mas. Levante, MB CLS 400, MB S560L, MB S400L, MB S63, MB E63 AMG S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SOffiKI (20.12.2017)

BIG_DADDY

Fortgeschrittener

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:49

Hintergrund: Es ergibt für mich keinen Sinn, einen '16er Octavia für einen Astra stehen zu lassen und dann ohne ACC/Soundsystem etc zu fahren). Bei einem BMW 116 kann ich wenigstens sagen "interessant, hab ich das auch mal gesehen".
Damit hast du natürlich einen Vorteil mir gegenüber. Ich habe im Augenblick kein Privatfahrzeug und muss deshalb ein Auto mitnehmen. Ich fahre gerade einen 120iA , den gabs auch nur nach viel Tauscherei. Angefangen mit CLMR Golf VII, zu 116i, zu A180 BE, bis zum 120iA (mit Forumsunterstützung). Wenn man dann mal einen ordentlichen CPMR/CPAR hat, dann direkt verlängern :118:
Mieten der letzten 6 Monate: BMW 530xd, AUDI A1 SB 1.4 TFSI, BMW 120iA
TOP 3: BMW 530xd; Dodge Durango 5.7l LTD; Toyota Aurion (AUS)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SOffiKI (20.12.2017)

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:54

gut, aber Bonn bad Godesberg würde ich generell weglassen. es gibt so ein paar Stationen, da hast du schon verloren, wenn du durch die Tür kommst.

der Prozess ist: zieh dem Kunden so viel wie möglich Geld aus der Tasche. Jeder Weg dahin ist ok.

ich hab übrigens nie gesagt, dass du rüde auftreten sollst. der RSA wird von ganz alleine rüde, wenn du so mit ihm umgehst. du musst es nur so weit schaffen, dass er aufgibt. :)


@Bad Godesberg: Interessant, bisher waren die - bis auf das hier thematisierte Dings - wirklich immer super zu mir. In etwa 50% der Fälle fahre ich ohne Aufpreis mit was Netterem vom Hof als ich angenommen hatte und auch das was beim hier thematisierten Kollegen herauskommt, ist im Ergebnis nicht schlecht, verglichen mit den Schreckensgeschichten die ich hier schon gelesen habe. Ich könnte natürlich mal die Station Bonn BMW/ Bonn Zentrum ausprobieren, das ist für mich allerdings nicht unerheblicher Umweg und ich müsste meinen Wagen da lassen können.

@Rüde: Ich hoffe, das nicht ausprobieren zu müssen, aber ich werde das bei den nächsten LDARs im Hinterkopf behalten. Normalerweise fahre ich mit der "Ich habe doch gerade 'Was gibt es denn heute Schönes?' gefragt!" Antwort ja ohnehin ganz gut, außer beim iberischen Upgrader. Und dieses mal bin ich zumindest ja auch formal in einer ganz guten Verhandlungsposition, den meisten Schund durch Geld aus dem Weg geräumt zu haben. Wie ich es sehe wären die schlimmsten GAUs dann 430/Tuareg - Damit könnte ich notfalls zumindest vom Hof fahren und den Rest später regeln, aber das letztes Mal mit dem drohenden SMax/Astra war mir wirklich zu heiß. ;)
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:21


Prepaid verschlechtert definitiv deine Handlungsoptionen, ist dafür aber günstiger.

Ich dachte bisher immer, man hätte im Zweifel eine bessere, weil sie so vertraglich verpflichtet sind, mir etwas zu geben, wohingegen eine Reservierung ja das papier nicht wert ist, wenn man sie ausdruckt. Es sind tatsächlich weniger die paar Kröten und mehr die vermeintliche Verbindlichkeit, die mich zu Prepaid greifen lassen.

Zitat


Egal für welche Strategie du dich entscheidest, bleibe stringent. Im internen System baust du dir eine Historie auf, die dich als Kunden prognostizierbar macht, daher rate ich auch von einem "na gut, heute mal ok" ab. Einen höflichen Umgang mit dem RSA setze ich voraus - es ist und bleibt ein Verhandlungsgespräch - sollte der RSA unhöflich werden SL.

Viel Erfolg

Naja, das mit dem stringent bleiben habe ich zum Teil versaut. Bei Sixt werde ich bei CPMR den Ruf erworben haben, upsellbereit zu sein,immerhin gebe ich bereitwillig Kohle, wenn die Gegenleistung mich total glücklich macht. Wenn mir jetzt jemand sagt: Du kannst für LDAR einen 525d Touring mitnehmen und glücklich sein oder Du gibst mir [wenig] Geld und fährst A8, dann kann man den Mietvertrag für den A8 während des Ansprechens auf Verdacht schon mal drucken. Da bin ich wirklich easy Pray. Meine Alarmglocken gehen dann an, wenn man mir versucht, ScheiBe zu verkaufen und dann auf Nachfrage meint, ich müsste se fressen.

Ich bin auch eigentlich nicht der Typ, der immer nur auf seinen Rechten herumreitet und hab auch schon auf einem "okay, dieses Mal annehmbare Alternative (Focus ST mit 11km - den die ersten 750km zu schonen fiel mit wirklich schwer), nächstes Mal statt CPMR was größeres (wurde FDAR 320d) ohne Aufpreis" -Deal vertraut und wurde nicht enttäuscht. Ein weiteres Mal hab ich dann statt FDMR einen A3 Limousine S-Line mit DSG, Diesel und viel Chi-Chi mitgenommen und dafür auf die nächste CPMR einen 530d bekommen, weil der angepeilte SLC sich verspätete. im Allgemeinen mag ich solche Deals, wenn man mir das Gefühl gibt, das eine Hand die andere wäscht und wenn das Auto nicht crappy ist.
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

SOffiKI

Schüler

  • »SOffiKI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 21. September 2017

Aktuelle Miete: A6 Avant 3.0, Konfigurator AES0JV42

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:29


Damit hast du natürlich einen Vorteil mir gegenüber. Ich habe im Augenblick kein Privatfahrzeug und muss deshalb ein Auto mitnehmen. Ich fahre gerade einen 120iA , den gabs auch nur nach viel Tauscherei. Angefangen mit CLMR Golf VII, zu 116i, zu A180 BE, bis zum 120iA (mit Forumsunterstützung). Wenn man dann mal einen ordentlichen CPMR/CPAR hat, dann direkt verlängern

Ja, ein 120d würde ich auch gern mal fahren, ebenso GTI/GTD. So kam es, dass ich immer wieder CPMR mit entsprechenden Bemerkungen gebucht habe. ;) Da man mir aber sagte, dass das seeeehr seltene Ereignisse sind und 10 Versuche mit einem CPMR verfügbar das bestätigt haben, bin ich dazu über gegangen, gleich etwas Größeres zu buchen. Wobei es auch schon Situationen gab, in denen ein 1er mit kleinem Motor an mir vorbei in die Tiefgarage gefahren wurde, um sich direkt danach für das nicht-Vorhandensein der Klasse mit einem 3er zu entschuldigen. Ist dann ja auch nicht schlimm. :-D
Top 5:
2018 Audi A6 3.0TDI Avant 272PS - 2017 VW Arteon BiTDI - 2017 Audi TT 2.0 TFSI/TDI - 2017 BMW 530d - 2017 Ford Focus ST 250PS
Bisher einzige Niete:
CPMR "upgrade" 218i Active Tourer - an F22 Coupe gedacht.

linie32

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2013

Wohnort: Moers

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20:13

Frag den RSA doch einfach, wie er darauf kommt anzunehmen, du hättest dir bei der Wahl CP anstatt CD/CL/CW zu reservieren, nichts bei gedacht? Stringent CP einfordern und bei völliger Ignoranz das kleinste Übel mitnehmen und beim Kundendienst eskalieren... Langfristig muss dir aber bewusst sein, dass das Sixt System konsequent auf Zusatzverkäufe ausgelegt ist. Wenn das auf Dauer zu anstrengend ist, wechseln oder den Spieß umdrehen (selbst schon gemacht, nur günstige Klasse reservieren und von vorn herein Upsell einkalkulieren, geht natürlich nur da, wo auch Upsellangebote zu erwarten sind).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SOffiKI (21.12.2017)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.