Sie sind nicht angemeldet.

Spiegelmann

Schüler

  • »Spiegelmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Januar 2018, 10:48

Rückfrage zu Sixt Gutscheinen/Voucher mit 1-jähriger Gültigkeit und Einlösefrist

Habe eine Frage bzgl. der Sixt Voucher / Gutscheine, wie diese z. B. von bahn bonus als Prämie ausgegeben werden.
Ein Freund von mir (hier kein Mitglied) hat seine bahn.bonus Punkte für einen Sixt Wertgutschein eingelöst, nun läuft
der Gutschein bald ab (Mitte Februar), mir fiel beim Betrachten des Gutscheins auf:

"Dieser Gutschein ist ab Ausstellung 1 Jahr gültig"

Müssen (bezahlte) Gutscheine nicht prinzipiell 3 Jahre gültig sein. Gibt es da Erfahrungen zu/mit Sixt? Muss das Datum
eingehalten werden oder kann er ggf. den Gutschein unter Verweis auf das entsprechende Gesetz auch erst im Frühjahr
einsetzen?

Wenn keine Verlängerung möglich: Der Gutschein ist am 16.02.17 ausgestellt wurde, letzter möglicher Einlösetag dann
15.02.18 oder 16.02.18?

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 748

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6505

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Januar 2018, 10:57

Das ist ja kein Gutschein der gegen Geld gekauft wurde

Xelebrate

Heute zum letzten mal hier.

Beiträge: 1 786

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Zuhause.

Beruf: Webbrowser

Danksagungen: 2932

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Januar 2018, 10:59

Richtig, diese Gutscheine können befristet werden wie der Aussteller das möchte.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spiegelmann (29.01.2018)

Spiegelmann

Schüler

  • »Spiegelmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Januar 2018, 11:38

Ich bin davon ausgegangen, dass die Bezahlung hier durch bahn.bonus Punkte erfolgte, so dass der Wertgutschein nicht auf 1 Jahr befristet werden darf / kann.

"Die Möglichkeit der Befristung auf unter drei Jahre gilt aber unserer Ansicht nach nicht für Gutscheine über einen bestimmten Geldbetrag. Denn dass solche Gutscheine im Laufe der Zeit an Wert verlieren, liegt im Risikobereich des Gutscheininhabers und berechtigt den Aussteller nicht zur Befristung des Gutscheins. Bereits mit Urteil vom 17. Januar 2007 hat das Oberlandesgericht München (Az. 29 U 3193/07) entschieden, dass Amazon-Gutscheine nicht auf ein Jahr befristet werden dürfen." (Quelle: Verbraucherzentrale)

Vebraucherzentrale und Gutscheingültigkeit

Mir war klar, dass Gutscheine aus Werbeaktionen, die z. B. kostenlos oder weit unter Wert (z. B. über Groupon) verteilt werden auf kürzere Zeiträume befristet werden können, nicht aber Wertgutscheine die gegen Bezahlung (hier mit bahn.bonus Punkten) erworben werden.

Danke für Eure Einschätzungen und Erklärungen, auch wenn diese abweichend zu meiner bisherigen Position sind.

mephisto

Fortgeschrittener

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 14. April 2016

Wohnort: HB

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Januar 2018, 13:42

Ich habe auch noch so einen 25€ Sixt Gutschein von BahnBonus. Meiner ist jedoch linksseitig nicht bedruckt, d. h. es fehlt ein Name und das Datum.
Woher weiß Sixt wann der Gutschein abläuft, wenn ein Datum nur auf dem Anschreiben steht?

Kennt sich jemand mit der Materie aus? Was hat es mit der Agenturnr auf dem Gutschein auf sich? Wird damit die Gültigkeit des Vouchers bei Rechnugserstellung geprüft?

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 997

Danksagungen: 34398

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. Januar 2018, 13:54

nein, damit weiß das Sixt System dass es bahnbonus ist.

(und könnte theoretisch alle bahn Bonus Gutscheine sperren, falls sie irgendwann mal lust dazu haben)

außerdem kann man damit den Gutschein einschränken, wenn betimmte Agenturnummern nicht kombinierbar sind mit bestimmten Tarifen.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mephisto (29.01.2018)

LeTrac974

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 17. September 2015

Danksagungen: 580

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. Januar 2018, 15:45

Eine Gültigkeit von nur einem Jahr wird von Gerichten regelmäßig als unangemessene Benachteiligung des Gutscheinempfängers eingestuft. In diesem Fall greift dann wieder die 3-jährige Frist ab Jahresende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt bzw. herausgegeben wurde.
Top 5 2017: S350d lang, 4er Cabrio (30i und 30d), A6 3.0 TDI, Abarth Spider, Golf GTD
Bisherige Mieten 2018: 435xd, A6 3.0 TDI Competition, A4 Avant 2.0 TFSI mit 252 PS, A5 2.0 TDI SB, E220d Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spiegelmann (29.01.2018)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 997

Danksagungen: 34398

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. Januar 2018, 16:03

bei Gutscheinen, die man gekauft hat.

das hier sind keine gekauften Gutscheine.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spiegelmann (29.01.2018), WhitePadre (29.01.2018)

Spiegelmann

Schüler

  • »Spiegelmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. Januar 2018, 17:55

bei Gutscheinen, die man gekauft hat.

das hier sind keine gekauften Gutscheine.


Habe wie LeTrac974 auch gedacht, dass es sich bei einer Bestellung über das Bonusprogramm bahn.bonus und mit Zahlung mit bahn.bonus Punkten auch um einen Kauf handelt, daher auch meine bisherige Position, siehe auch mein Link zur Verbraucherzentrale. Zentral ist halt die Frage, was ein Kauf ist, da der Gutschein ja nicht an den Bekannten verschenkt wurde, sondern er diesen gegen die "Ersatzwährung" im bahn.bonus Programm bestellt und bezahlt hat.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 997

Danksagungen: 34398

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. Januar 2018, 18:13

Er hat die Punkte ja nichtmal gekauft! Sondern löst sie lediglich ein.von Kaufen kann doch da keine Rede sein.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (29.01.2018), schauschun (30.01.2018)

LeTrac974

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 17. September 2015

Danksagungen: 580

  • Nachricht senden

11

Montag, 29. Januar 2018, 18:15

Eigentlich ist es eh egal wie die Gerichte entscheiden, weil es für die 25€ wohl kaum zu einer Klage kommen wird.
Deshalb einfach das beste Hoffen und vielleicht noch ein bisschen Kulanz rauskitzeln, mehr kannst nicht machen
Top 5 2017: S350d lang, 4er Cabrio (30i und 30d), A6 3.0 TDI, Abarth Spider, Golf GTD
Bisherige Mieten 2018: 435xd, A6 3.0 TDI Competition, A4 Avant 2.0 TFSI mit 252 PS, A5 2.0 TDI SB, E220d Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hubraummonster (30.01.2018)

Xelebrate

Heute zum letzten mal hier.

Beiträge: 1 786

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Zuhause.

Beruf: Webbrowser

Danksagungen: 2932

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. Januar 2018, 18:15


Habe wie LeTrac974 auch gedacht, dass es sich bei einer Bestellung über das Bonusprogramm bahn.bonus und mit Zahlung mit bahn.bonus Punkten auch um einen Kauf handelt, daher auch meine bisherige Position, siehe auch mein Link zur Verbraucherzentrale. Zentral ist halt die Frage, was ein Kauf ist, da der Gutschein ja nicht an den Bekannten verschenkt wurde, sondern er diesen gegen die "Ersatzwährung" im bahn.bonus Programm bestellt und bezahlt hat.


Das spielt leider keine Rolle: Wenn du den Gutschein nicht mit „normalem“ Geld bezahlt hast, kann der Aussteller des Gutscheines eine entsprechende maximale Gültigkeit festlegen und unterliegt nicht den gesetzlichen Regelungen hierzu.

Interessanterweise ist ein bei Payback mit Payback-Punkten gekaufter Sixt-Gutschein 3 Jahre gültig.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LeTrac974 (29.01.2018), Spiegelmann (29.01.2018)

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 748

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6505

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Januar 2018, 18:15

Das nächste Mal die Punkte anders verwerten. Dann von de Geld Sixtgutscheine kaufen die halten dann drei Jahre und sind sogar billiger

furx

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

: 18816

: 6.46

: 36

Danksagungen: 218

  • Nachricht senden

14

Montag, 29. Januar 2018, 21:46

bei Gutscheinen, die man gekauft hat.

das hier sind keine gekauften Gutscheine.

Das stimmt zwar, aber selbst der gekaufte Gutschein, den ich zum Geburtstag erhalten habe, hatte auch nur 1 Jahr Gültigkeit.
Alfa Romeo - La meccanica delle emozioni.

Xelebrate

Heute zum letzten mal hier.

Beiträge: 1 786

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Zuhause.

Beruf: Webbrowser

Danksagungen: 2932

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. Januar 2018, 21:53

... sprach der Österreicher...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (29.01.2018), schauschun (30.01.2018)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.