Sie sind nicht angemeldet.

ju2999

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2011

  • Nachricht senden

3 376

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:54

ui jetzt wirds lustig. Falschaussagen... soso. Dann bitte sehr ein Screenshot der Sixt-Buchungsseite (da steht doch schwarz auf weiß was man vorlegen muss):
Diese müssen bei der Fahrzeugabholung vorgelegt werden und zu diesem Zeitpunkt gültig sein...


keine Ahnung wie du das verstehst, aber vorlegen heißt vorlegen. Fahrerdaten (in Form von Führerschein und Perso) sowie Zahlungsdaten (in Form von KK, EC-Karte...)

p.S.: nein ich arbeite nicht bei Sixt. Nein ich bin kein Fanboy.
Das steht so nicht auf der Buchungsbestätigung, sondern so wie ich es zitiert habe.

So etwas muss vorallem VOR der Bestellung dort stehen, kapische?

Selbst wenn ich die Karte meines Verwandten vorgelegt hätte, hätte ich den Wagen nicht bekommen, weil die Karte ja auch noch auf meinen Namen laufen soll.

"Fahrer- und Bezahldaten" habe ich wie verlangt vorgelegt. Dort steht nicht "Fahrerlaubnis und Kreditkarte". Die Daten sind die Angaben auf der Bestätigung. Das ist landesweit so verständlich. DATEN und nicht NACHWEISE.

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 249

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7311

  • Nachricht senden

3 377

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:58

Wie gesagt:

Sixt war ja wohl drauf und dran dir in Nizza die bezahlte Leistung zu erbringen,

allerdings hast du dich nicht an die vereinbarten Vertragsbestandteile gehalten.

So haben sie davon abgesehen die vereinbarte Leistung zu erbringen.

edit:

zeig uns doch mal den Link über den du gebucht hast, damit wir alle nachvollziehen können was wo steht.
Wäre nicht das erste Mal das über verschiede Entry pages unterschiedliche Varianten präsentiert werden.
"Liquor up front, Poker in the rear"

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 38 368

Danksagungen: 32992

  • Nachricht senden

3 378

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:58

Man sollte vielleicht einfach abschließend festhalten, dass hier ein Fehler des TO vorlag, den Sixt dann aber in diesem Fall wenig kulant bzw menschlich ungeschickt gelöst hat.


mach mal bitte einen Vorschlag wie Sixt den Fall hätte lösen können?
wohlgemerkt ist das eine prepaid-Reservierung!
Das ist ganz einfach: Den Fehler einsehen, dass die Webseite von der Karte abgebucht hat und damit die Bezahlung angenommen wurde, sich klar machen, dass der Betrag erfolgreich belastet wurde und nun eine Gegenleistung zu erbringen ist und das Auto aushändigen. Ggf. einen Pfand verlangen.


Den Fehler hast du doch gemacht, indem du die AGB nicht gelesen hast.
also deiner Meinung nach hätte dir ein ca. 15.000€ Wertgegenstand überlassen werden sollen, weil du vor einiger Zeit mit einer nicht auf deinen Namen ausgestellten Kreditkarte bezahlt hast und in dem anmietland nichtmal wohnhaft bist.

genial. wer solche Geschäfte macht, kann nur Pleite gehen. und genau deshalb ist das ausgeschlossen.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 279

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7938

  • Nachricht senden

3 379

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:59

Ist es nicht im allgemeinen so, dass man NUR mit dem eigenen Zahlungsmittel zahlen darf?
Das gilt nicht nur bei Sixt und der Bahn, sondern generell.

Ich darf doch auch nicht mit der EC-Karte meiner Freundin im Laden zahlen, nur weil ich die PIN weiß?

Mir sagt jedenfalls mein Verstand, dass ich IMMER mit dem eigenen Zahlungsmitteln zahlen muss und nicht munter auf die von Freunden oder Bekannten zugreifen kann und schon garnicht, wenn die garnicht anwesend sind.
Kann ja genau so gut sein, dass du die PIN&PW "gephished" hast und damit das Auto anmieten willst, um es zu klauen.

Und für solche Fälle sichert sich ein Unternehmen wie Sixt ab, in dem es das Zahlungsmittel bei der Abholung nochmals abgleicht.
Außerdem wollte der Herr von Sixt noch eine Kaution von der Karte abbuchen und das geht eben nur, wenn die Karte physikalisch vorhanden ist.

Klar weist Sixt nicht jeden Kunden daraufhin, dass er nur mit seiner Kreditkarte zahlen darf, aber Sixt weißt dich ja auch nicht immer wieder daraufhin, dass du nur nüchtern, mit Führerschein, auf der richtigen Seite, ... fahren darfst
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Flowmaster (27.10.2011), Hammett (27.10.2011), EUROwoman. (27.10.2011), FloV (27.10.2011), LDARXDAR (27.10.2011), na5267 (27.10.2011), Loreley (27.10.2011), spooky (27.10.2011), nobod (29.10.2011)

isah_rs

Profi

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 19. Juli 2011

Wohnort: Aalen

: 22695

: 8.14

: 130

Danksagungen: 1467

  • Nachricht senden

3 380

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:59

Wo ist das Problem zu verstehen, dass Sixt eben die REGEL aufgestellt hat, dass man eben mit EIGENER KARTE und nicht mit der von Hans Wurst bezahlen kann?

Finde das Verhalten des RA völlig in Ordnung und dass du dich jetzt aufregst, kann wohl jeder verstehen.
Aber mittlerweile versuchen dir hier mehrere Leute
die TAG für TAG ein Auto mieten, mit HÄNDEN und FÜßEN klar zu machen, dass du Sixt nichts vorwerfen kannst.

Machs beim nächsten mal besser und du wirst ein zufriedener Sixt Kunde sein.

Sixt hat seine Gegenleistung erbracht. Das Fahrzeug stand für dich bereit.

Beiträge: 17 609

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12481

  • Nachricht senden

3 381

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:59

..., sich klar machen, dass der Betrag erfolgreich belastet wurde und nun eine Gegenleistung zu erbringen ist und das Auto aushändigen. ...


Wie willst du Sixt gegenüber nachweisen das die Zahlung authorisiert war?

Deine Weißheit "Geld gegen Leistung" solltest du eventuell differenzierter betrachten: DEIN Geld gegen Leistung. Es ist einfach ein Schutzmechanismus um Kreditkartenbetrug vorzubeugen.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 38 368

Danksagungen: 32992

  • Nachricht senden

3 382

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:00

"Fahrer- und Bezahldaten" habe ich wie verlangt vorgelegt. Dort steht nicht "Fahrerlaubnis und Kreditkarte". Die Daten sind die Angaben auf der Bestätigung. Das ist landesweit so verständlich. DATEN und nicht NACHWEISE.


warum legst du dann nicht einfach nur die Führerscheinnummer vor statt des Führerscheins?
hätte Sixt ja schliesslich vorab prüfen können, ob es die Nummer gibt und ob du das bist? und gleich noch bei der Polizei anrufen, ob der Führerschein nicht eingezogen wurde.

und übrigens: da stehet Fahrerlaubnis und Kreditkarte. nur nicht an der Stelle wo du es sehen möchtest :)

Verschoben - Ende
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Blaublueter (27.10.2011), FloV (27.10.2011), (27.10.2011), Loreley (27.10.2011)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 397

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9804

  • Nachricht senden

3 383

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 17:15

Ich versteh die Aufregung nicht. Du (also der TE) hast nen Fehler gemacht. Ob du das nun wusstest, oder nicht (was ich mal stark vermute), tut nix zur Sache. So ist das leider. Aufgrund deines Fehlers hat der Mitarbeiter dann aus seiner Sicht und nach seinen Anweisungen völlig korrekt gehandelt.

So was versteh ich immer nicht: selber was falsch machen und dann die Schuld bei allen anderen suchen. Ganz nervige Eigenschaft find ich so was...
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (27.10.2011), Peppone (27.10.2011)

Ice-B

Schüler

Beiträge: 49

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

3 384

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 17:15

Hier hat es scheinbar nicht den Falschen erwischt.
Überspitzt gesagt, würde ich fast wetten, das genau er der Erste wäre, der bei erfolgreicher Miete den Vermieter wegen missbräuchlicher Nutzung der Karte angezählt hätte. (bzw. sein Bekannter)
Björn

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JPG (28.10.2011)

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 479

Danksagungen: 7228

  • Nachricht senden

3 385

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 17:29

Da ich selbst über keine Kreditkarte verfüge (mir ist dieses Zahlungsmittel suspekt und zu unsicher), habe ich, wie bereits viele Male zuvor, mit der Kreditkarte eines Verwandten bezahlt und ihm den Betrag dann überwiesen.


Kannst Du (ju2999) diesen Punkt noch einmal genauer erläutern? Mir dreht sich dabei der Magen um.

Butterfuchs

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 24. Januar 2011

Danksagungen: 176

  • Nachricht senden

3 386

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 18:35

suspekt ist hier wirklich nur die nutzung einer fremden kk und die naivität zu glauben das wäre in ordnung.

woher soll Sixt wissen, dass ihr euch kennt? bzw. ist Sixt völlig egal ob ihr euch kennt oder nicht, verstoß gegen die vermietrichtlinien, verdacht auf betrug. zurecht kein fahrzeug bekommen.

und hör doch bitte auf immer wieder den anderen alles in die schuhe schieben zu wollen. du hast einen fehler gemacht und darfst ggf. lehrgeld zahlen, vlt. denkst du ja jetzt mal über die erlangung einer eigenen kk nach.

Loreley

Schüler

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 8. April 2011

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

3 387

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 21:42

Um mal zu dem Punkt zu kommen das es nicht da stand das es die eigene KK sein soll dein zitierter Text:

Zitat

"Die Fahrer- und Zahlungsdaten werden bei der Reservierung festgeschrieben und sind nicht änderbar. Diese müssen bei der Fahrzeugabholung vorgelegt werden und zu diesem Zeitpunkt gültig sein..." und weiter: "Der Betrag, der Ihrer Kreditkarte belastet wird, umfasst den Mietpreis sowie alle zusätzlichen Gebühren und Extras."


Ich habe die relevanten Stellen mal hevorgehoben so das auch du sie siehst. Das sind im übrigen genau die Informationen von denen du behauptet hast das sie dir vorgelegen haben.

Und mal davon abgesehen ist es auch meiner Meinung nach im höchsten Maße Verantwortungslos mit einem fremden Zahlungsmittel für ein Reisebestimmendes Ding zu bezahlen, sich VOR der Zahlung nicht zu informieren auf welche Konditionen man sich einlässt (Egal ob sich sonst niemanden die AGBs durch liest aber wenn ich was BEZAHLE lese ich doch vorher dreimal durch auf was ich mich einlasse!) und sich dann blauäugig vor den Tresen zu stellen und mit der "Das hab ich nicht gewusst, du bist Schuld weil du arbeitest ja hier nu mach mal was" Masche aufzutreten.

Ich habs schonmal geschrieben und ich schreib es hier nochmal

In jedem Fall >> ERST lesen und dann zahlen! Dann kann einem sowas auch nicht passieren.
„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“


~ Burke

Zusammen etwas großes Schaffen. ~> Wikipedia muss Weltkulturerbe werden!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (27.10.2011)

peak_me

Ich hab Polizei!

Beiträge: 8 956

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18462

  • Nachricht senden

3 388

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 22:04

Zitat

Die Mitarbeiter sind nicht berechtigt, solche Konflikte im Sinne des Kunden zu lösen. Sie halten sich strikt an die Vorgaben, sonst sind sie wahrscheinlich gefeuert.
Die Mitarbeiter versuchen mit ihrem Verhalten zum Beispiel sowas zu verhindern: Betrügerische Anmietung eines hochwertigen Kfz
Im Link geht es um ein Hertz-Fahrzeug, doch das kommt auch bei Sixt-Autos vor.
hallo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (27.10.2011), thermoman (28.10.2011)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 661

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11811

  • Nachricht senden

3 389

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 22:12

Ich denke schon, dass mein Erfahrungsbericht für viele hilfreich sein wird.

In der Tat ist der Erfahrungsbericht für mich sehr hilfreich, er bestätigt mich darin, dass ich mit meiner Handhabe, mich über die wichtigen Modalitäten eines Angebotes hinreichend im Vorhinein zu Informieren, bevor ich eine Leistung in Anspruch nehme, auf einem guten und weiterverfolgenswerten Weg bin.


Der nichtvorhandene technische Abgleich, ob Karteninhaber und Hauptmieter den gleichen Namen tragen, ist zwar ärgerlich, aber trotzdem verständlich, denkt man nur daran, dass oftmals, sei es aufgrund von Umlauten, zweiten Vor- oder Doppelnamen, die Namensschreibweise auf der Kreditkarte eine ganz andere sein kann. Eine Überprüfung im Sinne von: "Ihr Name auf der Kreditkarte stimmt nur zu 60% mit Ihrem Namen überein" halte ich auch für ein äußerst unbefriedigendes Ergebnis.

Wer seine Karte einem anderen überlässt verstößt damit übrigens zumeist auch gegen die AGB des Karteninstituts. Wenn man gemeinsam vor dem Computer sitzt und nur für den anderen bezahlt wird, sieht das allerdings anders aus, aber dafür sind die Schilderungen hier zu ungenau.

Umso nachvollziehbarer erscheint die interne Richtlinie von Sixt, Fahrzeuge nur Herauszugeben, sofern Karteninhaber und Mieter identisch sind, wenn man sich vor Augen führt, dass diese Handhabe sowohl im Interesse von Sixt selbst als auch dem des Karteninhabers ist und vor Fahrzeugunterschlagungen und betrügerischen Anmietungen schützen soll. Dies könnte vielleicht auch noch transparenter bei der Buchung kommuniziert werden, erschließt sich dies doch für jemanden, der selten mietet nicht auf den ersten Blick.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Loreley (27.10.2011), LDARXDAR (27.10.2011)

peak_me

Ich hab Polizei!

Beiträge: 8 956

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18462

  • Nachricht senden

3 390

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 22:16

Zitat

Der nichtvorhandene technische Abgleich, ob Karteninhaber und Hauptmieter den gleichen Namen tragen, ist zwar ärgerlich, aber trotzdem verständlich, denkt man nur daran, dass oftmals, sei es aufgrund von Umlauten, zweiten Vor- oder Doppelnamen, die Namensschreibweise auf der Kreditkarte eine ganz andere sein kann. Eine Überprüfung im Sinne von: "Ihr Name auf der Kreditkarte stimmt nur zu 60% mit Ihrem Namen überein" halte ich auch für ein äußerst unbefriedigendes Ergebnis.
Bei meiner Kreditkarte ziehen sich die Systeme übrigens immer nur "Christopher", welcher mein zweiter Vorname ist.
Das System zieht sich weder meinen ersten Vornamen noch meinen Nachnamen; es steht einfach immer nur "Christopher" da :)
hallo

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.