Sie sind nicht angemeldet.

Florin

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Wohnort: Köln

: 9438

: 6.23

: 44

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

6 526

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 15:26

Auch wenn man den Hinweis der Sommerreifen ignoriert...wie kann denn eine "kostenfreie wintertaugliche Bereifung" in Rechnung gestellt werden? Sie ist doch kostenfrei... :whistling:
"Diesen gratis Gemüsehobel erhalten Sie gegen eine kleine Bearbeitungsgebühr geschenkt!" :210:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lindor (17.10.2013)

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

6 527

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 15:42

VERMUTLICH gilt ab dem 15.10., dass wintertaugliche Bereifung kostenpflichtig ist. Und wer die schon im heißen September gratis bekam, darf sie gefälligst im frostigen Oktober bezahlen. Mietzeit war/ist 5 Wochen oder so.

Mag ja sogar richtig sein. Aber wieso erzählt man dem Kunden in einem Brief, dass sein Auto Sommerreifen, wintertaugliche Bereifung UND Winterreifen hat? Das Schreiben von Sixt ist einfach eine ziemliche Frechheit. Es verwirrt den Kunden mit widersprüchlichen Aussagen, steckt voller Fehler und setzt voraus, dass ein Hamburger Mieter, der ein Auto in Stuttgart mietet und wieder abgeben wird, dass er zu Hause Post empfängt... :thumbdown:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Xelebrate (18.10.2013)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

6 528

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18:07

gut, dann teile deinem Arbeitgeber doch mit, dass er das Gehalt noch etwas länger behalten soll, obwohl er dir gesagt hat es ist in den nächsten Tagen da. Mit geht es nicht um die Dauer wenn sie klar kommuniziert wird. Nur nochmals in den nächsten Tagen ist nicht 20 Tage später.

Nachdem ich selbst Unternehmer und damit auch Chef bin, wird hier so etwas nicht vorkommen, auch wenn wir selbst leider immer wieder mit Partnern zu tun haben, für die Zahlungsziele allerhöchstens Wünsche des Rechnungsstellers sind - und da sind 20 Tage dann oft noch ein sehr angenehmer Zeitraum.

Auch wenn "in den nächsten Tagen" von Sixt keine besonders treffende und damit auch alles andere als geschickte Formulierung ist, verstehe ich nicht, wie man sich ernsthaft der Illusion hingeben kann, dass in einem Unternehmen von dieser Größe in der Buchhaltung sofort alles stehen und liegen gelassen wird, um 30 Euro für einen Liter Öl zu erstatten, zumal der normalerweise für solche Fälle vorgesehene Erstattungsprozess die Barauszahlung in der Filiale ist.

An sich hätte mich das aber auch noch nicht zu meinem Beitrag bewogen - wenn dann aber drei Beiträge weiter nachgeschoben wird, dass das Unternehmen damit Zinserträge erwirtschaftet und - so zumindest mein Eindruck - unterstellt wird, dass das Unternehmen sich absichtlich so viel Zeit lässt, um möglichst viel an diesen Zinserträgen zu verdienen, gleichzeitig aber eine sofortige Barerstattung aus Bequemlichkeitsgründen nicht in Anspruch genommen wurden, dann bewegt mich das eigentlich nur noch zum Kopfschütteln.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Fabulant (17.10.2013), nobrainer (17.10.2013), KoerperKlaus (17.10.2013), Geigerzähler (17.10.2013), Niko (17.10.2013), x-conditioner (17.10.2013), Jan S. (18.10.2013), Xelebrate (18.10.2013), schauschun (18.10.2013), Mietkunde (22.10.2013)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 374

Danksagungen: 33006

  • Nachricht senden

6 529

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18:11

Aber der böse Kapitalismus... Mit den Zinsen und so... Steht doch auch immer in der Zeitung... Total schlimm und so

Ich finds besonders witzig, dass sowas von einem bankkaufmann kommt. Aber wir sollten das lassen und mit dem eigentlichen Thema weitermachen :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 474

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5729

  • Nachricht senden

6 530

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18:13

Warum bewegt es dich zum Kopfschütteln wenn jemand zutreffend feststellt, dass Sixt durch diese vorgehensweise Zinserträge generiert?

Und was hat bitte die Größe des Unternehmens mit der Buchhaltung zu tun? Selbst Siemens und andere Dax-Konzerne schaffen es, Auslagen kurzfristig zu erstatten, da ist der längere Zeitraum noch die 3 Bankarbeitstage, die sich die Bank Zeit lassen darf. Heutzutage ist das nun wirklich kein Problem mehr. Sixt hat eben einfach keine Motivation, die Bearbeitungszeit zu verkürzen, dadurch entgeht ihnen ja Gewinn. Und weil der Mietauto-Markt sehr gestört ist, schadet's eben auch woanders nicht.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

6 531

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18:23

Lies meinen Beitrag nochmal richtig, dann wirst du auch verstehen, was mich zum Kopfschütteln bewegt: beim Namen genannt ist es nicht die Tatsache der Feststellung an sich, sondern der unterschwellig mitschwingende Vorwurf in Verbindung mit der aus persönlicher Bequemlichkeit ausgelassenen Möglichkeit, sich das Geld sofort auf der Stelle zu einem Zeitpunkt auszahlen zu lassen, in welchem Sixt damit gar nichts verdient sondern im Gegenteil Zinserträge verliert, weil Bargeld in der Filliale zu diesen Zwecken vorgehalten wird.

Interne Buchhaltungsprozesse sind eben nicht immer transparent nachvollziehbar. Und wenn bei Sixt gerade eine Systemumstellung stattfindet oder so kurz nach dem Quartalsende möglicherweise anderweitig die Kräfte gebündelt sind, dann wird keiner dort die Feststellung "Oh wir haben hier eine eilige Ölkosten-Erstattung, die müssen wir sofort vorziehen!" treffen, zumal das ja auch nicht der vorgesehene Weg der Erstattung für solche Auslagen ist.

Esox

Profi

Beiträge: 1 028

Registrierungsdatum: 24. August 2012

Wohnort: FG/L

Beruf: WiMi

: 44557

: 7.28

: 177

Danksagungen: 525

  • Nachricht senden

6 532

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18:28

Vielleicht gibt's auch einfach mal Fälle, wo's nicht so reibungslos funktioniert?! Ich musste dieses Jahr schon zweimal Öl nachfüllen und musste es mir über den Kundenservice regulieren lassen (Abgabe erfolgte bei einer Agenturstation). In beiden Fällen hat ein einfaches Foto vom Beleg gereicht und 5 Tage nach abschicken der Mail war das Geld auf meinem Konto. Da stört es mich mehr, wenn ich als Student Reisekosten im 4stelligen Bereich auslegen muss und die Uni 2,5 Monate zur Erstattung braucht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (17.10.2013)

Beiträge: 700

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

: 11645

: 8.68

: 34

Danksagungen: 1237

  • Nachricht senden

6 533

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 19:25

@nsop: also nochmals mir geht es nicht um den Betrag sondern einzig und alleine darum, dass man nicht sagen kann in den nächsten Tage was im normalen Geschäftsverkehr 3-5 Tage sind es jetzt aber 20 oder vielleicht noch mehr werden.
Freut mich ja das du dein eigener Chef bist, dann könntest du ja mal den Selbstversuch starten und deinen Angestellten ihr Gehalt in den nächsten Tagen überweisen was letzendlich dann 3 Wochen später ist. Bin gespannt was in deinem Büro los ist.
Zum Thema der Bequemlichkeit: Nach 1300 Km fahrt bin ich nicht noch scharf drauf, durch das Terminal zu laufen wenn die Dame bei der Abgabe sagt, dass es auch über die Hotline bzw. den Kundenservice geregelt werden kann.

@EUROwoman.: noch nie gewundert warum Versicherungen oder Stromanbieter bei Erstattungen bzw. Rückzahlungen Schecks versenden anstatt es zu überweisen? Denn die Bankverbindung ist ja hinterlegt.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Zeiner

Meister

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2636

  • Nachricht senden

6 534

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 19:29

So langsam driftet die Diskussion ins Lächerliche ab... :rolleyes:

Das nächste Mal biste schlauer und gehst direkt Counter. Aus die Maus.

Aber jetzt hier anfangen mit "Sixt ist ja soooo böse und möchte gewinne mit meinen/unseren Zinsen machen"... das geht echt zu weit! :thumbdown:

Und @nsop: dann noch so blöd zu kommen, setzt dem Ganzen die Krone auf!

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spilletti (17.10.2013), Geigerzähler (17.10.2013), EUROwoman. (17.10.2013), nsop (18.10.2013), Philipp (18.10.2013)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 474

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5729

  • Nachricht senden

6 535

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 19:42

Die Diskussion ist nicht lächerlich und nsop hat eindeutig Unrecht (jedenfalls bei Mieten unter 27 Tagen).

Dann ist der Mieter zwar für den Motorölstand verantwortlich und muss entsprechend nachfüllen. Im Umkehrschluss aus der 8% Regel lässt sich aber folgern, dass die Kosten für das Öl zu Lasten der Vermieterin gehen.

Ein Zeitpunkt für die Erstattung der Kosten ist nicht vereinbart, also nehmen wir die Auslegungsregel aus 271 I BGB, Sixt muss also sofort leisten. In meinem Staudinger steht dazu, dass sofort schneller ist als unverzüglich, es also nicht darauf ankommt, ob Sixt die Verzögerung zu vertreten hat, oder nicht. Wenn jetzt eine Erfüllungsgehilfin von Sixt sagt, die Erstattung kann per Überweisung erfolgen, hat die Überweisung sofort zu erfolgen. Wenn wir also die 3 Bankarbeitstage für die Überweisung und den angebrochenen Arbeitstag abziehen, muss das Geld am 4. Tag da sein.

Selbst wenn man dann "in den nächsten Tagen" als Individualabrede auslegt, sind 20 Tage jedenfalls zu lang. Das ist eindeutig ein Pflichtverstoß.

Was der Kunde hätte tun können oder nicht spielt dabei absolut keine Rolle. Sixt muss sich die Aussage der Erfüllungsgehilfin zurechnen lassen. Was bei denen üblich ist, oder ob da vielleicht gerade 90% der Buchhaltung krank sind, interessiert dabei nicht.


Deshalb ist es richtig zu sagen, dass Sixt hier unrechtmäßig lange mit der Überweisung wartet und daraus Gewinn schlägt. Ob das nun intendiert erfolgt, oder nicht ´… vermutlich nicht. Das ändert an der Tatsache aber nichts, wie gesagt auf Verschulden kommt es nicht an.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spilletti (17.10.2013)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 664

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

6 536

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20:11

Deine Argumentation - selbst wenn man diese teilt - fällt einfach damit zusammen, dass Sixt sofort un unverzüglich im Zeitpunkt der Rückgabe die getätigten Auslagen in Bar erstatten wollte, der Fragesteller dies jedoch aus reiner Bequemlichkeit und damit einem Grund, den er selbst zu vertreten hat, nicht in Anspruch genommen hat.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

flu111 (18.10.2013), Xelebrate (18.10.2013)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 374

Danksagungen: 33006

  • Nachricht senden

6 537

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20:59

Oh toll, svaeni kommt mit Paragraphen daher und spilletti kennt sich mit internen Abläufen von Versicherungen und Working Capital Maßnahmen aus.

Herrlich, und das ganze nur deshalb, weil der Mieter zu faul war, sich das Geld einfach erstatten zu lassen und es so schafft den einzigen Zeitraum dieses Jahr zu erreichen! in dem am System gebastelt wird.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Blaublueter (17.10.2013), Scimidar (17.10.2013), nsop (17.10.2013), flu111 (18.10.2013), Grün07 (18.10.2013), Xelebrate (18.10.2013)

Torian

Fährt gern oben ohne

Beiträge: 1 080

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

6 538

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 22:07

Also meine Nachbetankung (Tank war bei Übernahme nur bei 7/8 ) wurde jedenfalls SOFORT bar aus der Kasse der Station gezahlt, also ich den Wagen abgegeben habe :)

Welche Schweinereien Sixt mit meinem Kapital (rund 17€) in der Zwischenzeit (3 Tage) angestellt hat, weiß ich allerdings nicht ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

zork66 (17.10.2013), Symmy (18.10.2013), ElBarto (18.10.2013)

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

6 539

Freitag, 18. Oktober 2013, 10:21

noch nie gewundert warum Versicherungen oder Stromanbieter bei Erstattungen bzw. Rückzahlungen Schecks versenden anstatt es zu überweisen? Denn die Bankverbindung ist ja hinterlegt.
Dann klär uns doch mal auf! Die einzigen Schecks, die ich zuletzt in der Hand hatte, waren von Europcar und vom Vermieter für eine Rückzahlung aus der Nebenkostenabrechnung. Weder von Versicherungen noch von diversen Energieversorgern, etc. habe ich jemals einen Scheck gesehen.
Wenn wir also die 3 Bankarbeitstage für die Überweisung
Bei Überweisungen in Euro ist ein Bankarbeitstag erlaubt, bei Papierform zwei Tage. Bei rechtzeitiger Abgabe der Überweisung funktioniert das i.d.R. auch.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 374

Danksagungen: 33006

  • Nachricht senden

6 540

Freitag, 18. Oktober 2013, 11:16

Weder von Versicherungen noch von diversen Energieversorgern, etc. habe ich jemals einen Scheck gesehen.

weil das gegen zukünftige Abschlagszahlungen verrechnet wird.
theoretisch kann man da jetzt sagen, dass dir auch die Zinsen entgehen, weil du ja sonst das Geld auf dein Konto packen könntest und bis zur Abschlagszahlung Zinsen für bekommen würdest.

nur: wenn man das so machen würde und die Unternehmen angeblich an den Zinsen verdienen und das nicht mehr zulässig wäre. was würde dann passieren? die Preise würden um den entsprechenden Prozentsatz erhöht werden (plus n schnaps drauf, weil wir gerade beim erhöhen sind)
und somit hat dann auch keiner was gewonnen.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Zurzeit sind neben Ihnen 12 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 11 Besucher

rulfiibahnaxs

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.