Sie sind nicht angemeldet.

k.krapp

Profi

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

: 204016

: 7.02

: 646

Danksagungen: 637

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 1. Mai 2011, 14:01

Ich glaube kaum, dass die Einhaltung überprüft wird. Dann würden ja als erstes mal die ganzen Checker gekündigt.

:120: :59:
:203: WETZLAR :122:

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 524

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 167512

: 7.10

: 809

Danksagungen: 20759

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:17

Wie gesagt, bei der Einfahrkontrolle nach 2.000km wird das Steuergerät explizit ausgelesen von BMW. Wenn sich nicht an die Regeln gehalten wurde und der Motor deutlich stärker beansprucht wurde, erlischt die werksseitige Garantie/Gewährleistung. So jedenfalls die Info eines MA der BMW M GmbH.

Eingeführt wurde das System 2003 als der E46 M3 kam, denn hier kam es im Anfangsstadium überproportionale Motorschäden. Um dem auf den Grund zu gehen, wurde dieses System entwickelt und eingeführt für alle M-Fahrzeuge.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 250

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7311

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:24

Und Sixt schickt alle 100 M3s nach München bzw. deren Steuergeräte um nach 2000 KM diese auslesen zu lassen...

Ich bleibe bei meiner Meinung das die Vermietfahrzeuge andere voraussetzungen haben als privatwagen haben was Garantie etc. haben.

Würde mich nicht wunder, wenn Mietwagen im Laufe der Zeit gar nicht unter Garantie fallen.
"Liquor up front, Poker in the rear"

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:26

Wenn das wirklich kontrollier werden würde, wäre es für Sixt aber sinnvoller, den Kunden keine Neuwagen zur Verfügung zu stellen und dann zu sagen, dass man nicht mehr als 75% der max. Leistung abrufen darf. :/

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:30

Und Sixt schickt alle 100 M3s nach München bzw. deren Steuergeräte um nach 2000 KM diese auslesen zu lassen...


Könnte man vielleicht auch über das aktuelle Navi Prof via Datenübermittlung auslesen. Da werden ja diverse Fahrzeugdaten z. B. an den Pannenservice übertragen.

Ansonsten sollte das auch die nächste Niederlassung können.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Uberto (01.05.2011)

k.krapp

Profi

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

: 204016

: 7.02

: 646

Danksagungen: 637

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:30

Ich sehe da nur 2 'vernünftige' Möglichkeiten:

- Fahrzeuge zunächst einfahren und dann erst in die Vermietung geben (ja, das ist ein gewisser Aufwand, ...)*
- Solche Fahrzeuge nicht in eine Mietwagenflotte nehmen.

Wer ersteres nicht will (oder kann) ohne zweites zu tun, der muss halt das Risiko eingehen, dass so'n M3 auch in der Einfahrzeit mal gefordert wird. Warum mietet man sonst so ein Auto?

*Ich könnte ein paar mit meinen Cxxx-Resis unter der Woche übernehmen :D
:203: WETZLAR :122:

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 524

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 167512

: 7.10

: 809

Danksagungen: 20759

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:36

Ich vermute auch, dass BMW die Daten online auslesen wird oder es beim Service in jeder BMW NL tut.

Sixt wird damit kein Problem haben, denn Schäden werden ja dem jeweiligen Mieter aufgehalst und zudem hat er ja das Protokoll unterschrieben. Wenn an der Sache nichts dran wäre, dann würde es wohl dieses Übergabeprotokoll nicht geben, wie ich meine.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

k.krapp

Profi

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

: 204016

: 7.02

: 646

Danksagungen: 637

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:40

denn Schäden werden ja dem jeweiligen Mieter aufgehalst und zudem hat er ja das Protokoll unterschrieben.

Dann müsste aber auch der genaue Zeitpunkt der Überschreitung festgehalten werden und nicht nur die maximal abgegebene Drehzahl.
:203: WETZLAR :122:

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 524

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 167512

: 7.10

: 809

Danksagungen: 20759

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:48

denn Schäden werden ja dem jeweiligen Mieter aufgehalst und zudem hat er ja das Protokoll unterschrieben.

Dann müsste aber auch der genaue Zeitpunkt der Überschreitung festgehalten werden und nicht nur die maximal abgegebene Drehzahl.
Technisch sollte dies kein Problem sein. Ich meine, dass der MA der M GmbH etwas erzählt hat von einer Aufzeichnung aller Daten bis km-Stand 2.500 und dann wenn der Serive gemacht wurde ist dies erledigt. Bin mir aber nicht mehr sicher.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 405

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9824

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:50

Aber Eines versteh ich nicht:

Wieso bietet Sixt so was zu einem recht günstigen Preis an, wenn sie soviele Probleme haben?
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

k.krapp

Profi

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

: 204016

: 7.02

: 646

Danksagungen: 637

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:52

Technisch sollte dies kein Problem sein. Ich meine, dass der MA der M GmbH etwas erzählt hat von einer Aufzeichnung aller Daten bis km-Stand 2.500 und dann wenn der Serive gemacht wurde ist dies erledigt. Bin mir aber nicht mehr sicher.


:8o: Vorratsdatenspeicherung :210:
:203: WETZLAR :122:

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 1. Mai 2011, 19:25

Irgendwie bezweifele ich, dass Sixt die Wagen überhaupt zu dieser Inspektion schickt...

Actrosfahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Registrierungsdatum: 20. November 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 463

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 1. Mai 2011, 19:32

Irgendwie bezweifele ich, dass Sixt die Wagen überhaupt zu dieser Inspektion schickt...



Die wird auf jeden Fall wenn auch meist früher durchgeführt. Erkennbar am Inspektionszettel sonst würde auch die Garantie erlischen. Wie Gordon schon gesagt hat, kann das Fahrzeug immer aktuelle Fahrzeugdaten an die Zentrale senden sofern das Navi Prof verbaut ist. Ob die Mitarbeiter individuell darauf zugreifen können oder ob man erst das Datenpaket über die BMW-Dienste im Navi Prof schicken muss, weiß ich nicht!
I :love: BMW

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 224

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4569

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 1. Mai 2011, 19:47

Wie gesagt, bei der Einfahrkontrolle nach 2.000km wird das Steuergerät explizit ausgelesen von BMW. Wenn sich nicht an die Regeln gehalten wurde und der Motor deutlich stärker beansprucht wurde, erlischt die werksseitige Garantie/Gewährleistung. So jedenfalls die Info eines MA der BMW M GmbH.

Eingeführt wurde das System 2003 als der E46 M3 kam, denn hier kam es im Anfangsstadium überproportionale Motorschäden. Um dem auf den Grund zu gehen, wurde dieses System entwickelt und eingeführt für alle M-Fahrzeuge.


Das ist so nicht korrekt. Die hohe Anzahl an Motorschäden beim E46 M3 war auf einen Materialfehler der ersten Motoren zurückzuführen, soweit ich weiß gab es sogar einen Rückruf deshalb. Ich weiß nichts davon, dass die Motorsteuergeräte nach 2000km ausgelesen werden...
:203:

PeterderMeter

unregistriert

90

Sonntag, 1. Mai 2011, 21:00

Fahrzeuge zunächst einfahren und dann erst in die Vermietung geben


Ich mach das gegen Erstattung der Spritkosten umsonst!
Bis zum BMW Werk in R ist das ein Katzensprung ;)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.