Sie sind nicht angemeldet.

Sensance

Schüler

  • »Sensance« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Februar 2013, 13:08

Sixt, Vorschaden nachtragen lassen, fordert nun SB

Hallo liebe Mietwagen Community,

ich habe ein Problem und brauche dringend euren Rat. Ich habe mir Anfang des Monats ein Fahrzeug der Klasse FDMR bei Sixt am Europa Center in Berlin gemietet. Weil die dort nur einen Ford Mondeo Kombi hatten, habe ich mich telefonisch an der Hotline nach einem Fahrzeug der reservierten Klasse erkundigt. Gefunden wurde ein 5er BMW in Adlershof gegen einen kleinen Aufpreis den ich aber bereit war zu zahlen. Ich hab mich direkt auf den Weg gemacht.

Dort angekommen konnte ich das Fahrzeug leider nicht mitnehmen, da ich keine Kreditkarte habe und mir das Erfordernis einer Kreditkarte am Telefon nicht genannt wurde. In Berlin waren zu dem Zeitpunkt (Es war ein Freitag), sehr wenige Fahrzeuge verfügbar. Die nette Mitarbeiterin hat dann noch eine einzige C Klasse T Modell in Lichtenberg ausfindig machen können, für die ich mich dann eine 3/4 Stunde mit dem Mondeo auf den Weg durch Berlin machte.

Dort angekommen nahm ich die C Klasse in Empfang und musste durch den Zeitdruck auch direkt losfahren. Konnte nicht mehr ums Auto gehen, das Fahrzeug war auch so geparkt, dass ich den Schaden gar nicht hätte sehen können. Hatte nicht damit gerechnet dass sich das Tauschen der Fahrzeuge so lange hinziehen würde. Ich hatte damit gerechnet, dass Sixt direkt meine Wunschklasse vor Ort hat. Habe ja extra an der veimeintlich großen Station gemietet. Bin dann aber direkt auf die Autobahn losgefahren um die 500km Autobahn abzuspulen. Ich hatte Termindruck, da ich auch noch Mitfahrer mitnahm welche schon gewartet haben. Während dieser Fahrt gab es keine Vorkomnisse.
Bereits vor meinem Zielort erwartete mich ein dichtes Schneetreiben, was im Hochsauerland eben momentan so der Fall ist. Das Fahrzeug wurde natürlich komplett eingeschneit. Am Zielort angekommen habe ich das Fahrzeug vorwärts und zwar vor dritten geschützt abgestellt. Während der gesamten Fahrt musste ich nicht einmal zurück setzen oder sonstiges.

Am nächsten Abend vor der nächsten Nutzung ist der meiste Schnee vom Auto wieder weggetaut. Hier fiel mir dann vor der Fahrt der Heckschaden an der hinteren Stoßstange auf. Es handelt sich um einen 10cm Riss in der Stoßstange, welcher treppenförmig aufgebaut ist und ein kleines Stück der Chromleiste hat gefehlt. Dann habe ich erstmal Panik bekommen, weil der Schaden konnte nicht durch mich aufgetreten sein, denn diese Beschädigung hätte ich auf jeden Fall bemerkt. Habe dann sofort die Sixt Hotline angerufen und den Schaden nachtragen lassen. Habe dem Herrn am Telefon den Verlauf geschildert, wie es dazu kam und wie ich weiter verfahren solle, denn ich wollte den Schaden melden usw, jedoch auch nicht für einen Vorschaden aufkommen, daher wollte ich alles richtig machen. Ich habe dem Herrn am Telefon dann angeboten das Fahrzeug an der nächstgelegenen Sixt Station vorzustellen um den Schaden nachtragen zu lassen. Der Herr gab mir dann noch die Öffnungzeiten durch und ich bin dann auch bei der nächsten Öffnung dort erschienen.

Bei der Sixt Filiale habe ich ebenfalls den Verlauf geschildert und dort wurde der Schaden in das System als Vorschaden aufgenommen. Der nette Herr hat mir auch gesagt ich solle bei der Abgabe nochmals explizit auf den Schaden hinweisen und mir ein Übergabeprotokoll aushändigen lassen, da mir sonst der Schaden zugeschrieben wird.

Bei der Abgabe in Berlin habe ich mir dann auch ein Übergabeprotokoll ausstellen lassen und habe wie vereinbart auf den Schaden hingewiesen. Der Herr am Counter meinte nachdem ich ihm den Mietverlauf geschildert habe, dass wenn der Eintrag von der Sixt Station wo ich war im System ist "geht das okay". Er hat dann vor Ort nachgeschaut und der Eintrag war tatsächlich im System, was dann mit einem Nicken quittiert wurde.

3 Tage später habe ich eine Mail von Sixt erhalten, dass ein Schaden am Fahrzeug festgestellt wurde und ich mich dazu äußern sollte. Hiermit hatte ich gerechnet und hatte mir daher während der Miete auch Notizen gemacht und konnte daher detalliert den Mietverlauf schildern welches ich auch getan habe. Zudem habe ich darauf hingewiesen, dass der Schaden nicht von mir sein kann.

Heute habe ich dann eine Mail von Sixt bekommen die das Gutachten über den Schaden enthält, welcher sich auf ~1350€ beläuft und indem die SB von 1050€ gefordert wird. Die Kaution habe ich vor ein paar Tagen wieder bekommen.

Nun ist die Frage wie ich weiter verfahre, weil ich bin Student und kann mir das gar nicht leisten, das würde mich richtig zurück werfen ;( Ich meine, wenn der Schaden durch mich aufgetreten wäre, dann wäre ich auch bereit dafür gerade zu stehen :( Laut Anschreiben von Sixt kann ich nochmal Widerspruch einlegen, ich weiß nicht mehr weiter :( Ich dachte ich hab alles richtig gemacht

Dauermieter-Das Original

Jetzt amtlich: Seit über 19 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 854

Registrierungsdatum: 29. August 2009

Aktuelle Miete: RS 6 PERFORMANCE

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Langzeit-Mieter SIXT

Danksagungen: 9815

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2013, 13:12

Ersteinmal dumm gelaufen, aber wenn Du Dir es nicht leisten kannst, eine Selbstbeteilung "einfach" zahlen zu können, hätte ich an Deiner eine REduzierung der SB vorgenommen, geht bei Sixt an der Station oder auch über leihwagenversicherung.de

Ansonsten leg Widerspruch ein, aber es wird schwierig, weil Du es nicht sofort reklamierst hast ...

Viel Glück !

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (25.02.2013), paddmo (25.02.2013), tabster (25.02.2013), Base (26.02.2013)

Sniggers

Mietriegel

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 14. April 2010

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Biologisch- Technischer Assistent & Student

: 38917

: 8.75

: 108

Danksagungen: 2366

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2013, 13:13

Hey,
sehr ärgerlich, verstehe das nur zu gut.Ich würde es einfach mal so aufschreiben und schildern, wie du es hier getan hast.

Schöner, freundlicher und sachlichger Ton das ganze Schildern (wie du hier auch getan hast, ohne wildes Fluchen was irgendwie "Kult" geworden ist) und dann einfach mal schauen, was Sixt darauf sagt.
Na, du auch hier? :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (25.02.2013)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 369

Danksagungen: 32997

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2013, 13:14

du fasst das jetzt noch mal in 1/4 der Länge zusammen und schreibst es an die Schadenregulierung bei Sixt.

und dann kannst du nochmal nachfragen hier :)

ganz wichtig ist: maximal 1/4 des Textes hier. das liest sonst keiner.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (25.02.2013), Sensance (25.02.2013), tjansen (25.02.2013), roz (25.02.2013), S v e n (25.02.2013)

th-1986

liebt Mietwagen

Beiträge: 1 351

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Wohnort: Ostdeutschland

: 142077

: 6.45

: 331

Danksagungen: 2329

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Februar 2013, 13:16

Hallo und willkommen im Forum.

Du hast folgende Möglichkeit. Einen sachlichen formulierten Brief inkl. Stellungnahme nochmals an Sixt zusenden.

Oder du nimmst eine Rechtsberatung über einen Anwalt in Anspruch. Voraussetzung dafür ist eventuell eine ADAC Karte (Rechtsberatung kostenfrei) oder gegebenfalls eine Rechtsschutzversicherung, welche vielleicht die Beratung übernimmt.

Mehr Möglichkeiten können wir Dir auch nicht sagen und sollte bereits im Forum zufinden sein.

Viel Erfolg und kannst ja gern über den weiteren Ablauf uns hier im Forum informieren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (25.02.2013)

Sensance

Schüler

  • »Sensance« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Februar 2013, 13:25

Hallo, also die leihwagenversicherung.de kannte ich bisher noch nicht, aber vielen Danke für den Tipp :thumbup: Man lernt halt immer wieder viel dazu. Also eine Rechtsschutzversicherung habe ich leider nicht, werde ich aber drüber nachdenken sobald ich wenigstens ein bisschen was im Monat verdiene :/ Für den Tipp mit dem sachlichen Ton bedanke ich mich auch recht herzlich, nur versuche ich das sowieso immer zu wahren, da anderes eh zu nichts führt ;)

Ich fertige erst einmal ein Schreiben an und werde euch dann berichten, vielen Dank für eure Hilfe :118:

eighty8

Rotstiftschwinger und Ex-Finanzkrisenauslöser

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

Aktuelle Miete: 118i & S1000R

Wohnort: München

: 9061

: 6.38

: 38

Danksagungen: 1162

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Februar 2013, 13:35

Hatte ein ähnliches Problem letztes Jahr.
Hab der Schadensabteilung von Sixt ein Einschrieben geschickt und nach ein paar Tagen war das ganze erledigt.

Zum Thema Selbstbeteilungs-Versicherung:
Ich hatte sie für die Miete bei der HanseMerkur abgeschlossen und da wäre die Regulierung schwierig geworden, da der Schaden nicht von mir war.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (25.02.2013)

Sensance

Schüler

  • »Sensance« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Februar 2013, 13:40

Hatte ein ähnliches Problem letztes Jahr.
Hab der Schadensabteilung von Sixt ein Einschrieben geschickt und nach ein paar Tagen war das ganze erledigt.

Zum Thema Selbstbeteilungs-Versicherung:
Ich hatte sie für die Miete bei der HanseMerkur abgeschlossen und da wäre die Regulierung schwierig geworden, da der Schaden nicht von mir war.

Deinen damaligen Post kenne ich - der hat mir auch noch Hoffnung gemacht ;) Lese ja schon länger im Stillen bei euch mit und habe auch viele uralt Threads durchgelesen :D

Sensance

Schüler

  • »Sensance« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. März 2013, 21:33

Neuigkeiten

So liebe Leute,

ich hab per Einschreiben mit Rückschein Widerspruch gegen den Sachverhalt eingelegt. Hab dann heute wieder Post dazu bekommen und sie schreiben:
- nicht erfasste Beschädigung muss wie vertraglich vereinbart VOR Fahrtantritt gemeldet werden.
- trotz Darstellung gehen sie davon aus, dass der Schaden durch mich verursacht worden ist. Wenn ich mich in Sixt reinversetze liegt das ja auch nahe, aber durch die Dummheit von mir konnte ich das ja nicht vorher kontrollieren :(
- Frist haben die durch Kulanz etwas verlängert. Trotzdem werde ich den Betrag nicht auf einmal zahlen können sollte es wirklich soweit kommen.

Ich hab keine Ahnung was ich noch machen soll. Kommt mir so vor als Kämpfe ich gegen Windmühlen. Hoffe andere lernen drauß und kontrollieren alles vorher auch wenn sie Zeitdruck haben. Lassen die sich ggf auf eine Ratenzahlung ein? Weil werde das nicht in der Frist begleichen können, selbst wenn ich wollte. Trotzdem will ich nicht dass die Zahlung als Schuldeingeständis gewertet wird. Will nur keinen Ärger haben. Muss ich da was beachten? Hoffe auf eure Mithilfe :)

Vielen Dank :)

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 270

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1790

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. März 2013, 21:39

Zahlbar auf 6 monatliche Raten. Mehr ist glaube ich eher selten drin.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (14.03.2013)

Dieselfreund

RQ DIESEL DANKE

Beiträge: 628

: 48442

: 6.74

: 167

Danksagungen: 1259

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. März 2013, 21:47

Sowas hat man dann davon, wenn man ehrlich ist. Hätte man den Wagen bei der Abgabe wieder genauso dämlich geparkt und der Schaden wäre erst später aufgefallen, wäre man vermutlich leichter aus der Sache raus gekommen .. Klar hast Du an dieser Stelle bei der Übernahme gepennt, aber noch mehr ja wohl der Checker, der diesen nicht kleinen Schaden übersehen hat. :thumbdown:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (14.03.2013)

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4403

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. März 2013, 21:56

@Sensance:

..wenn du den schaden definitiv nicht verursacht hast, wuerde ich einen rechtsanwalt mitr der wahrnehmung der interessen beauftragen.
deine chancen stehen mehr als gut aus der "sache"§ herauszukommen, wenn das ganze vor gericht geht: stichwort: zeugen (anrufe hotline, rsa in der Sixt station, rsa bei abgabe, deine eidesstattliche versicherung des vorganges - das ganze wertet dann ein richter aus ...

wenn du verlierst, kannst du immer noch in raten bezahlen...
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (14.03.2013)

Sensance

Schüler

  • »Sensance« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. März 2013, 22:12

@Sensance:

..wenn du den schaden definitiv nicht verursacht hast, wuerde ich einen rechtsanwalt mitr der wahrnehmung der interessen beauftragen.
deine chancen stehen mehr als gut aus der "sache"§ herauszukommen, wenn das ganze vor gericht geht: stichwort: zeugen (anrufe hotline, rsa in der Sixt station, rsa bei abgabe, deine eidesstattliche versicherung des vorganges - das ganze wertet dann ein richter aus ...

wenn du verlierst, kannst du immer noch in raten bezahlen...

Ich habe Angst dass die Kosten noch höher werden könnten. Werde so schon Monate dran zahlen müssen und mich für die Zeit einschränken müssen. Bin ja nunmal ein Autofanatischer Student der sich hin und wieder einmal einen Wagen gönnen wollte. Das werde ich in Zukunft erstmal unterlassen. Hab ja leider auch keine Rechtsschutzversicherung oder sonstiges die ich zu Rate ziehen könnte :/

mf137

Profi

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Danksagungen: 496

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. März 2013, 22:17

ADAC Mitglied?
Dann hast du eine Anwaltliche Erstberatung, die du nutzen kannst.
Ansonsten gibt es noch Prozesskostenhilfe, wenn denn Nötig.

Edith sagt: Danach mal bei leihwagenversicherung.de vorbei schauen :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sensance (14.03.2013)

Sensance

Schüler

  • »Sensance« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. März 2013, 22:23

ADAC Mitglied?
Dann hast du eine Anwaltliche Erstberatung, die du nutzen kannst.
Ansonsten gibt es noch Prozesskostenhilfe, wenn denn Nötig.

Edith sagt: Danach mal bei leihwagenversicherung.de vorbei schauen :)

Leider nicht mehr, hatte ich während ich ein eigenes Auto hatte, das ist aber fast 2 Jahre her :/ Naja denke nachträglich kann man eh nicht mehr viel machen. Also glaube noch wenig daran. Aber man lernt ja für's Leben ;)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.