Sie sind nicht angemeldet.

Hannibal64

Schüler

  • »Hannibal64« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juli 2013, 18:17

Winterreifen im Sommer?

Moin, zum Thema Winterreifen im Winter gibts ja ausreichend Infos.

Aber wie siehts aus, wenn der Vermieter (hier Avis) ein Auto im Sommer bei Temperaturen um 30 Grad mit Winterreifen hinstellt?

Abgesehen vom überaus merkwürdigen und schwammigen Fahrgefühl, schrieb der ADAC mal was von deutlich längerem Bremsweg von Winterreifen bei Temperaturen über 25 Grad.
http://www.adac.de/infotestrat/reifen/wi…aspx#tabid=tab2


Habe selbst keine Regelung zum Verbot von Winterreifen vom Sommer gefunden. Frage mich aber, was sagt denn die Versicherung bei einem Unfall, wenn eben der Bremsweg statt 34 Meter aus 100 dann 50 beträgt oder die Karre auf den weichen Gummis aus der Spur eiert?

bin da nicht mehr im Bilde, vlt. sind die heutigen WR auch grundsätzlich Sommerwetter geeignet. Fährt sich aber wie großer Siff.

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 074

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18743

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juli 2013, 18:55

Es handelt sich meist um Allwetterreifen/Ganzjahresreifen. Diese sind für den Gebrauch während aller Jahreszeiten ausgelegt, bieten jedoch nicht immer solche Eigenschaften, wie jahreszeitenspezifische Reifen.
Auch "echte" Winterreifen sind meines Wissens nach gesetzlich auch im zB Sommer erlaubt.

Einschlägig sollte hier § 3 StVO sein:
"(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen."
(Hervorhebung durch mich)
Wenn eine Beurteilung der Bereifungssituation des Fahrzeugs ergibt, dass dieses einen längeren Bremsweg hat, dann muss man eben ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten und die Geschwindigkeit anpassen - so ärgerlich das auch ist.

unabhängig davon:
Ich kann mir vorstellen, ein Fahrzeug mit Winter- oder Allwetterreifen im Sommer abzulehnen, sofern der Reifenname "Winter" enthält. Hier wäre für mich offensichtlich, dass der Hersteller diesen Reifen für niedrigere Temperaturen optimiert hat und es könnte nicht sachgemäß sein, diesen im Sommer zu benutzen. Als Hinweis würde ich anbringen, dass der Mieter nicht hinnehmen kann, dass der Vermieter die Fahrzeuge zur Reduzierung der Flottenkosten mit nach der Herstellerbezeichnung unpassenden Reifen austattet und dadurch ein Sicherheitsrisiko der Mieter in Kauf nimmt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (18.07.2013)

Cowboy Joe

Meister

Beiträge: 2 554

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 3616

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Juli 2013, 19:00

Es handelt sich meist um Allwetterreifen/Ganzjahresreifen.

Das kannst du doch gar nicht so pauschalisieren.. Zum Großteil sind es tatsächlich echte Winterreifen und keine Ganzjahresreifen.
Mir ist es vollkommen egal, welche Reifen drauf sind, Mietwagen werden sowieso nicht am Limit gefahren, da ich sie nicht kenne und fremdes Eigentum nicht so behandelt wird. Sicher fahren sich Sommerreifen derzeit besser.
Aber lehn mal Winterreifen ab, kann nur passieren, dass du ohne Fahrzeug aus der Station gehst.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 696

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11879

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Juli 2013, 08:19

Das kannst du doch gar nicht so pauschalisieren.. Zum Großteil sind es tatsächlich echte Winterreifen und keine Ganzjahresreifen.

So ist es, bei Sixt haben bspw. nahezu alle BMWs richtige Winterreifen, wenn sie mit wintertauglicher Bereifung ausgestattet werden.

geforce28

Fortgeschrittener

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 27. März 2011

: 40323

: 10.38

: 172

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Juli 2013, 12:22

Richtig, und alles was jetzt neu kommt an Fahrzeugen bekommt schon Wintertaugliche Bereifung, weil die Fahrzeuge in den Winter laufen... (6Mon)

reter

Wochenmieter

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

Wohnort: München

Beruf: Hab ich

: 15104

: 8.68

: 91

Danksagungen: 727

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Juli 2013, 13:03

Und das beste kommt ja noch. SX bietet ab November wieder die Option WR für Geld an. Also seid froh, dss ihr jetzt keine WR Gebühr zahlen müsst. :D
Gerne wieder: E 350 CDI T, A6 3,0 TDI quattro, BMW 535 xd T, Z4 3.0i
Nicht noch mal: Chrysler 300 CRD
Letzte Mieten: A6 3.0 TDI Q LIM

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Turboman (18.07.2013)

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 23. September 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Nervigen Leuten auf die Nerven gehen...

: 26432

: 8.21

: 60

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Juli 2013, 13:59

Man muß aber dazu sagen, dass die Winterreifen bei BMW's im Sommer nicht schlecht sind.
Best of: :122: BMW 328i F31 :123: BMW X1 25d XDrive :124: Mini Cooper S Cabrio :63: Citroen C3 Picasso HDi90

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 977

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Juli 2013, 15:12

Es handelt sich meist um Allwetterreifen/Ganzjahresreifen.

Das kannst du doch gar nicht so pauschalisieren.. Zum Großteil sind es tatsächlich echte Winterreifen und keine Ganzjahresreifen.
Mir ist es vollkommen egal, welche Reifen drauf sind, Mietwagen werden sowieso nicht am Limit gefahren, da ich sie nicht kenne und fremdes Eigentum nicht so behandelt wird. Sicher fahren sich Sommerreifen derzeit besser.
Aber lehn mal Winterreifen ab, kann nur passieren, dass du ohne Fahrzeug aus der Station gehst.


Naja am Limit fahren, ist ja mal wieder eine super softe Aussage.

Die ganzen 335i x-Drive dieses Jahr hatten ja fast ausschließlich 210 km/h Winterreifen drauf.
Bei Winterreifen muss man aber dazusagen, dass die Gummimischung so aufgebaut ist, dass auch bei Minustemperaturen der Reifen außen an der Lauffläche warm wird und effektiv arbeiten kann.
Ich würde gerne mal sehen, wie das bei 30°C und hohem 200km/h Anteil bei Langstrecke mit der Dauerhaltbarkeit der Reifen aussieht.
Je nachdem mit was für einer Sicherheit der Reifen ausgelegt ist, könnte eine Überhitzung der Lauffläche und ein Reifenschaden resultieren.

btw. die LKW Reifenlaufflächenablösungen die man oft im Sommer beobachten kann werden meist durch eine Überhitzung der Reifen/ Laufflächen ausgelöst.
:203: only

Cowboy Joe

Meister

Beiträge: 2 554

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 3616

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Juli 2013, 15:19

Dir ist klar, dass sich meine Aussage auf meine Fahrweise und meine "Gleichgültigkeit" der Reifenwahl gegenüber bezog?
Es ist schon klar, dass du die Reifen nach der Ausflottung in die Tonne kloppen kannst, genau wie damals die Hinterreifen bei den E90 335.

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Juli 2013, 15:33

Findet Ihr die Frage nicht auch ziemlich theoretisch?
Und im Übrigen hat es auch nichts mit Mietwagen zu tun, denn es kann einem ja (theoretisch!) auch mit seinem Privatwagen passieren, dass es schon im Februar 30 Grad hat...
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

Beiträge: 1 316

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1547

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Juli 2013, 15:43

Und das beste kommt ja noch. SX bietet ab November wieder die Option WR für Geld an. Also seid froh, dss ihr jetzt keine WR Gebühr zahlen müsst. :D
Wobei man das bei einer privaten Miete im Winter auch nicht muss. ;)

sijuherm

All-in

Beiträge: 1 010

Registrierungsdatum: 1. April 2009

: 11136

: 9.26

: 45

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Juli 2013, 15:46

Und das beste kommt ja noch. SX bietet ab November wieder die Option WR für Geld an. Also seid froh, dss ihr jetzt keine WR Gebühr zahlen müsst. :D
Wobei man das bei einer privaten Miete im Winter auch nicht muss. ;)

Weil einfach der Tarif von Haus aus um xx% (10?) höher ist, als jetzt im Sommer? Oder wolltest du auf was anderes raus?

markg

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Juni 2015

Wohnort: Braunschweig

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Juli 2015, 12:35

Tut mir leid, dieses Thema wieder heraufzuholen, allerdings ist es bei der momentanen Hitze immernoch aktuell :D
Habe dasselbe Problem. Ich denke, mein Mietwagen hat auch entweder Allwetter- oder Winterreifen.
Da es zu Winterreifen im Sommer keinen spezifischen Bußgeldkatalog gibt, hat man ja auch eigentlich keinen rechtlichen Anhaltspunkt für die Beschwerde. Aber das Fahren mit diesem Reifen ist einfach nicht schön.
Würdet ihr euch um einen anderen Mietwagen bemühen oder die ganzen Nachteile, die hier schon geschildert wurden, einfach auf euch nehmen?

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2512

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Juli 2015, 12:59

Ich würde nicht extra tauschen fahren, würde einen MW mit WR allerdings ablehnen und nicht mitnehmen.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Matze1204

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

: 13870

: 7.90

: 44

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

15

Freitag, 3. Juli 2015, 13:01

Die Frage ist doch vielmehr, was heisst nicht schön? Wenn du einen längeren Bremsweg oder schlechteres Handling hast kannst du einen Tausch ja immer begründen. Sicherheit geht bei sowas immer vor. Falls du Angst hast das die schneller Verschleissen, da würd ich sagen, das haben die Vermieter schon einkalkuliert sonst würden sie nicht Autos im Hochsommer in der Flotte haben auf Winterreifen. Ich frag mich immer nur wie die Rechnung aufgehen soll, wenn die Reifen am Ende so durch sind sowieso neue aufgezogen werden müssen.

Die Frage ist immer eine für den Einzelfall, bei der man betrachten muss wie lang der Wagen noch in der Miete ist und ob sich der Aufwand, ggf. mehrere Stationen anzufahren und evtl. eine "Gurke" zu erhalten, lohnt.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.