Sie sind nicht angemeldet.

Skorpy123

Anfänger

  • »Skorpy123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:49

Fragen zur Leihwagenversicherung

Hallo,

wir benötigen für einen Umzug einen Transporter und einen Kombi von Sixt , ich habe mir jetzt die Preise bei Sixt angeschaut, die Kosten für die Versicherung sind schon sehr hoch, habe jetzt hier im Forum gelesen, dass man auch eine Leihwagenversicherung abschließen kann, welche nur einen Bruchteil davon kostet ( http://leihwagenversicherung.de/ ).
Ich war heute bei Sixt und habe nachgefragt, wie es sich verhält, wenn ich anstatt der 0€ SB Versicherung die Versicherung von dem oben genannten Anbieter nehme, dann meinte die Dame, dass diese Versicherung überhaupt nicht gut sei und, dass man bei einem Schaden, zum Beispiel einem Totalschaden zunächst den Transporter oder den Kombi selbst bezahlen müsste und dann erst das Geld von der Versicherung bekommen würde.. ist das so richtig, oder wie?

LordBongo

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 19. Juni 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: vorhanden

: 520

: 6.80

: 1

Danksagungen: 574

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:57

Dass die dir sagt, dass die Versicherung schlecht ist wundert mich nicht, was meinst du wie man sonst so einen Preisunterschied rechtfertigen sollte :D
Lies dich mal ein wenig ein zur LWV, gibt einen Erfahrungs-Thread hier im Forum!
Du musst beim Vermieter nur eine Vollkasko-Versicherung abschließen und die Selbstbeteiligung im Schadensfall vorstrecken. Die holst du dir dann von der LWV wieder.

Edit: Voilà: Hier ist der Link: Selbstbeteiligungs-Versicherung
"Kleiner Scherz am Rande aber im Prinzip isses so."

momomu

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 1. August 2015

Danksagungen: 195

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:57

Die Leihwagenversicherung ist eine Versicherung für die Selbstbeteiligung und ersetzt nicht
die Vollkaskoversicherung.

Buche einen Transporter mit der höchsten Selbstbeteiligung und lasse dir diese später von der
Leihwagenversicherung erstatten, im Schadensfall. Wenn du die höchste Selbstbeteiligung nicht zahlen kannst,
buche mit der nächst niedrigeren oder gar mit 0€ Selbstbeteiligung.

edit: zu spät. verdammt.
Naja, der Thread kann eh geschlossen werden.
#refugeeswelcome

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (02.02.2016)

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 26217

: 7.42

: 127

Danksagungen: 3105

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:00

Wobei zu beachten ist, dass die Leihwagenversicherung für PKW und für Transporter zwei verschiedene Sachen sind!

1. Edit: Ich nehms zurück - bis 3,5 t sind Transporter mit dabei!

2. Edit: ich nehms doch nicht zurück... das sind die FAQ etwas unglücklich aufgebaut. Lt. Bedingungen sind Nutzfahrzeuge nicht mit enthalten!
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LordBongo (02.02.2016)

LordBongo

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 19. Juni 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: vorhanden

: 520

: 6.80

: 1

Danksagungen: 574

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:01

Ja, das stimmt, hab ich ganz vergessen zu erwähnen!
"Kleiner Scherz am Rande aber im Prinzip isses so."

Skorpy123

Anfänger

  • »Skorpy123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:05

Dass die dir sagt, dass die Versicherung schlecht ist wundert mich nicht, was meinst du wie man sonst so einen Preisunterschied rechtfertigen sollte :D
Lies dich mal ein wenig ein zur LWV, gibt einen Erfahrungs-Thread hier im Forum!
Du musst beim Vermieter nur eine Vollkasko-Versicherung abschließen und die Selbstbeteiligung im Schadensfall vorstrecken. Die holst du dir dann von der LWV wieder.

Edit: Voilà: Hier ist der Link: Selbstbeteiligungs-Versicherung
Achso, jetzt wird mir einiges klar :D
Also, wenn ich zum Beispiel bei Sixt einen Kombi miete und dann durch einen Schaden die SB von 850,00€ fällig wird, dann muss ich zunächst
die SB zahlen von 850€ und dann das ganze bei der Leihwagenversicherung einschicken und bekomme mein Geld zurück für die SB.

Aber warum erzählt mir die Frau, dass ich auch den vollen Preis des Autos bezahlen könnte? Ist doch Schwachsinn, ich kann doch maximal nur 850€ zahlen..

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 26217

: 7.42

: 127

Danksagungen: 3105

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:08

Entweder wollte sie dir Angst machen oder ihr habt zu dem Zeitpunkt noch von einer Anmietung ganz ohne Vollkasko geredet. Dann müsstest du in der Tat bei Totalverlust den kompletten Wagen zahlen.

OHNE VK solltest du aber schonmal NIE ein Fahrzeug anmieten. Niemals... never... auf GAR KEINEN FALL!
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LordBongo (02.02.2016), captain88 (02.02.2016), muceindy (02.02.2016), Dauerpendler (02.02.2016)

LordBongo

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 19. Juni 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: vorhanden

: 520

: 6.80

: 1

Danksagungen: 574

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:13

Ich gehe mal davon aus, dass die Dame da einfach ein gutes Geschäft mit jemandem ohne Erfahrung gewittert hat.

Ansonsten hast du es jetzt richtig verstanden: Buchen (mit VK, Terrorhorst übertreibt da nicht mit dem letzten Satz!), LWV abschließen (zur Klarstellung: das machste vor der Miete!) und im Schadensfall so wie du es beschreibst vorgehen.
"Kleiner Scherz am Rande aber im Prinzip isses so."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dresdner (02.02.2016)

Skorpy123

Anfänger

  • »Skorpy123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:26

Und mit der LWV sind auch die Scheiben- und Reifen abgesichert oder?
Einfach nur bei Sixt die VK mit 850€ nehmen und die LWV für 3 Tage abschließen, dann bin ich auf der sicheren Seite, oder?

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 26217

: 7.42

: 127

Danksagungen: 3105

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:29

Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

captain88

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 8. April 2012

: 53653

: 6.77

: 261

Danksagungen: 1070

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:42

Kurze Frage: Wie hoch ist denn die Preisdifferenz zwischen VK mit höchster SB + LWV und dem vollen Schutz von Sixt in deinem Fall?

Solltest du sonst rein gar nix mit Mieten am Hut haben und vielleicht auch mit einem Transporter nicht so viel Erfahrung haben, nimm das Sorglos-Paket von Sixt.

Warum ich, vermutlich zur Verwunderung aller, dazu rate?! Er/Sie kann doch schnell einen "Vorschaden" übersehen. Gerade im Umzugs-Geraffel ist dann noch schnell ein kleiner Schaden passiert und dann steht man da. Mit Papierkram, Rennerei und muss die SB erst einmal vorstrecken. Das kann für manch einen schon ziemlich brenzlig auf dem Konto werden!

Mir wäre als Erst-/ oder Wenigmieter die Sicherheit doch ein paar Scheinchen wert.

Nur meine persönliche Einschätzung...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (02.02.2016)

timber

Rot-Grün-Schwäche

Beiträge: 1 319

Registrierungsdatum: 29. April 2014

Aktuelle Miete: Audi A4 Avant

Wohnort: mal hier mal da

: 52504

: 7.43

: 217

Danksagungen: 4476

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:53

Sorglos-Paket von Sixt
:120:

Auch wenn ich weiß was du meinst, ist die Sixt VK mit 0€ SB noch lange kein Garant für eine sorglose Schadenabwicklung. ;)

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 276

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24005

: 6.93

: 104

Danksagungen: 4578

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:54

In Anlehnung an den Post über mir noch eine Ergänzung: Die SB wird pro Schaden fällig.

Beispiel:
Beim Rangieren hinten rechts Beule reingefahren = 850€
Beim Umzug kippt was um --> Beule im Laderaum = NOCHMAL 850€

Wenn die Differenz zwischen Basis-Vollkasko und LWV und der Buchung von 0€ SB bei Sixt direkt nicht so riesig ist, würde ich wohl auch zu letzterem tendieren.
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Tob

Profi

Beiträge: 685

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Danksagungen: 776

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:16

Beim Umzug kippt was um --> Beule im Laderaum = NOCHMAL 850€
Nur noch zum Thema: "Rundum-sorglos-Paket":

Wobei Schäden, die unter "Bedienungsfehler" und mangelhafter Ladungssicherung fallen, uU nicht von der Haftungsreduzierung eingeschlossen sind und folglich voll zu tragen sind.

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 26217

: 7.42

: 127

Danksagungen: 3105

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Juli 2016, 21:55

Ich hätte jetzt auch mal eine Frage. Meine Leihwagenversicherung läuft demnächst aus und ich hatte in Erinnerung, dass man auch gleich ein Kombipaket mit dem Carsharingschutz abschließen kann. Bin also auf die Seite gegangen und bin jetzt ein wenig verwirrt.

https://www.leihwagenversicherung.de/car…rsicherung.html

Hier findet man drei Angebote - einmal die normale Carsharing Selbstbeteiligungsausschluss, dann die mit Europa und dann Welt. Bei Europa und Welt steht was von ich spare 29,99, was der erste Punkt ist, der mich verwirrt, denn schließe ich jeweils die Mietwagenversicherung und die Carsharingversicherung einzeln ab, komme ich auf 139,98, damit würde ich also 50 Euro sparen, wenn ich dieses Paket abschließe. Wenn es denn so ist, wie ich eigentlich dachte, nämlich dass ich mit dem zweiten Paket sowohl Carsharingfahrzeuge als auch Mietwagen abgesichert habe. Jetzt habe ich aber nach dem Abschluss lediglich die Versicherungsbedingungen für die Carshareclub Selbstbeteiliungsausschlussversicherung bekommen.

Da drin wird zwar Mietwagen so definiert, dass er sowohl von einem Autovermieter als auch von einem Carshareclub kommen kann, aber ich bin jetzt verwirrt, was eigentlich genau jetzt für mich gilt. Gibts noch mehr, die bereits beides abgeschlossen haben?
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.