Sie sind nicht angemeldet.

chrishb

Anfänger

  • »chrishb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 19. Mai 2016

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:37

Vermeintlicher Schaden im Innenraum (Transporter), kein Übergabeprotokoll

Hallo,

ich habe gerade ein unschönes Erlebnis gehabt und bitte um Hilfe/Hinweise/Anmerkungen.

Am 23.04 habe ich bei Sixt einen Transporter zwecks Umzug gemietet.
Bei der Übergabe wurden mir 4-5 äußere Schaden mitgeteilt, jedoch keiner im Innenraum.
Begründung des Mitarbeiters: Schäden im Innenraum werden nicht aufgenommen und sind nicht relevant.
Ich könnte dort eine Waschmaschine fallenlassen, es passiert nichts....denkste...

Den wagen habe ich wieder zurück gebracht und just am 26.04 Post erhalten, dass ein Schaden vorliegt.
Das Bild habe ich mir angeschaut: Eine 2-3 cm Delle und ein 8cm Kratzer im Innenraum am Lack der Seitentür.
Nicht Großes, aber deutlich erkennbar.
Anruf von mir bei der Sixt-Schadensstelle:
Die Dame durfte mir keine verbindliche Antwort geben, aber vermutlich wird der Schaden nicht weiter verfolgt, ich
erhalte irgendwann eine Nachricht, dass der Schaden intern reguliert wurde.
Begründung: normale Gebrauchsspur", keine Beeinträchtigung des Fahrzeugs an sich.

Gestern bekomme ich nun die Rechnung über 200 €.
Ich bin jetzt nicht naiv, der Schaden kann durchaus von mir verursacht sein. Bei einem Umzug fallen nun einmal Gebrauchsspuren an,
auch mal kleine Dellen und Kratzer. Gut möglich dass die von mir sind ABER
Ich habe ein Übergabeprotokoll für die Äußeren Mängel, nicht für die im Innenraum.
Woher soll ich jetzt sicher wissen, dass ich den Schaden wirklich verursacht habe?

Zumal:
Ich bin 4 vollbeladene Touren a 400 Meter gefahren, im Wohngebiet, Höchstgeschwindigkeit 35 kmh.
Selbst wenn der Kratzer von mir ist...für die Delle braucht man echt Talent bei den Voraussetzungen.

Ich habe jetzt zunächst geantwortet, dass die mir bitte anhand eines Übergabe-Protokolls belegen, dass der Schaden wirklich von mir ist.
und dazu die Frage warum mir bei der Übergabe gesagt wird, dass Schäden im Innenraum nicht aufgenommen werden (Handy App) bzw. nicht relevant sind.
Bisschen merkwürdig oder?

Chris

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

olebull086 (19.05.2016)

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 362

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2420

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:46

Hast alles richtig gemacht:
Einspruch erhoben, richtige Schritte eingeleitet. Jetzt abwarten, wenn Sixt nicht reagiert, mit Gang zum Anwalt drohen und wieder abwarten.

Falls Du diesen scheust, zahlen und unter Lehrgeld verbuchen, desweiteren über folgendes nachdenken:
www.leihwagenversicherung.de
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

olebull086 (19.05.2016), chrishb (19.05.2016), Howert (19.05.2016)

chrishb

Anfänger

  • »chrishb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 19. Mai 2016

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:02

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Ich warte mal ab was da passiert.
Stichwort Versicherung:

Ich hab sogar eine "Teilkasko" Versicherung bis 450€ Selbstbeteiligung abgeschlossen.
Greift natürlich nicht bei 200 € Schadenssumme aber viel interessanter fand ich den Hinweis, dass auch eine "Vollkaskoversicherung"
nicht zum Tragen käme.
Es ist ja ein Schaden im Innenraum, versichert sind "nur" Unfallschäden, also Äußere Beeinträchtigungen.
Gut, genau dafür hab ich die Versicherung abgeschlossen und glücklicherweise ist Außen nichts passiert, aber interessant zu wissen.

Übrigens...schönen Gruß von Bremen nach Bremen.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.