Sie sind nicht angemeldet.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:18

Siehe mein Post zuvor. WR sind hier im Norden sinnlos, und wenn es zu einem Chaos wie im letzten Winter kommt, helfen auch WR nicht weiter. Habe mich selbst vor meiner Haustür mit nem WR-Insignia von EC festgefahren (und ich wohne in der Altstadt!).
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(07.10.2010)

crazy01

Profi

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:29

@Z-P ind soweit ich weiß ist bei dir in der Altstadt vieles Kopfsteinpflaster, der ist eh egal mit welchen Reifen unbezwingbar ;-)
Ich fahr auch lieber auf einer schneebedeckten Piste links als auf der plattgefahrenden Schneedecke = Eis rechts. Und dann ist es normal das man links deutlich schneller fahren kann als rechts da man immer noch schneller zum stehen kommt. Im aalgemeinen können LKW´s auf gleicher Strecke bremsen, aber an sich sollte Anhänger/Sattelschlepper bei wiedrigen Wetter gar nicht fahren, da die Gefahr sehr groß ist bei einer Vollbremsung quer zu kommen, deswegen auch deiner Meinung zu LKW´s auf linker Spur.
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:30

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich nicht links fahre ;)
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

PeterderMeter

unregistriert

49

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:31

Also ich fahr im Winter immer quer ;)

RosaParks

Administrator

  • »RosaParks« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 506

Danksagungen: 2313

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:31

Bin auch für eine Winterreifenpflicht, wobei ich der Meinung bin um nicht alles zu reglementieren, also auch Ganzjahresreifen (M+S) zuzlassen,
Dazu sollte man sagen, dass gute Ganzjahresreifen sowohl mit M+S als auch dem Schneeflockensymbol gekennzeichnet sind.

Da es meines Wissens nach keine anderen Kennzeichnungen gibt und der Herr Ramsauer wohl auch diese Kennzeichnungen als Maßstab verwenden möchte, werden Ganzjahresreifen der Verordnung nach dann wohl zu den Winterreifen gehören, sofern entsprechend gekennzeichnet.

Zu den Kennzeichnungen aus Wikipedia :

Zitat

Winterreifen sind für niedrige Temperaturen und winterliche Straßenverhältnisse ausgelegt. Sie verfügen über eine Gummimischung, die auch bei niedrigen Temperaturen ausreichend elastisch ist, um die notwendige Verzahnung und Kraftübertragung mit dem Untergrund zu erreichen. Winterreifen sind mit dem M&S-Symbol (englisch: Mud and Snow, deutsch: Matsch und Schnee) gekennzeichnet. Sehr häufig wird in letzter Zeit auch eine stilisierte Schneeflocke zusätzlich verwendet. Die Kennzeichnung „M&S“ für Winterreifen ist in Deutschland vorgeschrieben, allerdings keine geschützte Kennzeichnung und kann daher auch auf nicht wintertauglichen Reifen angebracht werden, was teilweise auch geschieht. Die Reifenindustrie hat darauf reagiert und das Schneeflocken-Symbol eingeführt. Dieses Symbol wird von der amerikanischen Straßenbehörde NHTSA an Reifen vergeben, die in einem Test eine gewisse Mindesttraktion auf Schnee und Eis erreichen.
Was mich an der ganzen Geschichte massiv ärgert: Das weiß der Ramsauer seit Anfang des Sommers. Jetzt im Oktober fällt ihm plötzlich ein, da muss ne neue Verordnung her. Dann wird wieder schnell etwas zusammengebastelt und am Ende haben die Gerichte wieder die Arbeit, weil wieder dies & das nicht beachtet wurde ...

Ich habe übrigens mit nein gestimmt, weil mir die Frage zu allgemein ist. Ich bin für eine Winterreifenpflicht aber nur bei winterlichen Straßenverhältnissen. Bei 5 Grad und Regen oder bei - 5 Grad und trockener Straße braucht die Winterreifen kein Mensch.

Grüße
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:31

Ganz ehrlich: Wer bitte braucht eine WR-Pflicht? Lieber frische Sommerreifen, als runtergerockte, 10 Jahre alte Winterreifen. Dazu kommt: Viele Menschen denken mit WR könne man(n) ja das Gehirn ausschalten, denn der Schnee ist ja nun wie weggezaubert und gar nicht mehr rutschig....

Ganz ehrlich, für den Großteil der (norddeutschen) Bevölkerung macht sowas keinen Sinn, bei uns gab es im letzten Jahr mal zufällig Schnee, in den Jahren davor war nix. Ich bin schon gut mit SR durch den Winter gefahren, genauso bin ich schlecht mit WR durch den Sommer gefahren.

Mir ist dabei klar, dass WR/SR ihre Berechtigung und ihr Einsatzgebiet haben. Aber für viele Fahrprofile lohnt sich ein Wechsel einfach nicht. Bei Vielfahrern ist der Wechsel eh keine Frage, Wenigfahrer trauen sich bei Schnee und Eis meistens eh nicht auf die Straße.


Eigentlich brauche ich kein Post mehr zu schreiben, denn als Nord-Deutscher kann ich mir dir nur ganz und völlig anschliessen. :59:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:40

Was mich an der ganzen Geschichte massiv ärgert: Das weiß der Ramsauer seit Anfang des Sommers. Jetzt im Oktober fällt ihm plötzlich ein, da muss ne neue Verordnung her. Dann wird wieder schnell etwas zusammengebastelt und am Ende haben die Gerichte wieder die Arbeit, weil wieder dies & das nicht beachtet wurde ...

:59:
Gesetze per Eientscheid, weil es die Jahreszeit Winter und die kalten Temperaturen ja auch erst seit gestern gibt.

Ich finde, dass zu wintertauglicher Bereifung aber auch Ganzjahresreifen und M+S Reifen zählen sollten. Da es in Deutschland unterschiedliche witterungsverhältnisse aufgrund der Höhenlage gibt. Städtern reicht wirklich Ganzjahresreifen....
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:43

Was mich an der ganzen Geschichte massiv ärgert: Das weiß der Ramsauer seit Anfang des Sommers. Jetzt im Oktober fällt ihm plötzlich ein, da muss ne neue Verordnung her. Dann wird wieder schnell etwas zusammengebastelt und am Ende haben die Gerichte wieder die Arbeit, weil wieder dies & das nicht beachtet wurde ...

:59:
Gesetze per Eientscheid, weil es die Jahreszeit Winter und die kalten Temperaturen ja auch erst seit gestern gibt.

Ich finde, dass zu wintertauglicher Bereifung aber auch Ganzjahresreifen und M+S Reifen zählen sollten. Da es in Deutschland unterschiedliche witterungsverhältnisse aufgrund der Höhenlage gibt. Städtern reicht wirklich Ganzjahresreifen....


Aber die vielen, vielen Verkehrtoten die fallen weil Menschen bei zu hoher Temperatur mit Winterreifen fahren nimmst du billigend in Kauf oder wie?
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 586

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:53

ich finde Ganzjahresreifen die schlechteste aller Alternativen. Die Reifen sind im Sommer Mist und im Winter taugen sie nichts.

ein X5 mit Sommerreifen fährt im Winter genauso quer wie irgendwelche Ganzjahresreifen. nur mit dem Unterschied, dass die Ganzjahresreifen auf der Autobahn ab 200 anfangen zu schlingern und man den Bodenkontakt m.E. verliert. Insofern halte ich von diesen Dingern überhaupt nichts.

ansonsten: wo steht, dass Winterreifen unter 7 Grad eine bessere Haftung haben? in einem von einem Reifenhersteller gesponsorten Studie von Herrn Dudenhöfer?
Das Geld für die Reifen sollte besser in der Fahrschule investiert werden, um mit solchen Situationen umgehen zu lernen.

Fragt mal nen Engländer nach Winterreifen. die verstehen überhaupt nicht wovon man redet. wenn da 2 Tage im Winter Schnee ist, dann ist halt Chaos angesagt und das weiß jeder. Warum sollen wir nun probieren für maximal 4 Tage in ganz Deutschland ne Winterreifenpflicht einzuführen? und in den Gefilden, wo es mehr als 4 Tage im Winter Schnee hat, kaufen die Leute freiwillig richtige Winterreifen, die auch funktionieren. Denn das tut man sich nur einmal an, irgendwo steckenzu bleiben.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Joker69

hat 3000 Kaugummibälle

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:54

Und ausserdem wären wir dann auch nicht das erste Land in der EU das eine Pflicht für Winterreifen einführt.

Wie gesagt bin für Winterreifenpflicht. Safety First.

Zitat

Genug Freunde und Freude, habe ich auch ohne Mietwagen..

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:56

Wie gesagt bin für Winterreifenpflicht. Safety First.


In denn Fall kannst du von der Hälfte der Autofahrer den Führerschein einziehen, denn für die Sicherheit im Verkehr ist das Material eher zweitrangig, erstrangig ist der Fahrer. Und Deppen sind immernoch viel zu viele unterwegs, die verbocken es immer.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 11:05

Aber die vielen, vielen Verkehrtoten die fallen weil Menschen bei zu hoher Temperatur mit Winterreifen fahren nimmst du billigend in Kauf oder wie?

Ich glaube kaum, dass es Verkehrstote gibt, weil jemand bei 35° C im Schatten und Baumhoher Sonne mit Wintereifen fährt. Es kann allerdings Verkehrstote geben, weil jemand mit Sommereifen im Winter ins schleudern gerät. Allein schon der Fakt, dass WR oder M+S bei Nässe besser sind spricht in Herbst und Winter für M+S- oder Winterreifen.

Zum Thema Ganzjahresreifen: Das ist in meinen augen auch nur etwas für Städter, die maximal 10.000 km im Jahr fahren und sich zu 99% nur in der Stadt aufhalten. Für Vielfahrer sicherlich ungeeignet....
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 586

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 11:07

Ich glaube kaum, dass es Verkehrstote gibt, weil jemand bei 35° C im Schatten und Baumhoher Sonne mit Wintereifen fährt.


glaube ich schon. nur taucht das in keiner Statistik auf, wenn einer mit 240 schlingernd von der Autobahn nen Abflug macht, weil er mal stark bremsen musste und die Reifen das nicht hergegeben haben.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 11:10

glaube ich schon. nur taucht das in keiner Statistik auf, wenn einer mit 240 schlingernd von der Autobahn nen Abflug macht, weil er mal stark bremsen musste und die Reifen das nicht hergegeben haben.

Das kann dir aber auch mit Sommereifen passieren, die nur bis z.B. 210 km/h zugelassen sind....
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 11:11

glaube ich schon. nur taucht das in keiner Statistik auf, wenn einer mit 240 schlingernd von der Autobahn nen Abflug macht, weil er mal stark bremsen musste und die Reifen das nicht hergegeben haben.

Das kann dir aber auch mit Sommereifen passieren, die nur bis z.B. 210 km/h zugelassen sind....


Das Gemisch ist aber anders, und kann daher die Extrembelastungen bei hoher Temperatur besser aushalten.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.