Sie sind nicht angemeldet.

  • »chocwithstarfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 22. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Juli 2010, 13:47

Vollkaskoschutz bei Upgrades

Hallo,



ich hatte grad ein Gespräch mit einer sehr unfreundlichen Angestellten von Sixt, unter anderem hat die Dame sich darüber beschwert, dass ich an meiner Stammstation Autoupgrades annehme, die laut AGB aber erst über 25 Jährige annehmen dürfen. Ihr genauer Wortlaut war "Haben Sie sich mal die AGB durchgelesen? Sie wissen ja sicherlich, dass Sie dann ohne Versicherungsschutz fahren?"



Da ich das als nicht 100% logisch empfinde hier meine Frage: Ich habe (schon des öfteren) LDAR bei Sixt gebucht, jedoch war diese Kategorie nicht verfügbar. Im allerletzten Beispiel habe ich als Ersatzfahrzeug XDAR bekommen (und auch das ist schon öfters passiert). Auf meinem Mietvertrag steht also

Mieter: ich

Gebuchte Kategorie: LDAR

Miettage: 3

Abholung / Abgabe etc.

Macht einen Nettopreis von X Euro und dazu kommt die Vollkasko mit 950 Euro Selbstbeteiligung und die Mehrwertsteuer plus ggf. Stationszuschlag i.H.v. 20%.

Mein Führerschein und meine Kreditkarte (ggfs. auch 2, denn ich hatte auch schonmal eine S-Klasse) liegen der Station vor, ich bekomme das Auto ohne Unterschrift etc. und fahre los.

Meiner Meinung nach bin ich nun bei einem Unfall mit einer Selbstbeteiligung von 950 Euro Vollkaskoversichert, der Mietvertrag gibt nichts anderes her, zumal darauf auch LDAR verzeichnet ist, was ich mit meinen 23 Jahren mieten darf. Ich hab der Dame am Telefon einfach mal nicht wiedersprochen (war auch nicht meine Stammstation, war eine benachbarte Station die aus irgendeinem Grund ein Problem damit hat, dass wir unsere Autos am Flughafen mieten wo das Personal freundlich, zuvorkommend und flexibel ist und nicht bei denen).

Nach genauerer Betrachtung finde ich allerdings keinen Anhaltspunkt der mir jetzt sagt: Du hast keine Versicherung (wäre ja auch schwachsinning sonst die Gebühren für die Vollkasko zu zahlen wenn die eh nicht gilt). Habe ich etwas übersehen oder was sagt ihr dazu?

ElBarto

Meister

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Danksagungen: 1103

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juli 2010, 13:57

Was die dame sagt ist nicht ganz richtig.
Der RA muss überprüfen, ob du alt genug bist oder nicht.
Er handelt gegen die richtlinien wenn er dir ein Auto ab 25 gibt. Du hast aber trotzdem Versicherungsschutz.

Wenn das auto nen Totalschaden hat, ist es sicherlich möglich dass der RA dafür dann bisschen ärger kriegt, weil er dir das Auto nicht hätte geben dürfen.
Grüße ElBarto
----------------
www.seidseit.de | www.dasdass.de
BMW - Freude am FAHREN! :love:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chocwithstarfish (28.07.2010)

Mr. C

Love the Road

Beiträge: 1 007

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:01

Du kommst selbst wenn sie dir als Upgrade nen BMW M3 hinstellen (zwar wird das nie vorkommen) aber selbst da kommst du in den Genuss deiner VK ! Alles korrekt keine sorgen machen !
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chocwithstarfish (28.07.2010)

  • »chocwithstarfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 22. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:07

Vielen Dank für die schnellen Antworten, hatte ich doch recht mit meinen ersten gedanken

:60:

D-B

Schüler

Beiträge: 81

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:08

Wie wäre es eigentlich, wenn der Mietvertrag am Check-In-Automat ausgestellt wird und ein Upgrade ohne passendes Mindestalter angenommen wird?

GordonShumway

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:10

Wie wäre es eigentlich, wenn der Mietvertrag am Check-In-Automat ausgestellt wird und ein Upgrade ohne passendes Mindestalter angenommen wird?


Das Gleiche wie bei einem RSA. Der Automat ist ja ein technischer Ersatz für den Menschen.

Mit dem Automaten kannst du ja schlecht eine Diskussion führen, dass du das Auto nicht fahren darfst ;).
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

D-B (28.07.2010)

KuMpEl2

Schüler

Beiträge: 88

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Juli 2010, 16:00

Frage passt lt. VK einfach mal hier rein auch wenns um die Lufthansaversion geht *hoff*

Gleiches gilt auch für die Lufthansa KK bei Upgrades?
Letzte Miete: Audi A6 Komb M+S (Neuwagen ~1500KM); BMW 120d CAB NAV (Neuzulassung M-IE XXXX) (KM: ~1500); EC VW Golf TDI 1.9
AktuelleMiete: x
Nur noch: Sixt Stammstation: Essen - Limbecker Platz

Mr. C

Love the Road

Beiträge: 1 007

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Juli 2010, 16:12

Gleiches gilt auch für die Lufthansa KK bei Upgrades?


selbstverständlich !
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. Juli 2010, 22:48

Ich bezweifle auch, dass du als Mieter die Pflicht hast, bei Abholung die Altersgrenzen aller Fahrzeuggruppen im Kopf zu haben UND zu wissen, welche Fahrzeuge in welcher Gruppe sind.

1. Der Normalkunde hat keinen blassen schimmer in welcher Reihenfolge die Fahrzeugkategorien stehen
2. Kennt dieser die Altersgrenzen nicht in und auswendig
3. hat er keine Ahnung, welche Fahrzeuge wie eingruppiert sind (vor Abschluss des Mietvertrages bei Abholung)

Also ist es Sache des RSA irgendwelche Einschränkungen zu prüfen.
Letztendlich ist es ja auch eine Willenserklärung vom RSA, wenn er dir ein Auto gibt, dass du nicht hättest direkt reservieren können. Somit ist m.E. eine Vertragsänderung zustande gekommen. Aus Ende.

:)
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Arlain

Hybrid

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

Aktuelle Miete: NX-74205

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Juli 2010, 23:28

Zu den bisherigen (m. E. richtigen) Überlegungen noch mal zwei Zitate aus den AGB:

Laut AGB gelten "für bestimmte Fahrzeuggruppen Beschränkungen hinsichtlich des Alters" (Hervorhebung von mir).
Gebucht war LDAR, bezahlt wird LDAR, auf dem Vertrag steht LDAR. Wie soll denn da Otto Normalkunde wissen, dass der ihm ausgehändigte 7er in einer anderen Gruppe fährt? (Noch besseres Beispiele wären CLS oder A8, die werden in der Fahrzeugliste auf sixt.de unter XDAR garnicht erwähnt, da kann der Kunde also garnicht die Gruppe wissen.)

Ferner kann der Kunde "eine Auflistung der Alters- und Führerscheinbestimmungen [...] vor Reservierung auf der Website von Sixt" (Hervorhebung von mir) einsehen.
Vor der Reservierung guckt der Kunde nach ("Ah, LDAR darf ich fahren. Reserviere ich."). Wenn er dann was anderes bekommt ist das m. E. nicht Ottos Problem...

Q: http://www.sixt.de/fileadmin/sys/agb/Six…Deutschland.pdf


Nachtrag: Wenn es zu einem Versicherungsverlust führen würde, würde das im übrigen nicht nur die Vollkasko betreffen, sondern auch die Haftpflicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gn8 (29.07.2010)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.