Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 25. Juli 2011, 23:57

Schaden durch Dritte am eigenen PKW

Hey Mädels,

neulich habe ich eine Arbeitskollegin mit zur Arbeit genommen und sie wieder nach Feierabend nach Hause gefahren.
Durch Sie ist mir nur leider auf dem Mitarbeiterparkplatz ein Schaden am eigenen Auto, durch unachtsames Türöffnen entstanden.

Eine kleine Beule ist nun am Türspalt zu sehen. - Welche Versicherung haftet in einem solchen Fall?
Ist es die Haftpflichtversicherung der Arbeitskollegin oder meine eigene KFZ Versicherung?

LG

Satrian

Run simple.

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Hamburg

: 129377

: 8.44

: 498

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juli 2011, 00:17

Haftpflichtversicherung der Arbeitskollegin sollte den Schaden eigentlich abdecken (kann es dir gerade nicht garantieren, da ich den Leistungsumfang nicht auswendig kenne)
When you allow your emotions to dictate your decisions, you make poor decisions.

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Juli 2011, 00:30

Naja ... dadurch, dass der Schaden nicht im Straßenverkehr stattfand (Auto war ja zum Handlunszeitpunkt geparkt), denke ich dass die Privathaftpflicht sowas übernehmen müsste.

Am ehesten sollte man die Haftpflichtversicheung fragen.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Beiträge: 17 609

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12481

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juli 2011, 07:43

Wat ihr euch für nen Kopf macht. Dir gegenüber ist die Kollegin als Verursacher ersatzpflichtig. Wo bzw. ob sie sich das Geld zurück holt ist für dich vollkommen egal.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (26.07.2011)

sale

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Aktuelle Miete: Opel Astra 1,6 Liter

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juli 2011, 07:57

In diesem Fall ist die PHV zuständig, da sie Beifahrerin war und somit nicht mitversichert ist über die KFZ-Haftpflicht. Außerdem kannst du gegen deine eigene KFZ-Haftpflicht keine Forderungen stellen. Somit bleibt wie gesagt nur ihre PHV.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.