Sie sind nicht angemeldet.

AndreasHH

Schüler

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

61

Freitag, 23. April 2010, 14:50

Es war ein Ford Mondeo, die Scheibe war mit Heizung, Antenne etc., die musste Carglass erst bestellen.

Rechnung von Carglass war 575€, wenn ich mich recht erinnere. Dazu kam noch Bearbeitungsgebühr von Enterprise und lag dann insgesamt leicht über der SB.
Mietwagencounter: 6x Enterprise - 8x Sixt - 1x Europcar - 2x Avis - 2x Starcar - 3x Sonstige

Franky

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Registrierungsdatum: 31. Januar 2010

Aktuelle Miete: OPEL MANTA GSI

Wohnort: Leipzig

Beruf: Geldentwerter

Danksagungen: 1037

  • Nachricht senden

62

Freitag, 23. April 2010, 15:03

Ja ok beim Mondeio mit der Frontheizung, das kostet schon was ;(

mir wurde nur damals in meiner Filiale gesagt das es günstiger ist (aufgr Mengenrabat).

Könnte mir vorstellen das es bei nem dreier mehr als ca 250€ kostet,
erscheint mir aber leider etwas hoch bei dir, würde mal vermuten das da die Filialen auch noch etwas zumindestens da am Preis machen können - - - reine vermutung

LG Frank
Mein Facebook ist Mietwagentalk.de :thumbup:

Automieter123

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2010

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 5. Dezember 2010, 16:53

Hallo und guten Abend,

mir wurde dieses Forum empfohlen, da ich im Moment ziemlich in der Luft hänge.
Wie ja schon das Thema des Beitrags ist - Glasschaden beim Mietwagen.

Ich habe mir übers Wochenende, weil ich etwas transportieren musste, über mein Auothaus in der Nähe einen Audi A4 Avant 2.0 TDI augeliehen. Schönes Auto und ich hatte bis gestern Abend wirklich richtig Spass. Leider ist mir auf der Autobahn durch ein voran fahrendes Auto ein (oder zwei) Stein(e) auf die Scheibe geschleudert worden. Das Kennzeichen habe ich und einen Zeugen auch. Wie ich jetzt jedoch gelernt habe nutzt mir das wohl nichts.

Im Vertrag stehen folgende Angaben - jetzt würde ich um Hilfe bitten ob mir jemand sagen kann was ich denn jetzt zahlen muss.
Auf der Homepage des Vermieters steht:

Versicherungsschutz
Die Mietpreise beinhalten eine Haftpflichtversicherung mit begrenzter Deckung von € 100 Mio. Bei Personenschäden: € 8 Mio. je geschädigte Person. Ebenfalls enthalten ist eine Teilkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von € 150,00 je Schadensfall. Die Mietpreise enthalten eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung von € 1.500,00

Auf der Rechnung selbst steht:
Sofern nicht anders vereinbart, ist das Fahrzeug mit einer VK-Eigenbeteiligung von 1500,00 Euro versichert.

Bzw. steht auf der Rückseite noch:
Der Mieter haftet bei selbst verschuldeten Unfällen am gemieteten Fahrzeug für die Reparaturkosten [...] oder für die je Schadenfall vereinbarte Selbstbeteiligung.

Glasbruch wird doch normalerweise über die Teilkasko abgerechnet. Bin ich dann somit etwas "besser dran" und muss nur die 150 Euro bezahlen, die ja der Vermieter auf der Homepage aufgeführt hat?

Wenn ich bedenke, was laut Carglass eine neue Frontscheibe für den Audi kostet, da bin ich mit locker 800 Euro dabei - woher ich das Geld nehmen soll weiss ich ehrlich gesagt nicht :(

Des weiteren - wenn ich den Schaden noch durch Carglass oder so reparieren lassen könnte (ist kleiner als ein 2-Euro-Stück), müssen die das dann annehmen oder können die auf einem Austausch der Scheibe bestehen?

Ich wäre über eine Antwort wirklich sehr dankbar!!!
Automieter 123

paddmo

BMW Fetischist

Beiträge: 1 198

Registrierungsdatum: 10. September 2010

Wohnort: München

Danksagungen: 1408

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 5. Dezember 2010, 20:16

ich kann die da nicht genau sagen was du zahlen musst.
Ich musste damals, bei einem 330d, Steinschalg im sichtbereich 280€ zahlen...

war bei Sixt.
Mieten 2016:

Sixt:
BMW 430d GC, BMW 320d GT, BMW 330dT, BMW 730d, BMW 520dT, BMW 330dT, BMW 530dT, BMW 525xd, BMW 535xdT, BMW 535xd

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 5. Dezember 2010, 21:01

Hallo und guten Abend,

mir wurde dieses Forum empfohlen, da ich im Moment ziemlich in der Luft hänge.
Wie ja schon das Thema des Beitrags ist - Glasschaden beim Mietwagen.

Ich habe mir übers Wochenende, weil ich etwas transportieren musste, über mein Auothaus in der Nähe einen Audi A4 Avant 2.0 TDI augeliehen. Schönes Auto und ich hatte bis gestern Abend wirklich richtig Spass. Leider ist mir auf der Autobahn durch ein voran fahrendes Auto ein (oder zwei) Stein(e) auf die Scheibe geschleudert worden. Das Kennzeichen habe ich und einen Zeugen auch. Wie ich jetzt jedoch gelernt habe nutzt mir das wohl nichts.

Im Vertrag stehen folgende Angaben - jetzt würde ich um Hilfe bitten ob mir jemand sagen kann was ich denn jetzt zahlen muss.
Auf der Homepage des Vermieters steht:

Versicherungsschutz
Die Mietpreise beinhalten eine Haftpflichtversicherung mit begrenzter Deckung von € 100 Mio. Bei Personenschäden: € 8 Mio. je geschädigte Person. Ebenfalls enthalten ist eine Teilkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von € 150,00 je Schadensfall. Die Mietpreise enthalten eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung von € 1.500,00

Auf der Rechnung selbst steht:
Sofern nicht anders vereinbart, ist das Fahrzeug mit einer VK-Eigenbeteiligung von 1500,00 Euro versichert.

Bzw. steht auf der Rückseite noch:
Der Mieter haftet bei selbst verschuldeten Unfällen am gemieteten Fahrzeug für die Reparaturkosten [...] oder für die je Schadenfall vereinbarte Selbstbeteiligung.

Glasbruch wird doch normalerweise über die Teilkasko abgerechnet. Bin ich dann somit etwas "besser dran" und muss nur die 150 Euro bezahlen, die ja der Vermieter auf der Homepage aufgeführt hat?

Wenn ich bedenke, was laut Carglass eine neue Frontscheibe für den Audi kostet, da bin ich mit locker 800 Euro dabei - woher ich das Geld nehmen soll weiss ich ehrlich gesagt nicht :(

Des weiteren - wenn ich den Schaden noch durch Carglass oder so reparieren lassen könnte (ist kleiner als ein 2-Euro-Stück), müssen die das dann annehmen oder können die auf einem Austausch der Scheibe bestehen?

Ich wäre über eine Antwort wirklich sehr dankbar!!!
Automieter 123


so wie Du Dir ja selber die richtige Antwort gegeben hast, bist Du mit 150 Euro dabei

Automieter123

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2010

  • Nachricht senden

66

Montag, 6. Dezember 2010, 07:30

so wie Du Dir ja selber die richtige Antwort gegeben hast, bist Du mit 150 Euro dabei



@ Autovermieter München - danke für deine Antwort.

Ich hoffe nur, dass die Werkstatt bzw. der Verleiher sich auch wirklich daran halten!

Habe nochmal die Angaben auf der Rechnung überprüft. Da steht, dass die umseitigen AGBs und die zur Zeit gültigen Vermietbedingungen gelten. Die Vermietbedingungen stehen auf deren Homepage - somit müsste ich es ja geschafft haben und nur die 150 Euro zahlen.

Dankeschön!

simson311

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 25. Juli 2012, 13:08

Hallo,

habe gerade eine Rechnung von Sixt in Höhe von 880€ erhalten wg. einem Steinschlag bei einem Ford Focus.
Selbstbehalt war 450€. Nun soll ich die 450€ überweisen!

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu umgehen da es sich um einen unvermeidbaren Steinschlag handelt, dies konnte ich nicht beeinflussen?!

lg
:203:

PeterderMeter

unregistriert

68

Mittwoch, 25. Juli 2012, 13:09

Wenn Du den Verursacher findest und dieser das über seine Versicherung regelt: Ja.
Ansonsten nicht.

Beiträge: 2 630

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2009

Danksagungen: 3522

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 25. Juli 2012, 13:10

Kurz: Nein.

Mietkunde

singt Operette in Lübeck und schwebt in der neuen E-Klasse von dannen

Beiträge: 8 946

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: E-Klasse

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Konzertsänger und Chordirigent

: 374182

: 6.85

: 2069

Danksagungen: 16482

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 25. Juli 2012, 14:06

für solche Fälle empfehle ich leihwagenversicherung.de!
Bitte nicht als Werbung sehen, sondern als Empfehlung :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

franky (25.07.2012), NorthLight (26.07.2012)

simson311

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 25. Juli 2012, 14:34

für solche Fälle empfehle ich leihwagenversicherung.de!
Bitte nicht als Werbung sehen, sondern als Empfehlung :)
Danke, aber leider zu spät!
Kann man eigentlich die die Rechnung für Glasbruchschäden von der Steuer absetzen?:D
:203:

PeterderMeter

unregistriert

72

Mittwoch, 25. Juli 2012, 14:37

Kann man eigentlich die die Rechnung für Glasbruchschäden von der Steuer absetzen?:D

Nein, aber Du kannst damit das Bundesverdienstkreuz beantragen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (25.07.2012), simson311 (25.07.2012), Geigerzähler (25.07.2012), EUROwoman. (25.07.2012), Jan S. (26.07.2012)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 375

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11418

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 25. Juli 2012, 15:21

Kann man eigentlich die die Rechnung für Glasbruchschäden von der Steuer absetzen?

Wenn es eine berufliche Miete war, sprich doch mal deinen Steuerberater darauf an.

KarlNickel

Autoholiker

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Danksagungen: 1981

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 7. August 2012, 10:05

Moin zusammen,

ich hatte auch vor einigen Wochen einen Glasbruch/Steinschlag (Riss vom Rückspiegel bis in die obere rechte Ecke der Scheibe ;() bei einem Subaru Forester von Sixt. Mittlerweile hat sich die Schadensregulierung bei mir gemeldet: Die Scheibe wurde von CarGlass für knapp 700€ ausgetauscht und im Zuge der Selbstbeteiligung darf ich die Kosten komplett tragen. Dass ich etwas zahlen muss, steht außer Frage. Ich finde allerdings 700€ für den Austausch der Scheibe eines (Plastik-) Autos dann doch etwas überteuert.

Ich habe mal etwas gegooglet und Pauschalangebote gefunden, bei denen der Austausch der Scheibe (Teile + Arbeit) ca. 400-500€ gekostet hätten. Der Preisunterschied erklärt sich vor allem durch den Preis der Scheibe - der liegt zwischen 150-450€ für ein Neuteil. CarGlass hat die Scheibe mit knapp 400€ abgerechnet. Die Arbeitskosten lagen bei allen Angeboten bei ca. 200€. Das sind schon krasse Unterschiede...

Am Freitag möchte ich zum Subaru-Händler gehen und ihn mal um ein Kostenvoranschlag für den Kompletttausch der Scheibe bitten, um einen ernsthaften Vergleich machen zu können. Sollte dessen Angebot auch bei ca. 400-500€ liegen, möchte ich Wiederspruch bei Sixt einlegen. Meint ihr, das macht Sinn? Den Weg über einen Anwalt oder ähnliches will ich mir aber sparen - das ist mir der Stress nicht wert.

Viele Grüße
Karl

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 191

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7200

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 7. August 2012, 10:11

Wie stellst du dir das vor?

Der Geschädigte legt dir eine Rechnung vor über die tatsächlich angefallenen Kosten, dir passt das nicht und sagst ne ist nicht. ich hätte jemanden gekannt der wäre billiger.

Bei fiktiver Abrechnung würde ich das ja noch halbwegs verstehen können, aber bei tatsächlich durchgeführten Reparaturen wird es "sehr schwer"...
"Liquor up front, Poker in the rear"

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.