Sie sind nicht angemeldet.

Spaßfunktionsmieter

Fortgeschrittener

  • »Spaßfunktionsmieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

: 856

: 1,000.00

: 3

Danksagungen: 436

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. September 2014, 15:09

Reifen&Felgenschaden mit Sixt-Skoda Superb

Gestern haben wir beim Einparken den Bordstein mitgenommen, Auto war ein Skoda Superb Kombi.
Ich habe den Schaden der nächsten Sixt-Station gezeigt. Daraufhin wurde ich zunächst zum Reifenvertragspartner geschickt.
Habe dann ein Tauschfahrzeug von der Station bekommen, Reifen und Felge sind wohl hinüber.
Waren 17Zoll Felgen mit Pirelli Sommerreifen. Ich rechne mit 300-400€ (davon ausgehend, dass Felge+Reifen+Montage in Rechnung gestellt wird), großzügig gerechnet -
Was meint ihr ?

Vollkasko ging über die GW Gold(Selbstbehalt 230€), zusätzlich habe ich die LWV.
Ich rechne stark damit, dass wir den Schaden selber zahlen müssen, da die Bereifung unter Ausschlüsse bei der Mietwagen-VK fällt.
Habt ihr hierzu andere Erfahrungen gemacht?

Ich werde natürlich hier weiter berichten wie es abläuft.
Danke schon mal
Wrong Side Up?

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

: 43334

: 6.48

: 109

Danksagungen: 1473

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. September 2014, 15:18

Der Schaden sollte durch die Leihwagenversicherung abgedeckt sein. Sie wirbt ja explizit damit, dass auch Reifen versichert sind.

Zitat

Bei uns sind selbst die schadensanfälligsten Autoteile - sprich Dach, Fenster, Reifen und Fahrwerk - im Schutz inbegriffen. Dies ist bei den Anderen oft nicht der FalI.
Am besten sofort den Fall der LWV und der GW anzeigen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spaßfunktionsmieter (06.09.2014)

Spaßfunktionsmieter

Fortgeschrittener

  • »Spaßfunktionsmieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

: 856

: 1,000.00

: 3

Danksagungen: 436

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. September 2014, 16:05

Danke für deine schnelle Antwort.
Allerdings steht in den Versicherungsbedingungen unter Allgemeine Ausschlüsse:
"3. Vollkaskoversicherung
Ausgeschlossen ist der Versicherungsschutz, wenn Sie bei dem Autovermieter keine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben."

Das ist genau dieser heikle Punkt, wozu es mWn im Forum noch keine Erfahrungen gibt.
Wobei die Sache laut Bedingungen eigentlich klar ist - es wird nicht gezahlt.
Wir werden sehen...
Wrong Side Up?

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 482

Danksagungen: 7230

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. September 2014, 16:17

Die Vollkasko würde den Reifenschaden eh nicht abdecken. In sofern ist das doch nicht relevant.
Und wenn es da Nachfragen gibt, dann warst Du über die GW ja abgedeckt.
Regulierung auf diesem Weg hat schon mal geklappt. Wurde von einem User (Mietkunde?) hier im Forum beschrieben.
Mit Deinem Kostenüberschlag liegst Du aber sowas von daneben:
Rechne lieber mit 500€.
Der Sixt-Gutachter!! (ja, bei einem Reifenschaden!!!) wird sicher gute 350€ Netto für die Reparatur (Material + Arbeit) + ca. 70€ Nutzungsausfall, 20€ Sachverständigenkosten und 50€ Auslagenpauschale berechnen.

Ach Moment! Das oben zählt NUR FÜR DEN REIFEN!
Die Felge kommt mit sicher 200-250€ dazu!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spaßfunktionsmieter (06.09.2014), Mietkunde (06.09.2014), deevid (22.09.2014)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 577

Danksagungen: 33505

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. September 2014, 16:20

Und der andere Reifen auf der Achse plus Montage etc.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 482

Danksagungen: 7230

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. September 2014, 16:21

Und der andere Reifen auf der Achse plus Montage etc.

Auf die Idee sind sie NOCH nicht gekommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (06.09.2014)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 696

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11879

  • Nachricht senden

7

Samstag, 6. September 2014, 16:21

Wobei zumeist nur ein Reifen getauscht wird, wenn das Fabrikat noch verfügbar ist...

deevid

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 9. April 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. September 2014, 15:07

Zitat

Der Sixt-Gutachter!! (ja, bei einem Reifenschaden!!!) wird sicher gute 350€ Netto für die Reparatur (Material + Arbeit) + ca. 70€ Nutzungsausfall, 20€ Sachverständigenkosten und 50€ Auslagenpauschale berechnen.
Weis jemand, ob die ca. 70 € Nutzungsausfall wirklich vom Mieter verlangt werden dürfen und wenn ja, wie Sixt das nachweisen kann. Danke!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Tob (19.08.2015)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. September 2014, 15:21

Weis jemand, ob die ca. 70 € Nutzungsausfall wirklich vom Mieter verlangt werden dürfen
Wenn ein Nutzungsausfall entstanden ist, kann der Geschädigte diesen regelmäßig vom Schädiger ersetzt begehren. Dazu bedarf es jedoch gewisser Voraussetzungen. Der Nutzungsausfall muss tatsächlich entstanden sein, dies kann dann der Fall sein, wenn
a) das beschädigte Kfz nicht mehr fahrbereit ist und/oder
b) für die Dauer der Reparatur.

Gewiss müsste Sixt darüber einen Nachweis führen, dies könnte jedoch mit Vorlage der Reparaturrechnung oder Vorlage eines Gutachtens (welches bestätigt, dass das Kfz nicht fahrbereit war) geschehen. Die Höhe des Nutzungsausfalls bemisst sich nach gerichtlich anerkannten Listen.

Im Übrigen meine ich, dass eine Nutzungsausfallentschädigung auch in den AGB von Sixt geregelt ist.
Edit: zumindest wird darin auf die "allgemeinen Haftungsregeln" verwiesen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

deevid (22.09.2014), Tob (13.03.2015)

deevid

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 9. April 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. September 2014, 15:27

Weis jemand, ob die ca. 70 € Nutzungsausfall wirklich vom Mieter verlangt werden dürfen
Wenn ein Nutzungsausfall entstanden ist, kann der Geschädigte diesen regelmäßig vom Schädiger ersetzt begehren. Dazu bedarf es jedoch gewisser Voraussetzungen. Der Nutzungsausfall muss tatsächlich entstanden sein, dies kann dann der Fall sein, wenn
a) das beschädigte Kfz nicht mehr fahrbereit ist und/oder
b) für die Dauer der Reparatur.

Gewiss müsste Sixt darüber einen Nachweis führen, dies könnte jedoch mit Vorlage der Reparaturrechnung oder Vorlage eines Gutachtens (welches bestätigt, dass das Kfz nicht fahrbereit war) geschehen. Die Höhe des Nutzungsausfalls bemisst sich nach gerichtlich anerkannten Listen.

Im Übrigen meine ich, dass eine Nutzungsausfallentschädigung auch in den AGB von Sixt geregelt ist.

Danke, wie würden Sie folgende Situation bewerten:

ich hatte einen Reifenschaden. Sixt benötigte jedoch 2 Wochen, einem Autohaus, zu welchem ich das beschädigte Fahrzeug nach Absprache mit Sixt auf eigene Kosten brachte, einen Reparaturauftrag zu erteilen.

Habe bis jetzt noch keine Rechnung erhalten, warte aber sehr gespannt darauf. Die Kosten für die Reparatur habe ich bereits über das Autohaus erfahren. Der Reifen war auf Lager, der Wechsel hätte also unverzüglich durchgeführt werden können.

sijuherm

All-in

Beiträge: 1 010

Registrierungsdatum: 1. April 2009

: 11136

: 9.26

: 45

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. September 2014, 15:30

Ich rechne stark damit, dass wir den Schaden selber zahlen müssen, da die Bereifung unter Ausschlüsse bei der Mietwagen-VK fällt.

Ist doch eh nicht relevant, da es ja kein reiner Reifenschaden ist, sondern der Reifen zusammen mit der Felge beschädigt wurde und damit die CDW greift.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spaßfunktionsmieter (22.09.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. September 2014, 15:41

ich hatte einen Reifenschaden. Sixt benötigte jedoch 2 Wochen, einem Autohaus, zu welchem ich das beschädigte Fahrzeug nach Absprache mit Sixt auf eigene Kosten brachte, einen Reparaturauftrag zu erteilen.
Ich verstehe das so: 1. Reifenschaden, 2. Auto nach Absprache mit Sixt in ein Autohaus gebracht, 3. Sixt erteilt 2 Wochen später jenem Autohaus einen Reparaturauftrag = das Auto stand 2 Wochen lang im Autohaus.
Aber: du schreibst selbst, noch keine Rechnung erhalten zu haben. Da wäre es doch am sinnvollsten, diese abzuwarten und sich dann Gedanken zu machen? ;)

Mit dem Nutzungsausfall verhält es sich i. d. R. so, dass im Sachverständigengutachten eine voraussichtliche Reparaturdauer angegeben wird, der Nutzungsausfall ist dann für diese o. tatsächliche Dauer der Reparatur geschuldet, wenn sie denn nachweislich stattgefunden hat. Ein darüber hinausgehender Nutzungsausfall wäre eigentlich nur dann geschuldet (wobei hier der Einzelfall zu beachten ist), wenn der Schädiger schuldhaft eine Reparatur verhindert, z.B. wenn das Auto einer Person gehört, die so arm ist, dass sie sich die Reparatur nicht leisten kann aber die Versicherung nicht bezahlt. Dann müsste die Versicherung u.U. auch für die gesamte Dauer der Regulierung Nutzungsausfall zahlen. Da Sixt aber durchaus die Mittel für eine solche Reparatur hätte, ist meine persönliche Meinung, dass Nutzungsausfall vorliegend nur für die Dauer der Reparatur geschuldet wäre.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

deevid (22.09.2014), Tob (13.03.2015)

deevid

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 9. April 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. September 2014, 15:49

@ LZM vielen Dank für die ausführliche Antwort. Schaden ist "erst" 7 Wochen her und ich gehöre zu der Sorte von Menschen, die immer erst vom schlimmsten ausgehen. Ein Glück sind Leute wie Sie in diesem Forum und helfen, Sachverhalte richtig abschätzen zu können. Habe schon viel fürs leben gelernt in diesem Forum was Versicherungen und Unfallschäden angeht ;-)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 482

Danksagungen: 7230

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. September 2014, 19:02

Nutzungsausfall wird nach Sanden/Danner/Küppersbusch berechnet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

deevid (22.09.2014)

Spaßfunktionsmieter

Fortgeschrittener

  • »Spaßfunktionsmieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

: 856

: 1,000.00

: 3

Danksagungen: 436

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. September 2014, 23:31

Um hier meinen Fall mal ein wenig upzudaten, auch wenn ich bis jetzt nur über den Ablauf der Schadensmeldung berichten kann, denn bis zum Ausgang wird es wohl noch einige Wochen/Monate dauern:

08.09.14:

(1)Schadensmail von Sixt erhalten, mit Schadennummer:
Reifen vorne / Beifahrerseite / Riss
Alufelge vorne / Beifahrerseite / Kratzer / 5-10 cm (bis Grundierung)


+ Onlineformular zum Ausfüllen, getan

(2) Schadensmeldung an Germanwings, Rückmeldung von AXA mit Aktennummer am selben Tag:

+ Fragebogen zum Ausfüllen, siehe PDF

Fragebogen AXA Versicherung.pdf

(3) Schadensmeldung an LWV, Rückmeldung mit Aktennummer am selben Tag:

LWV will folgendes

- Kopie Ihres Versicherungsscheins
- Schreiben des Autovermieters über seinen Schadenersatzanspruch
- Kostenvoranschlag/Gutachten/Reparaturrechnung
- Fotos vom Schaden
- detaillierte, schriftliche Schilderung des Schadenhergangs und polizeiliche Unfallmitteilung
- vollständiger Mietwagenvertrag
- Übernahme- und Rückgabeprotokoll
- Zahlungsnachweis der Mietwagenkosten (Kreditkartenabrechnung oder Kontoauszug)
- Nachweis der Schadenbelastung (Kreditkartenabrechnung oder Kontoauszug)
- Ihre Bankverbindung für die Erstattung

Seitdem warte ich auch Rückmeldung, in Form von Schadenersatzanspruch, von Sixt.
Wrong Side Up?

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (22.09.2014), Scimidar (23.09.2014), 12nine (23.09.2014), TheMechanist (23.09.2014), Spilletti (23.09.2014), Mercutio (25.11.2014), Tob (19.08.2015)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.