Sie sind nicht angemeldet.

JLorenz86

Schüler

  • »JLorenz86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

1

04.03.2011, 16:04

Unfall bei Buchbinder, Versicherung über LH CC

Hallo zusammen,

da jetzt mein Unfall vom September 2010 endlich abgearbeitet ist, will ich meine Erfahrungen mit Buchbinder und der Lufthansa mit euch teilen.

Kurz zum Unfall selbst: Es war ein Auffahrunfall, bei dem mir jemand hinten aufs Auto aufgefahren war, weil ich für (großes) Wild gebremst habe. Letztendlich habe ich eine Teilschuld bekommen, weil das Wild leider nicht nachweisbar war.

Buchbinder hatte dann die Kaution einbehalten, quasi als Anzahlung. Das kam mir zwar komisch vor, allerdings habe ich erst mal eingewilligt.
Am nächsten Morgen habe ich dann beim Lufthansa Versicherungsservice angerufen und den Schaden gemeldet. Kurz danach kam eine Mail mit der Vorgangsnummer.

Jedenfalls kam dann im März, nach immerhin sechs Monaten eine Rechnung von Buchbinder. 650€, zahlbar sofort, ohne Abzüge. Dass ich inzwischen umgezogen war, und das auch mehrmals der Station mitgeteilt hatte, interessierte Buchbinder wenig. Die Rechnung ging also erst mal an die alte Adresse.

Bis sie dann in meinem Briefkasten war, verging genau eine Woche. Ich also los zur Station und nochmal auf den Umzug hingewiesen und darauf, dass ja bereits 250€ bezahlt seien. Die RSA meinte dann, dass sie die Adressänderung nochmals eingibt. Die Rechnung sollte ich einfach um 250€ kürzen.
Außerdem habe ich sie gebeten, mir das Gutachten des Schadens zuzusenden, für die Lufthasa-Versicherung. Auch kein Problem, schickt sie mir zu.

Die Rechnung habe ich dann noch kopiert und an die Lufthansa weitergeleitet. Zurück kam dann ein Standardschreiben, mit Unterlagen die noch benötigt werden. Etwas überrascht war ich, dass die Lufthansa auch das Übergabeprotokoll haben will. Aber gut, dürfen sie gerne haben...

Eine Woche später gab's dann tatsächlich Post von Buchbinder. Leider aber nicht das erhoffte Gutachten, sondern eine erste Mahnung. Abgeschickt, einen Tag nachdem ich in der Station war und an die alte Adresse... Die Rechnung war zu dem Zeitpunkt allerdings schon bezahlt

Zum Glück stand auf der Mahnung auch ein zuständiger Sachbearbeiter. Also ab zum Telefon. Den netten Menschen auch direkt erreicht und verwirrt. Wie? Umgezogen? Wie, wir haben noch Kaution von Ihnen? Tastaturgeklimmper, warten,... "Oh ja, tatsächlich, da stehen noch 250€ und der Rest ist ja auch bezahlt." Dann ist ja alles ok und die Adresse will er auch noch schnell ändern. Gutachten soll ich per Mail bekommen....

Ein Tag später: EMail von Buchbinder. Das Gutachten :101:

Heute dann wieder Post, zweit Briefe, einmal Buchbinder, einmal Lufthansa.
Buchbinder: Zweite Mahnung ?(
Wieder anrufen. Wieder der nette Mensch, wieder verwirrt. Wieder Tastaturgeklimmper, warten.... Oh ja, ist ja alles bezahlt. Ich soll die Mahnung ignorieren, er kümmert sich darum...
Lufthansa: Bla bla bla, "übernehmen wir den Schaden und überweisen auf Ihr angegebenes Konto..." :101:

Kurz zusammengefasst: Lufthansa top, Buchbinder absolutes Chaos!

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Racer X (04.03.2011), Dauermieter-Das Original (04.03.2011), otternase (04.03.2011), Mr. C (04.03.2011), Flowmaster (04.03.2011), Arlain (04.03.2011), bentheman (04.03.2011), gwk9091 (04.03.2011), Timbro (04.03.2011), Hobbes (05.03.2011), Zwangs-Pendler (07.03.2011), Niko (07.03.2011), wieland7 (08.03.2011), Alex-4u (15.03.2011)

t-u-f-k-a-h

.. Du bist so ehrlich zu jedem, Du bist so herrlich dagegen ..

Beiträge: 11 121

Danksagungen: 6556

  • Nachricht senden

2

04.03.2011, 16:14

Du hast also 650€ (250€ Kautionsrest + 400€ Überweisung) an Buchbinder geleistet und von der LH CC 420€ (650€ Schaden - 230SB) zurückbekommen?
Racer X
Moderation


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Hunderte Erfahrungsberichte vom exklusiven Specialcar bis zum günstigen Urlaubsflitzer!

roz

Profi

Beiträge: 887

Registrierungsdatum: 03.09.2010

: 53587

: 7.62

: 291

Danksagungen: 410

  • Nachricht senden

3

04.03.2011, 16:16

Kurz zusammengefasst: Lufthansa top, Buchbinder absolutes Chaos!
Na, besser so, als andersrum!
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Dauermieter-Das Original

Jetzt amtlich: Seit über 11 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 532

Registrierungsdatum: 29.08.2009

Aktuelle Miete: BMW 535d X-Drive von Sixt

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Opernsänger

Danksagungen: 7556

  • Nachricht senden

4

04.03.2011, 16:25

Danke für diese Schilderung ! Nicht ohne Grund miete ich kaum etwas bei :220: - der Nummer 1 für "FKK-Liebhaber" ...

JLorenz86

Schüler

  • »JLorenz86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

5

04.03.2011, 16:34

Du hast also 650€ (250€ Kautionsrest + 400€ Überweisung) an Buchbinder geleistet und von der LH CC 420€ (650€ Schaden - 230SB) zurückbekommen?


Ja genau. Ich musste den Zahlungsbeleg der Überweisung und die Abrechnung des Monats einreichen, in dem ich gemietet hatte. Daraus konnte man ablesen, dass ich 285€ Abbuchung + 400€ Überweisung = 35€ Miete + 650€ Schaden hatte.

BTW, die Überweisung musste auch über die Kreditkarte laufen, hat mir der LH-Versicherungsservice am Telefon gesagt.

paddmo

Profi

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 10.09.2010

Wohnort: München

Danksagungen: 905

  • Nachricht senden

6

04.03.2011, 16:49

Was wäre den wenn du kein Übergabeprotokoll gehabt hättest?
Ich habe bei Sixt noch nie eins bekommen/verlangt - war das ein Fehler?
Mieten 2012:

Sixt: BMW 520dA Touring, BMW 525dA Touring, Audi A6 3.0 Avant, BMW X1 23dA, BMW 320dA Touring

BMW-on-Demand: X5 4.0d

JLorenz86

Schüler

  • »JLorenz86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

7

04.03.2011, 17:15

Hmm...
Bei Sixt stehen die Vorschäden auf dem Mietvertrag, den die Station ausdruckt.

Ich denke, dass es darum geht, zu sehen, ob es Vorschäden gab. Aber sicher bin ich nicht.

Hier mal der Auszug aus der Mail:

Zitat

Vielen Dank für Ihre Mail zur Mietwagen-Vollkaskoversicherung. Zur weiteren Bearbeitung des Schadens benötigen wir noch folgende Unterlagen:

Ø detaillierten Kostenvoranschlag oder Reparaturrechnung mit Fotos (ggf. bei Buchbinder anfordern)
Ø polizeiliche Schadenmeldung bzw. detaillierte Schilderung des Schadenhergangs
Ø vollständiger Mietwagenvertrag
Ø Übernahme- und Rückgabeprotokoll
Ø Kreditkartenabrechnung aus der die Buchung der Anmietung hervorgeht
Ø Kreditkartenschadenbelastung bzw. Nachweis der Schadenbelastung
Ø Ihre Bankverbindung für die Erstattung

Die besagten Unterlagen können Sie gerne auch per E-Mail zukommen lassen.

JLorenz86

Schüler

  • »JLorenz86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

8

15.03.2011, 19:06

Unerfreuliches Updade

So, leider geht der Wahnsinn mit Buchbinder weiter.

Nachdem ich schon ernsthaft gehofft habe, dass man ich der Rechnungsabteilung von Buchbinder "Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum bis 1000" doch noch in letzer Sekunde gelernt hat, kam heute die "dritte und letzte Mahnung".

Der gleiche Mitarbeiter, der mir am Telefon immer wieder sagt, dass er alle Zahlungen sieht, und dass alles in Ordnung ist, droht mir jetzt also rechtliche Konsequenzen an.

Ich habe ihm dann eine höfliche aber Bestimmte EMail geschrieben, dass er vielleicht noch ein Mal den Fall prüfen soll, um sich und mir unnötigen Ärger zu sparen. Konsequenz: Schweigen.

Also wird meine nächste Begegnung mit der Firma Buchbinder wohl vor Gericht statt finden. Schade.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gn8 (15.03.2011), Poffertje (15.03.2011), otternase (15.03.2011)

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23.09.2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

9

15.03.2011, 19:16

Tu DIR einen gefallen:

einfach nicht mehr auf Buchbinder reagieren. Denn wenn die noch mehr Geld haben wollen, müssen die eben vor Gericht ziehen.
Erst wenn du Post vom Gericht oder Gerichtsvollzieher bekommst, kannst du denen ja die Zahlungsbelege unter die Nase halten. Danach müsste Buchbinder wiederum beweisen, dass sie trotzdem berechtigte Forderungen haben.

Damit wäre die Sache geklärt.

Problematisch könnte es nur werden, wenn du in der Zwischenzeit noch mal bei diesem Unternehmen mieten möchtest.

EDIT: Sicher, dass du auch auf das richtige Konto überwiesen hast? Weil es liest sich so, dass Buchbinder den Zahlungseingang noch nicht registriert hat.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

JLorenz86

Schüler

  • »JLorenz86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

15.03.2011, 19:23

Bei Buchbinder werde ich so schnell ganz sicher nicht mehr mieten wollen, dafür sind mir meine Nerven zu schade...

Ja, das Geld ging ganz sicher auf das richtige Konto. Die überwiesenen 400€ stehen auch auf der Mahnung aufgeführt. Was immer wieder fehlt, sind die 250€ Kaution, die Buchbinder nach dem Unfall einbehalten hat. Ich habe auch schon drei mal alle KK-Abrechnungen seit der Miete überprüft. Das Geld ist definitiv noch bei Buchbinder.

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.