Sie sind nicht angemeldet.

timotheus-

Anfänger

  • »timotheus-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 13.01.2012

  • Nachricht senden

1

13.01.2012, 17:48

Hertz - Schaden von 760 Euro abgebucht, ohne Kommentar 4 Wochen nach Abgabe ich weis von nix

Hallo,
Ich brauche eure Hilfe. Habe jetzt so einige ähnliche Fälle hier im Fourum durchgeforstet, aber noch keine konkreten Vorschläge zum weiteren Prozedere gefunden.
Also habe vor 4 Wochen einen Umzugswagen bei Hertz gemietet. Der Wagen war an allen Seiten demoliert. Habe das auch ins Übergabeprotokoll eintragen lassen. Ich habe den Wagen dann am Flughafen einen Tag später abgegeben. Bei der Abgabe wollte sich niemand den Wagen ansehen. Auf der letzten Kreditkartenrechnung sehe ich dann, dass die Kaution noch nicht zurück ist. Beim Gespräch mit der Herz Hotline sagt man mir, dass ein Schaden im Wert von 760 Euro eingetragen ist.
Mir hat man vorher nichts mitgeteilt. Ich finde jetzt dummer weise das Übergabeprotokoll nicht mehr, weis gar nicht ob ich es noch habe. Der Typ bei der hotline sagte, ich sollte der Schadenstelle ne mail schreiben, und denn Fall schildern.
Meine Meinung ist nur Abzocke ohne Ende. Bin mir jetzt nicht sicher, ob das ganze ohne Anwalt gut geht. Und ob ne mail nicht die Gefahr birgt, das sie mir daraus wieder nen Strick drehen?

Wäre um konkrete Hilfe sehr Dankbar!

Nomi2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 06.05.2010

Beruf: Autovermietung

Danksagungen: 271

  • Nachricht senden

2

13.01.2012, 18:10

Um was für einen Umzugswagen handelt es sich denn ? Einen Transporter oder einen Lkw ?
:205:

timotheus-

Anfänger

  • »timotheus-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 13.01.2012

  • Nachricht senden

3

13.01.2012, 20:56

Ein Transit FT 350EL. Denk mal das müsste noch unter Transporter laufen.

peak_me

some like it hot

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26.03.2010

Danksagungen: 13689

  • Nachricht senden

4

17.01.2012, 13:09

Als erstes bei der Abgabestation anrufen, den Fall schildern und darum bitten, Informationen zu dem Fall rauszusuchen (Was soll überhaupt beschädigt worden sein?). Wenn sich dort herausstellt, dass es sich nicht um einen Fehler gehandelt hat, das Schadensgutachten mit Fotos und Rechnung anfordern.
Dann bei der Abholstation anrufen und bitten, das Übergabeprotokoll herauszusuchen, es wird 12 Monate in der Station archiviert. Wenn du alles hast, hier nochmal melden oder alles einscannen und in die Galerie laden, damit wir uns es mal anschaun können. Dabei persönliche Daten (auch die von Mitarbeitern, zB Unterschriften o.ä.) unkenntlich machen. Es gibt zu viele Variabeln, um auf alles einzugehen. Am besten ist es, persönlich bei den Stationen vorbeizuschauen und mit den Mitarbeitern zusammen die Unterlagen anzuschaun.

wichtigste Punkte: Ist der bemängelte Schaden sicher nicht auf dem Übergabeprotokoll? Wurden die Fotos vom Fahrzeug genau in der Position gemacht, in der du es abgegeben hast? Stimmen die km-Stände auf dem Gutachten o.ä. mit dem deiner Rückgabe überein?
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (17.01.2012)

Nomi2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 06.05.2010

Beruf: Autovermietung

Danksagungen: 271

  • Nachricht senden

5

18.01.2012, 22:24

Grundsätzlich finde ich schon verwunderlich das die Selbstbeteiligung in Höhe von 760,00€ einbehalten wurde ?!

Die max. Belastung im Transporterbereich liegt bei 750,00€. Kann ja auch ein Tippfehler sein.

Ansonsten schick mir doch mal das Kennzeichen des Transits oder Deine Mietvertragsnummer, dann kann ich die Unterlagen sichten und weitere Details prüfen um Dir genauere Infos geben !
:205:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

spooky (18.01.2012)

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.