Sie sind nicht angemeldet.

alberto550

Anfänger

  • »alberto550« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Januar 2014

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Januar 2014, 21:20

Roadtrip Marseille-Genua bzw. Barcelona-Marseille

Liebe Community,

meine Freunde und ich planen für diesen Sommer einen 10-tägigen Roadtrip von Barcelona nach Marseille oder Marseille nach Genua entlang der Küste. Beim Zeitraum haben wir an Juni gedacht, haben uns aber noch nicht endgültig festgelegt, sind also auch für einen anderen Zeitraum offen. Beim Thema "Mietwagen" sind wir leider am verzweifeln ;( . Wir würden ein Auto gerne ab dem Startpunkt mieten, und es am Ende des Trips abgeben. Leider haben wir da nicht so den durchblicken, und hoffen bei euch auf Hilfe zu stoßen. Vielen Dank! :)

invator

Profi

Beiträge: 1 159

Registrierungsdatum: 25. Juni 2013

Wohnort: Würzburg

Beruf: Schiffbauingenieur

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 68257

: 7.63

: 315

Danksagungen: 2551

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Januar 2014, 23:50

Hallo Alberto,
da es ja alles noch nicht sonderlich konkret ist, würde ich an eurer Stelle einfach mal auf den Internetseiten der großen Autovermieter (denn ich denke kleine, lokale wollen ihre Fahrzeuge am Ende der Miete wieder haben) herumspielen.
Verschiedene Zeiträume, verschiedene Fahrzeugklassen bringen unterschiedliche Preise.
Da beide Strecken etwa 500km betragen sollte es bei zehn Miettagen nie zu KM-Begerenzungsproblemen kommen.
Es gibt auch Vergleichsportale für Autovermietungen. Damit kenne ich mich aber nicht aus, einfach mal 'ne Suchmaschine benutzen.

Wenn ihr konkrete Fragen habt, kann euch hier auch besser geholfen werden :)

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2513

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Januar 2014, 09:08

Länderübergreifende Rückgaben würde ich mir vorher schriftlich bestätigen lassen, sonst könnten im schlimmsten Fall Rückführungsgebühren aufkommen.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (20.01.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Januar 2014, 12:38

@alberto550:
Barcelona nach Marseille oder Marseille nach Genua entlang der Küste
:thumbup: Viel schönere Strecke... von Barcelona bis Marseille sieht man nicht viel außer franz. Festland.
Wir würden ein Auto gerne ab dem Startpunkt mieten, und es am Ende des Trips abgeben.
10 Tage für 500km? Da dürfte es aufgrund der widrigen Umstände (Einwegmiete im Ausland mit Rückgabe in anderem Land = hohe Kosten) günstiger sein, wenn ihr ein Auto in Marseille oder Genua (je nachdem, wohin ihr günstiger fliegen könnt) anmietet und es dort nach 7-10 Tagen retourniert und von dort aus zurückfliegt.
Aufgrund der kurzen Strecken zwischen den sehenswerten Punkten (Monaco, Cannes, Nizza etc.) könnt ihr immer noch genügend Zeit investieren.

Bei Fragen zum Thema Maut & Spritpreise hilft der Routenplaner auf adac.de sehr gut weiter, dort lässt sich die zu erwartende Maut sehr präzise berechnen. Eure Strecke wäre davon betroffen. Die Spritpreise in Frankreich und Italien sind ebenfalls hoch. Dies würde ich in meine Kalkulation mit einbeziehen.

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 506

Danksagungen: 2313

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Januar 2014, 12:51

Die Spritpreise in Frankreich und Italien sind ebenfalls hoch. Dies würde ich in meine Kalkulation mit einbeziehen.
In Frankreich immer abseits der Autobahn bei einer der Großen Supermarktketten tanken (Carrefour, Leclerc, Auchan etc.). Das spart richtig Geld. Eine Übersicht der aktuellen Spritpreise für Frankreich gibt es hier: http://www.prix-carburants.gouv.fr/

Grüße
Admin RosaParks
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (20.01.2014), Jan S. (20.01.2014), Geigerzähler (20.01.2014)

alberto550

Anfänger

  • »alberto550« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Januar 2014

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Januar 2014, 23:39

Hallo Leute,

vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten!

@LZM also meinst du, wir sollen einfach die Strecke wieder zurückfahren ?

@RosaParks danke für den Tipp!

@invator was für einen Vermieter würdest du generell empfehlen ?

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Januar 2014, 02:01

@alberto550:
@LZM also meinst du, wir sollen einfach die Strecke wieder zurückfahren ?
Ja! Dürfte euch weniger kosten, als eine Einwegmiete. Ob ihr exakt die gleiche Strecke fahrt oder eine andere liegt natürlich bei euch, wobei die Strecke an der Küste am reizvollsten ist und daher auch einmal in jede Richtung befahren werden könnte.

Edit: Im Ausland empfiehlt es sich, auf einen der "großen" (aus Deutschland bekannten) Vermieter zurückzugreifen. Selbstverständlich solltet ihr euch zunächst am Preis orientieren. Allerdings ist Hertz regelmäßig etwas schwierig, was den Kundenservice anbelangt. Ich tendiere daher zu Sixt/Europcar. Eine gute Flotte haben eigentlich alle drei in Südfrankreich. Aufgrund der geneigten Kundschaft werdet ihr dort viele Top-Modelle der Vermieter sehen, meist sogar mit deutscher Zulassung.

alberto550

Anfänger

  • »alberto550« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Januar 2014

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Januar 2014, 11:07

Ok, ich habe mich mal ein bisschen umgeguckt und habe festgestellt, dass die traditionellen Anbieter sehr teuer sind. um die 400€. Bei mietwagen-billiger.de würde man da schon mit 250-300 wegkommen. Sind die Anbieter vertrauenswürdig ?

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Januar 2014, 14:24

@alberto550:

Grundsätzlich ja, es könnte jedoch Defizite beim Kundenservice geben. Erst ein Problem wenn man darauf angewiesen ist aber dann ist es ein Problem.
Falls ihr euch sicher seid: durch Reservierungen mit Vorauszahlung lässt sich oft noch sparen. Alternativ auch mal über adac.de/autovermietung suchen, wenn der Hauptmieter Mitglied ist. Der ADAC gewährt oft gute Rabatte auf Mietwagen.

Auch würde ich darauf achten, wie bei den Vermietern die Betankung geregelt ist. Anders als in Deutschland wird im Ausland zusätzlich zum Mietwagen teilweise noch der volle Tank verkauft, man muss ihn vor Abgabe nicht voll tanken. Also kommen evtl. noch 80 EUR für Sprit on top. Der günstige Anbieter wäre dann nicht mehr so günstig. Einfach mal schauen, was da in den Details steht. Ich bevorzuge Angebote die man mit vollem Tank übernimmt und mit vollem Tank zurückgibt, so lassen sich die Kosten besser kalkulieren.

Spaßfunktionsmieter

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

: 856

: 1,000.00

: 3

Danksagungen: 436

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Januar 2014, 14:33

Stell doch mal eine Anfrage hier:

Der große Preis-Anfrage-Thread

Mit den nötigen Details kann dir dort, bezüglich günstiger Raten, eventuell noch geholfen werden ;)
Wrong Side Up?

alberto550

Anfänger

  • »alberto550« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Januar 2014

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Januar 2014, 20:56

Vielen Dank, für die vielen Antworten! Leider, haben wir uns in der Gruppe wegen dem Trip nicht einigen können, also fällt er ins Wasser.

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Januar 2014, 04:14

Alter... :wacko:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dmx (22.01.2014), Animals (22.01.2014), roz (22.01.2014)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.