Sie sind nicht angemeldet.

iMace

Erleuchteter

Beiträge: 4 323

Danksagungen: 6454

  • Nachricht senden

1 231

Montag, 29. Juli 2013, 09:29

Meine letzte Fanmail habe ich an die Behörde geschickt - die Bescheinigung vom ASP Seminar :D
Und das geht (zumindest im Main-Taunus-Kreis) sogar ganz unkompliziert per eMail!
i nspiriert

Xelebrate

Heute zum letzten mal hier.

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Zuhause.

Beruf: Webbrowser

Danksagungen: 2874

  • Nachricht senden

1 232

Samstag, 3. August 2013, 15:04

So, ich mal wieder:

Diesmal hat die Freie- und Hansestadt Hamburg meine Adresse herausgefunden und mir ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro angeboten. Ich soll mit einem Car2Go im absoluten Halteverbot (Elbchaussee/Liebermannstr.) gestanden haben. Kann ich mich leider gar nicht dran erinnern und muss das mal genauer nachforschen... Ich wüsste nicht, warum ich da geparkt haben sollte ...

Mal sehen ...

Edit: Also, gefahren habe ich den Smart am Tag zuvor, jedoch ganz woanders abgestellt (steht auch in der Car2Go Fahrtenübersicht so drin), daher Mail an die Bußgeldstelle gesendet:

Zitat

Sehr geehrter Hr. Bußgeldeintreiber,

bezugnehmend auf ihr Schreiben vom 31.07.2013 möchte ich ihnen mitteilen, das ich nicht der gesuchte Fahrer des Fahrzeuges HH-GO 8YYY bin.

Besagtes Fahrzeug habe ich am zwar am 07.07.2013 um 22:09 Uhr angemietet und am 07.07.2013 um 22:25 Uhr in der Jarrestrasse abgestellt, die Miete wurde zu diesem Zeitpunkt jedoch beendet, worüber Car2Go als Halter des Fahrzeuges sicherlich Auskunft geben kann.

Ich nehme an, das es sich seitens Car2Go um einen Fehler handelt, das ich ihnen als Fahrer gemeldet wurde.

Der obigen Begründung folgend bitte ich um kostenfreie Einstellung des Verfahrens gegen mich.

Vielen Dank &

Mit freundlichen Grüßen,


Xelebrate

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 23. September 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Nervigen Leuten auf die Nerven gehen...

: 26432

: 8.21

: 60

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

1 233

Samstag, 3. August 2013, 16:54

Wenn ich von der Polizei nen Verwarngeld von 35€ aufs Auge gedrückt bekomme und vor Ort nicht bezahlen darf, gibts dann eigentlich auch eine Frist in der mir die Rechnung geschickt werden muß???
Best of: :122: BMW 328i F31 :123: BMW X1 25d XDrive :124: Mini Cooper S Cabrio :63: Citroen C3 Picasso HDi90

MasterBS

Fortgeschrittener

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 30. September 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: Elektroniker

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

1 234

Samstag, 3. August 2013, 17:05

Ganz ganz ganz, ganz ganz ganz ganz ganz böse Fanmail bekommen :cursing: :

keines der Dinge habe ich getan. Habe also erstmal Einspruch eingelegt und Montag gehts zum Anwalt..
:203: :222:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sosa (03.08.2013), Crz (03.08.2013)

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 038

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18645

  • Nachricht senden

1 235

Samstag, 3. August 2013, 18:26

Hattest du aber das Fahrzeug mit dem angegebenen Kennzeichen in der Zeit gemietet und warst auch am angegebenen Ort?
oder einfach nur Verwechslung des Kennzeichens?

MasterBS

Fortgeschrittener

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 30. September 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: Elektroniker

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

1 236

Samstag, 3. August 2013, 18:48

Ich war schon tatsächlich zu angegebener Zeit mit dem genannten Kfz dort unterwegs gewesen. Nur, wie gesagt, Gesetze habe ich keine gebrochen.
:203: :222:

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 038

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18645

  • Nachricht senden

1 237

Samstag, 3. August 2013, 18:52

Achso, also so eine Verwechslung war es schonmal nicht.
Kannst du denn vielleicht nachvollziehen, wie jemand solche Vorwürfe erheben könnte? Hast du da mal die Lichthupe betätigt oder hast zum rechts überholen angesetzt? Oder liegt hier eine Verwechslung vor und du hast derartiges dort nicht mal ansatzweise gemacht?

quart

alter Dreier

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2008

Beruf: Loseblattsammler

Danksagungen: 506

  • Nachricht senden

1 238

Samstag, 3. August 2013, 18:55

Ich würde öffentlich zu dieser Sache garnichts weiter ausführen und auch jedwede Einlassung vorher mit einem Anwalt besprechen. Vor allem würde ich zunächst jede Äußerung unterlassen, die mich zur angegebenen Zeit an den angegebenen Ort bringt.

HROyal

Schüler

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 15. Juli 2013

Beruf: Politikwissenschaftler in Ausbildung

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

1 239

Samstag, 3. August 2013, 19:01

Gibt es denn irgendwo eine Angabe zu den Beweismitteln?

Wie soll man solches Verhalten festhalten ohne Videobeweis? Sollte das per Videowagen aufgenommen worden sein, müsste das doch normaler Weise auch sofort geahndet werden und nicht erst im Nachhinein.
So erscheint es mir, als ob da jemand privates die Anzeige aufgegeben hat.
Ob du das Verhalten an den Tag gelegt hast, kannst nur du wissen.
Der letzte Satz kommt mir jedoch ziemlich spanisch vor bezüglich des "Versuchs" Rechts zu überholen.

Ist ansonsten alles fachgerecht auf dem Schreiben? Ich sehe da keine Anschrift, etc.. Auch die Ortsangabe finde ich ziemlich ungenau.

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

1 240

Samstag, 3. August 2013, 19:34

Ich war schon tatsächlich zu angegebener Zeit mit dem genannten Kfz dort unterwegs gewesen.
Nur, wie gesagt, Gesetze habe ich keine gebrochen.
Trotzdem kann es eine Verwechslung sein. Sixt hat sicherlich mehrere BMW mit ähnlichen Kennzeichen und wer Zeugenaussagen aus dem Gebiet des Straßenverkehrs kennt, weiß, daß Wagenfarbe, Modell und genaues Kennzeichen oft ein Problem darstellen.
Wie muß man sich einen Versuch rechts zu überholen vorstellen?

mf137

Profi

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Danksagungen: 496

  • Nachricht senden

1 241

Samstag, 3. August 2013, 19:51

Wahrscheinlich von hinten mit Schwung angekommen und dann auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt um ausrollen zu lassen, dabei eben gleichauf mit dem Linksfahrer gewesen.
Wobei sich mir dann die Frage stellt, wieso war der Linksfahrer denn dann links, wenn rechts frei war...

MasterBS

Fortgeschrittener

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 30. September 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: Elektroniker

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

1 242

Samstag, 3. August 2013, 20:45

Achso, also so eine Verwechslung war es schonmal nicht.
Kannst du denn vielleicht nachvollziehen, wie jemand solche Vorwürfe erheben könnte? Hast du da mal die Lichthupe betätigt oder hast zum rechts überholen angesetzt? Oder liegt hier eine Verwechslung vor und du hast derartiges dort nicht mal ansatzweise gemacht?
Die Lichthupe betätige grundsätzlich nur, wenn ich jemanden warnen möchte weil er eine unmittelbare Gefahr für mich oder andere VT darstellt.

Rechts überholen tue ich defintiv nie. Falls ein Kfz mit nur kleiner Geschwindigkeitsdifferenz ein anderes Fahrzeug überholt, ordne ich mich zunächst hinter den überholten ein bis die Linke Spur wieder frei wird. So handhabe ich es auch, wenn ein Fahrzeug dauerhaft die Linke Spur blockiert.

Gibt es denn irgendwo eine Angabe zu den Beweismitteln?

[..]

Ist ansonsten alles fachgerecht auf dem Schreiben? Ich sehe da keine Anschrift, etc.. Auch die Ortsangabe finde ich ziemlich ungenau.
Angaben zu Beweismitteln gibt es keine. Und ja, eigentlich kann die Anzeige nur durch jemanden privates entstanden sein. Es fuhr auch kein Fahrzeug ständig vor oder hinter mir.

Das Schreiben an sich sieht ziemlich Amtlich aus. Die Anschriften sind nicht erkennbar, da es sich nur um einen Bildauschnitt handelt.
Wie muß man sich einen Versuch rechts zu überholen vorstellen?
Das Frage ich mich allerdings auch..
:203: :222:

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 506

Danksagungen: 33345

  • Nachricht senden

1 243

Samstag, 3. August 2013, 21:40

na einfach rechts antäuschen.

eine der wirkungsvollsten Methoden um notorische linksfahrer dazu zu bewegen rechts rüber zu fahren. weil dann nämlich Panik ausbricht nach dem Motto: oh, Mist, der meint es ernst, dann lass ich ihn doch besser vorbei bevor die alte neben mir mich ne halbe Stunden lang anschreit und das Gezeter kein Ende nimmt.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MasterKI (03.08.2013), Hans (03.08.2013), nobrainer (03.08.2013), schauschun (03.08.2013), Stath (03.08.2013), Crz (04.08.2013), Zwangs-Pendler (04.08.2013), Pieeet (05.08.2013)

S v e n

Profi

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

1 244

Sonntag, 4. August 2013, 07:22

Sieht ziemlich nach einer privaten Anzeige aus. In meinem Bekanntenkreis wurde mir auch schon von derartigen Anzeigen berichtet. Diese wurden aber immer mangels Beweisen und Aussage gegen Aussage eingestellt.

Hertzdriver1985

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

1 245

Sonntag, 4. August 2013, 07:24

wird wahrscheinlich irgendein Neider gewesen sein, der dich evtl überholen wollte aber nicht konnte :D
Gibt überall kranke Leute...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TMK (05.08.2013)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.