Sie sind nicht angemeldet.

  • »PassatR36« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 692

: 33364

: 9.60

: 169

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. August 2012, 22:33

Getunter Golf versucht zu überholen...

Nabend ,

ich hatte gerade eine unangenehme Situation im Straßenverkehr.

Ich fahr mit meinem 320d in einer 70 Zone und hab einen getunten Golf 4 hinter mir. Der Fahrer ist dauernd dicht aufgefahren und lauerte zum überholen.

Als die 70 Zone aufgehoben wurde, habe ich beschleunigt und dabei ein Fahrzeug überholt.

Der Golf 4 hinter mir überholte das Fahrzeug ebenfalls und wollte in einem "Zug" mich mit überholen. Bis plötzlich Gegenverkehr kam und er heftig bremsen musste und hinter mir wieder eingeschert hat.



Hätte ich ihn überholen lassen müssen ? Er war anscheinend nicht viel schneller.
Bundesstraße, eine Spur für jede Fahrtrichtung. Tempo 100 erlaubt.
:209:


Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 304

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2676

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. August 2012, 22:39

Komischer Beitrag ;)

Naja, was soll man groß dazu sagen... Der Klügere gibt nach und du müsstest den Spinner durchlassen. Vermutlich ist das auch auf rechtlicher Basis so, da du als Verkehrsteilnehmer solche Situationen maßgeblich mitbeeinflussen kannst und daher die Möglichkeit hattest, die Gefahrensituation zu verhindern.

Also, einfach mal locker sehen ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (18.08.2012), Youngster (18.08.2012)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3862

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. August 2012, 22:52

"§ 1 STVO (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht."

Im Zweifelsfall vorbei lassen und locker dahingleiten... ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Theo. (17.08.2012)

mauro85

Autofahrer

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 22. August 2011

Wohnort: München

Beruf: ja

: 23175

: 9.26

: 132

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. August 2012, 23:57

StVO §5 (Überholen):

Einerseits

Zitat

Überholen darf nur, wer übersehen kann, daß während des ganzen
Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist.
Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit
als der zu Überholende fährt.

Andererseits

Zitat

Wer überholt wird, darf seine Geschwindigkeit nicht erhöhen. Der Führer
eines langsameren Fahrzeugs muß seine Geschwindigkeit an geeigneter
Stelle ermäßigen, notfalls warten, wenn nur so mehreren unmittelbar
folgenden Fahrzeugen das Überholen möglich ist. Hierzu können auch
geeignete Seitenstreifen in Anspruch genommen werden; das gilt nicht auf
Autobahnen.

Von daher ist das schwierig zu sagen, was richtig gewesen wäre, da er ja laut deiner Aussage wohl nicht viel schneller unterwegs gewesen ist. Manchmal ist es sicher nicht verkehrt wenn man für andere Fahrer mitdenkt und nachgibt. ;)

  • »PassatR36« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 692

: 33364

: 9.60

: 169

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. August 2012, 01:46

Ich darf mich nicht mehr provozieren lassen :rolleyes: danke für die Beiträge..
:209:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (19.08.2012)

krasser_fritz

früher krasser_fritz

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 30. August 2009

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. August 2012, 06:42

aber mal ganz blöd gesagt, wenn du siehst das von vorne einer kommt und denkst das "wird eng für den Golf" und dann bremst damit er schneller vorbei kommt, sich der Golf Fahrer aber denkt "ui das schaffe ich nicht mehr" und dann auch bremst, dann könnten wohlmoglich alle drei im Graben landen wenns ganz dumm kommt - meint ihr nicht auch?

jimmy

Meister

Beiträge: 2 316

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1088

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. August 2012, 07:42

Mit "wenn" und "hätte" könnte man jetzt hier aber auch allemöglichen Szenarien durchspielen......

S v e n

Profi

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. August 2012, 08:21

Ich darf mich nicht mehr provozieren lassen :rolleyes: danke für die Beiträge..


Sehe ich nicht unbedingt so. Wenn ich es richtig verstehe, hast du beim Tempo 100 einen langsam fahrenden Pkw überholt. Das ist dein gutes Recht. Überholt hast du ihn sicherlich nicht um danach mit dessen Geschwindigkeit weiterzufahren oder? Davon muss der Golf ausgehen. Er überholt das erste Fahrzeug und muss damit rechnen, dass du auf die erlaubte Geschwindigkeit von 100 km/h beschleunigen wirst, sonst hättest du ja nicht überholt. Überholen sollte er erst dann, wenn er davon ausgehen kann, dass du deine Geschwindigkeit beibehälst.

Was hättest du jetzt anders machen sollen? Nach deinem Überholvorgang abbremsen und ggf. den gerade überholten Pkw noch ausbremsen nur damit der Golf vorbeikommt? Die Aktion war vom Golffahrer einfach nicht durchdacht.

Die einzige Alternativ, die es m.E. gegeben hätte, wäre, dass du erst einmal überhaupt nicht überholt hättest und den drängelden Golf dich und den anderen überholen lässt und du dann im Anschluss den vorausfahrenden Pkw in Ruhe überholst.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (18.08.2012), PassatR36 (18.08.2012)

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 036

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18642

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. August 2012, 09:53

Im Straßenverkehr ist meistens gut, einmal begonnene Aktionen auch durchzuziehen. Der Überholende beurteilt die Lage auf Grund des derzeitigen Verhaltens der anderen. Entweder schafft er den Überholvorgang oder merkt zwischendurch, dass es nicht mehr reicht, bricht ab und schert wieder ein. Genau in diesem Fall kann es -wie schon erwähnt- fatal sein, wenn du abbremsen würdest.

Auch bei Vorfahrtsituationen ist es meistens gut, begonnene Aktionen auch durchzuziehen, selbst wenn sie nicht den Regel entsprechen. So wissen wenigstens alle Verkehrsteilnehmer, womit sie es zu tun haben und können sich darauf einstellen. Mittendrin sein Verhalten abrupt zu ändern, stiftet meistens nur noch mehr Verwirrung.
hallo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PassatR36 (18.08.2012)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 430

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9900

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. August 2012, 09:57

Meine Güte. Es ist doch nix passiert. Man darf nicht nach jeder Beinahe Crash Situation ewig viel drüber nachdenken.
Sei froh, dass es so ausgegangen ist. So was zeigt einem immer wieder schön auf, wie schnell was passieren kann und man wird wieder vernünftiger.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jan S. (18.08.2012), PassatR36 (18.08.2012)

Beiträge: 17 633

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12535

  • Nachricht senden

11

Samstag, 18. August 2012, 10:08

Schönes Schlußwort.

MfG Jan

*closed*
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

detzi (18.08.2012), simson311 (18.08.2012)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.