Sie sind nicht angemeldet.

macedef

Schüler

  • »macedef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 11. Juni 2014

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:04

Eben noch einen Gedanken gehabt...müssten da nicht eigentlich Fingerabdrücke genommen werden oder so? Handelt sich ja in dem Fall um eine Straftat, oder? Da müsste ja Polizei etc. eingeschaltet werden?

LG

shadow.blue

...feiert das Leben.

Beiträge: 2 613

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: S.C.Henker

Danksagungen: 5011

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:07

Bei einem Carsharing Auto halte ich das für nicht zielführend.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

macedef (11.06.2014)

macedef

Schüler

  • »macedef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 11. Juni 2014

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:11

Bei einem Carsharing Auto halte ich das für nicht zielführend.
Hmm ja stimmt, wobei man natürlich an den (möglicherweise) kaputten/beschädigten Stellen nachschauen kann? Also mir geht halt um den Nachweis, dass meine Freundin auf keinen Fall in diesem Auto saß. Ein Techniker ist jetzt am Auto gewesen und bewegt das Auto gerade...ist ja schon mal ein relativ gutes Zeichen, es fährt.

Techniker haben womöglich einen Generalschlüssel, oder? Frage nur, weil angeblich der Schlüssel fehlt...so ein Mist.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 506

Danksagungen: 33345

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:13

Wer sagt eigentlich, dass der Schlüssel fehlt? Die Hotline?
Naja... Warte mal ab.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

macedef (11.06.2014)

SB-City

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Registrierungsdatum: 4. April 2014

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:13

Problem wird wahrscheinlich nicht der fehlende Schlüssel sein, sondern das Car2go sich absichern will und jetzt erstmal Schließzylinder, Wegfahrsperre usw tauschen lässt..

tom.231

Pazifikaner

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 6. Januar 2012

Wohnort: München

Beruf: MUCler

: 49558

: 6.82

: 176

Danksagungen: 5226

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:13

Aber die Polizei einschalten ist vielleicht doch eine ganz gute Idee. Immerhin wurde ein Autoschlüssel entwendet...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

macedef (11.06.2014)

Arlain

Hybrid

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

Aktuelle Miete: NX-74205

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:17

Man kann nach dem Öffnen des Fahrzeugs übrigens den Schlüssel einfach so aus seiner Halterung ziehen, der ist nicht mechanisch gesichert.
Gestartet werden kann das Fahrzeug dann aber erst nach Freigabe durch den Bordcompter (nach PIN-Eingabe etc.).

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (11.06.2014), nomore (11.06.2014), macedef (11.06.2014), shuttle222 (14.06.2014), Icke! (18.06.2014), NorthLight (19.06.2014)

macedef

Schüler

  • »macedef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 11. Juni 2014

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:20

Erste Rückmeldung von Car 2 Go: Ich brauche die 48 Stunden "Benutzung" nicht zu bezahlen - vielen Dank! Das Auto wurde auch gar nicht benutzt, kann man schließlich am KM-Stand nachvollziehen. Und die Dame am Telefon meinte auch, dass ich mir keine Sorgen machen soll, der Vorgang wurde intern als "Diebstahl" vermerkt. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die nette Dame am Telefon den Sachverstand bzw. die mögliche Tragweite nicht ganz verstanden hat.

Bleibt spannend.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Animals (11.06.2014), nomore (11.06.2014)

tom.231

Pazifikaner

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 6. Januar 2012

Wohnort: München

Beruf: MUCler

: 49558

: 6.82

: 176

Danksagungen: 5226

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:44

Bleibt spannend.
Halte uns bitte auf dem Laufenden!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Animals (11.06.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. Juni 2014, 21:12

Das 500€-Handy wurde wieder "fallen gelassen", nur Bargeld entwendet.
Stichwort Handyortung.

@macedef: du solltest in deinem eigenen Interesse eine Anzeige erstatten, evtl. erlangst du für eine spätere Auseinandersetzung so leichter Beweise.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

macedef (11.06.2014)

Crashkiller

Privatmieter

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 21. April 2014

Wohnort: Wien

: 69349

: 5.57

: 399

Danksagungen: 2699

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. Juni 2014, 21:15

Der Schlüssel steckt in einer Halterung, man kann ihn erst nach Eingabe der PIN entnehmen...oder mit roher Gewalt!? 8|
In Wien zumindest kann man den Schlüssel immer herausnehmen, wenn man mal das Auto mit der Karte geöffnet hat. Nur ohne Pineingabe bewegt es sich keinen Millimeter.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nomore (12.06.2014)

Philoxenus

Schüler

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 28. März 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 11. Juni 2014, 21:55

wenn man das hier so liest kriegt man ja schon ein mulmiges Gefühl, zumal das Losfahren bei manch anderem Carsharing ja auch ohne Pin geht..

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 11. Juni 2014, 22:08

Ein Blick in die Car2Go-AGB verrät: es wäre vermutlich gar kein Mietvertrag zustande gekommen, wenn der Dieb mit eurer Karte gefahren wäre bzw. das Fahrzeug geöffnet hätte. Fraglich, ob also Schadenersatz für die Mietzeit geschuldet sein kann.

Allerdings wäre @macedef: verpflichtet gewesen, den Verlust unverzüglich anzuzeigen, um eine Sperre zu veranlassen. Ebenso wird eine Haftung "im gesetzlichen Rahmen" für den Fall vereinbart, dass die Zugangsmittel verlustig gehen und Car2Go dadurch Nachteile entstehen (Beschädigung etc.), also Schadenersatz.

Insofern hätte Car2Go ggf. wohl einen Anspruch gegen @macedef:, umso besser also, wenn von deren Geltendmachung aus Kulanz abgesehen würde.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

macedef (11.06.2014)

macedef

Schüler

  • »macedef« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 11. Juni 2014

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 11. Juni 2014, 22:26

Ein Blick in die Car2Go-AGB verrät: es wäre vermutlich gar kein Mietvertrag zustande gekommen, wenn der Dieb mit eurer Karte gefahren wäre bzw. das Fahrzeug geöffnet hätte. Fraglich, ob also Schadenersatz für die Mietzeit geschuldet sein kann.

Allerdings wäre @macedef: verpflichtet gewesen, den Verlust unverzüglich anzuzeigen, um eine Sperre zu veranlassen. Ebenso wird eine Haftung "im gesetzlichen Rahmen" für den Fall vereinbart, dass die Zugangsmittel verlustig gehen und Car2Go dadurch Nachteile entstehen (Beschädigung etc.), also Schadenersatz.

Insofern hätte Car2Go ggf. wohl einen Anspruch gegen @macedef:, umso besser also, wenn von deren Geltendmachung aus Kulanz abgesehen würde.
Nun ja, den Verlust haben wir ja sofort gemeldet - wir haben diesen leider 2 Tage nach Diebstahl bemerkt. Liegt einfach daran, dass meine Freundin diese Karte noch nie genutzt hat und sie daher nicht an die Sperrung gedacht hat. Bank- und Kreditkarten wurden umgehend gesperrt. Aus den Augen, aus dem Sinn...

Man kann den Standpunkt von Car 2 Go sicher verstehen...aber ist halt insgesamt extrem unglücklich gelaufen. Hoffen wir einfach mal, dass möglichst wenig Schaden entstanden ist.

Ich persönlich nutze DriveNow, zum Glück gibt es da keine Schlüssel, die man klauen kann...aber dennoch beunruhigend, dass man mit der Karte jedes dazugehörige Auto öffnen kann. Bei Verlust der Geldbörse also eine Sache mehr, die man bedenken muss.

Vllt. wäre ein "2-Wege-Verifizierungsverfahren" eine bessere Variante: bei Öffnung des Autos wird ein Code an eine hinterlegte Handynummer geschickt, den man (ggf. umgehend nach Einstieg) eingeben muss, sonst sperrt sich das Auto wieder oder ähnlich. Auch wäre eine Kamera sicher ganz hilfreich, aber wer möchte beim fahren schon beobachtet werden...

Crashkiller

Privatmieter

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 21. April 2014

Wohnort: Wien

: 69349

: 5.57

: 399

Danksagungen: 2699

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 11. Juni 2014, 22:49

Vllt. wäre ein "2-Wege-Verifizierungsverfahren" eine bessere Variante: bei Öffnung des Autos wird ein Code an eine hinterlegte Handynummer geschickt, den man (ggf. umgehend nach Einstieg) eingeben muss, sonst sperrt sich das Auto wieder oder ähnlich.
Genau so ein "2-Wege-Verifizierungsverfahren" gibt es ja bei Car2go:

Something you have: Die Karte selbst
Something you know: Die PIN

Genau deswegen ist das Auto ja auch nicht bewegt worden - die PIN war nicht vorhanden. Noch sicherer wäre evtl noch das ganze mit "Something you are" in Verbindung zu bringen: Fingerabdruck oder Irisscan, aber das würde den meisten - berechtigt - schon zu weit gehen :)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.