Sie sind nicht angemeldet.

kiter77

Profi

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 6. November 2008

Wohnort: Stralsund/Lübeck/Hamburg

Beruf: IT Schlampe

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 08:23

Zitat

Hm komisch, wie gesagt, ich hatte vor einem Jahr 4 Punkte kassiert und nun wieder ein paar Bescheide bekommen, alle waren "korrekt" berechnet. Vielleicht kannte meine Sachbearbeiter selbst die Regelung nicht.....
Eventuell liegts ja am jeweiligen Landkreis oder Stadt, je nachdem wie leer die Kassen sind.

Wann wurde denn der Bußgeldbescheid ausgestellt bei den 4 Punkten und wann die jetzigen Vergehen? Es zählt nicht der Tatzeitpunkt, sondern wann der Bußgeldbescheid rechtsgültig geworden ist.

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 09:14

Eigentlich ist es schon fast peinlich, wenn jemand auf seine Bussgeldbescheide noch stolz ist.

Er hat ja leider nicht geschrieben, wofür die Bescheide waren, denn unteranderm gilt folgendes:

"Ein Fahrverbot wird auch verhängt, wenn innerhalb eines Jahres
2 Geschwindigkeitsüberschreitungen von mehr als 25 km/h festgestellt wurden.
Ist außerdem ist beim dritten Geschwindigkeitsverstoss ein Eintrag in Flensburg möglich."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (21.10.2010)

Addi2505

SIXT-Jünger

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 20. Februar 2010

Aktuelle Miete: BMW 530d (F11) in weiß

Wohnort: Wolfsburg/Hannover

Beruf: Student (ReWi)

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 10:39

Was sollen solche sinnlosen Unterstellung???!!!!
Es ist passiert, es ist alles bezahlt und ich stehe dazu, was soll ich deiner Meinung nach tun - mich als Saubermann hinstellen...
Ich versuche lediglich durch meine Erfahrung hier zum Fall etwas beizutragen! Wenn andere gegen den Baum fahren und keine Versicherung abgeschlossen haben, berichten sie doch auch hier. Willst du da jedes mal mit deinem Zeigefinger kommen, glaub nicht dass das irgendetwas mit zur Diskussion beiträgt.

An meinen Wochendendbuchungen bin ich zu 70% mit Frau und zwei Kindern unterwegs - also halt mal den Ball und stell mich nicht als stolzer Verkehrsraudi hin.

Klar, wenn ich unter Termin-Druck stehe, lass ich den Wagen auch schon mal laufen, aber da bin ich nicht der Einzige sonst würde die Bußgeldzentrale nicht so gute Einnahmen verzeichnen.

Mein Verkehrssünden:
Feb. 2009 4 Punkte
Mai 2010 3 Punkte
Mai 2010 4 Punkte

So ist super ärgerlich, teures Lehrgeld, aber ändern kann ich es nicht. Ungefähr eine Monatsmiete LDAR.
:203: LDAR - gestörter Wochenddauermieter... :203:


Letzte Anmietung: BMW 525d

kiter77

Profi

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 6. November 2008

Wohnort: Stralsund/Lübeck/Hamburg

Beruf: IT Schlampe

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:03

Zitat

Feb. 2009 4 Punkte
Mai 2010 3 Punkte
Mai 2010 4 Punkte
Wenn ich mal davon ausgehe, dass es alles Geschwindigkeitsverstöße mit enstprechender Überschreitung waren und mir die Zeiträume so anschaue, dann ist klar, dass du im Mai 2010 bei den 3 Punkten keine Erhöhung der Strafe bekommen hast, weil der alte Verstoß ja länger als ein Jahr zurück lag.
Der 2. Bußgeldbescheid im Mai mit den 4 Punkten lässt auf ein zeitnahes Vergehen zum 1. Verstoß 2010 vermuten, so dass die Behörde/Landkreis/Stadt bei der Ausstellung womöglich noch keine Kenntnis von dem weiteren Verstoß hatte.

Freu dich einfach, dass die Geldstrafe nicht erhöht worden ist. Die ersten 7 Punkte sind nun aber noch 4-5 Jahre vorhanden und da ist man bei weiteren Verstößen dann ganz schnell im Bereich der Nachschulung oder dem kompletten Entzug des Führerscheins.

Wie sagt ne Freundin immer zu mir "Von meinem Bußgeld finanziert die Polizei ihre Weihnachtsfeier!"

flu111

böhser Onkel

Beiträge: 1 390

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Berlin / Braunschweig

Beruf: Sekretär des Rechts/Links/Oben/Unten

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:07

Gibt auf jeden Fall noch eine gebührenpflichtige Verwarnung mit dem Angebot zum Punkteabbau.

Die Tilgung tritt im Mai 2012 ein, sofern kein neuer Verstoß vorliegt. Dafür gibt es die Überliegefrist von einem jahr, erst danach werden die Einträge komplett gelöscht (bei Geschwindigkeitsverstößen).
Bevor ich deine Füße küsse Werde ich sie dir brechen, Mit einer Knarre zwischen deinen Zähnen Kannst du nur in Vokalen sprechen...

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (21.10.2010), Jan S. (21.10.2010), Poffertje (21.10.2010), Addi2505 (21.10.2010)

kiter77

Profi

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 6. November 2008

Wohnort: Stralsund/Lübeck/Hamburg

Beruf: IT Schlampe

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:21

Zitat

Gibt auf jeden Fall noch eine gebührenpflichtige Verwarnung mit dem Angebot zum Punkteabbau.

Die Tilgung tritt im Mai 2012 ein, sofern kein neuer Verstoß vorliegt. Dafür gibt es die Überliegefrist von einem jahr, erst danach werden die Einträge komplett gelöscht (bei Geschwindigkeitsverstößen).
Die Möglichkeit des Punkteabbaus bei 8-13 Punkten ist quasi die Nachschulung von der ich gesprochen habe. Da er aber schon eine schriftliche Aufforderung bekommen haben müsste und mehr als 8 Punkte hat, kann er dadurch nur noch 2 Punktze tilgen.

Es werden im Mai 2012 nur die letzten 4 Punkte getilgt (immer vorrausgesetzt es gibt keine neuen Punkte). Die ersten 4 Punkte aus Februar 2009 bleiben nun auf jeden Fall bis Februar 2014 bestehen und die 3 Punkte vom Mai 2010 werden noch bis Mai 2015 bestehen bleiben.
Bei Strafsachen wie Alkohol oder Drogen bleiben sie sogar 10 Jahre gültig.

PeterderMeter

unregistriert

52

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:32

500€ kostet das völlig sinnfreie Aufbauseminar heute?

Ich musste vor 10 Jahren noch 400 DM bezahlen.

Mein Vater meinte auch: Selber Schuld. Wer innerorts so schnell fährt, der muss auch mit den Konsequenzen leben.

Aber durch das Aufbauseminar bin ich heute ein viel umsichtigerer und vorteilsverzichtender Autofahrer geworden. :)

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 504

Danksagungen: 33340

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:40

Es werden im Mai 2012 nur die letzten 4 Punkte getilgt (immer vorrausgesetzt es gibt keine neuen Punkte). Die ersten 4 Punkte aus Februar 2009 bleiben nun auf jeden Fall bis Februar 2014 bestehen und die 3 Punkte vom Mai 2010 werden noch bis Mai 2015 bestehen bleiben.


wie kommst du darauf?
die Regelung, die ich kenne, lautet wie folgt: alle Punkte verfallen 2Jahre nach der letzten Tat, sofern keine neue dazugekommen ist.
seit wann gibts da was neues?
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 889

Danksagungen: 534

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:44

500€ kostet das völlig sinnfreie Aufbauseminar heute?
Das würde mich überraschen, ich weiß von einem Arbeitskollegen der Anfang des Jahres dafür knapp 300 gezahlt hat.

So, und jetzt dürft ihr alle anfangen mit "Jaja, natürlich, ein Arbeitskollege..." ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

HO! (21.10.2010)

Timbro83

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 680

Danksagungen: 1345

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:47

500€ kostet das völlig sinnfreie Aufbauseminar heute?
Das würde mich überraschen, ich weiß von einem Arbeitskollegen der Anfang des Jahres dafür knapp 300 gezahlt hat.

So, und jetzt dürft ihr alle anfangen mit "Jaja, natürlich, ein Arbeitskollege..." ;)


Hier in HB inseriert eine Fahrschule immer mit 350 € seit einigen Jahren in der örtlichen Tageszeitung.

Uwe

ungewollt grün

Beiträge: 4 742

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Danksagungen: 1789

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:57

Die Tilgung tritt im Mai 2012 ein, sofern kein neuer Verstoß vorliegt. Dafür gibt es die Überliegefrist von einem jahr, erst danach werden die Einträge komplett gelöscht (bei Geschwindigkeitsverstößen).


Kannst du mir Sinn und Zweck der Überliegefrist erklären?
Hans
Team Moderation

Die Online-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung - zuverlässig und schnell: www.mietwagen-talk.de

on-the-road-again.eu Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so.
On The Road Again @ Facebook

kiter77

Profi

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 6. November 2008

Wohnort: Stralsund/Lübeck/Hamburg

Beruf: IT Schlampe

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 12:02

Zitat

wie kommst du darauf?
die Regelung, die ich kenne, lautet wie folgt: alle Punkte verfallen 2Jahre nach der letzten Tat, sofern keine neue dazugekommen ist.
seit wann gibts da was neues?
Das hatte ich irgendwie noch so im Hinterkopf. Aber habe mich schon lange nicht mehr mit dem Thema beschäftigt. Aber ich habe gerade noch mal nachgelesen, du und flu111 haben recht.

Die 5 Jahre beziehen sich nur darauf, wenn man immer wieder neue Verstöße innerhalb der 2 Jahre hinzu bekommt. Dann verfallen die Punkte spätestens nach 5 Jahren. Hat man in den nächsten 2 Jahren keinen Verstoß, werden die Punkte tatsächlich im Mai 2012 getilgt mit der angesprochenen 1 jährigen Übergangsfrist.
Diese dient ja dazu, dass eventuelle weitere Vergehen, die doch noch in den 2 Jahren begangen wurden von der Behörde noch rückwirkend geahndet werden können. Wären die Punkte aus dem Zentralregister weg, wüsste die Behörde ja nicht mehr,zu welchem Zeitpunkt die Punkte bestanden hätten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hans (21.10.2010)

flu111

böhser Onkel

Beiträge: 1 390

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Berlin / Braunschweig

Beruf: Sekretär des Rechts/Links/Oben/Unten

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 12:08

@Uwe: Es wird somit verhindert, dass Eintragungen gelöscht werden, obwohl kurz vor Ablauf der 2 Jahres Frist ein neuer verstoß begangen wde. Die Verstöße werden ja erst nach Rechtskraft von der zuständigen behörde an das KBA zur Eintragung gemeldet.

Da jetzt der Tattag für die Unterbrechung der Tilgung entscheidend ist, kann innerhalb der Überliegefrist erkannt werden, dass ein neuer Verstoß vorliegt und die Einträge nicht gelöscht werden.
Bevor ich deine Füße küsse Werde ich sie dir brechen, Mit einer Knarre zwischen deinen Zähnen Kannst du nur in Vokalen sprechen...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hans (21.10.2010), Jan S. (21.10.2010), cram (21.10.2010)

PsychoHH

Fahrschüler ôÔ

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 3. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 19:09

Es werden im Mai 2012 nur die letzten 4 Punkte getilgt (immer vorrausgesetzt es gibt keine neuen Punkte). Die ersten 4 Punkte aus Februar 2009 bleiben nun auf jeden Fall bis Februar 2014 bestehen und die 3 Punkte vom Mai 2010 werden noch bis Mai 2015 bestehen bleiben.


wie kommst du darauf?
die Regelung, die ich kenne, lautet wie folgt: alle Punkte verfallen 2Jahre nach der letzten Tat, sofern keine neue dazugekommen ist.
seit wann gibts da was neues?

Jaa wenn in dem Jahr danach nichts neues dazu kommt.

Hatte dasselbe Problem.

Nov 2007 2x geblitzt jeweils 3 Punkte..

Dann wurde Anfang 2010 geblitzt mit einem Punkt.
Jetzt habe ich 7 Punkte...

Also sollte man lieber gleich davon ausgehen, dass es 3 Jahre dauert bis alle weg sind.
Last :203:

MB S 350 bluetec
Audi A4 2.0TDI
MB E 200 CGI / Audi A4 2.0TDI
BMW 730d
BMW 530d GT
Audi TT Cabrio S-Line
BMW 525d
BMW 523i

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 7. Juli 2010

Wohnort: Steinheim

Beruf: Hobbystromberg

: 5205

: 7.01

: 38

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 19:14

Also zu den Kosten des Aufbauseminars kann ich was sagen, is ja noch keine Ewigkeit her. 500€ hatte ich geschrieben ja, allerdings war das der Preis inklusive aller Bearbeitungsgebühren und dem Bußgeld; so weit ich mich entsinnen kann, hatte ich das auch so beschrieben. Aber Leute glaubt mir, der größte Witz waren die 28,23€ (den Betrag hab ich mir genau gemerkt!) für die Zustellung von 5 Din A4 Seiten; auf den ersten beiden Seiten stand, was man mir vorwirft und ich an einem Aufbauseminar bis zum xx.xx.xxxx teilgenommen haben soll, sonst Führerscheinabgabe. Auf den restlichen Seiten waren Adressen von Fahrschulen in meiner "Nähe" (teilweise bis 100km entfernt), die solche Kurse anbieten. Und für SOWAS fast 30€? :63: Wahrscheinlich nur, weil sich ein Beamter 5,37 Meter mit der Maus bewegt hat, auf diese 17 mal geklickt hat und den Praktikanten dann damit beauftragt hat, den Ausdruck einzutüten und in den Postausgang zu werfen. Prost Mahlzeit.

Habe für das Seminar 335€ bezahlt; in der Regel sollte es zwischen 300€ und 350€ liegen.

Lg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Timbro (21.10.2010)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.