Sie sind nicht angemeldet.

kiter77

Profi

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 6. November 2008

Wohnort: Stralsund/Lübeck/Hamburg

Beruf: IT Schlampe

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 5. Mai 2011, 01:19

Danke vonPreußen für die nützlichen Tips. Ich finde man kann der Abzocke schon mal den Kampf ansagen.

Ich bin auch mal mit 160-170 km/h mit nem offenen 3er Cabrio von Sixt über die Holländischen Autobahnen gedüst, weil die schön leer waren. Da wusste ich aber noch nichts von den Tempolimits in Holland und hätte aus Unwissenheit ordentlich bluten dürfen, wenn ich erwischt worden wäre. Bin ich deshalb gleich ein Verkehrsrowdy? Da wäre ich dann über jeden Tip dankbar gewesen, irgendwie aus der Sache raus zu kommen.

In Deutschland versuche ich bei größeren Verstößen auch noch irgendwas zu retten, auch wenn es hier viel schwieriger ist, dafür aber auch die Strafen nicht so hoch ausfallen. Trotzdem muss man diese Art von Wegelagerei nicht unterstützen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

vonPreußen (05.05.2011)

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 5. Mai 2011, 08:07

Ich bin auch mal mit 160-170 km/h mit nem offenen 3er Cabrio von Sixt über die Holländischen Autobahnen gedüst, weil die schön leer waren. Da wusste ich aber noch nichts von den Tempolimits in Holland und hätte aus Unwissenheit ordentlich bluten dürfen, wenn ich erwischt worden wäre. Bin ich deshalb gleich ein Verkehrsrowdy?
Ohne jetzt wieder den Moralapostel heraushängen zu lassen: Es ist nunmal in ganz Europa so, dass man sobald man die Grenze überquert mit Geschwindigkeitsbegrenzungen rechnen muss. Dazu stehen direkt hinter der Grenze ja auch ziemlich auffällige Schilder. Daher kann ich bei einem "das wusste ich aber nicht" leider nur mit den Augen rollen :wacko: . Ansonsten halte ich niemanden für einen Rowdy, wenn er bei freier Autobahn schnell fährt, egal ob es ein 3er Cabrio oder ein Fiat Panda ist. Mache ich auch. Bloß wenn man erwischt wird: Siehe oben. ;)
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (05.05.2011), Zwangs-Pendler (05.05.2011), Beeblebrox (05.05.2011), bentheman (26.08.2011)

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 5. Mai 2011, 08:17

Es sagt viel über ein Board aus, in dem ein Beitrag eines rasenden Holländers in dem er sich mit seinen gesammelten Ordnungswdrigkeiten rühmt Danksagungen erhält.


Du weißt doch gar nicht, wofür ich mich genau bedanke. Dem einen oder anderen User mag wohl auffallen, dass ich mich bei einigen Usern für nahezu jedes Bild beanke, was selbst erstellt wurde. Es gehört nämlich einiges an Zeit dazu, die investiert wird für die Community. Außerdem sind Ordnungswidrigkeiten keine Verbrechen :wacko: .

Naja...Du bist Deutschland :119:
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jan S. (05.05.2011), EUROwoman. (05.05.2011), paddmo (05.05.2011), (05.05.2011), vonPreußen (05.05.2011), Satrian (05.05.2011), Timbro (05.05.2011), schauschun (05.05.2011), karlchen (06.05.2011), bentheman (26.08.2011), sean (30.08.2011)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 497

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5788

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 5. Mai 2011, 09:41

Und Ordnungswidrigkeiten sind okay, Verbrechen aber nicht? Wie schaut's mit Vergehen aus? Die sind nur an geraden Tagen okay?

Ich dachte immer der Gedanke hinter Demokratie wäre, dass sich die Minderheit dem Willen der Mehrheit beugt, und nicht, dass die Minderheit die Regeln der Mehrheit umgeht. Aber ich kann da auch falsche Vorstellungen haben.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (05.05.2011)

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 5. Mai 2011, 09:45

Und Ordnungswidrigkeiten sind okay, Verbrechen aber nicht?


Habe ich nicht behauptet. Du machst deswegen aber ein riesen großes Fass auf. Aber bei den wenigen Anwälten die es gibt, kannst du dir ja deine Mandanten aussuchen und die Bösen nicht vertreten :)

Edit: Erinnert mich an meinen ehemaligen Nachbarn, der hinter der Gardine hockt und sofort rausrennt, wenn ich mit einem SUV auf der anderen Seite vor der Einfahrt stand und er nicht mehr ganz sooooooo viel Platz hatte, um rauszufahren.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (05.05.2011), Jan S. (05.05.2011), (05.05.2011), bentheman (26.08.2011)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 497

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5788

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 5. Mai 2011, 10:00

Es geht darum, dass jemand zu schnell fährt … Geschwindigkeitsbegrenzungen werden ja nicht zum Spaß aufgebaut. Wenn sich die Menschen sicherer fühlen, wenn es verboten ist zu rasen, sollte man das respektieren. Von mir aus drück dich um Parktickets (es sei denn du parkst eine Feuerwehreinfahrt zu), aber alles was andere gefährdet geht einfach nicht. Jeder Mensch hat das recht sich sicher zu fühlen. Und wenn die Holländer in der Mehrhheit sagen, als über 130 finden wir unsicher, dann hat man das zu respektieren.

Wie viel weniger Unfälle gäbe es bitte, wenn niemand Drängeln würde (auch nur eine Owi, es sei denn man übertreibt es) … sicher, wenn du drängelst hast du natürlich alles unter Kontrolle, weil jeder Mensch glaubt er hat immer alles unter Kontrolle, man ist ja nciht blöd. Es ist aber einfach nicht so, nur weil es bisher gut gegangen ist, sagt das nichts über das Risiko aus. Menschen haben schwierigkeiten damit niedrige Risiken einzuschätzen (siehe Atomkraft), und deshalb gibt es Regeln.

Über manche kann man streiten, aber über das Sicherheitsbedürftnis fremder Menschen sicherlich nicht, das darf jeder selber festlegen, und wenn sich eine Mehrheit für eine Meinung findet ist die zu respektieren, oder es ist mit den Mitteln eines demokratischen Gesetzgebungsapparates dagegen vorzugehen.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (05.05.2011), Loreley (05.05.2011)

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 482

Danksagungen: 7234

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 5. Mai 2011, 10:52

Jetzt wäre doch mal interessant zu wissen, ob es in der niederländischen Bevölkerung tatsächlich eine Mehrheit für die Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, oder ob es nur eine Mehrheit in der Politik gab.
Soviel dann zum Thema Demokratie.

Ich hab früher vieles falsch gemacht (Geschwindigkeitstechnisch), bin aber arg selten erwischt worden, da ich vorausschauendes Fahren praktiziert habe. Und irgendwie war ich immer derjenige, der der die Fahrfehler anderer mit guten und geübten Reaktionen ausgeglichen hat.
Heute fahre ich in den Bereichen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen max 10km/h zu viel.
Nach Deiner Meinung svaeni müsste ich mich eigentlich zu Tode schämen so etwas zu trauen.
Ergebnis: Unfallfrei seit über 10Jahren (seit FS - Erhalt) - 0 Paybackpunkte in Flensburg und seit 2 Jahren nicht mal mehr ein Parkverstoß.

Naja. Ich gehe mal in die Ecke und schäme mich.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

DOKDON (06.05.2011), bentheman (26.08.2011)

Butterfuchs

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 24. Januar 2011

Danksagungen: 176

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 5. Mai 2011, 10:56

es nervt so unglaublich wenn man einen thread liest und auf nützliche informationen hofft und dann sieht, wie die diskussionen immer weiter ausladen und sich immer weiter vom thema entfernen. macht doch bitte einen extra thread für eure grundsatzdiskussionen auf und gründet am besten noch eine moral- und ethikkommission.

ansonsten sollte es hier doch wirklich nur darum gehen, dem te seine frage zu beantworten, ob "man was machen kann". alles andere gehört hier nicht hin und ist nervig.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (05.05.2011), LDARXDAR (05.05.2011), vonPreußen (05.05.2011), bentheman (26.08.2011), anto (20.02.2012)

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 740

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 5. Mai 2011, 10:59

Danke tufkah, du schreibst eigentlich genau das was ich mir schon dachte.

Jetzt wäre doch mal interessant zu wissen, ob es in der niederländischen Bevölkerung tatsächlich eine Mehrheit für die Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, oder ob es nur eine Mehrheit in der Politik gab.
Soviel dann zum Thema Demokratie.


Nein, das gibt es natürlich nicht, vor allem weil die Polizei in Holland nie in 30-Zonen und an Schulen zu sehen ist, sondern lediglich an "freie" Strecken wo mit wenig Aufwand (1 Polizist und Kamera) viel Geld verdient werden kann. Hier in Holland ist es auch so das jeder Polizist ein minimum an Tickets im Jahr schreiben muss, da er ansonsten nicht befördert wird.

Zum Thema Politik und Geschwindigkeitsbegrenzung, natürlich gibt es im Volk keine Mehrheit für das jetzige System, das Argument der Demokratie ist darum unangebracht. Der Fakt das die jetzige Regierung die Geschwindigkeitlimits gar anhebt (jedenfalls damit beschäftigt ist) tut sein übriges.

Das die Demokratie aber selten den Mehrheitswillen entspricht ist in Deutschland nichts anderes.

Ich hab früher vieles falsch gemacht (Geschwindigkeitstechnisch), bin aber arg selten erwischt worden, da ich vorausschauendes Fahren praktiziert habe. Und irgendwie war ich immer derjenige, der der die Fahrfehler anderer mit guten und geübten Reaktionen ausgeglichen hat.[/quote]

Genau das dachte ich mir auch, auch auf den Autobahnen (in D) wo kein Tempolimit herscht muss man sein Kopf dabei behalten und nicht auf sein "Recht" bestehen. Genauso ist es in Holland, die Autobahnen befindet sich sogar in einem viel besseren Zustand, wenn man das kombiniert mit vorausschauendes Fahren kann man auch hierzulande ausgezeichnet schnellfahren. :117:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

bentheman (26.08.2011)

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 5. Mai 2011, 11:21

Jetzt wäre doch mal interessant zu wissen, ob es in der niederländischen Bevölkerung tatsächlich eine Mehrheit für die Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, oder ob es nur eine Mehrheit in der Politik gab.
Soviel dann zum Thema Demokratie.
Es gibt eben einen Unterschied zwischen direkter Demokratie und repräsentativer Demokratie. Sind trotzdem beides Demokratien.
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 510

Danksagungen: 2332

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 5. Mai 2011, 11:44

Es gibt eben einen Unterschied zwischen direkter Demokratie und repräsentativer Demokratie. Sind trotzdem beides Demokratien.

Und diesen Unterschied dürft ihr gerne in einem neuen Thema ausdiskutieren, wenn ihr möchtet. Hier geht es um "Geblitzt in den Niederlanden" also bitte zurück zum Thema.

Sonnige Grüße aus Berlin
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LDARXDAR (05.05.2011), Jan S. (05.05.2011), Timbro (05.05.2011), bentheman (26.08.2011)

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

42

Freitag, 26. August 2011, 18:01

Geschwindigkeitsverstoß Niederlande

Hallo zusammen,

mein erster Beitrag und gleich ein Hilfegesuch' - ich hoffe mich revanchieren zu können.

Mich hat gestern in der Niederlande ein Blitzer außerorts von vorne geblitzt, Tacho > 110. Der Blitzer war vor einer Tankstellen Ein- und Ausfahrt aufgestellt. Es ist anzunehmen, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h vorgelegen hat.

Nun habe ich die nützlichen Informationen in diesem Thread zusammengesucht und hoffe auf Beantwortung offener Fragen sowie positive Erfahrungen zu einer möglichen Abwendung der außländischen Abzocke.

1. Bei Sixt war ich der einzige eingetragene Fahrer, zudem wurde das Foto von vorne geschossen. Sollte ich dennoch eine Fahrerermittlung provozieren und dem Bußgeldbescheid nüchtern widersprechen? Sollte der Widerspruch bestimmt formuliert werden oder ist eine formloser "Ein Satz" Widerspruch ebenso zielführend? ("Ich widerspreche dem Bußgeldbescheid...")

2. Ich werde mich wie beschrieben auf das WOB-Gesetz berufen und alle relevanten Dokumente auf deutsch anfordern. Gibt es spezielle Dokumente, welche die niederländischen Behörden zur Weißglut treiben und evtl. zu einer Einstellung führen könnten? ("Ich widerspreche dem Bußgeldbescheid und fordere hiermit unter Berufung auf das WOB-Gesetz folgende Dokumente auf deutsch an...")

Bin um jede aktuelle Erfahrung und jeden Hinweis sehr dankbar. In der Niederlande geht es ja quasi erst bei 100 Euro los...

Beste Grüße,
Alex

EDIT: Ich bitte um weiterführende und dem Sinn des Threads dienliche Anworten.

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

43

Freitag, 26. August 2011, 18:06

Wenn Du zu schnell gefahren bist, solltest Du dazu stehen. Alles andere ist Kindergarten.
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (26.08.2011), (26.08.2011), EUROwoman. (26.08.2011), Loreley (26.08.2011), Beeblebrox (26.08.2011), MichaelFFM (27.08.2011), Toni (27.08.2011)

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

44

Freitag, 26. August 2011, 18:17

kann mich da roz nur anschliessen: zu seinen Fehler steht man und fängt nicht mit solchen Kindereien an.

Dass in Holland die Strafen höher sind, war Dir auch vorher bekannt, umso mehr hättest Du auf die Einhaltung der Vorschriften konzentrieren sollen.

Jesbo

Meister

Beiträge: 1 942

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

: 10328

: 7.42

: 37

Danksagungen: 2046

  • Nachricht senden

45

Freitag, 26. August 2011, 18:18

Ich habe ein Déjà-vu.
Dear People of the World,

I don't mean to sound slutty, but please use me whenever you want.

Sincerely, Grammar

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.