Sie sind nicht angemeldet.

bahn

Profi

Beiträge: 729

Registrierungsdatum: 11. April 2008

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

76

Samstag, 27. August 2011, 18:53


Dabei war mir ja schon klar, dass ich mich auf dem Niveau geschlagen geben muss. Es ist wirklich ein Armutszeugnis, wenn ein neuer User - der um Konstuktivität bemüht ist - keine fünf Beiträge verfassen kann, ohne das jeder einzelne völlig auseinandergenommen und in völlig kindischer Zusammenhaltslosigkeit zum Zwecke der Beleidigung kommentiert wird (und das noch von der Moderation).

Das Niveau hast Du selber vorgegeben

Zitat

gut für mich selber entscheiden kann, wann ich zu langsam und wann ich zu schnell bin.

Dann darf man sich nicht wundern, wenn man seine Aussagen selber um die Ohren gehauen bekommt.
Leider lässt sich über den Wahrheitsgehalt Deiner Aussage bezogen auf gesamte die Bevölkerung keine Statistik aufstellen, da
1. viele nicht zugeben würden, dass sie unrecht hatten
2. viele nicht mehr zugeben können, dass sie im unrecht waren...

Ich verstehe auch nicht, wieso Du mit der Argumentation nicht auf den zu erwartenen Strafzettel aus den Niederlanden reagierst. Wenn Deine Argumentation so überzeugend wäre, hättest Du ja auch kein Problem damit, so Deine Interessen gegen die verkehrüberwachende Stelle durchzusetzen und müsstest nicht Mittel und Wege suchen, Deiner Strafe zu entgehen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (27.08.2011), Beeblebrox (27.08.2011), Poffertje (27.08.2011)

Beiträge: 10 848

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 12399

  • Nachricht senden

77

Samstag, 27. August 2011, 18:54

Alberto, Ersafa über Verwandte 1. Grades möglich, dazu aufs WOB-Gesetzt berufen, Zeit schinden und bei Hartnäckigkeit der Behörden mit den Mahnschreiben des Inkassobüros aus Köln schonglieren, da die Eintreibung über einen Gerichtsvollzieher bei Bußgeldern unüblich ist.

Klingt nach Arbeit, also ran!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(27.08.2011), otternase (27.08.2011)

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

78

Samstag, 27. August 2011, 19:00

@bahn: Rechtsstaatlichkeit sieht keine Einzelfallgerechtigkeit vor. Ich denke nicht ein niedriges Niveau vorgegeben zu haben, würde jedoch respektive auf weitere Steilvorlagen zur Niveaulosigkeit verzichten. Es sollte möglich sein, seine Fähigkeiten und Erfahrungen selbstbewusst in Argumentationsketten einzubeziehen.

Recht haben und Recht bekommen sind zwei paar Schuhe, das wird dir jeder Jurist unterschreiben. Es wäre naiv der Angelegenheit rein argumentativ zu begegnen. Ich kann und werde jedoch meine persönlichen Rechte ausschöpfen, welche dieses System ebenso wie Strafen und Überwachungen vorsieht.

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 685

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3632

  • Nachricht senden

79

Samstag, 27. August 2011, 19:16

was die machen, wenn man nicht zahlen kann, weiss ich nicht so genau
Was die Holländer machen, wenn jemand das Bussgeld einfach nicht zahlt, habe ich einmal miterlebt: An der Passkontrolle zur Fähre Hoek von Holland nach Harwich wurde der vor mir (ein Brite) in der Reihe rausgezogen, er müsse noch ein offenes Bussgeld zahlen. Erst weigerte er sich, da wurde ihm recht deutlich gemacht, dass die Weigerung dazu führen würde, dass er festgenommen und mit aufs Revier genommen werde und die Fähre garantiert verpasse... Und das kann nur eine recht geringfügige Tat gewesen sein, denn der Betrag, den er dann zähneknirschend zahlte, lag bei nur 50 EUR...
Man kann also durch Nichtreagieren wohl der Zahlung vorerst entgehen, eine Beibringung in D, auch wenn theoretisch möglich, ist wohl untypisch, sollte dann aber künftig besser nicht wieder nach Holland fahren, das kann sonst unangenehm werden...


Und genau aus diesem Grund sollte man den Prozess auch so lange wie möglich versuchen zu strecken, in dem man alle Bescheide auf Deutsch verlangt bzw. auch die ganzen Beweismittel haben möchte. Dann lohnt sich der Aufwand nicht immer mehr, wodurch das Verfahren eingestellt wird und man auch keine Angst haben muss um wieder in die Niederlande zu reisen.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

kiter77 (27.08.2011), schauschun (27.01.2012)

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 685

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3632

  • Nachricht senden

80

Samstag, 27. August 2011, 19:18

Und ich frag mich grad, wie man(n) diese riesigen Blitzerkästen in den Niederlanden übersehen kann. Oder sind dort mittlerweile auch versteckte, stationäre Blitzer am Start?


Die Analoge sind zwar gut zu sehen, die Digitalblitzer um so schwerer, denn ich kenne einige die farblich an die Umgebung angepasst wurden.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (27.08.2011)

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

81

Samstag, 27. August 2011, 19:21

Und genau aus diesem Grund sollte man den Prozess auch so lange wie möglich versuchen zu strecken, in dem man alle Bescheide auf Deutsch verlangt bzw. auch die ganzen Beweismittel haben möchte. Dann lohnt sich der Aufwand nicht immer mehr, wodurch das Verfahren eingestellt wird und man auch keine Angst haben muss um wieder in die Niederlande zu reisen.

wobei man jedoch nicht darauf hoffen sollte, dass das Verfahren so schnell eingestellt wird, das kann ggf. Jahre dauern, die Holländer haben da notfalls einen langen Atem und wenn man innert dieser Zeit aufgegriffen wird, siehe oben...

Aber -wie gesagt- man kann es drauf ankommen lassen und sofern man nicht nach Holland reist, geht es wohl in aller Regel gut

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 685

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3632

  • Nachricht senden

82

Samstag, 27. August 2011, 19:48

Und genau aus diesem Grund sollte man den Prozess auch so lange wie möglich versuchen zu strecken, in dem man alle Bescheide auf Deutsch verlangt bzw. auch die ganzen Beweismittel haben möchte. Dann lohnt sich der Aufwand nicht immer mehr, wodurch das Verfahren eingestellt wird und man auch keine Angst haben muss um wieder in die Niederlande zu reisen.

wobei man jedoch nicht darauf hoffen sollte, dass das Verfahren so schnell eingestellt wird, das kann ggf. Jahre dauern, die Holländer haben da notfalls einen langen Atem und wenn man innert dieser Zeit aufgegriffen wird, siehe oben..


Wenn ein Verfahren noch läuft wird man wohl kaum aufgegriffen und zur Kasse gebeten....
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

83

Samstag, 27. August 2011, 19:54

Wenn ein Verfahren noch läuft wird man wohl kaum aufgegriffen und zur Kasse gebeten....

doch, es wird unter Umständen eine Sicherheitsleistung in Höhe des erwarteten Bussgeldes verlangt, die bei Einstellung bzw. Entscheidung zugunsten des Verkehrssünders zurückerstattet wird. Das ist durchaus Usus, macht die deutsche Polizei bei Ausländern ohne deutsche Meldeanschrift übrigens auch.

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 685

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3632

  • Nachricht senden

84

Samstag, 27. August 2011, 19:55

Das kenne ich aber nicht aus Holland, dabei habe ich schon einige Bußgeldbescheide erhalten (und so auch ausländische Freunde):

Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gubbler (27.08.2011), Gr3yh0und (28.08.2011)

Beiträge: 10 848

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 12399

  • Nachricht senden

85

Samstag, 27. August 2011, 19:59

Ich kann und werde jedoch meine persönlichen Rechte ausschöpfen, welche dieses System ebenso wie Strafen und Überwachungen vorsieht.

DeJaVu

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

86

Samstag, 27. August 2011, 20:00

Zitat

Das kenne ich aber nicht aus Holland, dabei habe ich schon einige Bußgeldbescheide erhalten (und so auch ausländische Freunde):


OK, mag sein, eigene Erfahrungen dazu habe ich nicht, habe wie gesagt trotz rund einer Erdumrundungen auf hollänidsichem Boden seit 2007 noch nie ein Ticket bekommen. Aber dass es in der Praxis nicht oder selten gemacht wird, heisst nicht, dass es ein unmögliches Ereignis ist, befugt wäre die holländische Polizei dazu, eine Sicherheitsleistung zu fordern.

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 453

Danksagungen: 7210

  • Nachricht senden

87

Samstag, 27. August 2011, 20:05

Da vertraut man einmal auf die geistige Reife der Forenteilnehmer und macht den Thread gegen die eigene Überzeugung wieder auf.

Und siehe da, ich bin wieder enttäuscht worden.

Vielen Dank aber an die User, die sich sachlich dem Thema zugewendet haben egal ob es um Tipps ging oder um gutgemeinte Warnungen und jeweils Erweiterungen inkl. Untermalung mit eigenen Erfahrungen.

*closed* dieses Mal ohne Ausnahme.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Peppone (27.08.2011), (27.08.2011), Blaublueter (27.08.2011), Beeblebrox (27.08.2011), Radio/Active (27.08.2011), Mietkunde (27.08.2011), Gr3yh0und (28.08.2011), Geigerzähler (28.08.2011), Dauermieter-Das Original (26.01.2012)

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 453

Danksagungen: 7210

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 26. Januar 2012, 06:01

Info von rentadriver

Zitat

"Habe bis heute keinen Bußgeldbescheid erhalten. Vllt. auch mal ganz interessant für Leidensgenossen und Interessierte."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (26.01.2012), (26.01.2012)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2015 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.