Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Osterfeld, Köckern, Fläming!

Beiträge: 9 315

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19058

  • Nachricht senden

1 246

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:09

Zitat

Dennoch finde ich die Bilder schon arg.
Die üblichen Crashtests finden bei etwa 50 km/h statt. Die kinetische Energie eines Autos bei 200 km/h ist aber etwa 15-Mal höher als die eines bei 50 km/h.
Aber auch unabhängig davon ist mir völlig bewusst, dass wenn ich mit 200 km/h auf der Autobahn unterwegs bin und die Pflanzen auf dem Mittelstreifen im Nahbereich anfangen, zu einem grünen Band zu verwischen, dass das Fahrzeug nach einem Kontrollverlust genauso aussehen könnte wie in dem Video.
Ich persönlich hab mit Bildern aus dem Video kein Problem: Wenn ich Bergsteigen gehe, gehe ich das Risiko ein, bei einem Fehler mehrere 100 Meter runterzufallen. Wenn ich 200+ km/h auf der Autobahn fahre, gehe ich das Risiko ein, bei einem Fehler mich 10-Mal zu überschlagen und komplett deformiert vor dem nächsten Hindernis zu enden.

Zitat

Hoffen wir einfach mal, dass uns so was nicht passiert.
:209:
hallo

thermoman

/bb|[^b]{2}/

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 2. April 2011

Beruf: Kreativdirektor in der Friedhofsverwaltung

: 15584

: 2.06

: 60

Danksagungen: 1338

  • Nachricht senden

1 247

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:51

Ich sehe es ähnlich wie Sven: der PKW mit Kamera hält klar um dem Ausscherenden (Golf) den Spurwechsel zu ermöglichen. Von hinten kommt der Seat, der sich vermutlich über den haltenden Kamera-Wagen aufregt und nochmal schnell ausschert und anschließend beim Wiedereinfädeln auf die rechte Spur dem Ausparkenden ins Auto fährt.

Zu dem Zeitpunkt, wo der Seat auf die Spur des Kamerawagens wechselt, hat der Ausscherende Golf seinen Spurwechsel-Vorgang schon fast abgeschlossen. Der Seat-Fahrer ist hier meiner Meinung nach erheblich stärker Unfall-Verursacher als Geschädigter.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 587

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10294

  • Nachricht senden

1 248

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:59

Ich sehe es ähnlich wie Sven: der PKW mit Kamera hält klar um dem Ausscherenden den Spurwechsel zu ermöglichen. Von hinten kommt der ldiot mit dem Golf, der sich vermutlich über den haltenden Kamera-Wagen aufregt und nochmal schnell ausschert und anschließend beim Wiedereinfädeln auf die rechte Spur dem Ausparkenden ins Auto fährt.

Zu dem Zeitpunkt, wo der Golf auf die Spur des Kamerawagens wechselt, hat der Ausscherende seinen Spurwechsel-Vorgang schon fast abgeschlossen. Der Golf-Fahrer ist hier meiner Meinung nach erheblich stärker Unfall-Verursacher als Geschädigter.


Golf-Fahrer? der Ausparkende fährt doch den Golf? Das andere sieht aus wie ein Leon? Jedenfalls hab ich erst beim zweiten Angucken eben gesehen, dass der ja von einer Linksabbiegerspur rüberzieht. Dachte, das wäre ne zweispurige Straße. Dann siehts anders aus. Dennoch würde ich mich darauf berufen, dass der andere nicht geblinkt hat beim Ausparken und ich daher nicht davon ausgehen konnte, dass er rausfährt.
Ist mittlerweile so ne Volkskrankheit, dass man ja weder beim Stehenbleiben, noch beim Ausparken, noch beim Spurwechseln blinken muss...
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

thermoman

/bb|[^b]{2}/

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 2. April 2011

Beruf: Kreativdirektor in der Friedhofsverwaltung

: 15584

: 2.06

: 60

Danksagungen: 1338

  • Nachricht senden

1 249

Dienstag, 25. Oktober 2011, 21:01

Ja, ich hatte es zwischenzeitlich editiert, siehe oben.

Der von links kommende Seat blinkt genausowenig - und er fährt auf die Spur, auf der der Golf bereits fährt.

S v e n

Profi

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1485

  • Nachricht senden

1 250

Dienstag, 25. Oktober 2011, 21:06

Ja, ich hatte es zwischenzeitlich editiert, siehe oben.


Ich jetzt auch. ;)

Für mich hatte der Ausparkende überhaupt keine Chance. Er kann nicht im entferntesten erahnen, dass jemand auf der Linksabbiegerspur vorbeizieht.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 587

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10294

  • Nachricht senden

1 251

Dienstag, 25. Oktober 2011, 21:21

Ja, ich hatte es zwischenzeitlich editiert, siehe oben.


Ich jetzt auch. ;)

Für mich hatte der Ausparkende überhaupt keine Chance. Er kann nicht im entferntesten erahnen, dass jemand auf der Linksabbiegerspur vorbeizieht.


Wenn man es so sieht, habt ihr natürlich recht. Dennoch würde ich mich als Leon Fahrer auf das Nicht-Blinken berufen ;). Aber ich bin ja gott sei Dank kein Verkehrsrichter :D.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

1 252

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 16:16

Der Kamerawagen wird aber durch rechtsblinken seinen Einparkvorgang angekündigt haben, womit der Seatfahrer durchaus berechtigt ist den Kamerawagen zu passieren.

Mietkunde

Lost weight in 2018

Beiträge: 10 515

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Opel Grandland X

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 472875

: 6.80

: 2533

Danksagungen: 22001

  • Nachricht senden

1 253

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 16:29

wer ist aus eurer Sicht hier Schuld? :

http://www.youtube.com/watch?v=JauHotevN3c

der direkt auf der Rechten Spur Nachfolgende hat ja den Ausparker rausgelassen; der Leon hat viel zu schnell überholt und ist völlig unüberlegt von der Linksabbbiegerspur wieder nach rechts eingeschert.
Neues Jahr, neues Gewicht
swk2018.wordpress.com

Orga MWT Kartcup 2018
MWT Kartcup 2018 Kartbahn Walldorf am 23.6.2018

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 730

  • Nachricht senden

1 254

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 16:43

wenn man zuviel kohle hat kann man schonmal n Aston Martin crashen und sich dann darüber freuen ...
http://www.youtube.com/watch?v=qRfWcf3dCbM

8|
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

peak_me

Osterfeld, Köckern, Fläming!

Beiträge: 9 315

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19058

  • Nachricht senden

1 255

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 19:34

Zitat

wenn man zuviel kohle hat kann man schonmal n Aston Martin crashen und sich dann darüber freuen ...
http://www.youtube.com/watch?v=qRfWcf3dCbM
Die Gesichtsausdrücke des Fahrers strahlen nicht gerade aus, dass er wirklich weiß was er da tut.
Vielleicht war mangelnde Erfahrung mit stark motorisierten Fahrzeugen eine Ursache für den Unfall.
hallo

Beiträge: 17 840

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 13074

  • Nachricht senden

1 256

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 20:25

Die Gesichtsausdrücke des Fahrers strahlen nicht gerade aus, dass er wirklich weiß was er da tut.


Ähnliches habe ich mir auch gedacht.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 730

  • Nachricht senden

1 257

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 21:31

Naja jedenfalls lacht er noch. Wenn ich so'n Auto gecrasht hätte wäre ich vermutlich weiß angelaufen und umgefallen =).
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 241

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1987

  • Nachricht senden

1 258

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 22:40

wie soll der schaden denn durch den leitplankenpraller kommen? Beide Räder weg...

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1 259

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 23:29

...

um noch mal auf den Crash zurück zu kommen, ich habe beruflich gerade viel damit zu tun. Die ganzen Sicherheitssysteme sind alle auf die US NCAP/ Euro NCAP Crashtests ausgelegt. Wobei der 56 km/h Test (US) gegen eine nicht deformierbare Barriere wohl einer der härtesten darstellt. Bei diesem kommt der Airbag fast schon an sein Limit und der Insasse ist kurz vor dem Durchschlagen des Airbags (Ist auch abhängig von der Motorisierung, da diese das Energieabbauverhalten der Deformationszone stark beeinflusst). Da sind die Frontal-Crashs aus dem EU NCAP nicht so hart. Dass ist auch ein Grund, warum in der EU verkaufte Modelle oft einen anderen Airbag haben als in den USA. Man darf davon ausgehen, das ein Frontal-Unfall größer 70 km/h gegen eine nicht nachgebende Wand/Baum nicht überlebar ist, der menschliche Körper ist doch eine recht fragile Angelegenheit.

Also, immer angemessen :209: , auch wenn manch eine Sixt-Motorisierung einen in Versuchung bringt :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

peak///M (27.10.2011)

thermoman

/bb|[^b]{2}/

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 2. April 2011

Beruf: Kreativdirektor in der Friedhofsverwaltung

: 15584

: 2.06

: 60

Danksagungen: 1338

  • Nachricht senden

1 260

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 23:59

Der Aston Martin in 720p und über 3 Minuten: http://www.youtube.com/watch?v=BvHxqYDWe6M

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

spooky (27.10.2011), Kaffeemännchen (27.10.2011)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.