Sie sind nicht angemeldet.

x-conditioner

Elite-BO$$ und A6 Kenner

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 004

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 15440

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Juni 2018, 14:30

Mazda MX-5 | Sixt Bremen Nord/Aumund

Für eine Wochenendbuchung ITMR gab es Wunschgerecht einen Mazda MX-5 von Sixt Bremen Nord/Aumund.

Obwohl die Station quasi bis obenhin voll mit Cabrios steht, wurde der Wagen extra aus Achim geholt, Respekt und vielen Dank dafür! (der Station wurden vorher alle MX-5 gemopst).





Es ist ein RF (Retractable Fastback = Hardtop Targa) und zum Glück einer der wenigen (?) RF mit Handschaltung. Verbaut ist der 160 PS 2.0 Skyactive mit iELOOP.
Ich war gespannt, da ich fest mit einem Stoffverdeck mit Sakura Ausstattung gerechnet hatte und auf den RF gerne mal testen wollte.



Er steht da als Sport Line in Matrixgrau Metallic mit braunem Nappaleder innen. Weitere Optionen wurden nicht verbaut.
Bei der Sport Line ist aber auch fast alles Serie, vom Navi, über PDC hinten, DAB, Bose (sehr mittelmäßig), Keyless, Spurverlassenswarner (rein akustisch, unbedingt deaktiveren!), Totwinkelwarner, Tempomat bis hin zu Matrix LED (seit diesem Modelljahr wohl erst lieferbar).





Den alten Bordcomputer hat man ersetzt und es gibt ihn nun vollfarbig und wirkt übersichtlicher. Sonst und von der Funktion hat sich aber sonst nichts geändert, außer dass man die Kühlmittelanzeige umstellen kann, dass sie nur bei Temperaturen ab 100 Grad ausschlägt (habe ich selbst nach der Hausstrecke bei 31 Grad nicht gehabt). Ein Wechsel zwischen Öl und Wassertemperatur wäre hier deutlich sinnvoller.

Warum der Bordcomputer die Reichweite unten neben dem Tanksymbol nur auf Reserve anzeigt und sonst nur in einem extra Menüpunkt, ist mir schleierhaft.
Als nettes Detail beim Betätigen des Verdecks zeigt der BC parallel den Vorgang als Animation an (inkl Fortschrittsbalken).



Jaja, das Verdeck. Das charmante „oh Mist Platzregen auf der Autobahn, ich fahr mal eben mit 80 auf die Rechte Spur und hieve das eben zu“ ist vorbei. Ebenso das Öffnen und Schließen binnen 3-5 Sekunden (als geübter). Nun dauert es etwa 14 Sekunden und das größte Manko: Das ist nur bis 10 km/h möglich.
Ich fahre selten 10 km/h, und hatte keine Vorstellung: 1. Gang und Standgas, das sind etwa 8 km/h, schneller darfst du da kaum werden.



Das Matrix LED Licht ist etwas fleckig, aber generell angenehm Hell. Das Adaptive Fernlicht ist relativ grob Aufgelöst, funktioniert aber vernünftig innerhalb der Systemgrenzen.
Sehr bedauerlich und eine der größten Enttäuschungen: Trotz Sport Line fehlt das Sportpaket und damit das tolle Bilstein Fahrwerk, welches Komfort und extrem sportliches und tolles Fahrverhalten kombiniert. Stattdessen hat man ein Fahrwerk mit dermaßen weichen Federn, so was habe ich selten erlebt.
Durch meine Referenzkurven (S-Kurve mit Wellen) Wankt und Schwankt der RF, fängt an sich aufzuschaukeln und beginnt dann zwangsläufig beim Ausfedern ins Untersteuern zu gehen. Das kann jeder 5er oder A6 souveräner.

Kein Vergleich mit dem fast 1900 kg A5 Cabrio letzte Woche, der mit dem weichsten Standardfahrwerk (aka „Dynamikfahrwerk“) da völlig neutral durch ist.
Die Dämpfer sind natürlich dennoch ziemlich deftig, wodurch sich ein merkwürdiges Fahrverhalten einstellt. Die Domstrebe des Sportpakets fehlt auch, was sicherlich nicht hilft und das zusätzliche Gewicht und der höhere Schwerpunkt durch das Hardtop schlagen dann den letzten Nagel rein.



Das Gesamtpaket führt einfach dazu, dass man nur langsam Vertrauen zum Auto aufbauen kann und es sich eher anfühlt, als würde sich das Auto durch Kurven quälen.

NATÜRLICH fährt er trotzdem nett, durchaus Spaßig und der Antrieb macht ist toll und effizient und das Getriebe ist nahe an der Perfektion!

ABER: Wer den normalen MX-5 kennt, und diese Agilität und absolut spaßiges Fahrverhalten erwartet wird (zumindest in dieser Konfiguration) vom RF enttäuscht sein.

Als das für mich geklärt war dachte ich: Ok, der RF ist eher was zum Cruisen, der ist eher was für Leute die es Genießen wollen offen zu fahren.
Zwei Punkte:
  1. Das Cabrio Feeling ist schon echt stark reduziert im RF.
  2. Es entstehen ab 70-80 km/h dermaßen laute Windgeräusche am Targabügel, dass man wenig an Cruisen denkt. Scheinbar fängt sich der Wind am Bügel und verwirbelt dann extrem Laut. Das ist auch etwas abhängig davon woher der Wind gerade weht, mal ist es leiser, mal richtig laut. Die Stelle ist auch noch genau die Rundung neben dem Ohr, dass es sehr unangenehm ist. Während man durch die Kurven knallt ist es nicht so schlimm, da man eh mal schneller mal langsamer fährt, aber „entspannt“, konstant mit 100 km/h offen fahren kann ich fast nicht aushalten. Das geht noch wenn man fit ist, aber wenn sich der Tag dem Ende neigt und man schon etwas erschöpft ist, ist es absolut nervig.
    Das hatte ich noch bei keinem Cabrio und der MX-5 Softtop war deutlich angenehmer offen zu fahren!
    Dazu kommt öfter auch noch ein Wummern, wie man es kennt wenn man bei normalen Autos nur ein Fenster öffnet.
    Vielleicht können das andere, die den RF schon hatten ja mal berichten, wie es bei ihnen war?


Was positiv bleibt: Der RF ist ganz schick, in echt gefällt er mit besser als auf den Bildern, aber für mich ist er in der Gesamtheit eher eine Fehlentwicklung. Lieber ein richtiges, leichtes Coupé vom MX-5 rausbringen und sich das blöde Elektrische Verdeck sparen und den offenen MX-5 beim Softtop belassen!

Dennoch vielen lieben Dank an Sixt Bremen Nord, dass sie mir den MX-5 auf Wunsch besorgt haben!








@mephisto: ;)
(Siehe hier)
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 45 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kazuya (10.06.2018), Sundose (10.06.2018), Scimidar (10.06.2018), mimo (10.06.2018), Sonic215 (10.06.2018), speedy4444 (10.06.2018), McGarrett (10.06.2018), leonardsavage (10.06.2018), Chill&Travel (10.06.2018), dehauer (10.06.2018), Testfahrer (10.06.2018), bwler (10.06.2018), Kami1 (10.06.2018), Ocho (10.06.2018), Brutus (10.06.2018), TheMechanist (10.06.2018), DiWeXeD (10.06.2018), rry (10.06.2018), mauro_089 (10.06.2018), Oberhasi (10.06.2018), Manu (10.06.2018), Il Bimbo de Oro (10.06.2018), MaxPower (10.06.2018), mephisto (10.06.2018), ElBarto (10.06.2018), Matze1204 (10.06.2018), Kombifan74 (10.06.2018), captain88 (10.06.2018), Crashkiller (10.06.2018), Ignatz Frobel (10.06.2018), abuaz (10.06.2018), mattetl (10.06.2018), Geigerzähler (10.06.2018), Arlain (10.06.2018), JoshiDino (10.06.2018), nkjb (10.06.2018), Pieeet (10.06.2018), paddmo (11.06.2018), DoarLoarps (11.06.2018), NightSoul (11.06.2018), Mietologe (11.06.2018), JoulStar (11.06.2018), detzi (11.06.2018), Timbro (11.06.2018), Dresdner (11.06.2018)

lieblingsbesuch

Du hast dir etwas zurecht gelegt und du möchtest, dass es funktioniert.

Beiträge: 1 762

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 110383

: 7.82

: 291

Danksagungen: 2261

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Juni 2018, 15:08

Kannst du was zum Matrix-LED (wirklich Matrix?) sagen?
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

x-conditioner

Elite-BO$$ und A6 Kenner

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 004

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 15440

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juni 2018, 15:31

Kannst du was zum Matrix-LED (wirklich Matrix?) sagen?
Du meinst mehr als das was ich schon geschrieben hatte?
Das Matrix LED Licht ist etwas fleckig, aber generell angenehm Hell. Das Adaptive Fernlicht ist relativ grob Aufgelöst, funktioniert aber vernünftig innerhalb der Systemgrenzen.
Ja, es ist ein echtes Matrix System, also Abblenden nur im Bereich des Verkehrs bei aktivem Fernlicht.
Mit grob aufgelöst meine ich: Es scheint, als würde es nur 3 Bereiche geben. Links außen, Mitte und rechts außen. Wenn also ein Auto erkannt wird, wird die Mitte abgedunkelt, Außen bleibt es an. Kommt es entgegen wird dann rechtszeitig links ausgeblendet. So wie man es von allen Systemen kennt.

Erstaunlicherweise sehen die Scheinwerfer an sich überhaupt nicht wie ein Matrixsystem aus, man sieht eigentlich nur die Linse und das TFL.

Traurigerweise sind Blinker vorne und hinten dennoch als hässliche Halogen/Birnen ausgeführt, was bei einem so durchgestylten Auto ziemlich deplatziert wirkt. Auch die Rückleuchten wirken eher uninspiriert und schwach leuchtend.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lieblingsbesuch (10.06.2018), Chill&Travel (10.06.2018), Scimidar (10.06.2018), Sundose (10.06.2018), mattetl (10.06.2018)

mephisto

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 14. April 2016

Wohnort: HB

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:31


ABER: Wer den normalen MX-5 kennt, und diese Agilität und absolut spaßiges Fahrverhalten erwartet wird (zumindest in dieser Konfiguration) vom RF enttäuscht sein.

Als das für mich geklärt war dachte ich: Ok, der RF ist eher was zum Cruisen, der ist eher was für Leute die es Genießen wollen offen zu fahren.
Zwei Punkte:
  1. Das Cabrio Feeling ist schon echt stark reduziert im RF.
  2. Es entstehen ab 70-80 km/h dermaßen laute Windgeräusche am Targabügel, dass man wenig an Cruisen denkt. Scheinbar fängt sich der Wind am Bügel und verwirbelt dann extrem Laut. Das ist auch etwas abhängig davon woher der Wind gerade weht, mal ist es leiser, mal richtig laut. Die Stelle ist auch noch genau die Rundung neben dem Ohr, dass es sehr unangenehm ist. Während man durch die Kurven knallt ist es nicht so schlimm, da man eh mal schneller mal langsamer fährt, aber „entspannt“, konstant mit 100 km/h offen fahren kann ich fast nicht aushalten. Das geht noch wenn man fit ist, aber wenn sich der Tag dem Ende neigt und man schon etwas erschöpft ist, ist es absolut nervig.
    Das hatte ich noch bei keinem Cabrio und der MX-5 Softtop war deutlich angenehmer offen zu fahren!
    Dazu kommt öfter auch noch ein Wummern, wie man es kennt wenn man bei normalen Autos nur ein Fenster öffnet.
    Vielleicht können das andere, die den RF schon hatten ja mal berichten, wie es bei ihnen war?

Schade, im Vergleich zum Cabrio hätte ich hier beim RF ein besseres Geräuschniveau erwartet.


Kommt mir bekannt vor... ;)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.