Sie sind nicht angemeldet.

Jimmy Breuer

MWT Jagdgeschwader

  • »Jimmy Breuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Home

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. April 2010, 21:27

Mercedes E200 CGI W212 Limousine | SIXT Bonn Bad Godesberg

Anmietstation: Bonn Bad Godesberg
Rückgabe Bonn Bad Godesberg
Km-Stand bei Abholung: 17xxx km
gefahrene Kilometer: nach Umdisponierung auf Grund des Autos ~80km
Erhaltene Klasse: PDAR
Fahrzeug: Mercedes E200 CGI W212 Limousine
Verbrauch: 14,7 Liter Super / 100 km



Vorweg:
Ich weiß mittlerweile, warum Mercedes nicht meine favorisierte Marke ist. Dieses Fahrzeug war das Konservatismus in "Person", da hilft auch LED-Bling-Bling an der Front und am Heck wenig. Und bei einem Upgrade soll man sich ja nicht beschweren, ich versuche mal mich im Zaun zu halten was das Fahrzeug angeht und das zusammen zu bekommen, was noch an Erinnerung übrig ist, auch wenn die "Mercedes-Fachbegriffe" fehlen mögen:


Ausstattung:
Außenfarbe schwarz, motor-ähnliches und lautes Etwas unter der Motorhaube mit Stern drauf, Avantgarde-Ausstattung, Teilleder, Teil-elektrische Sitze, Klimaautomatik, Dekoreinalgen in Holz (schwarz), Sitzheizung für die vorderen Sitze, Alufelgen (Doppelspeiche irgendwas), Licht-Paket, anklappbare Spiegel und Innen- und Außespiegel automatisch abblendend (-> Spiegel-Paket?), Tempomat mit Limit-Funktion, Radio-Navigation APS 50? mit Navi-Kartendarstellung, CD-Slot und Bluetooth Telefonie, Park Distance Control vorne und hinten mit Abstandsdarstellung per LED auf Armaturenbrett für vorne und unter dem Dachhimmel für hinten.


Miete:
Aus FDMR mit Wunsch Diesel wurde ein PDAR E200 CGI mit 5G-Tronic und oben beschriebener Ausstattung. :108:
Scheint auch mit der aktuellen Vulkan-Geschichte zu tun zu haben, dass der Hof fast nur Kernschrott wie Ford Fiasko, Fötus, Citroen C1?, Arsch-Klasse und co. zu bieten hatte. Also wurde es besagter Stern mit dem E der Baureihe W212. Formalitäten problemlos und schnell erledigt, eingetragener Steinschlag in der Windschutzscheibe gecheckt sowie Rundgang ums Auto gemacht. Dabei waren keine weiteren Vorschäden zu sehen.
Einsteigen, Zurechtfinden und losfahren. Also Motor an, losfahren und sofort kamen die ersten Zweifel: "Ist das doch ein Diesel?" Jedenfalls machte der Motor so einen Lärm, dass ich doch noch mal ums Auto bin, um dann doch festzustellen, dass hinten rechts CGI auf der Heckklappe steht. Eigentlich war eine schöne Wochenendfahrt geplant, was ich ob des Autos dann doch lieber mit dem Privatwagen gemacht habe. Ich musste zur Kenntnis nehmen, wie die Spritverbrauchsanzeige immer weiter in die Höhe stieg bis auf 14,7Liter / 100km. Da verging mir die Lust auf das Wochenendtour und so blieb es bei den 80km.
Nach diesen liefen beim Tanken gut 16 Liter Sprit in den Tank. Wenn es nicht so traurig wäre... :111: Das Ganze entstand bei vorrangig Stadtverkehr. Für ein Fahrzeug mit 1,8l Turbomotor und "Blu Äffischenzie" absolut unangemessen. Typisch Mercedes, große Klappe, aber nichts dahinter. Das können BMW und Audi besser. Die 5 Gang Automatik ist des Autos absolut unwürdig und fehl am Platze. :63: Träge und unharmonisch. Auch da liegt BMW selbst mit dem super 6-Gang Automaten meilenweit vorn. Gedenksekunden beim Schalten sind an der Tagesordnung und machen, so überhaupt etwas davon zu spüren ist, den Fahrspaß völlig zu nichte. Der C/S-Knopf der Automatik bewirkt ein Ausdrehen der Gänge, was jedoch keine große Änderung der Motor-Getriebe-Eindrucks mit sich bringt.
Eine Anmerkung zum Fahrwerk: Es mag an den Run Flat Reifen liegen, aber vom Komfort her habe ich mehr erwartet. Das Auto federt unsanft und wirkt doch eher wie ein sportlicheres Auto.
Der Innenraum des Fahrzeuges wirkt kühl und überstylt. Silberne Plastik-Luftauslässe sehen wie selbst lackiert aus und das Kombiinstrument hat den Charme eines Mercedes verloren und wirkt wie bei einem Asiaten. Der Tempomat-Hebel ist gut positioniert und gut zu bedienen, im Gegensatz zum Blinker-Wischer-Hebel, der Mercedes-typisch vom Kaffee-kochen bis Schuhe putzen wieder alles in einem Hebel vereint. Kann mir mal jemand sagen, wie man das Fernlicht permanent eingeschaltet lässt? ?( Ich habe nur die Lichthupe gefunden ?( .
Die Bedienung des "IDrive Systems" ist, gelinde gesagt, in dieser Kombination verbesserungswürdig. Das Navigieren durch die Menüs auf dem kleinen Monitor funktionieren durch Drehen, Kippen und Drücken des Rädchens auf dem Mitteltunnel und den beiden unglücklich positionierten "Zurück"- und "Cancel"-Knöpfchen daneben. Soweit so gut, wenn da nicht auch ein "Aber" wäre: Der Wechsel von Navigation auf Radio, Radio auf Telefon usw. funktioniert ausschließlich mittels Bedienen der Tasten an der Mittelkonsole! Hallo Mercedes, was soll das?
Gute finde ich die Bedieneinheit der Klimaautomatik. Die Kippschalter haben eine sehr gute Größe und das Display ist ausreichend gut ablesbar. Die Positionierung der Bedieneinheit erinnert an den BMW 5er der E39 Generation und könnte auch im W212 etwas höher sein um den Blick nicht völlig von der Straße abzuwenden. Der W211 hatte dies besser gelöst.
Sehr schön sind die Leseleuchten im Innenspiegel, die durch diese Positionierung nicht blenden, auch im W212 sehr schön. Im Gegensatz zum Innenlicht, welches besonders groß gewachsene Fahrer, die ihrem Kopf irgendwie unter das Dach zwängen ;), unausweichlich blendet!
Die Materialauswahl im Innenraum könnte an einigen Stellen besser sein (warten wir auf die Modellpflege), jedoch ist an der Verarbeitung nichts auszusetzen. Es knarzt nichts und ist absolut auf Premium Niveau in der oberen Mittelklasse und braucht sich nicht verstecken vor der Konkurrenz.


Fazit:
Dieses Auto ist mit seinem motorähnlichem Etwas unter der Haube mit nominell 184PS nicht ausreichend motorisiert. Diese Aussage gilt für die 5-Gang-Automatikvariante. Wie es mit der 7G-Tronic von Mercedes aussehen würde, ist allenfalls zu vermuten. Aber schlechter wird es sicher nicht sein. Die "Blue Efficiency" Bezeichnung hat an diesem Auto nichts zu suchen, so hart es klingen mag. Der Stadtverbrauch ist absolut nicht auf der Höhe der Zeit.
Ich danke Sixt dennoch für die Bereitstellung eines Autos an diesem Wochenende und den reibungslosen Ablauf der Miete. Dafür Daumen hoch :thumbsup: , für das Auto an sich gesehen Daumen runter :thumbdown: .


Eine letzte Anmerkung:
Passend zum Auto hat meine Kamera entschieden, alle Bilder auf der Kamera zu shreddern, sodass eine leere Speicherkarte zum Vorscheinen kam. Tut mir leid..
Zitat bentheman: "Die Ess-Klasse hat den Thread entdeckt, macht ihn zu :sleeping:"

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gwk9091 (19.04.2010), cram (19.04.2010), slms (19.04.2010), mcsplendid (19.04.2010), Jesbo (20.04.2010), Trans_AM (20.04.2010), Herr Bernd (20.04.2010), sultanbinaber (20.04.2010), Xperience (20.04.2010), cameo (22.04.2010)

slms

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Beruf: BWL Student

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. April 2010, 21:36

interessanter Bericht, aber wenn du schon einen offenbar nicht ganz schlechten Privatwagen zur Verfügung hast, warum holst du dir dann einen Mietwagen? So schlecht kann der E 200 CGI doch nicht sein, jetzt mal abgesehen vom Verbrauch... ich bin ihn zwar noch nicht gefahren, aber ich kann es schwer glauben. Hier im MWT liest man nur vernichtende Urteile!

gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 675

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 5011

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. April 2010, 21:37

Auch ohne Fotos gibt es für den schönen Bericht ein Danke Schön!

Zum Verbrauch: Wie hast du den gemessen? Vollgetankt - dann gefahren - und anschließend wieder vollgetankt? Bedenke: Das Fahrzeug muss nicht notwendigerweise vollgetankt an dich übergeben worden sein. Also 14 Liter kann ich irgendwie nicht glauben, auch nicht bei einem Benz.
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

yellowdeli

Fortgeschrittener

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 6. April 2008

Wohnort: Gelsenkirchen

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. April 2010, 21:46

Also ich find die E-Klasse auch mit 200 CGI nicht unbedingt so schlecht wie du es hier beschrieben hast. Trotzdem danke für den Bericht.

dauermieter78

Jetzt amtlich: Seit über 19 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 896

Registrierungsdatum: 29. August 2009

Aktuelle Miete: 540d Limo M-Paket von Sixt

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Langzeit-Mieter SIXT

Danksagungen: 10073

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. April 2010, 21:46

Geiler Bericht ! Ich bin herzlich am Lachen !

:206:
Unterhaltsamer als wie man denkt ...

Freme

Fortgeschrittener

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Berater

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. April 2010, 23:22

Berichte doch deiner Anmietstation von deinen Eindrucken. Beim nächsten Mal kriegst du dann für FDMR die A-Klasse.

Ich hatte am Wochenende ebenfalls ein solches Gefährt. Verbrauch lag bei 9,5 Litern nach 550 km. Motor recht leise und aus dem Stand ausreichende Beschleunigung. Für "Kurzstrecken" absolut tauglich.
:203:

Jimmy Breuer

MWT Jagdgeschwader

  • »Jimmy Breuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Home

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. April 2010, 00:46

Mietwagen am Wochenende sind, sagen wir es wie es ist, Spaß Mieten. Und wenn mir ein Wagen dann nicht gefällt, fahre ich ihn auch nicht ausgiebig. Die 14,7 Liter sind das, was das Kombiinstrument angezeigt hat. Die gut 16 Liter, die in den Tank rein gingen, kommen mit Sicherheit auch dadurch zu Stande, dass 1 oder 2 Liter im Tank fehlten bei Mietbeginn. Aber hey, dafür bekomme ich auch ein Auto hingestellt, welches noch eben durch die Waschstraße gefahren wurde; und von der Tankstelle muss der Wagen muss ja auch von der Tankstelle zur Station bei Abgabe. Deshalb mache ich kein Fass auf... Um Gottes Willen ;)
So ist der Benz halt zum Einkaufen gegondelt und was sonst noch in der Stadt erledigt werden muss. Von nichts kommt der Verbrauch sicher nicht :whistling: ...
Mit einem BMW 320d wäre ich auf jeden Fall besser bedient gewesen, und selbst ein 523i lässt sich subjektiv entspannter bewegen, die 6 Pötte machen sich auch durch die Sauger Charakteristik doch bemerkbar.

@Freme:
9,5 Liter/100Km auf 550km sind auch nicht gerade wenig, findest du nicht? ?(
Was kann die Station denn für das Auto? Das war noch das beste, was draus gemacht werden konnte! Ich habe ja geschrieben, dass ich mit dem Ablauf in der Station selbst zufrieden bin.
Zitat bentheman: "Die Ess-Klasse hat den Thread entdeckt, macht ihn zu :sleeping:"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jimmy Breuer« (20. April 2010, 00:52)


Jimmy Breuer

MWT Jagdgeschwader

  • »Jimmy Breuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Home

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. April 2010, 01:10

Man denke sich bitte ein mal "von der Tankstelle" weg im Beitrag hier drüber und überlese einige Flüchtigkeits- und Rechtschreibfehler im eigentlichen Erfahrungsbericht. Danke :)
Zitat bentheman: "Die Ess-Klasse hat den Thread entdeckt, macht ihn zu :sleeping:"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jimmy Breuer« (20. April 2010, 01:20)


Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 121

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12375

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. April 2010, 10:01

Danke für den Bericht. An deiner Stelle und mit deinen Voraussetzungen hätte ich die Miete gar nicht erst angetreten, wäre billiger gewesen.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5983

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. April 2010, 10:59

Ich kann deinen Unmut echt nicht verstehen... vorallem, für 80km einen Mietwagen zu nehmen, hätte ich mir wirklich verkniffen. Der E200 CGI ist beim besten willen kein schlechtes Fahrzeug und man sollte ihn nicht mit den 6 Zylinder Audi- oder BMW Motoren Vergleichen. Der A6 2,0T ist sogar aus Erfahrungswerten heraus sogar noch ein wenig "schlechter" als die kleine E- Klasse, wie es beim 520i aussieht, kann ich nicht beurteilen, weil noch nicht gefahren. Der E200 CGI ist sicherlich kein Rennwagen, dennoch bestimmt auch nicht so schlecht wie von dir dargestellt.
Die Gedenksekunde ist abewr wirklich ein wenig störend...

Zum Fernlicht: Es war bestimmt das ILS mit dem automatischen Fernlicht verbaut, wenn man den Hebel nach vorne drückt, dann bleibt das Fernlicht auch dauerhaft an, bzw. schaltet sich automatisch ein, da er dann das automatische Fernlicht hat. (Welches sich übrigens auch ganz einfach deaktivieren läßt, und dann hat man "manuelles" Fernlicht)

Zum Verbrauch: Ich glaube du übertreibst ein wenig mit den 14l auf 100km, denn ich hatte am WE ein E200 CGI Cabrio und habe bei offenen Dach und zügiger Fahrweise gerade mal 10,5l verbraucht. Von dahr kann deine Fahrweise nur extremst digital gewesen sein.
Meinen C180GCI aut. fahre ich derzeit mit seeehr viel Spaß mit 9,5 litern...

Dennoch Danke für den Bericht. btw. mit dem Citroen oder der A- klasse hättest du bestimmt genauso wenig Spaß gehabt, aber die hätten auch weniger verbraucht ;)
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Die Ess-Klasse

unregistriert

11

Dienstag, 20. April 2010, 11:49

Der E200 CGI ist beim besten willen kein schlechtes Fahrzeug ...
... hat aber in einem Forum wie diesem, wo Mercedes-E-Klasse-Bashing gewissermaßen zu den Sozialisationsriten und somit zum guten Ton gehört, natürlich kaum eine Chance, viele Fans zu finden. Das scheint auch bei Jimmy Breuer so gewesen zu sein, der sein Exemplar (obwohl es ein sicherlich kostenloses Upgrade um zwei oder drei Klassen darstellte) prompt zum Kotzen fand ...


Zum angegebenen Durchschnittsverbrauch: Wenn der genannte Wert von 14,7 l tatsächlich Fakt ist, dann kann man daraus nur folgenden Schluss ziehen: Entweder war das Fahrzeug nicht in Ordnung oder der Fahrstil, mit dem es bewegt wurde.

Jimmy Breuer schrieb, er sei "vorrangig" im Stadtverkehr unterwegs gewesen. Geht man einmal von 80% Stadt- und 20% außerstädtischem Streckenanteil aus, dann wäre laut Herstellerangaben ein Durchschnittsverbrauch von 9,51 l zu erwarten. Mit den genannten 14,7 l hätten Jimmy Breuer und sein Exemplar des E200 CGI die Herstellerangabe also um dezente 54,6% überschritten ... Dazu kann man sicherlich sagen: Irgendwas war da nicht in Ordnung.

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. April 2010, 12:10

Kann mir mal jemand sagen, wie man das Fernlicht permanent eingeschaltet lässt? ?( Ich habe nur die Lichthupe gefunden ?( .
Ganz normal, also Fernlichthebel nach vorne. Es schaltet sich dann bei bedarf automatisch ab und zu (ILS).
Alternativ den Lichtschalter von Automatik auf Manuel stellen, oder im Einstellungsmenü (im Tacho) deaktivieren.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jimmy Breuer (20.04.2010)

Jimmy Breuer

MWT Jagdgeschwader

  • »Jimmy Breuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Home

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. April 2010, 13:46

Wie ich bereits geschrieben habe, der Verbrauch entsteht primär durch extremes Kurzstreckenfahren. Die Automatik trägt ihren Teil dazu bei und verringert den Verbrauch nicht unbedingt. Deshalb: Ist passiert und gut ist, möglicherweise war wirklich etwas mit dem Auto nicht in Ordnung und vielleicht wäre ein Liter weniger drin gewesen. Aber den Normwert für Stadtverkehr heran zu ziehen finde ich etwas maßlos. Den wird man außer nachts ohne Verkehr dort nie erreichen.
Wenn ich geschrieben hätte, wie toll das Paket aus Auto, Motor und Getriebe doch sind, würde ich nicht nur mich, sondern auch Euch belügen. Auch gut möglich, dass ein Fazit zu A6 2.0T oder 520i ähnlich ausfallt, auch wenn es dort durch eine andere Automatk kaschiert werden könnte. Die geschilderten Eindrücke sind natürlich subjektiv, aber jeder hat da eigene Präferenzen und für viele mag dieses Auto die ideale Reise Limousine darstellen! :!:
Zitat bentheman: "Die Ess-Klasse hat den Thread entdeckt, macht ihn zu :sleeping:"

Adoli

Fortgeschrittener

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 1. April 2009

Wohnort: Berlin

Beruf: Unternehmensberater

Danksagungen: 176

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. April 2010, 14:28

Jetzt laßt doch Jimmy in Ruhe ;-)

Seit wann darf man Upgrades bitte nicht mehr bemängeln, wenn sie für den genutzten Zweck nicht adäquat sind?
Seit wann ist ein 2-Liter 1,8l- Benziner mit einer 5-Gang-Automatik zeit-, und vor allem PDAR/LDAR -gemäß?

Jimmy meint alles wäre ansprechend verarbeitet gewesen aber für "seinen" Geschmack zu bieder... Was läßt sich daran aussetzen?

Ein allgemin hoher Verbrauch und ne unglaublich altmodische Schaltung sind doch objektiv beim E200 CGI gegeben.

Ob einem dann der Rest des Wagens mehr oder weniger gefällt, sollte doch jedem selbst überlassen werden.

Grüße
Last five :205: : BMW 318d, Jaguar XJ, 2x Infiniti M30d, VW Passat CC TDi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jimmy Breuer (20.04.2010)

CSMaverick

Mercedes Fraktion

Beiträge: 1 157

Registrierungsdatum: 11. September 2008

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Studienreferendar

Danksagungen: 199

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. April 2010, 14:54

Nun, ein solcher Bericht stößt mir einfach schwer auf... Klar gehöre ich zur Mercedes Fraktion (siehe Titel), dennoch erwarte ich einen einigermaßen seriösen Bericht hier, der auch gerne in wenig ins emotionale driften darf... Diese maßlosen Übertreibungen und dieses elendige rumgemotze ist einfach zum *****... Tut mir leid... Lange habe ich überlegt überhaut hierdrauf zu antworten, aber es muss sein (wenn ich auhc über meine Wortwahl mal eine Nacht geschlafen habe)...

Der W212 ist an sich kein schlechtes Auto! Du meckerst über lackierte Lüftungsschlitze, da die ja so billig sind und vergleichst das mit dem tollen Innenraum von Audi... Hallo??? Merkste was??? Da ist der gesamte Innenraum bezogen mit lackiertem Plastik?!!?! In der E-Klasse haste wenigstens noch Holz... Ob's gefällt ist was anderes... Aber minderwertig ist das nicht...

Du schreibst, dass der 200 CGI so schlecht und laut sei, vergleicht das sogar mit dem unsäglichen 523i... Hallo?? Der 523i ist das schlechteste Auto, das ich je gefahren bin... Gedenksekunde? Da erst recht! Den 523i MUSS man ja mit Vollgas anfahren, damit ein 0,5l Smart einen nicht die Rücklichter zeigt... Ich sag dazu immer gerne "das Schaf im Wolfspelz" ;) Auch da hängt der E200 nicht hinterher, eher im Gegenteil... Auch der A6 2.0D (hier allerdings kenn ich nur den Diesel) ist ein graus... Vollgas und auf Leistung warten ist hier die devise... Den 520i kenn ich nicht, aber unter den hier genannten tun die sich alle nicht viel...

Und lasst doch mal die 5G Automatik aus dem Spiel... Wenn Ihr nicht in die techn. Daten schauen würdet, könnte man Euch auch erzählen, es sei eine 6G Automatik... Die schaltet weich und tut, was sie soll. Sie ist nicht modern, aber hey sie funktioniert! Davon ab bekommen auch die 4Zylinder ab MoPf die 7G-Tronic, so dass diese Diskussion endlich ein Ende findet. Ich weiß nur, dass die 6G Automatik im X5 3.0d das letzte war... Da nehm ich doch tausend mal lieber die 5G vom Benz oder gar die 4G aus nem Cadillac, die auch mal hervorragenden Dienst getan hat...
Die Diskussion über die Gänge ist wie die Diskussion über Megapixel... Ich will ne' Kamera mit kleinem Objektiv und nehme bitte 15Megapixel... Warum rauschen nur immer meine Bilder???? Weniger ist nicht immer schlechter (auch wenn die 7G-Tronic besser ist, ist die 5G nicht schlecht)

Thema spritverbrauch: Ich sag nur das arme Auto... Es gibt nur drei möglichkeiten: Entweder fährst Du wie ein Hänker, das Auto war kaputt (was vielleicht die lautstärke erklären dürfte) oder die Station hat Dir ein Auto mit leerem Tank gegeben... Mein 10Jahre alter S320, der nicht nur wesentlich mehr wiegt, sondern auch noch einen 3,2l V6 hat, kann ich NUR in der Stadt NICHT über 13l bewegen... Wie schaffst Du das mit der kleinen E-Klasse? Aus Erfahrung kenne ich den Verbrauch (von mir berechnet) mit knapp unter 10l in der Stadt... Also irgendwas ist da faul?!

Meckern kann man wirklich in jedem Auto... Aber über die Position der Anzeige der Klimatautomatik meckern zu müssen, widerstrebt doch allem... Hallo? Die stell ich einmal ein und gut isss... Und selbst wenn ich die mal einen Grad höher stell... Das kann, wenn mich das soooo vom Verkehr ablenkt, auch bis zur Ampel warten... Du bist doch eh nur Stadtverkehr gefahren...

Wer in einem Bericht die E-Klasse als sooooo absolut schlechtes Auto darstellt, darf nicht FDMR reservieren... Hier muss eigentlich schon XDAR oder noch besser XSAR her... Vielleicht auch LDAR wenn Du einen 5er GT bekommst... Sonst ist doch alles sch****

In diesem Sinne, gruß
Patrick

P.S.: Nimm es nicht persönlich, aber ich habe einfach diese anti Mercedes Threads soooo satt, welche Informationen einfach falsch darstellen... Auf sachlicher Ebene über schwachstellen zu diskutieren ist vollkommen ok und habe ich mit anderen z.B. aus der BMW Fraktion (die jenigen werden wissen, wen ich meine), auch schon ausgetragen... Mit Erfolg und wir verstehen uns prächtig ;)

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dude (20.04.2010), Paddi (20.04.2010), gubbler (20.04.2010), Freme (20.04.2010), crazy01 (20.04.2010), Kalkan (20.04.2010), k.krapp (20.04.2010), cram (21.04.2010), Flowerpower (22.04.2010)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.