Sie sind nicht angemeldet.

TheLady

Anfänger

  • »TheLady« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 9. September 2012

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. September 2012, 18:49

Felgenschaden - Kosten? Fehlendes Kreuz im Übergabeprotokoll!

Hallo meine Lieben,

also ich habe ein großes Problem, bei mir sieht es finanziell nciht sooo prall aus. Demnach isses schlimm genug, das schon wieder Werkstattrechnungen bei meinem eigenen Wagen auf mich zukommen.
Habe über meine Versicherung nun seit einigen tagen einen MW von Europcar und heute nun an der Beifahrerseite an beiden Felgen kratzer bemerkt v.v hinten hat sogar der reifen was abbekommen, ansonsten vorne isses nicht doll. Ich hab auch keine ahnung wann das passiert sein kann. Denn ich habe zwar mehrfach seitlich eingeparkt, jedoch bin ich eigentlich davon überzeugt, dass ich sowas mitbekommen hätte oô (Hatte das mal bei meinem eignen, und da hab ichs aber sowas von mitbekommen!).. wie auch immer, ich kann nicht sagen, dass ichs nicht war. Schonmal schlecht.
Erste Frage, was kann da an Kosten auf mich zukommen, Als Selbstbehalt sind 550€ angegeben. Und Vollkasko angekreuzt.

Andererseits im Übergabeprotokoll ist KEIN kreuz, bei wurde ohne Schäden übergeben ! Es sind auch keine eingezeichnet, aber auch nciht, dass er ohne welche übergeben worden wäre.....
Der nette Mann, der mir den Wagen brachte hat auch nur die kleinen Kratzer am Kotflügel erwähnt, aber wie gesagt, KEIN Kreuz. Kann mir das vll iwie helfen?!
Weil argh... im Moment geht wirklich alles schief, was schief gehen könnte v.v
Vielen Dank im Voraus.

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. September 2012, 18:57

Nur um das Offizielle zu Umranden:
Du hast den Wagen zugestellt bekommen und es wurde ein Mietvertrag vor Ort ausgefüllt?
D.h. Deine Daten (Ausweis, Führerschein) sind erst vor Ort in ein Formular mit 3 Durchschlägen eingetragen worden, wo Du 2 Seiten inkl. der grünen Rückseite bekommen hast?!

Wenn ja, dann passiert es leider viel zu häufig, dass dort die aktuelle Schadenlage des Fahrzeugen so gut wie nie eingezeichnet wird.
Der aktuelle Stand ist nur auf den gedruckten Verträgen, die es in der Station gibt, vorzufinden.

Du könntest jetzt in der Station anrufen und fragen, ob die von Dir bemerkten Schäden schon bekannt seien, da gar keine auf deinem handschriftlichen Mietvertrag zu finden sind.

Du könntest es auch verschweigen und einige Monate in Sorge leben, ob jemand was entdeckt und Dich per Post benachrichtigt.

TheLady

Anfänger

  • »TheLady« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 9. September 2012

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. September 2012, 19:01

Ja, also da ich den direkt zur Arbeit "geliefert" bekommen habe, ahebn wir das alles dort ausgefüllt.
Und es verwirrt mich, dass da halt gar nix drauf steht o.0 BZW angekreuzt ist.

Wie teuer könnte es denn für mich werden, wenn sie es dann bemängeln?

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. September 2012, 19:10

Normaler Weise könnte es bis zu 550€ (der von Dir genannte Betrag der Selbstbeteiligung) + 29,50€ Kostenpauschale kommen.
Nun steht aber in den Vermietbedingungen in §10b, dass Schäden ausgeschlossen sind, die durch unsachgemäße Bedienung entstanden sind.
Hier wird explizit Falschbetankung und Schaltfehler genannt. Daher denke ich persönlich, dass Du da nicht reinfällst.

Aber wie schon vorher geschrieben. Nur weil es auf dem handschriftlichem Vertrag nicht draufsteht, bedeutet es noch lange nicht, dass der Schaden nicht im System steht. Nur so als kleiner Hoffnungsschimmer.

Ob Du es ansprichst oder nicht, bleibt Dir überlassen...

tjansen

Mag Autos gross

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Duesseldorf

Danksagungen: 504

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. September 2012, 23:08

Seit ich auch mal einen Felgenkratzer bezahlen durfte vor ein paar Monaten (ca 250 EUR, Ford Focus) habe ich angefangen, die Fahrzeuge mir sehr gründlich anzuschauen. Bei Europcar war ich seitdem noch nicht, aber bei Hertz und avis finde ich an den meisten Fahrzeugen nicht eingetragene Schäden, die ich nachtragen lasse. Teilweise Schäden der Art "die kann man nur mit geschlossenen Augen übersehen", manchmal auch nur Sachen, die eher als Gebrauchsspuren anzusehen sind. Trotzdem finde ich immer wieder während der Miete Dinge, die nicht eingetragen sind und ich bei der Übergabe übersehen habe.

Ich kann eigentlich nur sagen: wenn du dir halbwegs sicher bist, dass du es nicht warst, mach dir keinen Kopf. Bei der Abgabe deines Vormieters wurde es nicht gesehen, also wird es auch bei dir höchstwahrscheinlich nicht gesehen. Ich würde auf keinen Fall einen von mir nicht verursachten Schaden angeben - das würde (bei mir als Vielmieter) auf die Dauer ein teurer Spass. Grob geschätzt passiert mir es bei jeder 4. Miete, dass ich irgendwas am nächsten Tag entdecke. Im Moment hab ich wieder so einen Fall: Wagen hat Hagelschaden auf Motorhaube, Dach, Kotflügeln, fast allen Türen, eigentlich überall - es sind aber nicht alle Dellen eingetragen und ich habe welche übersehen.. zumindest ist es diesmal offensichtlich, dass ich es nicht war.

Ich hab auch mir abgewöhnt, mir den Wagen während der Miete noch genauer anzuschauen. Damit mache ich mich selbst nur verrückt. Klar kann es passieren, dass du die SB zahlen musst, aber darauf hast du keinen Einfluss mehr.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (10.09.2012), Theo. (10.09.2012)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.