Sie sind nicht angemeldet.

  • »JK-TRAUMHAUS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Wohnort: Hessen

Beruf: Unternehmer

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. Oktober 2013, 11:28

Mit Oberklasse in Italien-Urlaub?

Hallo,
ich bin Stammmieter bei EC (150 - 200 Miettage im Jahr, immer PWAR/LWAR) und habe zur Zeit einen Audi A6 3.0 quattro Kombi (LWAR) im Gebrauch. Jetzt hat sich kurzfristig die Gelegenheit ergeben, nach einer Dienstreise in Österreich noch ein paar Tage Urlaub in Italien/Gardasee dranzuhängen. Jedoch habe ich jetzt in den Mietbedingungen gelesen, dass eine Fahrzeugnutzung ab Oberklasse in Italien nicht erlaubt ist. Ich möchte das Fahrzeug aber auch nicht wechseln, da ich die Grösse wegen des Gepäcks benötige. Jetzt die Fragen hierzu:

-was kann mir durch diese nicht bedingungsgemässe Nutzung passieren?
-im Mietvertrag unterschreibt man einen Passus, dass die Oberklasse-Fahrzeug möglicherweise GPS-überwacht werden. Geht dann gleich bei EC eine rote Lampe an, wenn ich
mit dem Fahrzeug über die Grenze nach Italien fahre?

Vielleicht wissen die Insider ja, wie das gehandhabt wird. Vielen Dank.
Letzte Mietwagen: Audi A6 Avant 3.0 quattro, Jeep Grand Jerokee, Audi A6 Avant 3.0 quattro, VW Touareg 3.0 TDI

bevorzugter Vermieter: :202:
Privilege Elite VIP seit 2010

peak_me

Osterfeld, Köckern, Fläming!

Beiträge: 9 313

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19056

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Oktober 2013, 11:37

Zitat

-was kann mir durch diese nicht bedingungsgemässe Nutzung passieren?
Nach 10. der Allgemeinen Vermietbedingungen von Europcar verlierst du dann für Schäden, die durch den Mieter oder den Fahrer zu verantworten sind, den Versicherungsschutz.

Zitat

im Mietvertrag unterschreibt man einen Passus, dass die Oberklasse-Fahrzeug möglicherweise GPS-überwacht werden. Geht dann gleich bei EC eine rote Lampe an, wenn ich mit dem Fahrzeug über die Grenze nach Italien fahre?
Wahrscheinlich nicht gleich, aber es ist möglich, dass es auffällt. Hintergrund für diesen Passus:
Europcar muss 54.000 € Bußgeld wegen fälschlicher GPS-Ortung zahlen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (04.10.2013)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 536

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5855

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:10

Aber wenn du ein guter Kunde bist, macht man vielleicht eine Ausnahme. Solange du (am besten schriftlich) von EC bestätigt hast, dass Du dahin darfst, "überschreibt" das die AGB. Ähnlich wie beim Mindestalter, o.ä.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 332

Danksagungen: 8932

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:22

-im Mietvertrag unterschreibt man einen Passus, dass die Oberklasse-Fahrzeug möglicherweise GPS-überwacht werden. Geht dann gleich bei EC eine rote Lampe an, wenn ich
mit dem Fahrzeug über die Grenze nach Italien fahre?
Ja.

Deswegen vorher über deine Vermietstation eine Ausnahme bei Europcar-Security beantragen. Wie bereits gesagt am besten schriftlich bestätigen lassen, reicht auch auf der Mietvertragskopie. Bei nem A6 und einem Stammkunden dürften die das durchaus genehmigen.

  • »JK-TRAUMHAUS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Wohnort: Hessen

Beruf: Unternehmer

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Oktober 2013, 16:48

Na, dann werde ich mal vorfühlen. Werden die sich sicherlich gut bezahlen lassen... ;-)
Letzte Mietwagen: Audi A6 Avant 3.0 quattro, Jeep Grand Jerokee, Audi A6 Avant 3.0 quattro, VW Touareg 3.0 TDI

bevorzugter Vermieter: :202:
Privilege Elite VIP seit 2010

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 332

Danksagungen: 8932

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. Oktober 2013, 20:40

Werden die sich sicherlich gut bezahlen lassen... ;-)
Diese Genehmigung sollte i. d. R. nichts kosten! Die Autovermietung wird nicht extra für drei Tage Italien deinen Mietwagen anders versichern. Es geht bei diesen Einreisebestimmungen ja eher darum, dass generelle Risiko zu senken (durch Diebstähle usw.). Im Einzelfall kann die Vermietung das schon eingehen, hängt eben davon ab, wie Security das beurteilt.

Vampilein

Schüler

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 14. Juli 2011

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Oktober 2013, 10:48

sollte dieses anliegen abgelehnt werden, ist jedoch davon abzuraten, sich darüber hinweg zu setzen.

und unter uns: ein FVMR zB hat ggf. auch reichlich platz, darf jedoch nach italien. ebenso der ein oder andere IW/SW (passat, superb)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

IceJann (06.10.2013)

  • »JK-TRAUMHAUS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Wohnort: Hessen

Beruf: Unternehmer

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Oktober 2013, 10:20

und unter uns: ein FVMR zB hat ggf. auch reichlich platz, darf jedoch nach italien. ebenso der ein oder andere IW/SW (passat, superb)


Das mit dem Platz mag sein, jedoch hat die Fahrzeugklasse noch andere Gründe. Ich habe vorher Geschäftstermine, zu denen ich unmöglich mit einer kleineren Karosse als der A6 antreten kann. Also wäre umständliches Tauschen notwendig.

Mittlerweile gibt es die erste Äusserung der Station/Agentur, nachdem diese bei ihrem Sales Manager nachgefragt hat. Ergebnis: keine Chance, maximale Grösse Audi A4. Das werde ich so nicht hinnehmen und jetzt mal direkt in Hamburg vorstellig werden. Ich hatte in den letzten fünf Jahren ca. 500 unfallfreie und immer problemlose Miettage, da lasse ich mir jetzt so eine Kleinkariertheit wegen einer Fahrzeugklasse und einem geringen Risiko (das Auto würde in Italien vier Tage in der Hoteltiefgarage stehen) nicht bieten. Als Sales Manager sollte man wissen, wie man Kunden zufriedenstellt und nicht nur Standardlösungen sehen, sonst ist der Kunde weg und es hat sich "ausgesalet". Ich bin sicher niemand, der überzogene Forderungen stellt, aber hier muss man auch mal das "Gesamtpaket" sehen.
Letzte Mietwagen: Audi A6 Avant 3.0 quattro, Jeep Grand Jerokee, Audi A6 Avant 3.0 quattro, VW Touareg 3.0 TDI

bevorzugter Vermieter: :202:
Privilege Elite VIP seit 2010

EUROwoman.

Mietwagen-Gott

Beiträge: 39 652

Danksagungen: 35342

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Oktober 2013, 10:24

kleb ein großes A6 Schild drauf, denn selbst Audi Kenner können aus 10m Distanz einen A4 nicht vom A6 unterscheiden.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

schauschun (08.10.2013), Howert (08.10.2013), KoerperKlaus (08.10.2013), Pieeet (08.10.2013), seveninches (08.10.2013), Testfahrer (08.10.2013), tjansen (08.10.2013), Turboman (08.10.2013), IceJann (08.10.2013), nsop (08.10.2013), S-Drive (08.10.2013), Geigerzähler (14.10.2013)

10

Dienstag, 8. Oktober 2013, 10:33

Das mit dem Platz mag sein, jedoch hat die Fahrzeugklasse noch andere Gründe. Ich habe vorher Geschäftstermine, zu denen ich unmöglich mit einer kleineren Karosse als der A6 antreten kann. Also wäre umständliches Tauschen notwendig.

sry, solche Aussagen finde ich immer wieder Amüsant :-)

Probier es nochmal direkt in Hamburg. Sollten die sich quer stellen würde ich jedoch nicht Europcar schlecht reden, da diese einfach nach ihren vereinbarten Bedingungen handeln. Und sollte ein "Deal" wirklich platzen, weil Du mit einem A4 ankommst ... dann würde ich mehr an mir selbst arbeiten um zu überzeugen, als das entsprechende Auto zu fahren :P :110:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tjansen (08.10.2013)

  • »JK-TRAUMHAUS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Wohnort: Hessen

Beruf: Unternehmer

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Oktober 2013, 10:50

Aus der Ferne würde ich das auch amüsant finden :P Ich habe mit mir selbst kein Problem, aber auch in meinem Geschäft geht es um das "Gesamtpaket", zu dem ein entsprechendes Fahrzeug nunmal dazugehört. Und zwischen einer Sammlung S-Klassen sähe ich mit einem A4 oder gar Passat oder Skoda nicht wirklich gut aus. Da ist der A6 schon Understatement.

Ich will und werde auch niemanden schlechtreden, mir ist schon klar, dass es um eine Kulanzregelung geht. Aber ich bringe aus meiner Sicht dafür auch gute Voraussetzungen mit ;) . Ausserdem hat mich das Gespräch mit dem Agenturmitarbeiter auf die Palme gebracht. Was nützen mir bitte so Aussagen wie "In England ist es genauso"? Da kann ich mir auch nichts von kaufen.
Letzte Mietwagen: Audi A6 Avant 3.0 quattro, Jeep Grand Jerokee, Audi A6 Avant 3.0 quattro, VW Touareg 3.0 TDI

bevorzugter Vermieter: :202:
Privilege Elite VIP seit 2010

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(08.10.2013)

secondhirn

I think i spider

Beiträge: 7 053

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6718

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Oktober 2013, 10:54

Den Amarok gibs doch auch in einer Businessvariante ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tjansen (08.10.2013)

13

Dienstag, 8. Oktober 2013, 11:05

Mal anders gefragt, in den Vermietbedingungen steht ja:

In den Ländern Großbritannien, Irland, Italien, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn dürfen ausschließlich Fahrzeuge der Klassen Mini, Economy, Compact, Untere Mittelklasse und Mittelklasse benutzt werden.

Es erfolgt die Zuteilung in Untere Mittelklasse und Mittelklasse. Diese kann man aber nicht direkt einem SIPP-Code zuweise wie Mini (M), Economy (E) und Compact (C). Fällt die Kategorie Pxxx dann schon in die Oberklasse, oder nocht Mittelklasse? Sonst könnte man eventuell mit einem 2.0 tdi A6 nach Italien ... die fehlenden Zylinder sieht man ja nicht ;-)

darkeye

Profi

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2010

Wohnort: Wohnzimmer

: 6447

: 10.59

: 19

Danksagungen: 1116

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Oktober 2013, 11:09

Ansonsten schieb diese eine Miete doch nach Sixt, da darfst du sogar mit XDAR nach Italien einreisen.

  • »JK-TRAUMHAUS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Wohnort: Hessen

Beruf: Unternehmer

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Oktober 2013, 11:10

Danke für den Hinweis, das ist ein guter Verhandlungsansatz. Schliesslich sind keine genauen Fahrzeugklassen (SIPP-Codes) definiert.
Letzte Mietwagen: Audi A6 Avant 3.0 quattro, Jeep Grand Jerokee, Audi A6 Avant 3.0 quattro, VW Touareg 3.0 TDI

bevorzugter Vermieter: :202:
Privilege Elite VIP seit 2010

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(08.10.2013)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.