Sie sind nicht angemeldet.

Jan!

Fortgeschrittener

  • »Jan!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juni 2009, 16:37

EC Firmentarif Privat

Hi!

habe heute dieses Forum gefunden, und da ich mich für die Thematik interessiere und momentan auch des öfteren privat Mietwagen nutze, habe ich mich mal angemeldet :)

Folgende Frage: Ich kann den Firmentarif von der Firma in der ich arbeite auch Privat nutzen - habe ich selbst noch nicht gemacht, wurde mir aber gesagt, dass das kein Problem ist. Vor allem bei Wochen oder Tagesmieten ist das ziemlich günstig. Jetzt werde ich aber demnächst das Unternehmen verlassen. Kann ich den Firmentarif danach auch benutzen? Ist einfach ne Contractnr. die ich auf der Homepage von Europcar eingebe.

Oder handele ich mir dann mit irgendwem ärger ein (Europcar, ehem. arbeitgeber)?
:202:

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5982

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juni 2009, 16:42

Ob du den Firmentarif nutzen kannst solltest du mit deinem Arbeitgeber abklären. Sollte dieser zustimmen, steht der Nutzung der Firmencontract nichts im Wege. Wie es allerdings nach deinem Ausscheiden aus der Firma aussieht, solltes du ebenfalls mit deinem "noch" Arbeitgeber klären um dort komplikationen aus dem Weg zu gehen.
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Juni 2009, 16:49

Es wird Stichprobenartig geprüft, ob Du noch berechtigt bist den Contract zu nutzen.
Sonst wären wir ja alle Telekommitarbeiter!

Wie oft das geprüft wird ist völlig verschieden!

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5982

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Juni 2009, 16:51

... wenn wir einen Transporter brauchen arbeiten wir alle bei der deutschen Post!!!! :120:
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Jan!

Fortgeschrittener

  • »Jan!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:05

mhm, naja, man muss man immerhin diese contract # haben, oder?
Und wie wollen sie das nachprüfen? Beim Arbeitgeber anrufen und fragen ob Person XY noch da arbeitet? Könnte mir vorstellen, dass das aus Datenschutz rechtlichen Gründen schon gar nicht geht.
:202:

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5982

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:09

Könnte mir vorstellen, dass das aus Datenschutz rechtlichen Gründen schon gar nicht geht.


Doch geht. ein EC- Mitarbeiter kann die Firma anrufen und nachfragen, sonst könnte ja jeder, der durch Zufall an eine Supercontract rankommt diese nutzen!!!
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:14

Seit es Google gibt, findet mal so ziemlich jede Contract....

Kann nachgewiesen werden durch:
Gehaltsnachweis, Firmenausweiß, Zutrittskarte, Auskunft bei der Firma.
Gibt genug Möglcihkeiten.

Du darfst die Contract nach Austritt aus der Firma nicht mehr nutzen.
Hast zwar keine Strafen zu erwarten und ich kenne Beispiele, wo es noch 6Monate geklappt hat.
Sehr nett wurde die Person dann aber nicht mehr behandelt.

Jan!

Fortgeschrittener

  • »Jan!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:21

alles klar, vielen Dank!

habe mich eh schon gefragt, wie sie das machen wollen wenn man von irgendwem die contract# eingibt.
:202:

tabster

Hertzilein

Beiträge: 1 305

Registrierungsdatum: 26. Mai 2008

Aktuelle Miete: rower

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:31

Das ist sicher ein heikles Thema. Aber wahrscheinlich geht es immer mal gut. Bei der Bahn gibts ja auch diese Firmennummern, da musst du nur am Schalter die Nummer sagen und schon bekommst du den Rabatt (allerdings nur maximal 10%).
:205: President's Circle

FritschBenjamin

Platineiskratzerjäger

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Münster

Beruf: Computer und so.

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:49

Der Firma entsteht dadurch doch kein Nachteil, ich setze einfach mal voraus das man selbst zahlt und nicht der Fa. auf die Rechnung setzt, wo man nicht mehr arbeitet. Die Firma könnte dadurch sogar noch günstigere Konditionen bekommen, wenn wir alle bei der Telekom arbeiten würden und über die Contract buchen =)

Der einzige Nachteil entsteht doch der AV, die aufeinmal soviele Telekom Tarife gebucht bekommt ;)

Ich würde meinen Chef fragen, ob ich nach dem ausscheiden aus der Fa. den Tarif weiter nutzen könnte. Und wenn ja würde ich mir das auch schriftlich bestätigen lassen.
:203:

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5982

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Juni 2009, 18:01

Der einzige Nachteil entsteht doch der AV, die aufeinmal soviele Telekom Tarife gebucht bekommt


Deshalb gibt es ja Stichproben!!! Den Firmen ist es meistens egal, die haben ja wirklich keinen Nachteil dadurch. Nur die AV´s denen können bis zu 50% durch die Lappen gehen.
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

dude_123

Nobody fucks with the Jesus

Beiträge: 1 011

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Juni 2009, 08:56

Bei EC wurde ich früher immer(3x) nach einem Firmenausweis gefragt, wenn ich eine andere contract nummer benutzt habe als die auf der Karte hinterlegte! Jetzt komischerweise nicht mehr.

Die Entscheidene Frage ist jedoch die Versicherung!
Du nutzt dann einen Tarif mit VK für den du nicht berechtigt bist. Kann gut sein, dass du dann deinen Schaden selber zahlen musst. Bei 5€ Preisdifferenz am Tag fragt forscht keiner nach. Bei einem Schaden von 50K schon eher...
Ich liebe den Geruch von Nappa am Morgen.

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.