Sie sind nicht angemeldet.

  • »Autovermieter Muenchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. August 2010, 23:37

"Angebliche Ausbeutung"

Das das Thema zu ist, wecke ich es hier nochmals auf.

Ehemalige Mitarbeiter klagen gegen Europcar

Was kam da eigentlich raus?

War der Prozess schon?

"Google weiss leider auch nichts"

@Rosa P.: kannst ja den alten Thread ggf. wieder aufmachen und das dranhängen

SledgeHammer!

unregistriert

2

Sonntag, 8. August 2010, 01:30

Hallo!

Ich bin neben meinem Studium als Fahrer bei Europcar tätig und lese hier schon seit geraumer Zeit mit.

Sicher, an sich ist Europcar ein gesichtsloser Großkonzern, wo es zwangsläufig strenge Reglementierungen und Einsparungen gibt.

Von Ausbeutung ist an unserer Station nichts zu merken. Bei uns ist die Bezahlung aufgrund der Abgeschiedenheit ( mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrrad schlecht zu erreichen) etwas besser. Im Vergleich zu anderen Jobs ist der Stundenlohn zwar sehr gering, was aber angesichts der anfallenden Arbeit, dem Arbeitsklima und den netten Kollegen bzw. Vorgesetzen, wirklich in Ordnung geht.

Ich spreche nicht nur für mich, sondern auch für alle Fahrerkollegen an meiner Station, wenn ich sage, dass wir sehr viel Spass an unserem Nebenjob haben und mit keinem Job tauschen würden. Von Ausbeutung keine Spur. Ich war auch mit dem System "Gehste Arbeiten, gibts Geld,wenn nicht, dann nicht." sehr zufrieden, weil man dadurch sehr flexibel war. Wenn man spontan keine Zeit oder Lust zum Arbeiten hat, fragt man einen Kollegen, ob er einspringt und die Sache ist erledigt oder man meldet sich im vorraus ab und die RSA kümmert sich um Ersatz. Wir betrachten die Arbeit als Fahrer eher als einen netten Zeitvertreib, bei dem man ausnahmsweise mal nicht ärmer wird.

Diese Geschichte scheint aber insofern Nachwirkungen zu haben, dass uns jetzt bezahlter Urlaub zusteht ( afair 21 Tage pro Jahr) sowie Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. In meinen Augen nicht nötig, aber als Sahnehäubchen zum fast perfekten Minijob gern genommen.

:202:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (18.09.2010)

cram

Bübbübü.. Bündnerfleisch!

Beiträge: 3 702

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Customs

: 29719

: 7.28

: 149

Danksagungen: 1237

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. August 2010, 01:36


In meinen Augen nicht nötig, aber als Sahnehäubchen zum perfekten Minijob gern genommen.

:202:


Na du bist mir einer :120: :120:
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

SledgeHammer!

unregistriert

4

Sonntag, 8. August 2010, 01:42

Mal ganz ehrlich: Wir sind total flexibel, haben keine Verpflichtungen, können arbeiten wann und wie oft wir wollen, haben viele Freiheiten, fahren schöne Autos ( für die hier viele ein Heidengeld ausgeben. :-D ) und haben viel Spass an der Arbeit. Also ich sehe da keinen Grund zur Klage. Und Urlaub oder Lohnfortzahlungen gibts bei anderen Aushilfsjobs ( Kellner etc...) auch nicht.

Btw: Im vorraus unterschreibt man doch einen Arbeitsvertrag, weiß also wie hoch der Stundenlohn ist. Aber dann klagt man, weil man 78 Stunden für 398€ arbeiten muss?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gLu3xb3rchi (02.07.2012)

  • »Autovermieter Muenchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. August 2010, 08:12

Oh man, was habe ich da wieder für ein Fass aufgemacht...

"21 Tage Urlaub bei einem Minijob.." Sozialer geht es wohl nicht

SledgeHammer!

unregistriert

6

Sonntag, 8. August 2010, 09:28

In der Theorie sind es 20 oder 21 Tage Urlaub. Dieser muss jedoch en bloque genommen werden. Ausgezahlt wird dann eine Pauschale auf Grundlage der vorangegangenen 6 Wochen. Arbeitet man in diesem Zeitraum 2 Mal pro Woche, wird der Betrag dem entsprechend, 3 Wochen à 2 Tage berechnet. Arbeitet man 3-4 Mal die Woche, sind es dementsprechend 9-12 Tage, die ausgezahlt werden usw.

GordonShumway

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. August 2010, 09:41

Für eine vernünftige Diskussion bitte ich vorher die Gründe für RosaParks Entscheidung durchzulesen.

Anderes wird nur wieder zu einer Schließung führen. Ich danke schon mal für die Beachtung :)
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Autovermieter Muenchen (08.08.2010)

Sylver

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 18. September 2010

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. September 2010, 04:09

Ich greife mal diesen Beitrag auf nachdem ich auch einen Grossteil des vorangegangenen Beitrags gelesen habe und möchte hier doch das Wort angeblich in der Überschrift gestrichen wissen.

Europcar zahlt 5.11 Euro an Fahrer , Counteraushilfen bekommen mehr. Allerdings wurden alle Verträge der Aushilfen auf zwei Jahre beschränkt um sich der sozialen Verantwortung zu entziehen.

Ich selbst war 10 Jahre bei diesem Unternehmen beschäftigt und kenne jede Verfahrensweise im Detail und strebe nun den zweiten und dritten Prozess gegen das Unternehmen Europcar an da selbst nach einem Jahr nach Betriebszugehörigkeit nicht alle Zahlungen bei mir eingegangen sind.

Ich hab mich hier zwar grad erst angemeldet aber wenn hier solch ein sensibles Thema diskutiert wird sollte auch jemand der Hintergründe kennt auch zu Wort kommen dürfen nicht nur der Kunde , der im Vordergrund das Fahrzeug und den Service sieht .

Mit ein wenig Ironie kann ich mir das nicht verkneifen :202:

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. September 2010, 04:13

Ich hab mich hier zwar grad erst angemeldet aber wenn hier solch ein sensibles Thema diskutiert wird sollte auch jemand der Hintergründe kennt auch zu Wort kommen dürfen nicht nur der Kunde , der im Vordergrund das Fahrzeug und den Service sieht .
Gerne - solange es dabei sachlich verläuft und keine Firmeninternas oder gar Rufschädigung dabei in Betracht gezogen werden, steht einer entsprechenden Diskussion sicher nichts im Wege.

Willkommen on Board
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

TMK

Meister

Beiträge: 1 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2009

Wohnort: Hamburg

: 27703

: 7.84

: 90

Danksagungen: 1139

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. September 2010, 07:59

hmm dann zahlen die Stationen in Hamburg mit 5,50€ besser als der Rest :D

Szabo

Profi

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

11

Samstag, 18. September 2010, 11:26

Hier kann man noch ne schippe drauflegen - es gibt 6€ pro Stunde. Wenig, aber angesichts der "Arbeit" in Ordnung.

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

12

Samstag, 18. September 2010, 11:30

wo ist hier?

Denn dass in München oder Frankfurt mehr gezahlt werden sollte, als in Berlin ist eigentlich klar, oder?
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Beiträge: 20

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. September 2010, 11:36

Guten Morgen,

also ich war auch mal Fahrer bei einer AV, bei uns gab's auch 6€. Da ich das aus freien Stücken heraus gemacht hab und mir schon vor der Unterschrift der Stundenlohn bekannt war, war das für mich in Ordnung. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bekommst Du natürlich nur, wenn Du nen gelben Schein einreichst (das ist jetzt so und war früher nicht anders!) Es hätte nactürlich auch andere Möglichkeiten gegeben, Burger wenden, kellnern usw., aber bei der AV stimmte halt alles: flexible Abeitszeiten, super Kollegen und Vorgestzte und hin und wieder auch mal ein nettes Auto! Für 6€ gibt's auch schlechtere Jobs! Und darüberhinaus macht's Spass!
Wenn ich jetzt mein Schlüssel wäre, wo wäre ich dann?

TMK

Meister

Beiträge: 1 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2009

Wohnort: Hamburg

: 27703

: 7.84

: 90

Danksagungen: 1139

  • Nachricht senden

14

Samstag, 18. September 2010, 11:52

stimmt ich habe die zeit bei EC und FPS genossen :D

  • »Autovermieter Muenchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

15

Samstag, 18. September 2010, 12:33

Ich glaube ich muss meinem Wagenpfleger mal den Lohn halbieren.

Ich lese hier immer was von Stundenlöhnen von 5 - 6 Euro.

Für das Geld findet man hier München nicht mal ne 16 jährigen Schüler, der Zeitungen austrägt....geschweige denn jemand, der volljährig ist und den Führerschein hat.

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.