Sie sind nicht angemeldet.

Patrick_12623_

Fortgeschrittener

  • »Patrick_12623_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Januar 2011, 10:34

Tarifdschungel ??

Hallo zusammen, hat jemand von euch schon mal ähnliches erlebt? Oder wer kann etwas zum Kundenservice von Europcar sagen, wie kulant wird dort verfahren.hier eine Schilderung des Vorfalls.

Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit möchte ich Ihnen eine
Problematik zu meiner letzten Miete bei Europcar schildern.


Zur Entstehung:


Ich habe am Dienstag (28.12.2010)
telefonisch eine Wochenendreservierung in der Station Berlin
Hellersdorf vorgenommen. Der Mitarbeiter konnte für mich direkt ein
Fahrzeug in der Kategorie PDMR blocken und bestätigte meine
Reservierung per em@il (res. - no ------------).



Am 30.12.2010 wollte ich aus Richtung
München kommend mit der Deutschen Bahn nach Berlin fahren, jedoch
entfiel mein gebuchter Zug und ich entschied mich, zur Europcar
Station im Münchner Hauptbahnhof zu gehen um mit einem Fahrzeug nach
Berlin zu fahren.

Dort angekommen, konnte mir leider kein
Fahrzeug in der gewünschten Klasse (Premium oder größer –
aufgrund Personenanzahl und Gepäck) angeboten werden, es wäre nur
noch Golf Klasse oder ähnliches Verfügbar. Ich lehnte ab. Die
Mitarbeiterin bemühte sich mir meinen Wunsch zu erfüllen und
telefonierte die Münchner Stationen ab, am Flughafen hatte sie dann
Erfolg und es konnte ein Audi A6 für mich geblockt werden. Ich war
einverstanden und fragte sie ob das in Ordnung wäre, wenn ich dieses
Fahrzeug auch gleich für meine Wochenendreservierung in Berlin
behalten könnte,


sie Antworte :,, natürlich ist das
kein Problem sie brauchen nur den Kilometerstand in der Station
Berlin Hellersdorf angeben und fahren mit dem neuen Tarif weiter. Das
darf ihnen niemand nehmen``

Am Flughafen angekommen, nahm ich das
Fahrzeug in Empfang der Mitarbeiter und fragte auch hier nochmals den
Mitarbeiter am Counter ob das mit der Fahrzeugübernahme für die
Wochenendreservierung in Ordnung gehen würde. Er antwortete :,,sie
können alternativ auch bei der Hotline anrufen( welche er mir auch
den Mietvertrag aufschrieb, geben den aktuellen Kilometerstand durch
und das war es schon´´

Auf dem Weg zum Parkhaus informierte
ich telefonisch den Mitarbeiter in der Station Berlin Hellersdorf er
könne das geblockte Fahrzeug für mich freigeben und andersweitig
vermieten da ich nun schon ein Fahrzeug hätte welches ich direkt
nach Berlin bringen würde. Er bedankte sich bei mir für die
Information, da er schon einige anfragen für das Fahrzeug hätte und
fragte mich ob den die bestehende Wochenendreservierung bestehen
bleibt (ich bejahte). Er fügte noch an, dass er sich über mein
verhalten freue, es würden nicht alle Kunden so handeln.


In Berlin angekommen fuhr ich pünktlich
am 31.12.2010 um 11.30Uhr zu der Station in Berlin Hellersdorf um
meine Tagesmiete zu beenden und auf den Wochenendtarif zu wechseln.
Dort angekommen empfing mich der Mitarbeiter ich teilte ihm meinen
aktuellen Kilometerstand mit und bat ihn die Wochenendmiete zu
aktivieren. Er schaute im System nach und sagte: ,, so einfach wie
sie sich das vorstellen geht das nicht´´


Was ich da vorhabe ist eine Kettenmiete
und das wäre verboten. Er dürfe mir nicht das selbe Fahrzeug wieder
rausgeben, es müsse ein anderes Fahrzeug sein. Als ich ihm erklärte
das die Mitarbeiter München Hbf, München Flughafen, sowie der
Kollege der gestern in der Station war(tel.) mir diese
Verfahrensweise empfohlen haben, sagte er: ,, die haben doch keine
Ahnung, das geht nicht und da diskutiere ich auch nicht weiter mit
ihnen.´´

Ich stimmte also einem Tausch zu er
sagte:,, Einen Opel Corsa, kann ich ihnen anbieten mehr hab ich
nicht.´´Als ich ihm sagte, dass ich eine bestehende
Wochenendreservierung habe und das Fahrzeug nicht in frage kommt da
ich mit 4 Personen und Gepäck reise ( ca. 700km) zurück nach
Rosenheim, antwortete er:,,klären sie das mit der Hotline ich habe
jetzt Feierabend da es mittlerweile 12Uhr ist.

Ich verließ die Station und rief
umgehend den Kundenservice an. Hier wurde mir mitgeteilt das meine
Vorgehensweise durchaus legitim sei, man mir aber leider telefonisch
jetzt nicht weiterhelfen könne. Ich wurde mit der Station Berlin
Alexanderplatz verbunden.

Der Mitarbeiter (Herr ------) fragte
mich ob ich zum Alexanderplatz kommen könnte, er würde versuchen
das Problem zu klären.

Dort angekommen, kümmerte sich der
Mitarbeiter intensiv nur leider ohne Erfolg, er konnte mir kein
Fahrzeug für die benötigte Kategorie zur Verfügung stellen und die
Reservierung konnte er auch nicht auf den Wochenendtarif umstellen.
Ein versuch mit München Flughafen die Sache zu klären brachte auch
kein Erfolg, da kein Supervisior mehr vor Ort war, welcher die
notwendige Berechtigung gehabt hätte.Er sagte:,, Eigentlich hätte
man ihnen ja dann schon am Flughafen mitteilen müssen das sie dumm
sind wenn sie nun mit dem Auto nach Berlin fahren, was der
Hellersdorfer da macht ist für mich nicht nachvollziehbar.´´ Er
erklärte mir das es sich in meinem Fall nicht um eine Kettenmiete
handeln kann, da dieser Fall nur vorliegt wenn Kunden versuchen über
bestimmte Langzeitmieten, durch ständige Verlängerungen
Freikilometer für sich in Anspruch zu nehmen die sie bei einem
längeren Tarif nicht hätten.

Er verlängerte vorerst meine Miete bis
zum Montag 03.01.2011, mit der Information er Mietpreis erhöhe sich
nun auf gut 600€ und bat mich bei meiner Rückreise das Problem in
München am Flughafen nochmal anzusprechen.( Die Station wäre die
einzige, die den Vertrag noch ändern könne)


Zur Rückgabe:


Am morgen des 03.01.2010 fuhr ich von
Rosenheim zum Flughafen nach München. Ankuft gegen 08.30Uhr

Am Counter angekommen, schilderte ich
der Mitarbeiterin das Problem, ein kurzer Blick ihrerseits in den
Vertragsverlauf und sie wusste, dass kann nur der Supervisior klären,
dieser wäre aber erst wieder in 15 Minuten vor Ort, sie bat mich zu
warten.

Der Supervisior schaute sich die
Problematik an und verstand die Welt nicht mehr. Er wunderte sich was
der Mitarbeiter in Berlin Hellersdorf ausgedacht habe. Gute 20
Minuten wurde versucht über bestimmte Tarifänderungen und Rabatt
Programme eine angemessene Lösung zu finden. Am Ende konnte
wenigstens der Standard wieder hergestellt werden,


ca. 157 € Tagesmiete inkl.
Flughafenzuschlag und Winterreifen

ca. 142.60 € Wochenendmiete inkl.
Winterreifen


Als Abgabeort wurde mein Wohnort
Rosenheim vereinbart.

Auf meine Frage ob ich eine
entsprechende Entschädigung für meine entstandenen Kosten erwarten
könne, verwies er mich auf den schriftlichen Kundenservice.

Die Abgabe erfolgte gegen 11Uhr in
Rosenheim diese Zeit wurde mir kulanterweise als Rückreisezeit zur
Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter in Rosenheim versicherten mir
ebenfalls, dass der Kollege in Berlin Hellersdorf wohl ein
Informationsdefizit habe und ich die Problematik unbedingt dem
Kundenservice schildern solle.



Ich bitte sie hiermit um eine
angemessene Entschädigung der mir entstandenen Kosten so wie den
zeitlichen Verlust. Positiv möchte ich anmerken das alle Mitarbeiter
versucht haben die Problematik zum guten zu wenden, dies entschädigt
mich jedoch nicht für meine entstandenen Kosten. Desweiteren bitte
ich sie um eine Stellungnahme zum vorliegenden Fall.


Auflistung:


- Telefonkosten Handy – Hotline 20
min



- Fahrtkosten Berlin Hellersdorf –
Berlin Alexanderplatz Hin und Zurück 32,8 km

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_…e=UTF8&t=h&z=13


- Fahrtkosten Rosenheim (Wohnort) –
München Flughafen Hin und Zurück 210 km

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_…222988&t=h&z=13


- diverser zeitlicher Verlust
(Aufenthalt in den Stationen sowie Fahrzeit)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (04.01.2011), LDARXDAR (14.06.2011)

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Januar 2011, 12:33

Leider hast Du keine konkreten Kosten aufgeschlüsselt.
Was soll man da gutschreiben?
Musstest Du mehr-KM bezahlen?
Spritkosten sind unklar!
Zeit kann man nicht pauschal bezahlen.
Der Ausgang der Anfrage nach Gutschrift ist also höchst unklar.

Das Verhalten des Berliner RSA ist, denke ich, ausreichend kommentiert. Informationsdefizit trifft es wohl recht gut.

Wie auch Du angemerkt hast, war des Verhalten der RSAs in München aber vorbildlich. Daumen hoch.

Mit Tarifdschungel, hat das ganze aber nix zu tun. Das Problem, was keins ist/war, hätte jeder RSA innerhalb von 5min. klären können.

Patrick_12623_

Fortgeschrittener

  • »Patrick_12623_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Januar 2011, 12:53

Ich habe versucht eine Darstellung der mir entstanden Kosten über die gefahrenen kilometer dazulegen, ich denke wenn es eine Entschädigung gibt wird hier doch sicherlich ein Pausch Betrag zu rate gezogen?!
Mehrkilometer musste ich nicht bezahlen da inklusive.
Mit der Aussage zeitlicher Verlust versuche ich auf eine nicht zu berechnene Größe anzuspielen, da hier Verdienstausfall etc. keine Rolle spielen da privat....ich könnte mir hier einen Gutschein vorstellen Upgrad o.ä.

Im Entdefekt könnte ich alternativ wohl auch sagen.

Hotline 20*0,49 = 9,80 €
Fahrtkosten 2,428*8,9l*1,289€ =27,86€ laut Audi 7,1 kombiniert?!
Zeitaufwand Pauschal

Summe 37,66€ + Pauschalberechnung. Wäre auch eine möglichkeit.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:06

MMn ist sowas pauschal kaum abzurechnen. Da käme es auf den Mitarbeiter beim Kundendienst an.
Ich halte eine solide Aufstellung der Kosten für effektiver. Da wissen die sofort, worum es geht.

Also schon in Richtung Deiner: "Summe 31,41€ + Pauschalberechnung" Summe 37,66€ + Pauschalberechnung -> teuerer geworden in den letzten Minuten? :)
In Abhängigkeit des Mietpreises würde ich dann die Höhe der Pauschberechnung ansetzen.


Da die EMAIL vermutlich schon raus ist, würde ich eine Antwort erst abwarten. Das kann aber manchmal etwas dauern.
Also ist Geduld angesagt.
Auf diese Antwort kannst Du dann ja ggf mit der Kostenaufschlüsselung reagieren.

Hilfreich ist es immer, wenn neben den Reservierungsnummern (MUC->BER + BER -> ROS) auch die tatsächlichen Mietvertragsnummern angegeben werden (MUC->BER, die dann zu MUC->MUC->ROS wurde). Da ich nicht wissen kann, wie am Ende die Miete geteilt / berechnet wurde, um auf den alten Preis zu kommen, könnten da 1 - 4 Mietvertragsnummern im Spiel sein. Die sollte der Kundendienst alle wissen, da hinter jeder Nummer wichtige Eintragungen zum Mietverlauf hinterlegt sein könnten.

Ich drück Dir die Daumen. Gerechtfertigt ist Deine Anfrage mMn!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Patrick_12623_ (04.01.2011)

Patrick_12623_

Fortgeschrittener

  • »Patrick_12623_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:30

hast Recht, die m@il ist schon raus....hatte mir im Vorfeld auch überlegt eine konkrete aufstellug zu schreiben, aber hab mir dann gedacht ich werde mal abwarten was sie mir anbieten, vllt. ist es ja ein besseres Angebot. :whistling:
Den letzten Mietvertrag musste ich im Kontaktfeld bei der Absendung der m@il mit angeben, mir wurde mitgeteilt das alle erforderlichen Informationen in einem sogenanntem F7-Text eingetragen sind. Und nur der letzte Mietvertrag benötigt wird.

Wie ist das gemeint mit langer Wartezeit? Gibt es da konkrete Erfahrungswerte?

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:33

Wie ist das gemeint mit langer Wartezeit? Gibt es da konkrete Erfahrungswerte?


Da immer nur berichtet wird, wenn es lange dauert und nicht, wenn es schnell geht, gibt es da wohl keine genauen Angaben.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 121

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12375

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:39

FIRST-Kundenservice antwortet innerhalb von zwei Stunden. Bei der "normalen" Kundenbetreuung habe ich keine Vergleichsmöglichkeit.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Herr Bernd

kann keine Autobahnen mehr sehen

Beiträge: 843

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Wohnort: Münchener Outback

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Januar 2011, 14:02

Die Kilometer von Rosenheim nach MUC sind aber nicht das Verschulden von EC sondern der Bahn, wenn ich das richtig gelesen habe.

Patrick_12623_

Fortgeschrittener

  • »Patrick_12623_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Januar 2011, 15:28

Die Kilometer von Rosenheim nach MUC sind aber nicht das Verschulden von EC sondern der Bahn, wenn ich das richtig gelesen habe.

nein hast du dich verlesen, dieser Weg war notwendig da München Flughafen die einzige Station war welche die Sache aufklären bzw. den Vertrag so gestalten konnte das ich nicht mehr zahlen muss als vorher vereinbart war. Am liebsten wäre mir gewesen auf der Rückfahrt am MUC vorbeizufahren jedoch war dies nicht möglich da zum Zeitpunkt der voebeifahrt kein Supervisor vor Ort war. Dieser ist wohl notwendig um solch aufwendige Vertragsmodalitäten zu klären.

Meine Fahrkarte bzgl. des Zugausfalls konnte ich bei der Bahn schon stornieren. Soweit ist die Bahn raus, die S-Bahn fahrt zum Flughafen haben sie mir gleich mit erstattet..... :whistling:

Driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 467

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Januar 2011, 15:44

Selten so eine gut formulierte und vor allem höfliche Beschwerdeemail gelesen.

Sollten sich viele Menschen eine Scheibe von abschneiden.

Hoffe für dich das du eine Entschädigung (in welcher Form auch immer) erhalten wirst.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Patrick_12623_ (04.01.2011)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 121

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12375

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Januar 2011, 15:57

OT: Dann hast du meine Mails noch nicht gelesen....
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Uwe

ungewollt grün

Beiträge: 4 746

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Danksagungen: 1816

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Januar 2011, 16:06

FIRST-Kundenservice antwortet innerhalb von zwei Stunden. Bei der "normalen" Kundenbetreuung habe ich keine Vergleichsmöglichkeit.


Hast du da mal ne Emailadresse für mich?
Hans
Team Moderation

Die Online-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung - zuverlässig und schnell: www.mietwagen-talk.de

on-the-road-again.eu Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so.
On The Road Again @ Facebook

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 121

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12375

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. Januar 2011, 16:07

PN ist raus.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hans (04.01.2011)

EUROwoman

Mietwagen-Gott

Beiträge: 39 662

Danksagungen: 35388

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Juni 2011, 14:28

ich pack es mal hier mit rein:

bei Europcar kann man PDMR und LDAR nicht mehr buchen.
habs mit LH CDP und ohne probiert. die Kategorien gibts nicht mehr, nur als Kombi.
dann dürften die vorhandenen Limos ja theoretisch nur als upgrades rausgegeben werden auf SDMR/FDMR.

merkwürdig.

EDIT: auch mit Firmencontract gibts kein PDMR
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

flu111

böhser Onkel

Beiträge: 1 448

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: Rechthaber

Danksagungen: 722

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Juni 2011, 14:30

Hab ich gerade probiert, beide Klassen werden bei mir angezeigt (normale Buchung ohne CDP).
Bevor ich deine Füße küsse Werde ich sie dir brechen, Mit einer Knarre zwischen deinen Zähnen Kannst du nur in Vokalen sprechen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (14.06.2011)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.