Sie sind nicht angemeldet.

Marek

Anfänger

  • »Marek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. August 2011, 13:03

Diskriminierung wegen EU-Führerschein bei interRent-Europar Autovermietung Wolfsburg?

Hallo,


ich bin Pole und habe einen polnischen EU Führerschein, wohne aber seid 29 Jahren in Wolfsburg und arbeite in Wolfsburg bei VW.




Ich wollte mir bei interRent Europcar Autovermietung in Wolfsburg / Dieselstr.19



ein Auto mieten, das wurde mir aber verweigert.


deren

Begründung war, das die nicht an Ausländer mit ausländischem Führerschein Autos vermieten die in Deutschland wohnen.


Nach etwas längerer Diskussion wurde mir dann klar gesagt, das die
grundsätzlich nicht an Polen Autos vermieten und haben mich gebeten, den
Laden zu verlassen.

:210:


Ist das rechtens so, und was kann man ggf. dagegen tun?




Ich bin dann zur Firma Sixt
:203: in Wolfsburg, die waren zwar sehr höflich
und wollten mir ein Auto vermieten, aber die geben nur 300 Frei
Kilometer



( das ist neu seid August 2011 )


Was kann ich ggf. tun und wo kann ich mich über diese Geschäftspracktiken der Firma interRent Europcar beschweren?




Gruß



Marek

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. August 2011, 13:05

Die Firma Interrent Europcar gibt es seit 1992 nicht mehr.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Marek (23.08.2011), Kaffeemännchen (23.08.2011)

spooky

Unglaublich aber da.

Beiträge: 7 921

Danksagungen: 6061

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. August 2011, 13:08

Hallo, Marek!

Ich halte die Aussage "wir vermieten grundsätzlich nicht an Polen"- wenn sie denn so getroffen wurde - für sehr bedenklich. Hier weiß jemand anders vielleicht mehr. Ansonsten hat ein Unternehmen natürlich schon die Möglichkeit, eine Dienstleistung zu verweigern. Gibt ja kein Recht (auch nicht für Deutsche ;)) auf einen Mietwagen.

Übrigens hast du bei Sixt die Kilometerbegrenzung nur am Wochendende / Woche / Monat (300 km p.T.) - unter der Woche sind alle inklusive falls das helfen würde.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Marek (23.08.2011)

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 237

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4602

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. August 2011, 13:09

Es steht Europcar frei dir ein Fahrzeug zu vermieten oder eben auch nicht, selbst wenn es an deiner Nase liegt, die dem RSA einfach nicht passt oder er zweifel hat, dass das Fahrzeug bei dir in sicheren Händen ist. Dass man da in Deutschland gleich mit der Diskriminierungskeule kommen muss....
:203:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

HaraldBlixen (23.08.2011), otternase (23.08.2011)

Marek

Anfänger

  • »Marek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. August 2011, 13:10

Die Firma Interrent Europcar gibt es seit 1992 nicht mehr.
Ich kenne das noch als InterRent Europcar.

Ich meine die Firma Europcar in Wolfsburg, Dieselstr. 19

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (23.08.2011)

Marek

Anfänger

  • »Marek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. August 2011, 13:13

Hallo, Marek!

Ich halte die Aussage "wir vermieten grundsätzlich nicht an Polen"- wenn sie denn so getroffen wurde - für sehr bedenklich. Hier weiß jemand anders vielleicht mehr. Ansonsten hat ein Unternehmen natürlich schon die Möglichkeit, eine Dienstleistung zu verweigern. Gibt ja kein Recht (auch nicht für Deutsche ;)) auf einen Mietwagen.

Übrigens hast du bei Sixt die Kilometerbegrenzung nur am Wochendende / Woche / Monat (300 km p.T.) - unter der Woche sind alle inklusive falls das helfen würde.
Trotzdem finde ich das blöd.
Nur weil ich einen EU-Führerschein habe.

Sixt hat das erst im August 2011 geändert. Das ist ganz neu.

Marek

Anfänger

  • »Marek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. August 2011, 13:14

Es steht Europcar frei dir ein Fahrzeug zu vermieten oder eben auch nicht, selbst wenn es an deiner Nase liegt, die dem RSA einfach nicht passt oder er zweifel hat, dass das Fahrzeug bei dir in sicheren Händen ist. Dass man da in Deutschland gleich mit der Diskriminierungskeule kommen muss....

Die haben nur auf dem EU Führerschein rumgeritten.

t-u-f-k-a-h

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 499

Danksagungen: 7240

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. August 2011, 13:14

Die Firma Interrent Europcar gibt es seit 1992 nicht mehr.
Ich kenne das noch als InterRent Europcar.

Ich meine die Firma Europcar in Wolfsburg, Dieselstr. 19


In jeder Art der Beschwerde solltest Du darauf achten.

WENN die Aussage 'generell nicht an Polen' so gefallen sein sollte, dann sollte das geklärt werden! Jetzt frage ich mich selbst, wo man sich da am besten hinwendet. Normaler Weise ist eine Beschwerde ja mit einem Mietvertrag verbunden, was bei Dir nicht der Fall ist.

Ich würde es wohl einfach bei Facebook probieren. Da wird 100% bei so einem Vorwurf reagiert.
Aber sei Dir auf jeden Fall sicher, dass Du da nichts falsch verstanden hast.
So ein Vorwurf geht sonst schnell nach hinten los!
Im besten Fall kannst Du einen Zeugen benennen.

Am Ende ist es (fast) egal, da Du die Zeit ja nicht zurück drehen kannst um den Wagen zu mieten. Und nach SO einer Aussage (sofern sie so getroffen wurde) würde ICH dort nicht mehr hingehen.

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. August 2011, 14:01

Fragen/Hinweise:

1) welche Klasse wolltest Du mieten? Und wolltest Du mit dem Wagen nach Polen oder in anderes Ausland fahren? Bestimmte Fahrzeugtypen dürfen nicht nach Polen oder anderes osteuropäisches Ausland bewegt werden. Wenn Du einen BMW/Mercedes/Jaguar/Porsche o.ä. mieten wolltest, könnte das die Probleme erklären, mit einem Hyundai o.ä. gibt es dann weniger Probleme...

2) auch bei Sixt kann man UNL mieten, Tipp, wie das geht, kommt per PM

3) es gibt zudem noch andere Vermietungen neben Europcar und Sixt, in Wolfsburg mindestens noch avis, Enterprise, Hertz. Und dann noch euromobil, gibt es da vielleicht für Dich als VW-Mitarbeiter sogar Sonderkonditionen? In Braunschweig wäre dann auch noch DeTeFleet, die auch sehr gut sind...

4) Im Prinzip darf jede Vermietung selbst entscheiden, an wen sie vermietet, auch wenn denen einfach nur Deine Nase nicht passt, einen Anspruch hast Du nicht, es gilt Vertragsfreiheit... Ich würde allerdings bei jemdandem, der mir so dumm kommt, auch nicht mieten wollen. Streich den Verein einfach von der Liste und geh zu einem Vermieter, der Dich vernüntig bedient---

andiGf

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. August 2011, 15:19

Ein ausländischer Führerschein berechtigt m.E. nur für sechs Monate zum Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland, falls der Wohnsitz in Deutschland ist. Danach muß man den FS umschreiben lassen. Der Fall ist mal bei einem Bekannten, allerdings ging es dabei nicht um einen EU-Führerschein, aufgetreten. Ich weiß nicht ob das für ausländischen EU-Führerscheinen auch gilt. Auf dem EU-Führerschein ist jedenfalls ein Feld für Eintragungen ausländischer Behörden. Vielleicht hat der RSA da auch etwas verwechselt? Hast du so einen Scheckkartenführerschein und wurde der vor oder nach dem Beitritt zur EU ausgestellt?

burningfat

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Danksagungen: 285

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. August 2011, 15:40

Ein ausländischer Führerschein berechtigt m.E. nur für sechs Monate zum Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland, falls der Wohnsitz in Deutschland ist. Danach muß man den FS umschreiben lassen. Der Fall ist mal bei einem Bekannten, allerdings ging es dabei nicht um einen EU-Führerschein, aufgetreten. Ich weiß nicht ob das für ausländischen EU-Führerscheinen auch gilt. Auf dem EU-Führerschein ist jedenfalls ein Feld für Eintragungen ausländischer Behörden. Vielleicht hat der RSA da auch etwas verwechselt? Hast du so einen Scheckkartenführerschein und wurde der vor oder nach dem Beitritt zur EU ausgestellt?
Das gilt nur bei Nicht-EU-Ländern! Und auch da gibt es noch eine Reihe an Ausnahmen...

Aber mal ne Frage @Marek, welches Ausstellungsdatum hat Dein FS? Es gibt da doch noch so'ne ungeklärte Rechtssituation mit polnischen FS, die nachdem 19.01.2009 ausgestellt wurden.
"Xavi mit 60 Ballkontakten bislang. Das schaffe
ich nicht mal, wenn ich mich im IKEA-Kinderland in die Kiste mit den
Plastikbällen werfe." 11Freunde-Ticker bei Barca-Chelsea

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. August 2011, 16:32

Ein ausländischer Führerschein berechtigt m.E. nur für sechs Monate zum Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland, falls der Wohnsitz in Deutschland ist. Danach muß man den FS umschreiben lassen. Der Fall ist mal bei einem Bekannten, allerdings ging es dabei nicht um einen EU-Führerschein, aufgetreten. Ich weiß nicht ob das für ausländischen EU-Führerscheinen auch gilt. Auf dem EU-Führerschein ist jedenfalls ein Feld für Eintragungen ausländischer Behörden. Vielleicht hat der RSA da auch etwas verwechselt? Hast du so einen Scheckkartenführerschein und wurde der vor oder nach dem Beitritt zur EU ausgestellt?

auch wenn der Hinweis falsch ist, da es hier um einen EU-Führerschein geht, ist er vielleicht doch hilfreich:

Eine Zeitlang haben nämlich Leute, die in D ihrer Führerschein abgeben mussten, im Ausland, zB. in Polen, neu einen Führerschein gemacht und sind dann mit diesem polnischen Führerschein in D gefahren. Nur ist es eben so, dass der Führerschein dann trotzdem in D ungültig ist. Ein Fahrverbot heisst ja, dass man nicht fahren darf, egal mit welchem Führerschein.

Nun könnte es eventuell schwierig sein für die Vermietung zu prüfen, ob nicht ein Fahrverbot gegen den Führerscheininhaber vorliegt. Können die einfach bei der Polizei anrufen und nachfragen? Jedenfalls könnte daraus sinnvoll die Regel entstanden sein, dass nicht an Leute vermietet wird, die in D Hauptwohnsitz mehr als sechs Monate haben, aber einen ausländischen Führerschein vorzeigen... Da ist das Verdachtsmoment immerhin recht gross...

Mal als allgemeine Frage an RSAs hier im Forum:
Was macht Ihr, wenn Euch ein Führerschein "verdächtig" erscheint, eben zB. verdächtig weil Wohnsitz und Führerscheinausgabe abweichen, aber auch verdächtig, weil gefälscht aussehend oder bei einem ausländischen Führerschein vom bekannten Muster abweichend?

ypsilon

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. August 2011, 16:38

hi,

mit der Anerkennung von Führerscheinen ist es nicht unbedingt einfach, aber hier mal eine hübsche Zusammenfassung:

http://www.verkehrsportal.de/fuehrersche…ehrerschein.php

cu

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Beeblebrox (23.08.2011), otternase (23.08.2011)

Beiträge: 835

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

: 8176

: 7.34

: 13

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. August 2011, 16:42

Europcar... der Laden ist sowieso komisch aber das die diskriminierend wirken hör ich zum ersten mal, nun ja was ich mich frage ist aber eher wenn du bei VW arbeitest, warum gehst du zu Europcar Vw kann dir doch sicherlich einen schönen Werkswagen "ausleihen". Kann es sein das du wie oben erwähnt vorhattest nach Polen zu fahren? denn auch bei Sixt es untersagt mit bestimmten fahrzeugen nach Polen zu fahren. Wenn die mit dir in dem Ton umgegangen sind, wende dich an die Stationsleitung ansonsten versuch es ne "etage" höher dann kriegen die da unten mächtige Probleme .

MfG








:203: :206:

Nomi2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

Beruf: Autovermietung

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. August 2011, 17:09

Mal als allgemeine Frage an RSAs hier im Forum:
Was macht Ihr, wenn Euch ein Führerschein "verdächtig" erscheint, eben zB. verdächtig weil Wohnsitz und Führerscheinausgabe abweichen, aber auch verdächtig, weil gefälscht aussehend oder bei einem ausländischen Führerschein vom bekannten Muster abweichend?


Hier gilt , und da denke ich, spreche ich für die meisten RSA : Im Zweifel keine Vermietung !
:205:

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.